KunstNet uses Cookies. Details.
  • Copyrightverletzung - was tun?

  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer Copyrightverletzung - was tun?
    Liebe Freunde und Kollegen/innen,
    sicher bin ich nicht die Einzige, der es schon mal passiert ist: ich bekam schon einige Male ein Mail, ich hätte ein Bild einer anderen Künstlerin kopiert und wie ich dazu käme. Dabei ist es genau umgekehrt. Ich habe daraufhin die Künstlerin ersucht, mein Bild aus ihrer Homepage zu nehmen oder den Vermerk dazu zu schreiben, dass es eine Kopie meines Bildes ist. Das Bild um das es sich handelt, ist die Glaskugel auf dem Stoff.
    Das kopierte Bild war noch dazu auf der ersten Seite ihrer Homepage. Ich habe ihr viermal geschrieben, sie möge es entfernen, nichts geschah und es kam auch keine Antwort von ihr.
    Als ich nach über einem Monat wieder von einem User angeschrieben wurde wegen des Bildes und ob ich das von dieser Frau kopiert hätte, war es mir nicht mehr egal. Ausserdem bewarb sie ihre Homepage in anderen Künstlerwerbeseiten mit genau diesem Bild.
    Ich war verärgert und drohte ihr mit Rechtsanwalt. Daraufhin nahm sie das Bild von der Homepage. Ein paar Wochen vergingen, jetzt ist es wieder drin.
    Ist das nun erlaubt oder verstößt die Frau gegen das Copyright?
    Noch dazu hat sie aus Wut über meine Drohung mich in einem Malerforum wo ich vorher war, dermassen schlecht gemacht, dass ich mich dort ausgestrichen habe.
    Was macht ihr in so einem Fall?
    Einfach vegessen?
    Signature
  • suomynonA
    das gibts ja nicht...
    echt abgebrüht die dame, auch dass sie das bild dann wieder reinstellt.

    du musst beweisen, dass du urheber bist, am besten immer ein foto vom werk machen und einen zeitstempel drauf. kunstwerke muss man nicht schützen wie z.b. mit copyright und markenschutz, die rechte liegen bei dir. aber du kannst nur klagen gegen sie, in so einem fall würde sich das doch sogar lohnen!

    (mir wurde auch schon viel "geklaut", die leute sind echt dreist. die übernehmen ganze corporate identities, ohne mit der wimper zu zucken. hatte mal nen namen erfunden: EVENTA, eventagentur. sofort hat sich jemand zig domains gesichert und will die ab 3000 dollar vertickern...)

    mach am besten deutlich einen hinweis auf deine hp / veröffentlichungen, dass du gegen urherberrechtsverletzungen sofort massiv vorgehst

    könnt ich den link mal sehen zu ihrer hp? bin neugierig geworden
  • tuhsediwhtuom
    wenn es dir wirklich wichtig ist und du es dir leisten kannst schalt einen anwalt ein!
    leider verlassen sich viele tolldreiste darauf, dass viele wegen der kosten, vor solchen schritten zurückschrecken. womit sie freie bahn haben
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Klar doch, ich schick dir den Link.
    LG Margit
    Signature
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Wer kennt sich da aus? Was ist wenn sie dann das Bild wieder löscht, dann bleibe ich auf den Anwaltskosten sitzen, oder?
    Ich werde mal zu einer Gratisberatung im Bezirk gehen. Natürlich kann ich beweisen dass es mein Bild ist, weil ich mir das Tuch und die Kugel extra dafür gekauft habe und diese besitze.
    LG Margit
    Signature
  • tuhsediwhtuom
    speicher dir die seite auf jeden fall ab wenn sie es noch drin hat!
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Kann ich den Link zu ihrer Seite hier reinstellen? Oder bekomme ich da Schwierigkeiten?
    Signature
  • flow_thgin
    Screenshots von der Website machen!!!
    Und zwar unverzüglich.

    Für die Zukunft:
    Mach's wie ich und klatsche auf all Deine Bilder Dein Copyright drauf, auch wenn's Dir gegen den Strich geht, weil der Gesamteindruck des Bildes leidet.
    Ich nehme dazu folgendes Programm:
    🔗

    Mir hatte mal einer die halbe Website geklaut, seitdem isses mir lieber, mein Logo prangt auf jedem der Bilder, als dass ich zum Anwalt muss.

    Nachtrag: ohne Weiteres würde ich den Link hier nicht reinsetzen.
  • suomynonA
    die website von ihr ist ein fake und dient einem anderen zweck: schlicht und einfach besucher ausspionieren. die eingestellten kunstwerke sind nur mittel zum zweck und ich vermute, dass sie die auch geklaut hat

    ... aus "überzeugung"

    (der spruch auf der unterseite "überzeugung"ist natürlich auch nicht von ihr.)

    die seite hat nen ziemlich umfangreichen, ausgelagerten javascript code, der alles andere macht als man denken sollte.

    und ein "impressum" gibts natürlich nirgends einzusehen. ja nee is klar
  • cobolt
    cobolt
    Für solche Fälle lohnt sich schon der Beitrag einer Rechtsschutzversicherung oder die Mitgliedschaft einer Organsisation wie z.B. der AGD, die einem in solchen Fällen ihre Rechtsabteilung zur Verfügung stellen (natürlich gegen Jahresbeitrag). Entscheidend beim Anwalt ist, dass er auf Medien-Recht spezialisiert ist.

    Es ist wie bei Vermietern: Der Beschiss wird probiert, aber bei nötiger Rückendeckung ziehen die Spacken schnell den Schwanz ein, denn das kann richtig teuer werden. Übrigens gilt jede Veröfffentlichung (auch ohne ausdrücklichen Copyright-Hinweis) als geistiges Eigentum entsprechend der Medien-Rechtslage. Das gilt auch für erkennbare Details, wenn die Google-Bilderklau-Fetischisten mal wieder zu bequem sind, ihre gezogenen Teile zu bearbeiten, oder einfach nicht wissen, wie man sie selbst erstellt.
    Signature
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Vielen Dank für die Tipps!
    Ich werde ohnehin meine Webseite neu machen und auch aufs Copyright hinweisen und mich ebenfalls erkundigen wo es in Österreich so eine Vereinigung gibt.
    Mir ist jetzt klar geworden, warum manche Künstler ihre Bilder nur ganz klein reingeben, wahrscheinlich um das Kopieren zu erschweren oder zu verhindern. Immerhin eine Möglichkeit.
    LG Margit
    Signature
  • Ralf Lukas
    Ralf Lukas
    In Bonn sitzt eine Organisation die in solchen Fällen für die Künstler vor Gericht zieht. Ich weis leider den Namen nicht, aber der dürfte ja rauszukriegen sein.Kostet keinen Beitrag, man muß sich nur dort anmelden.Die leute bekommen dann im Falle des Erfolges einen prozentualen Anteil vom Streitwert.

    Ralf
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Vielen Dank. Na ja der Streitwert ist ja in diesem Falle äußerst gering. Aber es ist gut, das zu wissen, vielleicht male ich ja doch mal Bilder, die auch was wert sind, ich hoffe es zumindest!
    LG Margit
    Tolle Info! Danke!
    Signature
  • fpmH
    Hallo Margit,

    leider kann man gar nicht viel unternehmen in solchen Fällen...Copyright drauf ist das Beste, weil, wenn man das Bild nur ansieht, hat man es im Cache und kann es dann bearbeiten. Leider...
    LG
    Andrea
  • rekffeos
    "... Was ist wenn sie dann das Bild wieder löscht\"

    Vorher einen Screenshot mit entsprechendem Zeitvermerk machen, vielleicht kann das ja als Beweis gelten...

    "...Copyrightverletzung - was tun\"
    Frage doch mal bei Verdi, Fachbereich Kunst-Medien nach,
    Link:
    http://medien-kunst-industrie.verdi.de/
    Die haben sicherlich eine entsprechend spezialisierte Rechtsberatung...

    Dokumentiere, von den ersten Entwurfsskizzen bis
    zur fertigen Illu meine Arbeiten und führe
    in Stichworten eine Art Tagebuch, in dem auch die
    Zeiten, Anzahl der Entwürfe usw. dokumentiert sind...

    Gruesse
    Hans-Juergen
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    zum anwalt oder notar
    screenshot dort machen lassen - oder gleich die seite spiegeln (wget -m -np 🔗 )
    Signature
  • siku
    Eine Institution die sich mit Urheberrechten beschäftigt ist
    VG Bild-Kunst 🔗

    VG Bildkunst ist ein von Urhebern Künstler - Fotografen und Filmurhebern - gegründerter Verein.
    Auf deren HP kann man Wissenswertes nachlesen.
    Gruß siku
  • Camaleona
    Kann ich den Link zu ihrer Seite hier reinstellen? Oder bekomme ich da Schwierigkeiten?
    Interessante Frage. Weiß jemand mehr?

    Habe besagtes Bild vor ein paar Tagen (mit Erstaunen!)auf einer HP entdeckt und weiß leider nicht mehr, welche es war.
  • efwe
    efwe
    -gibts bei euch nicht sowas wie eine verwertungsgesellschaft?? (da hast du anwalt gratis--) :))
    Signature
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    Ich würde den Webhoster, der die betreffende Website zur Verfügung stellt, anschreiben (oder auch anrufen) und ihm den Fall schildern. Vielleicht läßt sich damit die Sache aus der Welt schaffen.
    Signature
  • Page 1 of 4 [ 62 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures