KunstNet uses Cookies. Details.
  • Welchen Beruf?

  • Tobias Welchen Beruf?
    hallo erst mal,

    ich mache mir derzeit viele gedanken über meine berufliche zukunft und bin mir sicher das es etwas mit kunst zu tun haben soll.

    Welche Berufe, bezüglich Kunst kommen da in Frage?

    mein Berufsberter meine eine kaufmännische Ausbildung im Einzelhandel, und dann Galerist.

    Welche FH bieten freie Kunst?

    Ich habe mittlere Reife und noch keine Berufsausbildung.

    Währe dankbar für Infos, Tipps und Erfahrungen!!

    danke, tobs
  • suomynonA
    werde diplom-faker oder troll. hast ja schon einschlägige erfahrungen
  • ESEIR_RETOR
    ...
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • NIWREW
    Hier stand bis eben etwas nicht gebrauchbares!
    Auch ich hab immer wieder an der falschen Stelle
    ein doofer Humor Sorry!
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Ich würde so vorgehen:
    Eine Liste schreiben mit Berufen, die mich interessieren. Dann jeden Beruf einzeln testen mit Armtest, ob mich der Gedanke daran stärkt oder schwächt. Und den Beruf der mich am Meisten stärkt den würde ich anstreben.
    Versuche es eher zu fühlen was für dich gut ist als es mit dem Verstand zu zerpflügen.
    Der Verstand weis das nicht, aber dein Gefühl weis es.
    Signature
  • orkeB
    Du kannnst an den meisten Hochschulen für bildende Künste Kunst auch ohne Hochschulabschluss studieren. In Hamburg reichst du eine Mappe ein und bekommst eine Zusage oder Absage! Im Juni ist wieder Aufnahmeprüfung!Wenn du lust hast, dann kannst du nähere Informationen bei mir erhalten!
    Gruß, Sarah!
  • Mausopardia
    Mausopardia
    tja, wenn du irgendwann einen *schönen* beruf gefunden hast und mit dem auch dann noch geld verdienen kannst...dann ist das auch *kunst*
  • mapa
    Versuche doch mal über google "künstlerische Berufe", druck Dir dann die Liste aus und streiche schon mal die, die Dir nicht zusagen. Denn wenn Du weißt, was Du nicht willst, bist Du schon ein ganzes Stück weiter. Den Rest nimm unter die Lupe: Verdienst- und Ausbildungsmöglichkeiten, kommt ein Umzug in Frage etc. Beachte auch Alternativen, wo die Kunst erst mal nebenher läuft. Die kaufmännische Seite ist nicht zu verachten. Was nützt es, wenn Du Tag und Nacht arbeitest und den "Gewinn" verlangt dann das Finanzamt. LG Ursula
  • inim
    hallo,

    geh zu deinen arbeitsvermittler -arbeitsamt-. der kann dir da bestimmt weiter helfen.
    kreative berufe -es gibt viele-
    mein sohn hat sich in der schule schon informiert.
  • NIWREW
    Spreche deinen Vermittler auf den Buisinessplan an,Konzeptvorbereitung für Künstler,dann kristallisiert sich aus diesen Hintergrundinfos
    alles was es an Möglichkeiten gibt heraus!
    Gruß WERWIN
  • NIWREW
    Der Buisinessplan muß individuell auf den jeweiligen Künstler ausgerichtet sein.
    Es geht hierbei um die Finanzierung der künstlerischen Laufbahn!
  • flow_thgin
    Jupp und ich musste einen erstellen.
    Die Seite hat mir bei der Gliederung meines Planes sehr geholfen.
    Rentabilitätsvorschau, Finanzierung, Finanzbedarf ...
    Da raucht einem ganz schön die Birne.
  • NIWREW
    nw dafür hast du etwas,mit dem du dich auf der Überholspur bewegen darfst!
    Ich sage,Hut ab!
    Weiterhin erfolgreiches Schaffen!
    Gruß WERWIN
  • flow_thgin
    Dir gehen ganz schön die Augen auf, wenn Du mal streng nach Plan vorgehst.

    Mein Businessplan wurde für gut befunden und wird auch bewilligt im Rahmen der Ich-AG, allerdings muss ich noch einige Kurse in Sachen BWL und Marketing besuchen. Das ist die Bedingung.
    Im Grunde absurd, da ich ja schon als Grafikerin meinen Lebensunterhalt bestreite. Aber was soll's. 600,- Euro mehr haben oder nicht ...

    Nun will man von mir noch eine konkrete Kundenliste mit Stundensatz etc. Auch kein Thema, aber die meisten erstellen ihre Businesspläne, BEVOR sie in die Selbständigkeit gehen und da sind die Ansprüche meiner Meinung nach überzogen. Woher soll ich wissen, was ich später, wenn's so weit ist, an Kunden akquirieren kann. Das können allenfalls Schätzungswerte sein.

    Mit verschiedenen Ämtern habe ich so meine Erfahrung gemacht und sei mir nicht böse @mini, von Berufsberatern und -vermittlern auf dem Amt mit dem roten A halte ich gar nichts. Aus eigener Erfahrung.

    Ich würd' die Akademien und andere Institutionen in der Nähe mal abklappern und Infos einholen über Studienschwerpunkte etc. Man kann ja auch immer mal mit den Leuten, die da studieren reden.

    So, die Arbeit frohlockt, ich weniger an so einem sonnigen Tag

    ich wünsch' Euch allen was
  • NIWREW
    nw Herzlichen Dank für die Einblicke!
  • suomynonA
    ich bin noch ICH-AGler der ersten stunde, da wurde bei start noch kein businessplan verlangt. muss alljährlich eine gewinn-verslust-rechnung einreichen, bin jetzt im 2. jahr, im september geh ich ins 3. - die paar mäuse zuschuss (300 EUR) kann ich auch dann gut gebrauchen.

    jemand in der künstlersozialkasse? man kan da doch rentenversicherungs- und krankenkassengebühren einsparen? wäre mal interessant darüber zu qatschen.

    nightwolg, viel erfolg weiterhin und dass die motivation so bleibt!
  • Ralf Lukas
    Ralf Lukas
    Hallo Inter

    Ich bin schon seit 6 Jahren in der Künstlersozialkasse.Der Beitrag geht nach deinen voraussichlichen Nettogewinn für das volgende Jahr.Wenn man den Gewinn zu hoch eingeschätzt hat, kann das jeder Zeit geändert werden um die Beiträge zu senken. Allerdings leider nicht rückwirkend.In der Versicherung sind enthalten, Kranken-Renten-und Pflegeversicherung.
    Hallo tobi der tobs
    Lass dir vom Arbeitsamt keinen Mist erzählen. Das können die besonders gut und sind dich dann schnell wieder los.
    Gruß Ralf
  • flow_thgin
    Danke inter!

    Ich denke schon, dass meine Motivation bleibt. Ich sehe, wieviel sich für mich zum Positiven verändert hat, seit ich meinen Sklavenjob hingeschmissen habe.
    Ob jetzt die Ich-AG bewilligt wird, oder nicht. Das Geld reicht so oder so zum leben und ich kann endlich einige Projekte angehen, an denen ich schon lange bastele.

    Die Bedingungen für die Ich-AG wurden völlig übertrieben angezogen. Businessplan, Kurse ...
    Nun, die Existenzgründerfirmen wollen noch mal fett mit dem Arbeitsamt abrechnen, bevor die Ich-AGs gestrichen werden und drücken den letzten Anwärtern halt noch etliche Kurse aufs Auge.
  • suomynonA
    der Thread ist toll und informativ.

    ich bin auch informativ: TobiderTobs ist ebenfalls ein fake (wenn auch ein sehr stiller) von ruslana ;-)
  • Page 1 of 2 [ 27 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures