KunstNet uses Cookies. Details.
  • Kunst - Traum oder Wirklichkeit?

  • dlibhcsif
    @magrunz
    wahrheit ist auch nicht das wort. das ist ja noch bekloppter.
    ich bin auch atheist.
    die wahrheit die richtige antwort auf eine frage. was ist da so schwer zu verstehen?
  • Aziz
    Geständnisse:
    Ja, ich bin kein Sozialist - kein Kommunist - kein Kapitalist - (kein Fatalist) - nur ein armer Atheist.
    ;-)

    Für einen Atheisten gibt es keine absolute Wahrheit. Zu diesem Entschluß bin ich gekommen. Es gibt auf dieser Welt keine Wahrheit - welche denn auch?
    Es sind nur (Stand-)Punkte im Universum, die sich immer ändern. Wahrheit ist und bleibt immer relativ.

    Aziz
  • Denken scheinbar viele wie ich, dass es Zeit ist
    für neue Künstlervereinigungen. Den Expressionismus
    auferstehen zu lassen ist wunderbar. Leider sind die
    Interessierten zu weit entfernt. Echt schade, weil
    viel Energie vorhanden ist. Endlich könnte sich in
    Deutschland mal wieder etwas tun, wie 1911. Ihr
    solltet, falls ihr es noch nicht habt, den damaligen
    Artikel von Franz Marc lesen: Die Wilden Deutschlands 1911.
    Damals gab es die Brücke, die Münchener NeueVereinigung und die Berliner Sezession. Sie hatten es schwer und Marc schrieb: "Spott und Unverstand werden uns Rosen auf dem Weg sein." Wäre gut wenn wieder etwas passiert und Künstler zeigen, dass die Kunst nicht totzukriegen ist.Sie ist so wertvoll. Ohne die Kust würde ich resignieren,sie hat mich mein Leben lang begleitet, die Kunst der großen Künstler und meine Kunst, die Kunst eines Unbedeutenden.
    Fischbild, raff Dich auf Du denkst doch auch so, ich war auf deiner Homepage, die gut ist! Und Fischbild: Fordere Gott
    nicht heraus, er ist stärker als Du.

    Shield
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • dlibhcsif
    ich hab nie etwas schlechtes über Gott gesagt und herausfordern will ich ihn schon gar nicht.

    eine künstlergruppe zu gründen wäre nur ein weiterer versuch sich selbst zu profilieren. ich versuche mich gerade von diesem "erfolg um jedem preis"-denken zu befreien und jenes denken als ursprung aller übel darzustellen.
    kunst ist für mich lediglich mittel zum zweck.
    "künstler wird man aus verzweiflung" kirchner (KG die brücke). und ich denke er hat nicht die verzweiflung gemeint, das man sonst nix geworden ist.
  • 1znurGam
    Es ist nichts Verwerfliches dabei Erfolg zu haben oder sich zu profilieren. Ganz im Gegenteil. Erst dann wird die Botschaft beachtet. Aber eine Künstlergruppe sollte zu mehr dienen, als nur den "Erfolg" der Mitgleider zu promoten. Es geht um Synergien, um Dinge, die man alleine nicht zustande bringen würde...
  • ;D

    Tschuldige Fischbild, aber Du hast Dich als Atheist
    bezeichnet. Sich mit Kunst zu profilieren finde ich
    auch nicht schlimm, aber wem gelingt das schon?
    Wichtig ist das es Leute wie Euch gibt. Das Forum
    hat mir gezeigt, dass es viele in der gleichen
    Situation gibt. Aber ihr seid so gut, Fischbild,
    Charlotte und wahrscheinlich all die anderen, die
    keine Homepage haben. Da hat die Diskusion doch ein
    Ergebnis: Kunst ist kein Traum, sondern Wirklichkeit.
    Die Menschen, die sie nicht erkennen träumen!
    Fischbild, Dein Selstportrait ist große Klasse und
    Charlotte, Dein roter Flieger ist 1A.
    Zeigt der Welt, dass die Kunst lebt, bleibt dran,
    ich werde auch dranbleiben!

    Shield
  • osoS
    Es ist ja vielleicht doch nicht alles Entenquak, was da keucht und fleucht.

    Nur mal so, zum soso-verständnis:

    Ich plagiere hier überhaupt nichts. Ich versuche lediglich durch meine Einwände Sinn von Unsinn zu unterscheiden.

    Worüber man nicht reden kann, darüber sollte man schweigen.

    Die Vorstellungen von Kunst, die ich hier im Forum lesen muß, sagen sicher eine Masse über die Urheber aus, seltener aber etwas über die Kunst an sich.

    Läßt sich darüber überhaupt etwas aussagen ? ? ?

    oder schaffen wir durch unser Gestammel vielmehr nur Pseudorealitäten, die in der Stringenz unserer logischen Gedankenwege vorhanden sind.

    Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose

    sie mag darin stecken aber dennoch ist sie es nicht:

    Wahrheit

    Soso
  • 1znurGam
    Pseudorealität, das war das Stichwort, was ich gebraucht habe -
    abgesehen davon, dass mich der Rosenkrieg im Margritte'chen (?) Surrealismus kaum beeindruckt und die Definitionsdebatte "Was ist Kunst" sich selbstredend erübrigt ..., möchte ich noch mal auf das Bestreben eine Künstlergruppe zu finden eingehen.

    Ich schlage eine pseudoreale Künstlergruppe vor.
    Eine Künstlergruppe die vorläufig nur im Internet besteht. Sollte sich daraus mal mehr ergeben, sich 2 oder 5 treffen, wie wundervoll...
    Seltsam unplastisch und seltsam unkonkret bisher -
    Ich könnte mir aber vorstellen (und es ist ein Zweck von Kreativität Utopien zu entwickeln), dass sich was ergibt, wenn man mit Mut und Engagement zu Werke geht.
    Es sollte nicht nur über "commenplaces" diskutiert werden oder allgemein um Rat nachgesucht (dafür haben wir ja das Forum ...). Vielmehr könnte es darum gehen, Synergien zu entwickeln, eine gemeinsame Ausstellung zu konzipieren und die passende Örtlichkeit aufzutun, eine künstlerische Aktion zu einem aktuellen Missstand zu konzipieren und ggf. auszuführen, ein gemeinsames Projekt zu entwickeln ...
    Wenn ich so nachdenke, könnte ich schon fast ins schwärmen geraten. Punkt. Also erstmal die Notbremse ziehen. Fangen wir bei a) an: Wer einen Funken Interesse hat, der sollte es jetzt sagen. Bedenken kann man ja später immer noch äußern. Doch bedenkt, dies ist eine historische Chance. Meines Wissens wurde so noch nie eine Künstlergruppe gegründet. Legenden werden sich eines Tages um die Namen der GrundungsväterInnen ranken ...

    Ich schlage vor an dieser Stelle im Forum 2 Kanäle zu öffnen: 1. "Künstlergruppe - krex virtuell" (hier sollten erst einmal alle Interessenten Gelegenheit haben sich vorzustellen, Erwartungen und Bedenken zu formulieren) und 2. "Künstlergruppe - krex konkret" (um erste Projektideen vor- und zur Diskussion zu stellen).
    Leider endet an dieser Stelle bereits mein Internet-Latein, sonst hätte ich die Kanäle schon geöffnet. Wenn es jemand von euch tun könnte, wäre ich dankbar. Ansonsten werde ich mal Constantin um Rat fragen müssen.
  • Aziz
    Also,

    ich würde mich sehr freuen, wenn ich mitmachen dürfte.
    :-)

    Aziz
  • na ja, na ja .. da steigt jemandem schon wieder Rum (h) in den Kopf...
    eine Bündelung von Fähigkeiten, Möglichkeiten, Können, ist meistens positiv.
    Ich kann in nächster zeit wegen anderem Schwerpunkt nur ein bischen zusehen... ich werde aber einigen Leuten einen Hinweis geben..
    jawohl !!!
  • 8)
    Ma Grunz, jaaaah, ich bin dabei. Wie wär`s eine
    virtuelle Ausstellung im Internet mit den Künstlern
    der verschiedenen Richtungen?
    Jeder gibt 2-3 Bilder hinzu und wir sind die Gruppe
    Krex-Internet. Alle könnten dabei sein, falls sie es
    wollen: ma Grunz, night wolf, soso, schelmine, fischbild,
    asiz und all die anderen. Wäre bestimmt eine
    interessante Seite im Internet. Vielleicht würde "Kunstbasar"
    mit einem Link auf uns hinweisen. Immerhin ein Anfang.
    Ich bin auch nicht der Crack, der homepages konzipieren
    kann, aber sicher ist jemand hier im Forum, der dies kann.
    Night wolf hat z. B. eine schöne Internetseite, die
    profesionell aufgebaut ist.
    Ich bin gespannt, was sich tut!

    Shield
  • flow_thgin
    Klasse!
    Es tut sich was!
    Ich bin dabei, wenn Ihr mich wollt.  ;D

    night wolf
  • Constantin
    Constantin
    Hallo,

    @maGrunz1 und andere: Ich kann solche Unterforen einrichten, jedoch sollten auch andere sagen, ob dieses einen Bedarf findet... Eins würde vielleicht ausreichen...

    @Shield einen Link kann ich natürlich setzen an besonderer Stelle, wenn es soweit ist.

    Gruß
    Constantin
    Signature
  • osoS
    Ich finde die Idee der Gruppe gar nicht schlecht, auch wenn mich jetzt wieder keiner mißversteht.

    Obwohl mich der Gedanke an Historie und Ruhm sofort abschreckt. Würde mich aber den div  Vorpostern anschließen, dass es sinnvoll wäre, Wege zu suchen, die Diskussion über die allgemeinen Sinnlosigkeiten herauszuheben.

    Was ich interessant fände, wäre ein Konzept, dass sich auf die Gegenwart bezieht (Sorry, nix gegen die Brücke...) Ausstellungen und Repräsentanz in der Öffentlichkeit, Träume von Ruhm und eitlem Sonnenschein sollten dabei gegenüber der Erarbeitung einer gemeinsamen  Vorstellung in den Hintergrund treten.
    Neue Fehler machen und nicht von der Wiederholung der Fehler anderer träumen...

    ... und das übrige wird einfach galaktisch sein.

    Soso
  • iulrekcar
    moin,

    habt ihr schonmal kunst mit 120 dbspl auffe ohr´n gekriegt ?

    is phänomenal. die visuellen dinge sind dabei nur nebensächlich und "untermalung". oder haben blinde keinen sinn für kunst ?
    also den begriff kunst net so verbissen sehen.
    wort als wahrheit zu definieren ist dummheit. diese liegt aber in der natur des menschen.
    emc²
    gruß racker
  • Aziz
    Bedenken zur Bildung einer Künstlergruppe habe ich:

    Ich glaube nicht, daß es heute in dem Maße funktioniert, wie sie vor 100 Jahren bißchen funktioniert hat.
    Sobald
    - Profit
    - Ansehen und Ruhm
    - Macht
    ins Spiel kommt, zeigen Künstler ihre wahre Gesichter. Deswegen glaube ich nicht an eine Künstlergruppe. Was ich sehr schade finde. So eine Gruppe müßte aus bestimmten Gründen zusammenkommen - nicht aus den oben genannten Gründen.
    So eine Gruppe kann nur von fanatischen, verrückten und selbstlosen Menschen gebildet werden.

    Aziz
  • 1znurGam
    Hey Aziz, nun mal nicht den Kopf in den Sand stecken, bevor es überhaupt losgeht. Lass dich von deiner anfänglichen Euphorie inspirieren. Ich schreib' jetzt erst mal an Constantin ... 2 Unterforen (tolles Wort, hat was von Unterfangen und Unverfroren...) halte ich schon für sinnig, sonst geht zu viel durcheinander ... Ich hoffe, dass wir uns ab übermorgen auf Kanal 'Künstlergruppe-krex virtuell' erst einmal einander (ohne gleich encyclopädistisch werden zu müssen) vorstellen können und parallel jeder seine eigene Utopie einer vorläufig virtuellen Gruppe entwickeln kann... Vielleicht kommen wir ja auf einen Nenner. Nicht an Tag 1, aber wir sind ja, da dies einen Teil der Kreativität ausmacht, flexibel...
    Konkrete Projekte - Internetausstellung wurde von Shield vorgeschlagen (und kaum jemand wird nach reiflicher Überlegung, Abstimmung, Diskussion - der Teufel steckt bekanntlich im Detail - etwas dagegen haben zu entscheiden, ob er sich daran beteiligen möchte oder nicht ...) - sollten auf Kanal 'Künstlergruppe - krex konkret' vorgestellt werden, sonst wird es irgendwann schwierig, die Übersicht zu behalten und wertvolle Ansätze nicht aus den Augen zu verlieren.
    Ab wann darf man sich als Gruppe bezeichnen ? Ab 3 Mitgliedern ?
    Im Ernst, ich freue mich über die bisherige Resonanz und noch mehr auf das, was da wohl auf uns zu kommen mag ...
  • Aziz
    Ok MaGrunz,

    überredet. Ich freue mich schon auf die Projekte und Themen. Meine wenigen Kenntnisse über Internet-Seitengestallung für eine Internetpräsenz können vielleicht nützlich sein. Schließlich bin ich nicht umsonst ein Computer-Spezialist, der aber sein Hilfsmittel (Computer) auf ewig verdammt.

    ;-)
    Aziz
  • ::)
    Erstmal super, dass ihr mitmacht. Jetzt muss etwas
    geschehen sonst verfallen wir in Diskussionen und
    alles bleibt nur ein Traum. Was wir brauchen ist jetzt
    unbedingt eine Homepage. Meinethalben als Projekt.
    Es muss in den nächsten Tagen passieren. Ich hoffe
    insgeheim stark auf Constantin. Dann sollte jeder
    zwei oder drei Werke einscannen, kleinrechnen und
    übermitteln. Also Hauptproblem: Wer strickt die
    Homepage? Wenn ich es nur könnte ich wär sofort
    bereit. Wenn dann der erste Schritt gemacht ist
    vielleicht kommt der zweite, dass wir als die Gruppe
    Krex-Virtuell in einer zentral gelegenen Stadt
    zusammenkommen und eine Ausstellung organisieren.
    Lasst uns dranbleiben.
  • osoS
    Also ich vote für den Vorschlag von maGrunz. 2 Abteilungen im Forum, eins für das verbale Stelldichein und das andere für die konkreten Ergebnisse.

    Krex-virtuell von mir aus.

    Ob Ausstellung oder großes Tatütata... okay, laßt uns dass doch einfach eine Folge des Prozesses sein. Pachen täte mich der Ehrgeiz halt dann, wenn es über das normale Niveau einer Ausstellungsgemeinschaft hinausgeht. Ist ja halt nicht nur die Frage nach dem Wie und Was sondern auch nach dem warum.

    Aziz bietet sich für die Homepage an, ich sage auch meine Unterstützung zu. Hat noch jemand ein paar MB webspace frei ? möglichst mit freier domain?

    >HIER ENTSTEHT IN KÜRZE EINE INTERNETPRÄSENZ<

    ...wenn ich jetzt bloß wüßte, wie ich meine Schinken unter den Scanner kriege...

    Soso
  • Page 2 of 3 [ 57 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures