KunstNet uses Cookies. Details.
  • Tanz

  • sonadora
    sonadora Tanz
    Tanz


    Mit Zehenspitzen den Boden
    Den Himmel in der Hand
    Das blaue Gras
    Und weit und grün das Meer
    Fliegt rot die Sonne
    Tanzend gelöst mit dem Wind
    Mit Zehenspitzen den Boden
    Im Himmel die Hand
    Der blaue Mond
    Und silbern glänzend ein Stern
    Ist fern alle Weite
    Umarmend warm und ganz nah
    Mit Zehenspitzen den Boden
    Den Himmel in der Hand






    .
    Signature
  • Deborah
    das gedicht lädt zum träumen ein.
    mit den farben, die nicht richtig passen,
    hat es seine reize, aber sag mir
    welche bedeutung hatten diese verschiedenen farben für dich.
    war es vielleicht wie eine absichtliche verzerrung
    der realität?-könnte ich mir jetzt denken
  • sonadora
    sonadora
    ist eben doch
    alles nur ein
    traum
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • kj
    Die Farben sollen bestimmt die Realität verzerren weil sie gerade dieser ja durch den Tanz entrückt ist.
    -Mit Zehenspitzen den Boden
    Den Himmel in der Hand -
    verstehe ich so , dass der Kontakt zur Realität nicht ganz abgebrochen ist (mit den Zehen , nicht mit den Füßen), den Himmel in der Hand soll etwa heißen die Kraft des Universums zu spüren oder halt dem Himmel nicht nur nah sein , sondern ihn für den Moment des Tanzes zu besitzen!?
    Wie auch immer , ein sehr gefühlvolles Gedicht!! LG
  • sonadora
    sonadora
    eine schöne interpretation,
    ganz lieben dank!
    Signature
  • trofgniR
    Ich finde es einfach nur schön, hab beim Lesen ganz viele Bilder im Kopf.
    Danke!
  • sonadora
    sonadora
    vielen dank für dieses liebe kompiment, sabina!
    :-)
    Signature
  • kiluga
  • Page 1 of 1 [ 8 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures