KunstNet uses cookies and displays interest-based ads. details.
  • What are you reading right now?

  • Gast, 1 Was lest ihr so?
    Hab gestern "Fuckmachine" von Bukowski wiedergefunden. Lange nicht mehr gelsesen. Ich komm aus dem Grinsen und Schmunzeln nie raus, wenn ich den Weltmeister im Schwergewicht lese - und ich les ihn meistens in einem Rutsch durch.

    hier ein Auszug:



    ...

    DANN DIE GEWALTIGE FAUST DES GESETZES. Bum! BuM! BUM!
    »Hey, was geht vor da drin?« »Nix.«
    »Nichts? Was soll denn dies dauernde Stöhnen und Rufen und Schreien? Es ist
    halb vier in der Früh. Unter Ihnen sind in 3 Etagen die Leute wach und
    wundern sich ... «
    »Es is' nix. Ich spiel mit meiner Mutter und Schwester Schach. Bitte gehn Sie
    weg. Meine Mutter ist herzleidend. Sie machen ihr Angst. Und sie ist fertig bis
    auf den letzten Bauern.«
    »Und SIE auch, Freundchen! Falls Sie's nicht wissen, hier ist zufällig die
    Polizei von Los Angeles ... «
    »Mein Gott, da wär ich nie drauf gekommen ... «
    »Jetzt sind Sie drauf gekommen. Also machen Sie auf, oder wir treten die Tür
    ein! «
    Tito und Baby huschten in die entfernteste Ecke des Eßzimmers, wo sie sich
    hinhockten, einander bibbernd in den Armen hielten und ihre gealterten,
    verschrumpelten und kaputten Säuferkörper aneinanderschmiegten. Ein
    irrwitzig schönes Bild.
    »Aufmachen, Freundchen, wir sind jetzt das fünfte Mal hier oben in den
    letzten -io Tagen. Immer ist wegen derselben Sache angerufen worden. Denken
    Sie etwa, es macht uns Spaß, rumzulaufen und Leute zu verhaften?«
    »Ja.«
    »Obermeister Bradley sagt, es ist ihm egal, ob Sie schwarz sind oder weiß. «
    »Sagen Sie Obermeister Bradley, ich empfinde da genauso.«
    Ich blieb still. In der Ecke die zwei Huren, die unter der Stehlampe bibbernd
    ihre verschrumpelten Körper anein anderkuschelten. Die angenehme und
    lastende Stille von Weidenlaub in einem unfreundlichen Matschwinter.
    Sie hatten vom Hausmeister den Schlüssel gekriegt, und die Tür stand einen
    Spalt offen, wurde aber gehalten von der Kette die ich vorgelegt hatte. Der eine
    Bulle redete auf mich ein, während der andere mit einem Schraubenzieher
    versuchte, die Kette aus ihrer Schlitzhalterung zu fummeln. Ich ließ ihn
    machen, bis er sie fast draußen hatte, dann schob ich das Kettenende wieder
    hinein. Und die ganze Zeit steh ich da nackt und mit 'nem Steifen.
    »Sie verletzen meine Rechte. Sie brauchen einen Durchsuchungsbefehl, um
    hier reinzukommen. Sie können nicht einfach nach eigenem Gutdünken
    gewaltsam hier eindringen. Was zum Teufel ist los mit euch Kerlen?«
    »Welche von den beiden soll Ihre Mutter sein?«
    »Die mit dem dicksten Arsch. «
    Der andere Bulle hatte die Kette wieder fast draußen. Ich schob sie mit dem
    Finger zurück.
    »Nun los, lassen Sie uns rein. Wir wollen uns nur mit Ihnen unterhalten. «
    »Worüber? Über die Wunder von Disneyland?«
    »Nein, nein, aber Sie scheinen ein interessanter Mann zu sein. Wir wollen bloß
    reinkommen und miteinander reden. «
    »Sie halten mich wohl für'n T rottel. Wenn ich mal so schwul werden sollte,
    daß ich scharf bin auf Armreifen, dann kauf ich sie mir bei Thrifty's. Ich habe
    mir nichts zuschulden kommen lassen als'n steifen Schwanz und'n lautes Radio,
    und bis jetzt haben Sie mich noch nicht darum gebeten, eins davon abzustellen.
    «
    »Nun lassen Sie uns doch schon rein. Wir wollen ja bloß'n bißchen mit Ihnen
    reden. «
    »Hörn Sie, Sie versuchen hier unbefugt einzudringen. Das ist
    Hausfriedensbruch. Ich habe den besten Anwalt der Stadt, und wenn ... «
    »Einen Anwalt? Wozu brauchen Sie denn'n Anwalt?«
    »Der hilft mir schon seit Jahren - Mißachtung des Einberufungsbefehls,
    Exhibitionismus, Notzucht, Trunkenheit am Steuer, Ruhestörung, schwere
    tätliche Beleidigung, Brandstiftung - lauter so üble Anklagen. « »Und die
    ganzen Fälle hat er gewonnen?« »Er is' der beste. Also passen Sie auf, ich geb
    Ihnen jetzt drei Minuten. Entweder Sie hören auf, gewaltsam die Tür
    aufkriegen zu wollen und lassen mich in Ruhe, oder ich hol ihn ans Telefon. Er
    wird nicht sehr erfreut sein, um diese nachtschlafene Zeit geweckt zu werden.
    Er wird sich Ihre Dienstnummern geben lassen.«
    Die Bullen traten zurück und entfernten sich ein kleines Stück auf dem Gang.
    Ich horchte.
    »Meinst du, der weiß, wovon er redet?« »Ja, ich glaube schon. «
    Sie kamen zurück.
    »Ihre Mutter hat wirklich 'n dicken Arsch. «
    »Zu schade, daß SIE'n nich'haben können, was?«
    »Also schön, wir gehn jetzt, aber Sie halten Ruhe da drin. Machen Sie
    gefälligst das Radio aus und sorgen Sie dafür, daß dies Gestöhn und Geschrei
    aufhört.«
    »In Ordnung, wir machen das Radio aus.«
    Sie gingen weg. Was für eine Freude, sie weggehen zu hören! Was für eine
    Freude, einen guten Anwalt zu haben! Was für eine Freude, nicht ins Gefängnis
    zu kommen!
    Ich machte die Tür zu.
    »Alles okay, Mädchen, sie sind weg. Zwei nette junge Burschen auf'm
    Holzweg. Und jetzt guckt euch das an! « Ich blickte nach unten. »Er ist weg,
    futsch.«
    »ja, futsch und weg«, sagte Baby. »Wo ist er nur hin?"
  • Gast, 2
    ich lese ganz gerne das buch von francisco wilando, titel: "die erde brennt bereits"
  • Iwanschuetz
  • Gast, 1
    Buchtip des Monats:

    DIE ERDE RENNT BEREITS
    von Frank Wiland

    Coverabbildung:
    🔗
  • Pierre Menard
    Pierre Menard
    zu zeit u.a.:
    "was heißt denken?" martin heidegger
    "kontigenz, ironie und solidarität" richard rorty
    "kafka am strand" haruki murakami
    Signature
  • AleX
    AleX
    Ambrose Bierce
    E.T.A Hoffmann
    Grisham
    die Zeitung
  • gabriele hitrik
    gabriele hitrik
    elf minuten von paulo coelho fürs bett, philosophien über die liebe, ins besondere der leiblichen. sehr zu empfehlen.

    jan saudeks selbsverfasste kurzbiografie in einem seiner bildbände für zum rumschmökern in der sonne liegend, sehr erhlich, sehr interessant!!

    gala fürs klo, minutenartikel über die schönen und reichen, da ist man dann auch schneller fertig mit der sitzung und kein bisschen weiser. nur für den, der sowas aushalten kann, ich kanns.

    zeitung nur gelgentlich, es gibt eh nur schreckliche nachrichten, gute sind wohl nicht im trend, wie immer. deswegen auch weniger zu empfehlen.

    kinderbücher jeden abend drei an der zahl, jede zweite woche neu ausgeliehen aus der kinderbücherei. da ist janosch immer wieder auch für mich der hit. auch seine romane für erwachsene kann ich jedem nur anraten.

    sonst alles was irgendwie interessant ist, wird sofort gelesen. vom duden bis ct über labyrint revue u.s.w.
  • sonadora
    sonadora
    habe gerade

    Erklärt Pereira
    von
    Antonio Tabucchi

    gelesen.
    sehr zu empfehlen!


    ebenfalls vor kuzem gelesen:

    Ein Tag im Jahr
    von
    Christa Wolf

    ein echtes zeitdokument, beschäftigt mich gedanklich noch immer sehr, und wird ganz sicher (wie ihre bücher meistens) einen bleibenden eindruck hinterlassen. bringt viele gedanken (wieder) ins rollen...
    Signature
  • Gast, 1
    PAGE-magazin

    ich schau da öfter mal rein um festzustellen, dass ich nicht trendy bin

    (das neue Layout ist furchtbar, ohne wirkliche Seitenränder)
  • Gast, 8
    Rechnungen!
  • Gast, 9
    PAGE les' ich auch öfter.
    Mir geht's wie Dir inter: Mann, bin ich out!!!
    *GACKER*
    Oder die Creative Life
    'n paar PC Games Zeitschriften wie die PC Action.

    Außerdem lese ich:
    Wächter der Nacht von Sergej Lukianenko.

    Rechnungen nur mit ner Großraumpackung Taschentücher daneben.
  • Gast, 1
    ich stöber gerade in meinen alten gesammelten Jahrgängen vom "KEYS" Keyboardmagazin - 1994, irgendein Artikel über Notator Logic
  • angelika tillmann
    angelika tillmann
    zur zeit lese ich fachliteratur, ein lebensphilosophisches büchlein und versuche mir noch zeit abzuknapsen, um wenigstens sakrileg lesen zu können, bevor ich ins kino gehe
  • angelika tillmann
    angelika tillmann
    Hab gestern "Fuckmachine" von Bukowski wiedergefunden. Lange nicht mehr gelsesen. [...]


    stimmt ... ich habe auch noch zwei bukowski bücher, die hier im regal verstauben. ist bestimmt schon *denk* 15 jahre her, dass ich die gelesen habe. als bettlektüre sehr wertvoll. ich kram sie mal wieder raus :D
  • efwe
    efwe
    --der mann ohne eigenschaften--(immer wieder)
    Signature
  • Gast, 12
    Ganz banal und amüsant:
    Maria, ihm schmeckt's nicht

    von Jan Weiler
  • gabriele hitrik
    gabriele hitrik
    das ist ein sehr lustiges buch!
  • camo
    camo
    Alles was mir in die Hände fällt und halbwegs interessant scheint.

    Zuletzt:
    -Klebstoff von Irvine Welsh - sehr authentisch
    davor Volli-diot von Tommy Jaud - erschreckend vertraut
    davor Das Bildnis des Dorain Gray von Wilde - genial
    davor Wächter der Nacht - naja
    davor Haunted von Chuck Palahniuk - schaurig schön
    davor ein paar Sachen von Bukowski - genial
    davor vieles mehr...
    Signature
  • Iwanschuetz
    Iwanschuetz
    den druck auf meiner kloorolle hoch interessant
    Signature
  • Gast, 8
    Ich lese im Buch der Erinnerung ich hör mich lachen,mein Leben wird erzählt von einem Narren...
  • sonadora
    sonadora
    @camo:
    dir hat "das bildnis des dorian gray" gefallen?
    ich lese das grad und muss gestehen, dass es mich echt quält...
    die story ist ja ohne zweifel gut, aber ich find's ziemlich gruselig geschrieben...
    (okay,ich hab dazu auch nch ne echt miese übersetzung erwischt, das macht's nicht unbedingt leichter)
    naja...


    hoffe, dass heute meine neueste amazon-bestellung da ist, in dem päckchen u.a.:

    Anton Tschechow - Der Kirschgarten
    Christa Wolf - Sommerstück
    Pascal Mercier

    bin schon ganz gespannt und voller vorfreude :-)
    Signature
  • Gast, 1
    ein kleines Mini-Taschenbuch aus dem Diogenes-Verlag mit 2 Kurzgeschichten von Patrick Süskind.

    Die Geschichte heisst: "Die Tiefe" und handelt von einer Künstlerin, die auf ihrer Ausstellung von Kritikern zu hören bekommt: "Ihren Arbeiten fehlt die Tiefe". Sie nimmt das so persönlich, steigert sich dermassen in das Wort "Tiefe" rein, dass sie sich bald völlig aufgibt, verwahrlost und sich in letzter Instanz aus dem Fenster stürzt - ganz tief in die "Tiefe"...

    Süskind führt diese psychologische Charaketerstudie so brillant und sezierend genau aus, dass man die Geschichte gleich nochmal lesen muss...
  • Gast, 8
    Fix und Foxi!
  • Gast, 1
    !!!

    das gibts ja gar nicht...

    Patrick Süskind: Das Parfum - Der Film

    Kein Witz: Der Film befindet sich momentan in der Postproduktions-Phase und startet voraussichtlich am 14. September 2006 in Deutschland.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Parfum_%28Film%29

    Ursprünglichen war Leonardo DiCaprio für die Hauptrolle des Grenouille in Betracht gezogen worden (gottseidank habense diesen Titanic-Weichei-Darsteller nicht genommen!!! das ist doch kein Mann, das ist ne Lutschpfeife)

    Der US-amerikanische Regisseur Stanley Kubrick hatte sich ebenfalls für eine Filmadaption des Romans interessiert, war aber schlussendlich zu der Meinung gekommen, dass Das Parfum unverfilmbar wäre
  • Gast, 2
    Buchtip des Monats:

    DIE ERDE RENNT BEREITS
    von Frank Wiland

    Coverabbildung:
    🔗




    wenn dieses bild von @inter nicht sofort gelöscht wird, mach ich nen riesen ärger.

    copyrightverletzung hoch drei - und - nebenbei bemerkt diskriminierung.
  • Gast, 14
    habe mir gerade ben hur reingezogen
    sorry :/
    das musste ich nachholen

    hamlet
    die räuber
    und etliches mehr muss noch folgen
    bin in dieser hinsicht total ungebildet und das soll nicht so bleiben

    sakrileg und illuminati habe ich mir quasi zwischendurch um die ohren gehauen
    ganz nett dieser mister brown
    :)

    dennoch auf platz 1 ist zunächst klassische literatur, sowie deutsche literatur des letzten jahrhunderts
  • Markus Schon
    Markus Schon
    "Das Buch der Menschlichkeit" vom Dalai Lama
    Signature
  • Gast, 1
    !!!

    das gibts ja gar nicht...

    Patrick Süskind: Das Parfum - Der Film

    Kein Witz: Der Film befindet sich momentan in der Postproduktions-Phase und startet voraussichtlich am 14. September 2006 in Deutschland.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Parfum_%28Film%29

    Ursprünglichen war Leonardo DiCaprio für die Hauptrolle des Grenouille in Betracht gezogen worden (gottseidank habense diesen Titanic-Weichei-Darsteller nicht genommen!!! das ist doch kein Mann, das ist ne Lutschpfeife)

    Der US-amerikanische Regisseur Stanley Kubrick hatte sich ebenfalls für eine Filmadaption des Romans interessiert, war aber schlussendlich zu der Meinung gekommen, dass Das Parfum unverfilmbar wäre
    🔗
    https://www.blairwitch.de/?seitenid=14&newsid=1409
    http://www.parfum-fan.de/
  • Poul
    Poul
    Chaucer " Canterbury-Erzählungen"
  • Gast, 8
    Im Namen des Wahnsinns K.Wecker
  • Gast, 17
    die gabe der seenomaden
    milda drüke
  • sonadora
    sonadora
    habe am wochenende

    Christa Wolf
    Sommerstück

    gelesen, kann's nur weiterempfehlen, hat mich so in seinen bann gezogen, konnt's gar nich mehr weglegen...
    Signature
  • camo
    camo
    @camo:
    dir hat "das bildnis des dorian gray" gefallen?
    ich lese das grad und muss gestehen, dass es mich echt quält...
    die story ist ja ohne zweifel gut, aber ich find's ziemlich gruselig geschrieben...
    (okay,ich hab dazu auch nch ne echt miese übersetzung erwischt, das macht's nicht unbedingt leichter)
    naja...


    Ich hatte es nur geliehen, war die Ausgabe der Süddeutschen. Keine Ahnung wessen Übersetzung.


    Illuminati hab ich auch mal gelesen. Gott war das scheiße!
    Sakrileg dann nur noch angekratzt und nach 1/3 entnervt aufgegeben.
    Ist mir unbegreiflich, wie das Buch so erfolgreich sein kann.
    Signature
  • Gast, 18
    Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften.
  • trance-x
  • tylin
  • trance-x
    trance-x
    jetzt lese ich finnisch ...

    [swf width=200 height=200] 🔗 [/swf]

    ... und ihr duerft mitlesen!

    im grunde geht es darum:

    Nuapurista kuulu se polokan tahti
    jalakani pohjii kutkutti.
    Ievan äiti se tyttöösä vahti
    vaan kyllähän Ieva sen jutkutti,
    sillä ei meitä silloin kiellot haittaa
    kun myö tanssimme laiasta laitaan.
    Salivili hipput tupput täppyt
    äppyt tipput hilijalleen.

    Ievan suu oli vehnäsellä
    ko immeiset onnee toevotti.
    Peä oli märkänä jokaisella
    ja viulu se vinku ja voevotti.
    Ei tätä poikoo märkyys haittaa
    sillon ko laskoo laiasta laitaan.
    Salivili hipput.

    Ievan äiti se kammarissa
    virsiä veisata huijjuutti,
    kun tämä poika naapurissa
    ämmän tyttöä nuijjuutti.
    Eikä tätä poikoo ämmät haittaa
    sillon ko laskoo laiasta laitaan.
    Salivili.

    Siellä oli lystiä soiton jäläkeen
    sain minä kerran sytkyyttee.
    Kottiin ko mäntii ni ämmä se riitelj
    ja Ieva jo alako nyyhkyytteek.
    Minä sanon Ievalle mitäpä se haittaa
    laskemma vielähi laiasta laitaa.
    Salivili.

    Muorille sanon jotta tukkee suusi
    en ruppee sun terveyttäs takkoomaa.
    Terveenä peäset ku korjoot luusi
    ja määt siitä murjuus makkoomaa.
    Ei tätä poikoo hellyys haittaa
    ko akkoja huhkii laiasta laitaan.
    Salivili.

    Sen minä sanon jotta purra pittää
    ei mua niin voan nielasta.
    Suat männä ite vaikka lännestä ittään
    vaan minä en luovu Ievasta,
    sillä ei tätä poikoo kainous haittaa
    sillon ko tanssii laiasta laitaan.
    Salivili.

    na gut ;)
    ... um einen Bauersjungen, der vom Nachbarhof eine Polka erklingen hört. Auf einem anderen Nachbarshof lebt die schöne Eva (Ieva), die von ihrer Mutter bewacht wird. Das stört die beiden aber wenig, denn es gibt Mittel und Wege, Ieva haut ab und man tanzt und, äh, vieles mehr (soweit ich dem schweren Dialekt entnehmen kann). Der Mutter (respektlos "alte" genannt) droht er Prügel an, als sie rausfindet, was die beiden machen. Sie soll heimgehen und sich schlafenlegen, denn er werde nie von Ieva lassen.
  • Brigitte Guhle
    Brigitte Guhle
    Jean Rhys (am liebsten "Good bye Marcus, good bye Rose")
    Erri De Luca
    Damon Runyon
    und immer wieder Lin Yu-Tang.
    Zur Zeit Henning Mankell auf italienisch, weil es in Santa M. am Bahnhof nichts auf deutsch gab.
    Jan Weiler find ich auch total lustig.
    Bukowski ist einer meiner Favoriten.
    Und dann massenhaft Krimis. Wer von euch kennt noch Charlie Chan?
    Die ZEIT (hauptsächlich wegen des Kreuzworträtsels).
    Signature
  • zwergenalarm
    zwergenalarm
    John Irving: Die wilde Geschichte vom Wassertrinker

    Ich lach mich die ganze Zeit kaputt...ich lese Irving gern, er ist aber Geschmacksache.
    Sonst auch Grisham (Die Farm ist toll!) und Zeitschriften, Tageszeitung und Werbeprospekte...
  • Gast, 23
    die bescheuerten threads in diesem forum ;o)))))))))
    *grinsel* ;o)))))))))))
  • Page 1 of 46 [ 1822 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures


Bisher: 486.055 Kunstwerke,  1.922.659 Kommentare,  239.708.159 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Frage oder antworte in dieser Diskussion. KunstNet ist eine Online Galerie und ein Diskussionsforum für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen und über Kunst diskutieren.