KunstNet uses Cookies. Details.
  • Kunst erklären?

  • Nutak Kunst erklären?
    Wie handhabt ihr die Situation, wenn jemand euch fragt, was ihr mit eurem Werk ausdrücken wollt? Ich finde es nicht gut, seine eigenen Werke zu erklären. Die Interpretation sollte immer nur im Auge das Betrachters liegen und nicht vom Künstler "zerstört" werden. Wie seht ihr das?  :)
  • Aziz
    Hallo,

    ich sehe das genau so. Laß das Publikum "phantasieren und erforschen". Dann werden sie mehr entdecken, als Du ihnen jemals mit Worten beschreiben kannst.

    Kein Künstler sollte seine Werke erklären. Das nimmt die Spannung weg.

    Aziz
  • eibreH
    :)
    auch ein Buchautor sollte nicht zu seinem eigenen Roman eine Interpretation herausgeben. Sowas kann man wirklich jedem Betrachter eines Werkes selbst lassen. Sonst nimmt man eine gewisse Meinung schon vorweg...


    - Herbie.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • dlibhcsif
    Wenn jemand das was er mit seinem werk sagen will, mit worten sagen kann, warum hat er es dann extra geschaffen? Kunst benötigt man ja gerade um wahrheiten deutlich zu machen, die unmöglich in worte zu fassen sind.

    Versucht zum beispiel mal den Umstand "schön" allgemeingültig in worte zu kleiden, ohne ein beispiel zu benutzen.  :-/
    Dafür ist kunst da. :-* Es ist keine alternative zur sprache sonder ein emotionaler weg zur wahrheit. :-X

    Wer seine kunst also versucht zu erklähren ist ein trittbrettfahrer oder armer wicht.

    "es lebe das Fischbild"
    http://www.fischbild.de
  • Nutak
    Danke für die ehrlichen Antworten! Auslöser für diesen Thread waren die Situationen, dass die Menschen, denen ich meine Bilder gezeigt habe, mich gefragt haben, was ich denn damit ausdrücken wolle und ich mich einfach unbehaglich fühle, mich dann erklären zu müssen. Jeder lebt in seiner eigenen Welt. Ich kann nicht durch die Augen der Betrachter sehen und ihnen vorschreiben, was sie darin sehen sollen!  ;)
  • tylin
    tylin
    Hi  :)
    Ich gebe dir vollkommen recht nutak. Ich hatte auch schon mal so eine situation, ich hatte meine bilder meinen freunden gezeigt und die wollten unbedingt eine erklärung, jedoch konnte und wollte ich das nicht machen. Total konfus stand ich vor ihnen packte in eile meine bilder ein und ging einfach. Ich dachte mir, hey was soll das ich male damit ihr euch die bilder ansieht und euren teil dabei denkt. Ich meine ich muss ja nicht auch noch meine kreativität erklären. Ich drücke somit meine gefühle aus, weil ich es nicht anderes kann. Mit worten kann man nun nicht alles erklären.   :-X

    gruß pieta  ;)
    Signature
  • stanko
    stanko
    Hi
    Vom Bilder erklären halte ich auch nicht viel, dass machen die Kunsthistoriker zur Genüge in den Museen. Und dort ist auch zu beobachten, dass sie meistens von Vorstellungen berichten, oder Geschichten erzählen oder die Bilder oder Werke durch andere Bilder oder Werke versuchen zu erklären.
    Ein einziges Drama! >:(

    Angesprochen von Besuchern meiner Ausstellungen, antworte ich in dem Sinne, daß, bevor ich etwas zu meinen Werken sage, ich die Besucher bitte mir Ihre Wahrnehmungen zu schildern.
    Ganz einfach angefangen:
    "Was sehen Sie?"
    "Wie wirkt das Gesehene auf Sie?"
    etc.
    und bitte die Betrachter, immer an Ihrer Wahrnehmung zu bleiben und zunächst nicht von Assoziationen oder oder anderen Bildern zu sprechen.

    Dabei entwickeln sich interessante Gespräche über das gesehene Bild und schon ist man oft mittendrin im Kunst Erkennen und Kunst wahrnehmen.
    Bildbetrachtung ist denke ich ebenso wie das Bilder malen ein kreativer Akt und kann kommuniziert werden.

    Doch genauso wichtig ist aber in diesem Prozess die stille, individuelle Wahrnehmung.

    Ich habe damit gute Erfajhrungen gemacht, auch wenn es manchmal sehr anstrengend ist, aber so muss ich meine Werke nicht erklären, was einfach auch Quatsch ist.
    Signature
  • flow_thgin
    Hallo!
    Ich denke, dass ich mit Erklärungen meine Bilder zerstören würde. Der Betrachter muss sie sich erschließen. Fragerei halte ich für Faulheit.
    Mir selbst macht es großen Spaß, mir den Zugang zu anderen Bildern zu erarbeiten.
  • nomeaL
    Grundsätzlich habt ihr wohl recht, Kunst sollte man nicht erklären müssen.
    Auf der anderen Seite empfinde ich es mitunter aber auch recht interessant zu erfahren, was der Künstler selber über sein Bild denkt. Das muss ja nicht heißen, das man dann diese Meinung übernehmen soll. Manchmal braucht man eben einen kleinen Anstoss um ein Bild zu verstehen.
    Ganz schlimm empfinde ich es, wenn man das Gefühl bekommt, dass der Künstler überhaupt rein gar keinen Gedanken bei der Entstehung des Bildes hatte. Irgendwas dass ihn/sie besonders fasziniert hat an dem Thema.
    Hm... das ist eine schwierige Sache. :-/

    Gruß,
    Laemon
  • adreG
    ??? Ich habe Bilder die ich vor 5,6 Jahren angefangen habe , jetzt habe ich den passenden Anschluß für die Bilder im Kopf , da wüßte ich jetzt auch gar nicht mehr was am Anfang der Auslöser war . Wenn ein Künstler seine Bilder erklären muß , ist das traurig , wenn er es
    möchte ist es ok.,aber ein Bild soll die Phantasie des Betrachters anregen . Aus diesem Grund lese ich auch ein Buch , damit ich mir die Bilder dazu selber machen kann , sonst könnte ich mir ein Film angucken . ;)
  • Aziz
    Ich möchte hier Renoir zitieren:

    "Heutzutage will man alles erklären. Aber wenn man ein Bild erklären könnte, wäre es kein Kunstwerk. Soll ich Ihnen sagen, welche Eigenschaften meiner Ansicht nach echte Kunst ausmachen? Sie muß unbeschreibbar und unnachahmlich sein...Das Kunstwerk muß den Betrachter packen, sich um ihn legen und mit sich fortreißen. In ihm vermittelt der Künstler seine Leidenschaft, es ist der Strom, den er aussendet und durch den er den Betrachter in seine Passion einbezieht."

    Pierre-Auguste Renoir.
  • adreG
    Ich nochmal   ;D

    Kunst erklären ??????????

    Kunst ist eine " ART "die sich selbst erklärt  !!!!!!!!!!!!!

    Gruß Gerda    ;)
  • Page 1 of 1 [ 12 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures