KunstNet uses Cookies. Details.
  • KN on Tour!

  • xer
    Noch mal in aller Kürze zur Idee:


    Es ist kein Freundschaftstreffen!


    Sinn und Zweck ist auch nicht besonders anspruchsvolle Kunst, oder die Kunst großer Künstler zu zeigen


    Es geht auch nicht darum, einen Verkaufsstand zu ergattern und möglichst viel zu verschachern!


    Es geht schlicht darum auf die Leute zuzugehen!!!
    Nicht mit einem Bild, oder 10, oder 20!
    Die Idee ist, mit 50 oder auch 100 Leuten sich in einer Innenstadt für 2 Tage breit zu machen
    Die Werke dort aufzustellen und sich mit Leuten über Kunst zu unterhalten
    Das ist alles


    Selbstverständlich kann man zur Zeit noch nicht einmal von einer Anfangsphase sprechen
    Zur Zeit existiert nur die Idee
    Probleme und Fragen gibt es viele
    Ich bin aber sicher, dass man für alles eine Lösung finden kann
    Und das werden wir auch!



  • lisa
    lisa
    sollte eine Mindest-Teilnehmerzahl feststehen? Ich find 50 Leute noch zu wenig, da springen dann doch noch mal vielleicht 30 ab, und mit 20 Männeken fällst Du auf keinem großen Platz mehr auf.
    Signature
  • xer
    Lisa, je mehr Leute um so besser
    Keine Frage :-)
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • lisa
    lisa
    startet erst bei .. 100 Leuten, 200 Leuten, was weiß ich. Bei 20 Teilnehmern wird es nicht anders als zig andere Veranstaltungen auch.
    Signature
  • xer
    Wehe du bist nicht dabei!
    ;)
  • lisa
  • snah
    Es ist kein Freundschaftstreffen!


    Sinn und Zweck ist auch nicht besonders anspruchsvolle Kunst, oder die Kunst großer Künstler zu zeigen

    nach diesem satz kann ich euch nur viel erfolg und wenig frust wünschen!
    ohne quallität wirds ein hobbykünstlermarkt wie tausend andere;(
    will nicht sagen das "hier" nur grosse kunst ausgestellt werden soll, aber für deine pläne jemanden zu infizieren, brauchst du quallitäääääät!
    überdenk das nocheinmal
    naive grüße hans
  • snah
    frag die mal ob sie dabei sind egal mit wem!
    @künstlichbegabt
    @andreslama
    @cornelius
    @sashemi
    @namesi
    @de
    sorry, nur eine kleine spontane auswahl ;)
    lg
  • lisa
    lisa
    genau was ich meinte, Rex. Die einen werden sich zu schade sein, die anderen wollen unbedingt endlich mal was verkaufen, noch andere haben noch andere eigennützige Gründe :)

    Gedanke: Wie wäre es, wenn jeder nur mit einem einzigen Teil unter dem Arm mitmachen würde, um mal von dem Markt-Gedanken wegzukommen, hoho.
    Oder gar keine Bilder, noch besser
    Signature
  • suomynonA
    au weia. das ganze soll wohl doch eine kunst-demonstration werden. bei rex grossen buchstaben nicht übersehbar.

    motto: KUNST MACHT FREI!

    vertragt euch doch erstmal hier und lernt gute community-umgang (ich wollt schon fast kommunisten sagen), dann wird das auch was mit eurer demo. nicht dass ihr euch noch gegenseitig vor lauter dispute die kunstwerke um die löffel haut!
  • ANALUL
    eine loveparade mit nem bild unterm arm...oder doch eher wie in der DDR, wir halten die fotos von den SED-funktioären hoch und marschieren in reih und glied ?
  • xer
    Keine Werke, ist keine gute Idee
    Ich möchte auch niemandem vorschreiben was er mitbringen, oder aber Zuhause lassen soll.

    Wenn ihr wollt könnt ihr 100 Werke und mehr mitbringen!
    Ob ihr was davon verkaufen wollt ist ebenfalls eure Sache!
    Wenn ihr nichts mitbringen, sondern nur dabei sein und mitquatschen wollt, ist es natürlich auch völlig ok!
    :)
  • towe2005
    towe2005
    hallo, rex,
    könnten wir nicht noch NY dazunehmen- war ich lang nicht mehr...ggggrins...
    ne im ernst:
    von der grundidee im ersten moment sicher einer überlegung wert, aber bei genauerer betrachtung sehe ich folgende problematik einer gesamtausstellung:
    das niveau: kann eine ausstellumg erfolgreich und interessant sein, die von prof. kunstmalerei bis 'laienkunst' in allen stilrichtungen alles bietet- glaub ich nicht. (ich glaube nicht, dass die professionals hier bereit sind ihre sachen dafür überhaubt herzugeben)- also müsste man eine auswahl treffen- damit wollt ich aber nun wirklich nichts zu tun haben, oh mann, damit macht man sich keine freunde--
    ums überschaubar zu halten sollte man sich vielleicht auf eine kunstrichtung beschränken, zb 'malerei wie früher' oder 'abstraktion im kunstnet_on tour'-aber dann sinds wieder nur ein paar prozent hier, die sich an der jeweiligen sache beteiligen könnten/würden, am vielversprechendsten wäre vielleicht 'hobbymaler zeigen sich' grins
    ums kurz zu machen hier noch ein paar punkte, die ich für sehr problematisch halte:
    versicherungen, transporte, lagerungen bei einer tour
    ausstellungsfläche und präsentation?? terminplanung
    galeriebindung der profis und und und
    vorstellen könnt ich mir eine vielleicht2-3-tägige ausstellung an einem möglichst attraktiven zentralen ort, wo jeder kn'ler mit seinen sachen zwanglos hinkommen und 'ausstellen' kann gegen ein paar euro- wo aber der treff und die kommunikation der kn'ler im vordergrund steht- so ein schöner biergarten zb (uuups- wetterabhängig...) aber wer vorfinanziert und trägt damit das risiko??? machen da die leute hier überhaupt mit- es ist easyer zu haus am rechner zu sitzen...
    take care, rex...grüsse
  • suomynonA
    ich bring keine bilder mit. ich verkauf auch keine würstchen.



    ich fisch mir dort neue kunden für intergraphica-galerie-websites! jau! wo finde ich soviele potentielle kunden auf einen schlag? geile lobby!
  • xer
    >> das niveau: kann eine ausstellumg erfolgreich und interessant sein, die von prof. kunstmalerei bis 'laienkunst' in allen stilrichtungen alles bietet- glaub ich nicht<

    ziehst du eintönigkeit der vielfalt vor?
    je mehr es zu sehen gibt, desto reger das interesse, das ist selbstverständlich

    >> vorstellen könnt ich mir eine vielleicht2-3-tägige ausstellung an einem möglichst attraktiven zentralen ort<

    ich auch
    ;)
  • suomynonA
    towe hat das sehr gut auf einen punkt gebracht.

    versicherungen. transporte?
    welche locations?

    fangt doch erstmal mit nem überschaubaren kunstflohmarkt mit tapetentischen an. danach könnt ihr immer noch deutsche grossstädte erobern.

    was ich mir gut vorstellen könnte, wäre ein voluminöser sponsor wie die sparkasse oder deutsche bank oder so, die das ganze kultur-sponsoring-mässig durch diverse stadtfilialen pusht. dornbracht macht das ähnlich. oder holt euch den media markt und olli pocher, ihr seid doch nicht bloed!

    aber ob dann noch der KN-urgrund erhalten bleibt stell ich mal in frage. es soll ja schliesslich eine KN-tour sein, oda?
  • lisa
    lisa
    "keine Bilder" war ja auch nur ein Witzchen ;)
    Signature
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    Versicherungen, Transporte... typisch deutscher Kleingeist ;)
    Die Idee, der Idealismus zählt :)
    Signature
  • musrednar
    hey, RoWo, man muss schon auch mit hirn an die sache rangehen - mit idealismus allein sind schon viele auf die schnauze gefallen!
    zwar nicht alle, aber viele ...
  • ANALUL
    @rex,
    .
    auch wenn ich dich persönlich gut leiden kann, doch deine idee ist mir zu unausgereift.
    .
    das wird in einem kunstflohmarkt ausarten, wenn dann die leute alte schuhe und lampen mitbringen, dann wird es sogar ein richtiger flohmarkt...
    .
    .
    eine kunstmesse dagegen, mit sponsoren, förderern, eintritt u.s.w. wäre viel professioneller...
    .
    doch naja, macht mal...ich mache da wirklich nicht mit.
  • Page 4 of 8 [ 159 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures