KunstNet uses Cookies. Details.
  • Atelierboden bemalen... Design?

  • Isabelle Zacher-Finet
    Isabelle Zacher-Finet Atelierboden bemalen... Design???
    Hallo in die Runde...

    Ich kleine, glückliche, stolze heute, brauche nun mal euren Rat oder hätte gerne eure Anregungen / Meinungen, weil ich mich nicht entscheiden kann.

    Heute nahm ich den Schlüssel entgegen für meinen neuen Raum. Darin 122m² Betonboden, voll hässlich. Sone Riesenfläche Fliesen??? Nee, die Kohle spare ich mir. Wollte schon immer mal nen Fußboden bemalen***g ( entsprechende versieglung versteht sich von selbst ). Nu weiß ich aber nicht, wie ich mich entscheiden soll.

    Die Wände werden so "cremig", die Stahlträger, die hier und da den Raum durchqueren und die zweite Ebene stützen bekommen einen dunklen Rotton...
    Male ich jetzt auf den Fußboden ein
    Schachbrettmuster ( schwarz/ weiß oder brauntöne ), mache ich ihn
    gestreift oder eher mit
    Schwamm und Sprenkeltechnik so Granulatsteinmäßig???
    Oder gibt es hier noch ne andere Idee?
    Würde mich über "kreativen Input" super freuen, denn wer die wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual.

    Aber bitte ratet mir nicht ab :o))), ist mir schon klar, auf welche Knie- und Rückenschmerzen ich mich da gefasst machen muss***g.

    Ich sage schonmal jetzt danke.

    Liebe Grüße, Icke
  • fpmH
    Liebe Icke,

    Betonboden kann dem Rücken schaden, weisst du sicherlich auch, oder? Also würde ich eher raten, du gibst eine Art Gummibelag drauf...
    Klar ist das eine Preisfrage, aber dein Rücken wird es dir danken.
    Achso, und kalt kann der Boden auch werden...
    Überlege es dir lieber noch einmal.
    LG!!
  • sonadora
    sonadora
    hallo icke,
    erst mal glückwunsch zu Deinem neuen atelier!

    von Deinen drei vorschlägen ausgehend würde ich mich wohl für die schwammtechnik entscheiden, vielleicht mit ineinander übergehenden farbtönen, so natur-farben-mäßig, verschiedene farben für verschiedene ecken.

    ich hätte bedenken, was das schachbrettmuster angeht, weil Du damit dem raum eine sehr deutlich geometrische aufteilung zuordnest. das schränkt das kreative chaos ein! aber wenn Du andererseits vielleicht gerne in klaren strukturen arbeitest (räumlich gesehen) ist das widerrum genau das richtige für Dich...

    auf jeden fall wünsche ich Dir viel energie, damit Du die vielen quadratmeter ruck zuck eingefärbt bekommst :-)
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • mirror
    Nackter Beton… zu schade um ihn zu verstecken.
  • Tatjana Senz
    Tatjana Senz
    *Hi* du hast deinen Schlüssel:)))

    An sich finde ich die Idee des Schabrettmusters nicht schlecht, aber du willst ja dort malen und deine Bilder an die wand hängen, da könnte so ein interessanter Boden von all den guten stücken ablenken.
    Ich persönlich würde zu was neutralerem hintendieren.(bin ja auch ein Langweiler;))
    Also dein "granulatsteinmäßig" kommt bestimmt nicht schlecht.

    Liebe Grüße an dich:))))
  • mnaive
    Betonboden pur, da muss ich als Maurerstochter Hmpf Recht geben. Was nimmst Du denn für eine Versiegelung?

    Dann ggf. Terracotta-Fliesen malerisch andeuten. Hätte meiner Meinung nach was bei cremefarbenen Wänden und dunkelrotfarbenen Stahlträgern.
  • Isabelle Zacher-Finet
    Isabelle Zacher-Finet
    Hallo Ihr Lieben.

    Vielen lieben Dank für Eure Meinungen.
    Auch Dir Hmpf, für den Rat mit der Gesundheit. Aber hier ist es so, dass ich es eh leider schon gewohnt bin und auch merke, B aber auch gar keine Alternative habe. Genaugenommen reden wir hier von einer Halle aus der ich nun "mein Schmuckstück" machen will. dass da jede Menge Geld bei drauf geht ist klar, und das will ja verdient werden. Also mühsam ernährt sich das Eichhorn****g Vielleciht kann ich mir irgendwann chickes Laminat leisten, aber daran ist erstmal nicht zu denken. Muss noch ne Treppe bauen etc.

    Schachbrettmuster ist könnte zu viel von den Bildern ablenken: Stimmt.
    Das schön erdig gemuschelte Steinimmitat wird wohl das Beste sein.
    Wobei mir die angedeuteten Terrakottafliesen auch gut gefallen.
    Danke evianm. Werde mal probieren, wie das aussehen könnte auf nem Probestück.

    Wobei Leutchens... Hier läuft gerade der Fernseher und da ist die Frau Wittler, die immer die Wohnungen schön macht. :o))) Ich glaube ich bewerbe mich mal da und fasse renovierungsmäßig nichts an, bevor ich nicht ne Absage bekomme. So'n Atelier mit notwendiger Funktionalität auf zwei Ebenen sollte doch ne abwechslungsreiche Herausforderung sein, oder???

    Ich bewerb mich mal. Wer nicht fragt, kann keine Antwort bekommen**g. Denkt jetzt nicht, ich spinne. Habe öfters so Flausen im Kopf. Mache morgen Fotos und schicke die Bewerbung ab :o)

    falls die mich nicht wollen mus sich dann halt doch alleine ran :o) Wenn wer also noch ne ganz andere Idee hat. Bin momentan für alles aufgeschlossen.

    Liebe Grüße, Icke
  • sonadora
    sonadora
    tu's nicht!

    das wird doch alles rosa!
    und pink und veilchenlila!
    (ohgottohgottohgottohgottohgott...)
    Signature
  • Harty
    Harty
    erst mal herzlichen glückwunsch zu deinen neuen räumen!

    kiecke mal, boden bemalen ist ja noch geiler als decken und wände. da kann mann/frau sich richtig austoben. :-)

    da gibt e3s doch tausend möglichkeiten. du könntest decke und wände spiegeln, so dass der boden wie eine grosse spiegel- oder eisfläche aussieht. ein schwimmbecken, einen fischteich, eine (roll)treppe, eine wiese oder eine ansicht des raumes unter dir ...

    oder schau dir etwas bei den strassenmalern ab. einfach mal googeln nach "strassenmalerei", "streetpainting" oder "illusionsmalerei" ...
  • Isabelle Zacher-Finet
    Isabelle Zacher-Finet
    neeee, dass ich nicht blümchenrosa und pfeilchenlila haben will mus sich ja ansagen***g

    und mensch harty... du kannst ideen haben! nen fischteich wäre ja auch cool. trau ich mir sogar zu. in meinem schlafzimmer ist ja auch sonnenuntergang und im flur tobt das meer :o)
    aaaaber: wäre bei einer zu aufwendigen gestaltung nicht wieder der effekt da, dass das zu sehr von den bildern ablenken würde, die da ja mal hängen werden?
    vielleicht könnte ich das ja irgendwie nur an einer ecke machen oder so...hmmmm,

    ich sach ja. wer die wahl hat...
    muss wohl noch ne menge grübeln und googeln tu ich auch.

    LG, Icke
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    Nicht künstlerisch wertvoll, aber praktisch: Linoleum ;)
    Signature
  • dirgiSpoT
    ganz ehrlich: die zeit, den fußboden zu bemalen, könnteste nutzen, um bilder zu malen.
    und ausserdem: der rohe boden, weiße wände: perfekt. so is sicher n schönes arbeiten drin. und der raum wirkt in seiner größe, die beim bemalen darunter leidet.
    wenn du farbe drauf tun willst: mach alles weiss!
  • Isabelle Zacher-Finet
    Isabelle Zacher-Finet
    Mensch ja Top Sigrid...
    darüber hatte ich auch schon nachgedacht. Doch weißer Fußboden und dann? Dann muss ich da putzen wie ne Bekloppte, wenn ich ma ne Party mache.
    Weiße Wände, klar, an sich sicher das Beste... Aber das ist mir auch zu angreifbar. Da siehste dann auch jeden Dreck. Wenn ich da "nur" arbeiten würde, dann wäre es ja eine Sache. Wollte das Ding doch aber unbedingt haben um da auch ma Leute einzuladen usw.
    Ich glaube, dass es da nen bißchen "schnuckelig" sein muss :o)
    Wenn ich da nur vor mich "hinpinseln" würde, dann würde ich's glatt lassen wie's ist***g.

    LG, Icke
  • dirgiSpoT
    das isn atelier: da dafs und muss es dreckig sein. wenn du pseudoputzen musst, damit du dich vor deinen freunden wohlfühlst: schönen dank auch...

    soll doch keiner vom boden essen...

    diese ganzen gedanken über das atelier und die dinge die dort passieren sollen und könnten, rauben die zeit zum malen und lenken deine konzentration auf das falsche.

    wozu hast du den raum? zum schleimen unmd leute einladen oder zum arbeiten?
  • Isabelle Zacher-Finet
    Isabelle Zacher-Finet
    Manno... sei doch nicht immer so hart zu mir****heul :o)

    Ich glaube, wir reden da aneinander vorbei. pseudoputzen ist mir eh unbekannt. wems da oder in meiner wohnung nicht passt, findet den ausgang eh von allein. Und mit Leute einladen meinte ich eher so kleine Veranstaltungen für "echte Gäste"***g. Und wenn das 100x nen Atelier ist, dann lasse ich Anwälte bei ner damit verbundenen Weinprobe nicht durch Farbreste kriechen, allet klar :o)))
    Meine "Arbeits und tobe-ecke", wo es dann so aussehen muss wie es eben muss**g, die gibts auch, die is dann aber heilige Sperrzone :o)

    So, nun habe ich's Dir aber gegeben wa? :o))
    Ich verstehe schon, was Du meinst und teile Deine Meinung sicher, nur geht das leider an den Plänen vorbei, was da mal passieren soll.
    Somit habe ich den Raum also zum arbeiten, und 4 x im Jahr Leute einladen und schleimen bis man ausrutscht**g. ( bzw lasse ich schleimen***g ).

    So, und nu sei nicht so hart zu mir, habe heute meinen sensiblen Tag :o)
    Kann Dir ja mal nen Foto von meinem derzeitigen Atelier schicken***g, dann weißte, dass wir da sicher gleich liegen oder Du fällt in Ohnmacht :o)

    LG, Icke
  • lisa
    lisa
    sorry, aber Stahlträger in rot, und dann auch noch irgendwelche Farben/Muster auf dem Boden, ich könnte mir vorstellen, daß der Raum daduch optisch verkleinert wird? Mir fällt da nix rechtes zu ein, ich mag es hell, offen und weit :)
    Signature
  • El-Meky
    El-Meky
    Hallo icke ,
    erstmal meinen Glückwunsch zur neuen grossen Räumlichkeit :o) !

    ich war neulich bei einem Bekannten.
    der hat auch ein helles grosses 'extra' Atelier,
    für Vernissagen und Feierlichkeiten ,
    so um die 100qm .
    er hat seinem Fussboden einen grauen Anstrich gegeben, eine Fussbodenversiegelung, die rutschhemmend und Säurefest und Öl und Schmutzabweisend ist .
    und darauf hat er hier und da ,
    kleine und grosse verschiedenfarbige Farbkleckse und abstrakte/ geometrische Linien/Formen dezent und dekorativ gemalt.
    seine Farbwahl zum grauen Untergrund waren ein dunkles Violet , dunkles Rot, dunkles Grün und Gelb .(schwarz)

    viel Spass beim Gestalten wünsch ich dir :o)
    lg Ella
    Signature
  • musrednar
    muss ehrlich sagen, dass ich nackten betonboden auch toll finde, optisch gesehen. auch oder gerade für ausstellungsräumlichkeiten. mit einer versiegelung drauf ist dann die pflegeleichtigkeit gegeben. und das "aufmotzen" wird dann ohnehin mit den ausstellungsstücken bzw. eventueller deko erledigt. man ist dann auch viel freier, wenn der raum nicht so eine dominant "eigene persönlichkeit" hat ...

    aber hier sind die geschmäcker wohl zu verschieden ...
  • suomynonA
    nackter betonboden ist geil!
    für ein atelier perfekt

    wenn du einen auf design machen willst, dann hol dir aus ner druckerei alte alu-druckplatten, ätze sie sauber und beleg den boden damit. sieht echt stark aus, kannst ja noch lichtschlaüche drumherum legen und oben an den stahlträgern ne diskokugel installieren. wenn du noch ne bar einbaust, komm ich sogar gern mal vorbei.

    aber wolltest du nicht MALEN?
  • nossroht
    kipp einfach sand in die hütte, verteilen und dann ist gut ... gut für die knochen, kann man auch schön barfuss laufen und hell isses auch .. einfach einmal im jahr wechseln, fertig ... partiell kannste auch kies nehmen, der lässt sich mit`m laubsauger entkeimen ... das beste, kotze kann man wegschippen, ist also auch feiertauglich ...
  • Page 1 of 2 [ 33 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures