KunstNet uses Cookies. Details.
  • Farben mischen

  • sonadora
    sonadora Farben mischen
    eine frage an die gelernten künstler unter euch:
    wie mischt ihr eure farben beim malen?
    mir ist nämlich aufgefallen, dass ich früher die farben fast immer so verwendet hab, wie sie eben aus der tube/flasche/wasauchimmer rauskamen ( <cite class="muted">komposition</cite><cite></cite> komposition).
    prinzipiell misch ich eigentlich wenig und mal eher mehrere schichten übereinander, oder setzte die farben dicht nebeneinander...
    dementsprechend kann man aus meinen bildern eigentlich immer die grundzusammenstellung meiner aktuell benutzten farben ablesen.
    irgendwie stellt mich das nicht ganz zufrieden.
    habt ihr irgendwelche "richtlinien" (ein weniger diktatorisches wort hab ich grad nicht auf lager), nach denen ihr farben miteinander kombiniert und mischt?
    wie wichtig sind farbkonzepte? probiert ihr vor arbeitsbeginn aus, welche farben ihr für ein bild verwendet?

    ich dank euch schon mal für eure antworten!
    bin schon ganz neugierig...
    Signature
  • Jürgen Stieler
    Jürgen Stieler
    Bin zwar kein gelernter Künstler...
    Dass du nicht gern mischst, muss nichts schlimmes sein. Von Cezanne weiß man, dass er auch direkt aus den Tuben gemalt und kaum gemischt hat. Eine kunsthistorische Größe wie Franz Hals hingegen kam mit vier Farben aus.
    Je mehr du mischst, nein, je mehr reine Farben du zusammen mischst, desto trüber wird der Mischton, oder positiv: desto weniger grell.
    Seitdem bildende Kunst kein Handwerk mehr ist, das man bei einem Meister erlernte, gibt es dafür auch keine Vorschriften mehr. Leg dir selbst mal eine Grenze: Kadmiumgelb(ton), Kadmiumrot(ton) oder Magenta, ein mittleres Blau (Coelin für ein wärmeres oder Ultramarin/Kobalt), dann noch Siena natur oder Lichter Ocker, Chromoxidhydratgrün, Weiß. Wenn du es ganz großartig haben willst, noch einen dunklen Braunton und als Sahnetupfen Neutralgrau. Glaubst gar nicht, was du damit alles anstellen kannst - wenn du zum Mischen gezwungen bist!

    Gruß - Johnny
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    Ich bin zwar auch nur Dilletant, aber ich habe meine Farben immer gemischt. Zu viele Ausgangsfarben auf einmal verwirren mich nur. Bei Acryl z.B. hatte ich nur 3 Grundfarben plus Schwarz und Weiß. Mir macht es einfach Spaß, beim Mischen zu experimentieren und völlig "neue" Farbnuancen zustande zu bringen.

    Aber das ist kein "Diktat", es soll jeder selbst entscheiden, wieviele Farben sie/er braucht.
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • sonadora
    sonadora
    Vielen Dank ihr zwei!

    Lg, Claudia
    Signature
  • El-Meky
    El-Meky
    Ich mische Farben sehr gerne.
    allein fürs mischen und rühren verbrauche ich manchmal mehr Zeit als fürs malen selbst :o))

    lg Ella
    Signature
  • musrednar
    jepp, man glaubt gar nicht, wie viele verschiedene rot es gibt :-O
    mischen, mischen, mischen ... manchmal kommt furzgraubraun raus, aber manchmal eine ganz tolle "neue" farbe :-)))
  • Page 1 of 1 [ 6 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures