KunstNet uses Cookies. Details.
  • Billigleinwände oder teure Qualitätsleinwände?

  • MCnanimous
    MCnanimous Billigleinwände oder teure Qualitätsleinwände??
    Hallo, ich habe eine Frage und zwar:

    Lohnt es sich die guten Qualitätsleinwände aus dem Künstlrefachgeschäft zu kaufen oder reichen auch die aus dem Nanu-Nana-LAden um die Ecke für 5 Euro? Was sind da die Qualitätsunterschiede und lohnt es sich, LEinwände mit 4 cm Tiefe zu benutzen? Generell, ist es wichtig auf der Rückseite der Leinwand diese Dreicke reinzuklemmen, bei manchen Billigleinwänden sind nämlich entweder garkeine oder nur so billige Plstikdinger dabei die immer rausfallen!!??

    Vielen DAnk

    Julian
  • Markus Schon
    Markus Schon
    Hallo Julian,
    ich kenne zwar die Keilrahmen von Nanu Nana nicht, aber günstige Leinwände gibt es auch bei Gerstaecker oder Boesner (heißen Eco oder Basic). Die sind qualitativ recht gut. Habe auch schon mal über Ebay Keilrahmen für wenig Geld ersteigert, waren aber nicht so dolle.
    Die Gallerie-Keilrahmen sehen mE einfach Klasse aus, sind aber entsprechend teurer. Die Eco XL von Gerstaecker sind von sehr guter Qualität, sehr verwindungssteif , 4,5 cm dick und vergleichsweise günstig (60x 80 cm 10,30 €, 80 x 120cm um 19,00 €) und schon ab 99 Euro versandkostenfrei.
    Also ich bin mit den Dingern sehr zufrieden.
    Schau mal auf deren HP.
    Gruß
    Markus
    Signature
  • MCnanimous
    MCnanimous
    danke für deine antwort,, werde das mal testen...lg JUlain
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • camo
    camo
    Billigleinwände von ebay oder aus dem Bauhaus hatte ich auch schon. Kann man guten Gewissens verwenden, wenn das fertige Bild danach in einer Art Performance vollgekackt, angezündet und vom Fernsehturm geschmissen wird.

    Für richtige Bilder nehm ich dann doch eher gute Leinwände (die nicht teuer sein müssen).

    Gerstäcker Classic z.B.
    Signature
  • musrednar
    ich hatte bei superbilligen leinwänden schon das problem, dass die sich sehr schnell verzogen haben (was bei hochwertigen natürlich bei falscher lagerung auch passiert) und zahle jetzt lieber ein paar euro mehr ...
    zum glück waren die billigdinger damals nur zum experimentieren gedacht und ich musste mich nicht über ein gelungenes werk auf einem verzogenen rahmen ärgern!
  • MCnanimous
    MCnanimous
    danke, aber ich habe noch eine (vielleicht dumme) frage, und zwar was ist den die falsche/richtige Lagerung von Leinwänden?

    lg JUlian
  • musrednar
    Keilrahmen verzieht sich

    und noch mehr beiträge dazu im forum unter leinwand (sogar einer von dir selbst) ...

    alle, sorry, VIELE immer so lesefaul hier!
  • MCnanimous
    MCnanimous
    ja, aber da steht ja nicht was man sozusagen als vorsorge tun kann, oder?? Falls ich was übersehen habe, sorry meine Brille ist beim Optiker und ohne die sehe ich alles was weiter weg ist als 10cm weit weg ist garnicht...:P

    lg JUlian
  • mapa
    Mein Maler, bei dem ich lerne, hat gesagt, dass er auch schon Leinwände hatte, die gut aussahen, dann aber beim Malen durchhingen. Er musste dann die Bilder neu spannen. Bei grossen Objekten nimmt er grundsätzlich die Leinwand wieder vom Rahmen zwecks Lagerung (wegen Platzmangel rollt er halbfertige Bilder auf). Kaufe also Leinwand, teste und die gut ist, notieren wo sie gekauft wurde. Rahmen habe ich von meinem Mann zuschneiden lassen, die waren gerade bis zum Malbeginn. Dann verzogen sie sich. Jetzt habe ich Rahmenleisten bestellt, aber noch nicht bespannt und verarbeitet, also folgt Überraschung. LG Ursula
  • ok
    Was auch schon mal passieren kann bei billigen , einfach grundierten leinwänden und ölmalerei: dass dir die farbe bis ins gewebe durchzieht.
  • MCnanimous
    MCnanimous
    danke für die Hilfe, aber was kann man den tun, wenn man verhindern will das die Leinwand sich verzieht? (s.o.)

    lg JUlian
  • Melli
    Melli
    Nochmal zu den Billigleinwänden also mit denen von Nanu-nana hab ich nicht so gute Erfahrungen gemacht. Die haben ne komische Oberfläche. Aber es gibt sehr gute und günstige bei Junghans Creativ Shop z. B. in Aachen.
  • Jürgen Stieler
    Jürgen Stieler
    @Julian:
    In einem normal temperierten Raum ohne große Feuchtigkeit lagern, nicht in der Garage, nicht in einem feuchten Keller, nicht in einem Carport. Auch nicht auf dem Dachboden, da ist es von extrem heiß bis extrem kalt.
    Und die wirklich teuren Keilrahmen haben Mehrschicht-Leisten aus Leimbindern, die sich per se schon weniger verziehen.

    LG - J.
  • lleiret
    Ich hab mir vor ein paar Tagen auch mal einen Schwung Billigleinwände gekauft. Preislich ist das schon einfach interessant, Bleistiftzeichnungen mache ich auch bspw. nicht ausschließlich auf Nobelpapier... ist aber wohl eher ne Frage der Einstellung und Wertschätzung im Bezug auf jede einzelne Arbeit. Bei den billigen Dingern fällt definitiv mal die Grundierung auf, sie fühlt sich schon ganz anders an und ich hab die etwas skeptisch befummelt. Allerdings kommt es wohl echt auf's Vorhaben an. Einige Bilder dienen ja nunmal oft zu Übungs- oder Weiterentwicklungszwecken und nicht sind nicht für's Guggenheim gedacht, oder? Da kann man hier und da dann auch schonmal den Ball flach halten und einfach erstmal günstiger malen. Bei Farben mach ich allerdings nicht so gern diese Abstriche... naja.
  • Michael Oerter
    Michael Oerter
    Die billigen vom Bauhaus sind durchaus ok. Beispiel 3er Pack 40x40 kostet 15 Euro. Die sind überhaupt in der Künstlerabteilung ganz gut sortiert. Ich hole da auch immer meine Pinsel, da ich recht schlampig damit umgehe und sie mir dauernd eintrocknen.
    Signature
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Mit Linus von Bösner und Eco XL bin ich gut gefahren, sind formstabil und fest, die Oberfläche ist für Öl und Acryl sehr gut geeignet, auch feine Porträts gelingen darauf.
    LG Margit
    Signature
  • mirror
    Eco XL haben bei meiner Arbeitsweise die nachteilige Eigenschaft sich häufig zu verziehen, an der Lagerung liegt es definitiv nicht.
  • Frank Koebsch
    Frank Koebsch
    Ich habe sogar auf den Eco XL gute Erfahrungen mit Aquarell ohne weitere Vorbehandlung. Warum schreibe ich diese, wo kommt mehr Wasser auf den Keilrahmen, als bei Aquarell.


    Detail an der Stadtmauer

    Beste Grüße - Frank
    Signature
  • maru
    maru
    billigleinwände nehm ich zum experimentieren,
    probieren, zerschneiden... & co her.
    ansonsten doch lieber [etwas] teurere... und
    generell mag ich persönlich auch die mit 4cm
    tiefe lieber... hab die erfahrung gemacht dass
    sich die - grad bei grösseren formaten so ab
    1m x 1m und mehr - nicht verziehen. das problem hatte ich bisher nur bei den "normalen" leisten.
    wie die nach 15 jahren ausschaun, kann ich aber
    auch nicht sagen...

    gruss maru
  • Constanze von Canal
    Habe auch auf ECO XL, und Herny auf meinem Erfahrungen.
    Bei Boesner bestelle ich online.

    LG
    Connie
    Signature
  • Page 1 of 2 [ 36 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures