KunstNet uses Cookies. Details.
  • Hilfe Anfänger! Wie kann ich meine Bilder verkaufen?

  • dirgiSpoT
    ach seufz... kleiner meisterschüler... ihr seid immer so neidisch, weil selbst nix zu tun... und die autodidakten gewinnen preise und haben freunde.. mach mal...
    und mcnochwas... wie alt bist du , 12?
  • MCnanimous
    MCnanimous
    wer ich? warum, benehme ich mich so als ob ich 12 wäre?? BIn ichn aber nicht, außerdem finde ich das Bilder nicht "gut im künstlerischen Sinne" sein müssen, sondern "etwas haben" müssen.
  • kiluga
    kiluga
    und deine bilder haben das gewisse etwas??? hmm

    na dann lass mal etwas mehr sehen ausser den zweien..
    von zweien allein kann man eh nicht leben. ..
    häng si emal bein bäcker vielleicht haste da ja glück.. :-D

    viel glück..
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • toramme
    finde ich das Bilder nicht "gut im künstlerischen Sinne" sein müssen, sondern "etwas haben" müssen

    was ist schon der künstlerische sinn- stimme dir zu, sie müssen etwas haben und das ist für jeden individuell der fall oder eben nicht
  • MCnanimous
    MCnanimous
    ich hab nicht gesagt das meine bilder etwas haben sondern generell. ICh würde ja gern mehr reinstellen aber man kann ja nur eines am tag hochladen, oder gibts da noch ne andere möglichkeit?
  • MCnanimous
    MCnanimous
    ach ja es wäre schön wenn ihr auch mal in mein anderes thema reinschauen könntet...
    Danke
  • toramme
    auch deine bilder gefallen menschen - nicht allen aber das ist sowieso nie der fall.
  • MCnanimous
    MCnanimous
    gefallen sie dir denn?
    naja aber ich finde es daher generell schwer zu sagen "das Bild ist schrott" oder sowas, besonders im abstrakten BEreich.
  • ratzekatze
    ratzekatze
    dazu muss man sagen, dass grad der begriff "abstrakt" gern als entschuldigung fuer alles moegliche benutzt wird - abstrakt ist vor allem abstrahiert - das bedeutet nicht zwangsweise "ausm kopf gemalt" oder "gemalt wies mir grad einfiel" oder "ich will das halt so und basta" usw.
    man muss auch und gerade bei abstrakten bildern "sehen koennen" und ich denk auch, dass man genauso erfahrung dafuer braucht-sprich es ist eigentlich einfacher, zuerst gegenstaendlich zu malen um dann zum abstrakten zu kommen-denn all die vorarbeit hat dann die chance da einzufliessen

    bei nem abstrakten bild, dass ich als gut bezeichnen wuerde, sind mehr ueberlegungen eingeflossen als oben genanntes,und sie sind nicht aus ich sag jetzt mal, mangelnder erfahrung mit dem was man darstellen moechte bzw womit man es darstellen moechte entstanden

    ist nur mal so ne meinung am rande
    gruessys
    Signature
  • MCnanimous
    MCnanimous
    das stimmt, allerdings heißt das doch nicht das Anfänger wie ich sich bei ihren abstrakten Bildern nichts denken können, ich zumindest habe nicht "aus dem kopf" gemalt und einfach mal angefangen , sondern vorher schon überlget welches thema ich ansprechen möchte und wie man es umsetzen könnte. Aber der NAme eines abstrakten Bildes spielt meiner MEinung nach auch eine sher große Rolle, da er die GEdanken des BEtrachters zur Absicht des Künstlers führt oder führen kann.
  • toramme
    innere wärme- da spricht mich die farb- schwarz- kombi an

    sehen kann jeder der augen im kopf hat
  • ratzekatze
    ratzekatze
    ich wusste das sowas kommt
    ich sagte doch , das ist ein gedankengang
    wollte niemandem zu nahe treten und habe auch explizit niemanden bzw dessen bilder damit angesprochen
    es war nur eine oft getaetigte ueberlegung meinerseits zu abstrakten bildern und dem "es ist alles erlaubtphaenomaen"
    und ich hatte mal wieder das beduerfniss mein pseudowissen mit euch zu teilen

    und "sehen " mein ich hier sehr spezifisch - und das ist was das man trainieren muss und nicht von irgendwoher geflogen kommt sondern arbeit erfordert

    wollte euch nicht weiter stoeren
    bitte weitermachen
    Signature
  • MCnanimous
    MCnanimous
    ich habe mich auch nicht angegriffen gefühlt, wie lange malst du schon (abstrakt?)?
  • toramme
    warum stören?
    mich jedenfalls nicht.
    schadet nie wenn experten sich zu wort melden, kann man immer was dazu lernen.
    was du meinst: sehen heißt ein geschultes auge zu haben, verstehe ich das richtig?
    ich finde aber wenn bilder den anspruch haben von dafür gebildeten verstanden zu werden oder irgendwie für irgendwas befunden, sind sie dadurch recht beschränkt. nur mein senf- ich will hier auch keinen stören.
  • MCnanimous
    MCnanimous
    du hast aber trotzdem recht, finde ich jedenfalls, jedenfalls sollte man schon so malen das jeder wenigstens einen Sinn in dem BIld sieht, es ist ja nicht schlimm ob es der Sinn des Künstlers war odre nicht, solange die beiden Vorstellungen nicht vollkommen auseinander gehen
  • ratzekatze
    ratzekatze
    :)) dann is ja jut sollte auch nicht so gemeint sein
    :))

    abstrahiert isses ja immer , schon allein weil dus von 3D auf 2D reduzierst, indem du es auf die leinwand packst, du klaust dem motiv schon da eine ebene :))
    ausserdem setzt sich so ein bild aus vielen flaechen zusammen-diese wieder aus verschiedenen farben, die wieder im gesamten erst einen bestimmten eindruck vermitteln-alles abstrahierung

    zerlegt sind da so viele sachen drin-zb ein "nur" rot wirkendes bild, dass erst auf den zweiten blick tatsaechlich blau und gruentoene enthaelt

    ich schweif ab :))
    abstrakt mal ich nicht-einordnen find ich auch immer schwierig :))
    -klick mal auf meinen namen, dann kannste bissel gucken gehn und mir sagen ob da was abstraktes dabei is :D und wie lange ich male.. keene ahnung echt -bin immer schon froh wenn ich mir meine schuhgroesse merken kann :))
    Signature
  • petO
    War heute auf der ART in Karlsruhe, da hingen Bilder der gleiceh Kategorie. Nur eben mit ein paar 0- len mehr.


    das wird blödsinn sein. ich vermute, dass dir die beurteilungs/seh-kriterien fehlen, um solche bilder von guten abstrakten bildern zu unterscheiden. so nach dem stammtisch-motto: datt kann ich auch.


    GRINS:

    Daran wird es liegen, da ich keine Ahnung von Kunst habe, keine Hatte und auch nie haben werde...

    eben die gleiche KATEGORIE ,-)
  • MCnanimous
    MCnanimous
    naja manches finde ich schon abstrakt, z. b. seite 2 o.t. jedenfalls stelle ich fest das du gerne zeichnest :)
  • MCnanimous
    MCnanimous
    bitte schreibt doch mal eure meinung zu dem bild fallende blätter im wind von mir, danke
  • ratzekatze
    ratzekatze
    emma, ja ein geschultes auge meinte ich
    -proportionen, farben, charakteristische merkmale des dargestellten-wenn ich die gut erkennen kann, ist das interpretieren,das umsetzen das "was draus machen" viel leichter

    ich geh jetzt nur vom gestalterischen/malerischen aus, garnicht vom transportierten inhalt
    zb wenn ich was mittels eines baumes (meinetwegen als symbol fuer ein gefuehl oder auch als eine abbildung dessen, was hinter meinem haus steht ) etwas darstellen moechte, ist es doch fuer mich als maler hilfreich, wenn ich weiss wie dieser baum aussieht, was seine eigenschaften sind und ich diese auch umsetzen kann... einfach weil er dann als solcher erkennbar ist und betrachter dann eher was mit meinem transportierten gedanken anfangen kann-also auch mit dem bild letztendlich.

    je "wager/ungenauer" ich in der darstellung bin, desto diffuser wird der gedanke den ich darstelle und desto weniger leute werden meinen gedanken dahinter verstehen (denk ich)
    Signature
  • Page 3 of 9 [ 170 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures