KunstNet uses Cookies. Details.
  • IDEENWERKSTATT/ 37 °

  • imihsas IDEENWERKSTATT/ 37 °
    hallo ihr lieben,

    nachdem brooklyn einen betrag gebracht hat über tierschutz und ein projekt starten will zu diesem thema um finanzielle unterstützung zu organisieren, schlage ich vor das wir in der ideenwerkstatt dieses thema aufgreifen.

    idee ist, arbeiten zum thema
    37° ein herz für tiere
    zu gestalten, und die dann (möglicherweise über ebay) zu versteigern...

    nähere infos zum Thema 37° unter:
    🔗

    der reinerlös soll dem projekt zugute kommen. welches projekt im speziellen gesponsert wird, können wir ja noch eruieren...

    was hält ihr davon?

    vielleicht können wir dieses projekt ja auch medienwirksam vermarkten... sprich das für die teilnehmer wenn schon kein geld, wenigstens publicity möglich ist...

    vielleicht gibt es unter euch ja tolle organisatoren, medienfachleute oder jemanden mit connects zu zeitschriften , und wir können ja unsere privaten hp auch für werbung verwenden...

    ideen , vorschläge und angegement sind höchst erwünscht...

    lg
    sashimi
  • lisa
    lisa
    Sorry, aber da stoße ich immer an meine Grenzen. Für die Tiere würde ich mich weit weniger gern engagieren als zum Schutz der Kinder. Das hat für mich eine viel höhere Priorität. Was nicht heißt, daß ich keine Tiere mag, im Gegenteil, wir haben zwei süße Kaninchen hier herumhoppeln.

    LG
    Lisa
    Signature
  • arteP
    Hallo Lisa,

    so denke ich auch, du bist da nicht alleine :) und ich habe zwei Hunde die ich liebe.

    Aber ich finde da gibt es weit wichtigere Dinge, Sexuellen Mißbrauch an Kinder, Kinderarbeit, Hunger, Kinder an der Waffe

    und das heißt nicht das mir die Tiere nicht leid tuen!

    Wenn wir ein Projekt machen würden, gegen sexuellen Mißbrauch, dann wäre ich sofort dabei !!! Da würde ich mein innerstes nach außen kehren.

    Grausamer Gedanke, aber das wäre auch Medienwirksamer :(.

    lg Petra
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • imihsas
    seit mir nicht gram, aber das finde ich scheinheilig... klar haben kinder ne bessere lobby, und wichtiger sind ihre anliegen und probleme für uns menschen sicherlich auch, aber genau das ist doch ein grund was für die tiere zu tun... die kommen nie dran, können sich auch nicht wehren, und haben keine lobby....
    und ist es nicht unsere pflicht uns für etwas schwaches einzusetzen... unterstützung für kinderprojekte gibt es wie sand am meer,...

    ohne tiere können wir menschen auch nicht überleben... ohne tiere hätten wir es vermutlich nicht einmal soweit gebracht... wir halten sie zwar gerne als kuscheltiere, sehn uns aber überhaupt nicht ihnen gegenüber verpflichtet...
    das will und kann ich nicht verstehen...

    sashimi
  • lisa
    lisa
    Ich für mein Teil bin Dir nicht gram, Sashimi. Das Thema Tierschutz hat immer schon für ziemliche Kontroversen gesorgt.
    Verpflichtet fühle ich mich sehr wohl, insbesondere meinen Tieren gegenüber. Die hausen z.B. nicht in einem viel zu kleinen Käfig im Wohnzimmer, sondern leben auf viel Platz draußen im Freien.
    Weißt Du, ich denke einfach, wenn Kinder von Anfang an eine Chance hätten, sorglos, sicher und behütet, anerkannt, respektiet und geliebt, aufzuwachsen, wären sie als Erwachsene gar nicht in der Lage, Tiere in irgend einer Art und Weise zu quälen.

    Liebe Grüße
    Lisa
    Signature
  • arteP
    sorry, aber diese Dinge liegen mir zur Zeit mehr am Herzen ... und ich bin dir auch nicht garm .
  • BALGO / Brigitte STEINBACHER
    BALGO / Brigitte STEINBACHER
    leider bin ich da wie hier BRIGITTE BARDOT ...

    ich kämpfe für Tiere !! (sorry)
    Kinder sind auch wichtig, ...aber die haben meistens noch Eltern...!!!

    aber Tiere sind uns Bestien doch noch mehr hilflos ausgeliefert !!!

    nun schlagt mich nicht... ich bin nun mal mehr für Tiere...
    salut balgo
  • arteP
    vielleicht überlege ich es mir nochmal :) bin in den letzten Tagen auch ziemlich schlecht drauf ...
  • arteP
    Hallo balgo, dein Arbeitseifer in allen Ehren, aber den Spruch mit den Eltern finde ich voll daneben! lg
  • El-Meky
    El-Meky
    Hallo Ihr's .

    Ich bin dabei.... :idea:

    @ Lisa, ich verstehe dich, habe die gleichen Gedankengänge...

    aber gerade die Tiere , die Vögel ,Hunde, Katzen ,Schmetterlinge und so weiter waren es oftmals, die mir Trost spenden konnten, wenn Menschen schlecht zu mir waren.

    aus Dank bin ich dabei und finde dieses Projekt gut.lg
    Signature
  • lisa
    lisa
    Mmh, ich denke nach:
    Die Tiere sind nicht daran schuld, daß meiner Meinung nach das Leiden der Kinder mehr Beachtung finden müßte.
    Vielleicht muß ich lernen, weniger schwarz/weiß zu denken.
    Ich kann versuchen, auf Kindernot aufmerksam zu machen, und trotzdem auch gleichzeitig versuchen, auf Tiernot aufmerksam zu machen.
    Ich könnte die Erfahrung machen, wie ich es schaffe, zu einem bestimmten Thema etwas zu erarbeiten, gegen das ich mich erst sträubte.
    Also, eigentlich spricht nichts dagegen, daß ich mitmache.
    Werde mir also noch viele weitere Gedanken machen, und schauen, ob etwas dabei herauskommt.
    LG
    Lisa
    Signature
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    Hallo zusammen und erst mal danke an sashimi!

    Ich hatte bereits insgeheim mit der Argumentation "Kinder" gerechnet und möchte folgendes sagen:
    Wer sich aktiv einsetzt - super! Aber nur daherreden "ich würde es für wichtiger erachten...würde mich eher für dies und das engagieren" etc. etc. klingt ja immer ganz nett und gut und ist doch dann nichts als eine schwache Ausrede, gar nichts zu unternehmen - nirgendwo.

    Ich kann auch gegen alles und jedes sein und mich als Gutmensch profilieren - ABER HANDELN ist etwas anderes!

    Niemand ist gezwungen, sich anzuschliessen oder zu engagieren - wirklich! Aber diese Argumente finde ich dann doch ziemlich fadenscheinig.

    Das dürft ihr mir jetzt auch meinetwegen übelnehmen...
    Signature
  • arteP
    ... mit Verlaub Brooklyn, aber woher willst du wissen, was wir privat machen und wie weit wir uns einsetzen ... schönen Gruß
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    Weil Du das mit Sicherheit dann aufgeführt hättest.
    Signature
  • arteP
    wenn du meinst ...
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    Ok - so - tief Luft holen...

    Bei dem Thema bin ich - wie deutlich bemerkbar - etwas emotional. Ich will wirklich keinem an die Karre fahren. Aber ich bin gegenwärtig ziemlich empfindlich gegen abwiegelnde Sprücheklopperei und Betroffenheitsarien ohne Konsequenz.

    Vielleicht könntet ihr´s besser verstehen, wenn ihr die Reportage gesehen hättet.
    Darum geht´s:
    https://www.animals-angels.de/deutsch/Print/reports/pferde_2001_09_dt.pdf
    Signature
  • lisa
    lisa
    Hey Brooklyn,
    ich habe vor Jahren mal einen Bericht über Massentierhaltung gesehen, bei dem Du eigentlich nur noch aufs Klo rennen konntest, weil eine megadeutliche Bildersprache gesprochen wurde. Damals war der Aufschrei, das Entsetzen, allerorts auch sehr groß. Und meine ersten Gedanken waren einfach so in der Art a la "Mein Gott, jetzt regen sich alle wieder auf, vorige Woche hätte noch keiner über die Tiere nachgedacht". Dem einen oder anderen hier werde ich damit sicher nicht gerecht, dann entschuldige ich mich schonmal. Aber ich habe ja oben schon geschrieben, daß ich bereit bin, mich und meine Gedanken in Frage zu stellen. Aber "Ausrede, weil lieber gar nichts tun wollen", möchte ich für mich nicht gelten lassen. Dann hätte ich mich einfach in Stillschweigen hüllen können, und fertig.

    LG
    Lisa
    Signature
  • El-Meky
    El-Meky
    ja, Lisa,
    ich fand es auch ein schnelles aktives Zeichen von dir, mitzumachen und prommt ein Werk zum Projekt auszustellen!! :!:

    brooklyn ist immer etwas streng impulsiv..*zwinka* :wink:
    lg
    Signature
  • lisa
    lisa
    Heliopolein, da liegt ein Irrtum vor. Für das Tier-Projekt habe ich noch nichts. Die letzten Bilder gehören eigentlich zu dem Foto-Projekt von Brooklyn. Aber ich sehe vor meinem geistigen Auge schon dauernd große Tieraugen hinter Gittern. Vielleicht fällt mir ja was ein.
    LG
    Lisa
    Signature
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    Hi Lisa - Du hast ja recht!
    Ich hab´s auch gesehen, dass Du Deinen ersten Impuls (den ich bestens nachvollziehen kann), dann noch mal einer "Revision" unterziehst und auch den Mut hast, dies klar und differenziert darzustellen. Es geht sicherlich vielen so - das ist völlig normal.

    Glaub keiner, dass ich nicht in erster Linie auch ein bequemlicher Mensch bin, der dazu neigt, die unangenehmen Dinge ins Vergessen sinken zu lassen. Vor allem, wenn sich ein gewisses Ohnmachtsgefühl dazugesellt (hinter dem man sich ja auch verstecken kann).

    Diesmal ist es eben anders - es gelingt mir nicht, mich auf Betroffenheitserklärungen zu beschränken. Vor allem ist es nun in Internetzeiten nicht mehr schwer, die Gelegenheit zu ergreifen und eine Handlung folgen zu lassen: Ich bin mittlerweile auf einige Organisationen (Adressen im anderen Thread) gestossen, die jedem die Möglichkeit geben, etwas beizusteuern. Sei es durch den Kauf von Kalendern, Weihnachtskarten, Spenden, Füllanzeigen, Patenschaften, Mitgliedschaften etc.

    Es kann auch die kleine Geste sein, die kleine Spende, einfach eine kleine aber REALE Handlung, die sagt: ich habe verstanden - ich weiche nicht aus - ich bin dabei!

    @helio: Stimmt - bin Stein-Bock - will immer auf das Wesentliche beschränken - kratze an Fassaden - kann sehr ungnädig und rechthaberisch sein - seht´s mir nach, wenn´s geht ;-)
    Signature
  • Page 1 of 2 [ 37 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures