KunstNet uses Cookies. Details.
  • malerei - digital (klappe die 109te)

  • ESEIR_RETOR malerei - digital (klappe die 109te)
    immer wieder frage ich mich
    und immer wieder wundere ich mich

    diesmal wegen der frage von pooboo


    wieso hat die malerei einen anderen (bei den meisten höhern) stellenwert als eine digitale arbeit

    vielleicht weil die anzahl der poposhopkünstler die willkürlich und ohne sinn und verstand in der filterliste herumpfuschen (einen der weltgrößten protagonisten dieser sparte hier zu nennen verkneife ich mir aber dann aber doch) herzzerreißend gigantisch ist???

    immer wieder dringt der satz zu meinen ohren
    WENN DAS IN ÖL GEMALT WÄRE DANN WÄRE DAS KLASSE

    warum? warum? warum?
    wann ich von A nach B will
    dann benutze ich das schnellste verkehrsmittel welches mir zu verfügung steht
    anscheinend verwenden die sager dieses hirnerweichenden satzes den schneckenexpress im rückwärtsgang

    hätte mozart seinen schrott auf nem synthi komponiert ...undundund

    wenn remmimartinibrand und seine helferlein heute seine bilderchen so kritzeln würde wie damals zu seiner zeit dann...

    mann is' das alles lieb hier

    gott zum grüß ihr netten leute
    vom ROTEN_RIESEN
  • eifachfilm
    eifachfilm
    roter riese du sprichst mir aus dem herzen!!!
    warum ?? ein bild ist ein bild das gewählte medium ist dem künstler überlassen .. darf ich noch ein link anfügen

    bluemelein

    das passt nämlich hierhin auch sowas verkehrtes..
    Signature
  • El-Meky
    El-Meky
    Ich habe überhauptgarkeine Ahnung von digitaler Arbeit . Ich habe zwar seit 5 Jahren Photoshop 7 ,
    kann aber garnix damit anfangen. :o/

    mit Ölfarben z.B.
    kenne ich mich besser aus.
    da kann ich eher nachvollziehen, welche Arbeit,
    welch Können hinter einem Bild steht.

    Digitale Bilder sind mir persöhnlich nicht greifbar genug. sie wirken auf mich oft zu glatt/platt .

    es gibt aber einige DigitalKünstler hier ,
    die mich überzeugt haben ,
    wie wunderschön und einmalig digitale Bilder sein können.
    siehe winu, Chris, Mebert, abud/pikaffo ,polygonist und noch n Paar.

    komischerweise haben echte gutgemachte grosse Ölbilder für mich einen höheren Wert, als ein digitales Bild.

    warum dass so ist werde ich mal überdenken.

    Gruss Ella
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • eifachfilm
    eifachfilm
    ella..

    da schmerzt mir mein digitales herz...nein jetzt mal im ernst ich hab ja beides gemacht gemaltr und mache ja viele digitale bilder auch weil es meine momentane situation nicht anders zu lässt, deshalb will ich dir eklären das die künstlerische arbeit (nicht die handwerkliche) das geliche ist ...vom handwerklichen gesehn sind es verschiedene dinge aber bei einem kunstwerk ist für mich das handwerk sekundär das bild als bild als bild ist für mich entscheident .. auch der zeitfaktor spielt doch keine rolle...
    Signature
  • El-Meky
    El-Meky
    ella..
    bei einem kunstwerk ist für mich das handwerk sekundär das bild als bild als bild ist für mich entscheident .. auch der zeitfaktor spielt doch keine rolle...



    Ja einfachfilm, ist schon klar.
    letztendlich entscheidet die Aussage, bzw. das was ein 'Werk' bei mir persönlich auslöst, ob es (für mich) Kunst ist oder nicht .
    genau davon haben mich ja obengenannte Künstler überzeugt.

    ich steh ja auch sehr auf Aktionskünstler. da bleibt oft nix 'greifbares/ materielles übrig als nur die Erinnerung :o))


    ich mag auch begabte schräge Filmemacher sehr, wenn sie mich überzeugen . aber dass ist ja wieder ein anderes Thema :o))
    Signature
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    edit: mensch seid ihr heute schnell :O

    sicherheit vs angst :)
    selbstverständlich ist es völlig normal das sich die leute jeweils auf ihrem gebiet sicherer, kompetenter fühlen und eine im ersten blick scheinende verbindung zu dem gegenüber zu haben. jedoch unterscheiden sich 2 oder 3 verschiedene medien nur geringfügig - grundbausteine wie goldner schnitt, farblehre, perspektive, etc sind in fasst allen medien gleich. da sie nichts mit dem bild/werk an sich zutun haben sondern mit dem sehen. dem privat ästethischen empfinden. es ist möglich sein weltbild zu erweitern. die abschottung trotz dieser paralleln - ist ignorant - ignoranz = angst. wobei man nun wieder bei der reaktio wären - der betrachter springt zurück zu sicherheit also zu seinem gebiet. - *kopfkratz* paradox ...

    beispiel:
    künstler a macht ein digibild in 60sec - aus einem foto ein öl bild - druckt es auf 50x70 auf tuch

    künstler b mach ein ölbild gleiche masse gleiches motiv benötigt aber 1 1/2 jahre bis er fertig ist.

    der künstler a bewundert b für seine ausdauer
    b bewundert a für die schnelligkeit
    ob sie sich das nun sagen oder neiden wer weiss das schon - ist nur so eine idee davon ... .)

    _____________________
    vergesst das - im grunde ist es reines unwissen - das eine unentscheidbare frage generiert
    :)))))))))
    Signature
  • NIWREW
    Klasse Katze!
  • musrednar
    ich hatte mit digitaler kunst vor ein paar jahren auch noch "probleme", sehe es aber mittlerweile ganz anders.

    es ist ja auch so, dass die "alten meister" speziell riesengroße arbeiten gar nicht zu hundert prozent selbst gemalt sondern "nur" arrangiert haben. neben bereits oben genanntem hat mir auch speziell diese tatsache sehr zu mehr offenheit gegenüber der digitalen und auch aktions-/massenkunst (also dem "machen lassen") verholfen!
  • ESEIR_RETOR
    ich habe das technische können so ziehmlich alles was mir vor die linse rutscht analog malen zu können. soweit so gut

    würde ich aber jetzt zum beispiel obiges von mir angesprochens bild nun nach dem digitalen prozess 1 zu 1 oder zumindest fast 1 zu 1 malen dann hätte ich einen ausgesprochenen schaden (sowas hab ich übrigen schon gemacht - gegen bares natürlich)denn die aussage wäre keine andere für mich - nur damit irgenwer sagt "boh schau der hat da jeden tupfen mit dem pinsel gemacht boa is' das geil"

    nicht mal die größe wäre ein anreiz denn wenn ich will kann ich meine arbeiten für ein 5 stöckiges gebäude aufblasen

    also wo sollte der sinn darin liegen
    (ausser wenn eine/r sowas kaufen will)
    vielleicht kann mich ja mal jemand von der analogen fraktion aufklären
  • sonadora
    sonadora
    dass digitale kunst nicht richtig ernst gemommen wird, oder falsch bewertet wird, hat vielleicht zum einen erst mal was damit zu tun, dass dieses medium nur schwer greifbar ist, man nicht weiss, welche arbeitsschritte dahinterstecken, dass es längst nicht so leicht ist, bilder zu bearbeiten, wie es auf ahnungslose (und ich muss mich da leider auch dazu zählen) wirkt.
    aber für mich ist ein anderer faktor vielleicht noch entscheidender: bei einem digitalen bild kann ich mir nicht wirklich vorstellen, wie es aussieht, vor allem weil diese bilder ja in der größe variabel sind, ein solches bild könnte 5x5cm klein sein, oder aber 20x20m. die wirkung und bedeutung eines bildes ergibt sich für mich eben auch aus dem zusammenhang zwischen abgebildetem und dessen größe. ich kann also ein digitales bild erst richtig wahrnehmen, wenn ich es "in real" vor mir habe, zum beispiel als plakatdruck oder so.
    und weil es dem betrachter sozusagen selbst überlassen ist, die betrachtungsweise festzulegen, macht das eine realistische einschätzung dieser werke für mich persönlich sehr schwer - vielleicht ist aber auch genau das der ansatzpunkt, um digitale kunst besser zu verstehen... darüber muss ich nochmal nachdenken... :)
    Signature
  • NIWREW
    Wenn ein Originalbild ob in Öl,Acryl,oder
    als Digiwerk an einer Ausstellung hängt
    ,dann gibt es kaum ein Unterschied wenn es an den Verkauf geht.
    Wem es gefällt ,den interessiert die Auflage
    und wenn er den Zaster hat,dann wird da nicht gefakelt, sondern gekauft.
  • ESEIR_RETOR
    meiner Seel
    es geht doch hier nicht ums technische

    stell dir vor du hast 2 gleichgroße auf den ersten blick identische bilder vor dir hängen
    das erste wäre die digitale version und die andere eine analoge kopie - welche würde dich mehr beeindrucken - hm
    ich wage zu behaupten das ich bei 99% hier im forum anwesenden personen voraussagen kann wie die antwort aussehen würde

    ich behaupte das diese 99% das analoge bild geiler finden würden und das obwohl der kreative prozess beim digitalen bild bereitss längst geschehen ist
  • gabriele hitrik
    gabriele hitrik
    digital zu arbeiten ist auch nur ein handwerk wie alle anderen auch. als die fotografie kam haben sich auch viele maler darüber mokiert, dass es ja einfacher und schneller gehen würde. und heute ist die fotografie eine ankerkannte kunstform, so wird auch das digitale in ein paar jahren nichts mehr exotisches sein.
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    ich will hiermit mal festhalten, dass wir uns auf einer digitalen ebene unterhalten - öl bilder, plastiken und co werden digitalisiert (digifoto von bild oder digitalisiertes foto von einem bild) und sind somit auch nicht greifbarer als ein reines digiwerk :)
    nur so ein gedanke am rande .)
    Signature
  • eifachfilm
    eifachfilm
    sanadora jedes bild hier im kn ist digital verarbeitet und jedes bild sieht in wirklichkeit anders aus !das nur so neben bei oft werden hier bilder von bilder eingestellt die nix mit dem realem bild als solches zu tun hat ..welches aber als aüsserst real ausgegeben wird...

    ella .. manchmal denk ich ist es aber auch gut weg zu kommen vom subjektivem ich mags ich mags nicht..
    eher das bild im kontext zu inhalt material umsetzung und dessen schlussentliche aussage...malerei ist eine wunderbare materie ich liebe sie genau wie alles andere auch in der kunst
    ...
    Signature
  • ok
    ich finde ja die kombination von handwerk und digital absolut spannend.
    Und dann zwirbelt es so rum, für welches medium mach ich was, für den bildschirm oder die wand, wo geht die reise hin? Das ist oft offen. Für beides gleichzeitig ist schwierig. Es gibt sachen, die verlieren ihre wirkung an der wand.
    ... arbeiten, die einen bildschirm, deinen, mit seinem gesamten kontext als rahmen brauchen.
    ...
  • NIWREW
    Und nicht zu vergessen,die verschiedenen Bildschirmeinstellungen!
  • sonadora
    sonadora
    ich glaube für die meisten hier liegt der künstlerische prozess eben nicht so sehr darin, die komposition zu erstellen, sondern das ganze dann mit farbe umzusetzen. ich persönlich finde es eher anstrengend ein bild digital zu bearbeiten, aber empfinde das beim malen absolut nicht so, da merke ich immer erst hinterher, dass mich die auseinandersetzung mit dem bild sehr viel kraft gekostet hat.
    aber eigentlich steht hinter diesem thread doch auch wieder die frage:
    warum macht ihr kunst?

    weiterführend: und warum hast du dich für diese oder jene technik entschieden?

    vielleicht würde es ja helfen, wenn ihr digitale künstler ein wenig aufklärung betreibt, was hinter eurer arbeit steckt? nur ein vorschlag, aber hinter ignoranz steckt ja meist unverständnis, vielleicht könnte da abhilfe geschaffen werden...
    Signature
  • eifachfilm
    eifachfilm
    genau koki das gewählte medium und dessen ästhetik gehört zum künstlerischen prozess und verändert den eindruck was sehr spannend sein kann ...auch zu mischen find ich klasse gemaltes fotographiertes mit film in einer perforance mit zeichnungen und skulpturen ..es ist doch toll soviele möglichkeiten um sich auszudrücken..
    Signature
  • cobolt
    cobolt
    Köönstler haben oft das Problem sich bei Digi-Art auf einem Feld zu versuchen, dass eigentlich schon von anderen Leuten besetzt ist. Die sind auch noch unverschämterweise im 2ten Semester weiter, als jeder PS-Filterlaie, der das selfmade vom heimischen Wohnzimmer aus probiert. Folglich können sie nur bei denen Anerkennung finden, die von diesem Gebiet nicht mehr verstehen, als das Wort Computer. Die meisten guten Digi-Artisten, die ich kenne, arbeiten in der Illustratoren-, Film- oder Design-Szene, wo sich niemand daran stört, wenn ein Produkt als Datei geliefert wird. Für den Produktionsablauf ist das dort geradezu notwendig. Entscheidend ist also auch, wer die Zielgruppe so einer Arbeit ist und welchen Titel man sich um den Hals hängt. Und letzteres hängt mal wieder stark mit der unfreiwillig komischen Selbstdarstellung von Leuten zusammen.
    Signature
  • Page 1 of 5 [ 85 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures