KunstNet uses Cookies. Details.
  • Fliessender Übergang mit Acrylfarbe / Kupferdrähte

  • Mirko Becker
    Mirko Becker Fliessender Übergang mit Acrylfarbe / Kupferdrähte
    Hallo,

    erstmal ein dickes Lob an kunstnet.de! Über diese Seiten bin ich heute morgen, auf der Suche nach neuen Ideen, zufällig im Internet gestolpert und ich bin begeistert :P

    Habe auch schon zwei Fragen, die mich z.Zt. beschäftigen:

    Mein aktuelles Projekt hat eine Grösse von 100 x 190 cm - grundierte Holzplatte - . Hat jemand eine Idee, wie man auf so einer grossen Fläche einen möglichst weichen, fliessenden Farbübergang mit Acrylfarben hinbekommt (in diesem Fall auf der längeren Seite von rot zu blau)

    Dann habe ich vor, Kupferdrähte (ca 2 mm Durchmesser) in das Bild einzuarbeiten. Hat jemand Erfahrung damit? Habe noch keine Idee, wie ich das realisieren kann.

    Ich bin experementierfreudig und für alle Vorschläge offen!

    Vielen Dank,
    Gruss,
    Hellweg
  • reteP
    Hallo, Hellweg,

    die Übergänge mit Acryl sind recht einfach: Führe die beiden Farben so nahe wie möglich aneinander, ohne daß sich sich "berühren". es sollte so 0,5 bis 1 mm "Platz" dazwischen sein. Dann nimm einen DICKEN Pinsel (ohne Farbe!!!) und streiche einmal von oben bis unten über die "freie" "Strecke", danach "wedele" mit demselben Pinsel "quer zur freien Linie" hin und her, ebenfalls von oben bis unten. Danach nimm eine kleine Farbrolle (gibt es im Baumarkt) aus Kunststoff und rolle rüber. Das alles kann mit TROCKENEM Pinsel/Rolle geschehen, dann wird es weniger verschwommen, es kann aber auch mit NASSEM Pinsel/Rolle geschehen, dann wird der Übergang verwaschener. Ich würde das einfach auf einem Stück Pappe mal üben, dann kannst Du auch die Farbigkeit des Überganges ausprobieren.

    Zum Kupferdraht: Den kannst Du kleben, und zwar am besten mit Specksteinkleber! Der hat den Vorteil, daß er zwar weißlich aussieht, nach dem Trocknen aber unsichtbar-durchsichtig ist. Oder Du steckst die Drähte in die noch feuchte Acrylfarbe, das hält (meistens)auch. Ich "mische" ja sogar groben Kies in meine Bilder.

    Viele Grüße und viel Erfolg. Es wäre klasse, wenn Du hier in der "Galerie" des Forums mal ein paar Proben Deiner Kunst zeigen würdest.

    Peter
  • Mirko Becker
    Mirko Becker
    Hallo Peter,

    danke für Deine schnelle Antwort.

    Die Technik für den Farbverlauf ist ja ansich klar, habe nur Bedenken wegen der Grösse des Projekts. Bei so einer grossen Fläche trocknet Acrylfarbe bestimmt sehr schnell, auch mit Verzögerer ????
    Naja, bei uns sagt man "Versuch macht kluch", also dann, probieren, probieren, probieren. Bei Dir klappt es ja auch, habe mir erlaubt Deine Bilder zu studieren, die mir übrigens sehr gut gefallen!

    Das mit dem Steinkleber ist eine interessante Sache. Der Kleber erlaubt sicherlich auch das Einfügen grösserer Elemente in einem Bild. Das werde ich dann auch mal ausprobieren.

    Meine Bilder werde ich selbstverständlich auch bei kunstnet.de präsentieren, bitte aber um etwas Geduld, Bin ja erst seit gestern registrierter User.

    Gruss,
    Hellweg
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • hsalhcseF
    Versuchs mal mit einem Wettex zu malen oder einem Schwamm(klein) und Farbe natürlich direkt auf der Leinwand mischen.
  • Page 1 of 1 [ 4 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures