KunstNet uses Cookies. Details.
  • Zum nicht enden wollenden Thema: Was ist Kunst?

  • suiriS Zum nicht enden wollenden Thema: Was ist Kunst?
    Hallo Ihr Lieben,

    über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten, genau so wenig über Kunst, denn die ist vom Geschmack abhängig. Was dem einen gefällt, gefällt dem anderen gar nicht und dazwischen gibt es alle Schattierungen von Meinungen. Wer hat da wohl die einzig richtige Meinung? Entweder alle oder keiner.
    Was bedeutet denn das Wort Kunst überhaupt? Woher kommt es? Wohl doch von *künstlich*, also unnatürlich, im Gegensatz zu *natürlich*, also Natur.
    So steht also die Kunst im Gegensatz zur Natur. Alles, was nicht von der Natur erschaffen wurde, ist vom Menschen künstlich erschaffen worden, ergo Kunst *g*. Will sagen, Mensch erschafft Kunst.
    Hm, aber der Mensch gehört auch zur Natur und er erschafft mit den Mitteln der Natur. Ist also das, was der Mensch erschafft doch Natur und nicht Kunst? Oder ist Kunst gleich Natur oder umgekehrt? Oder wie jetzt? :roll:
    Nun, ich fürchte alle Diskussion über *das ist Kunst und das nicht* ist so überflüssig, wie ein Kropf. Dieses Posting übrigens auch, also vergesst es einfach. Waren nur so ein paar Gedanken von mir.
    Da geht's lang :arrow:

    Winke

    Sirius
  • uhsuy
    manchmal bin ich ja echt ein klugscheißer aber manchmal weiß ich es auch wirklich besser...
    nein, kunst kommt definitiv nicht von künstlich sondern von können.
    die natur steht im gegensatz zur kunst? so ein schwachsinn, sorry...ich glaube kunst ist einer der natürlichsten prozesse die es gibt und die natur ist sowohl die größte muse, die uns die meisten inspirationen bietet, also auch der größte künstler himself...sämtliche gesetze, an denen sich ein künstler orientiert sind doch naturgesetze...naturgesetze, die einzigen gesetze, die wir zu befolgen gezwungen sind...okay okay wir versuchen sie zu überwinden(schwerkraft durch fliegen...genmanipulation...der mensch ist halt ein gesetzesbrecher;-)
    naja...nichts für ungut...aber du solltest einfach den denkansatz kunst käme von künstlich gaaaanz schnell wieder vergessen!

    gruß

    yushu
  • ulli_p
    .
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • rep
    ganz prima.
    kunst kommt bei dir nicht nur von künstlich sondern auch aus simplen filtern.
    eins der meist missbrauchten plugins ist das, mit dem du dein avatarpict zusammengedonnert hast.
    click und clack, fertig ist das bildchen: zack.
    kein wunder, dass du eine diskussion über kunst in einem kunstforum für "überflüssig" hältst.
    gudd nite...furtheron

    :)
  • cisin
    Ich glaube das das größte Problem hier darin liegt, dass sehr viele Leute Kunst mit Design verwechseln.

    Die Bildende Kunst soll (und das in erster Linie) eine Botschaft übermitteln, evtl. deine Ansicht über ein Thema zeigen.
    Mit anderen Worten ist Kunst Philosophie nur das der Künstler sich mit anderen Mitteln ausdrückt.

    Ein Objekt welches NUR dafür erschaffen worden ist um einen Raum zu verschönern ist absolut keine kunst sondern Design.
  • suiriS
    Wow, da hab ich mich aber gewaltig in die Nesseln gesetzt, lach.
    Wusste nicht, dass ich hier alles so bierernst nehmen muss.

    @ Yushu

    Nun denn, anderer Leute Denkversuche denn gleich als Schwachsinn zu bezeichnen finde ich nun schon recht heftig. Es hätte vielleicht gereicht zu sagen, ich befände mich da in einer Sackgasse. Aber Höflichkeit ist nicht jedermanns Sache.
    Nun, es ist das erste Mal gewesen, dass ich mir zum Thema Kunst überhaupt so einige Gedanken gemacht habe, da ist es wohl kein Wunder, dass da nicht gleich hochtrabend Intelligentes bei heraus kommt.

    @ Per

    Schon mal was von *Emotionaler Intelligenz* gehört? Anscheinend nicht. 6 setzen, Klassenziel nicht erreicht.

    @ all

    Es ist immer wieder erstaunlich, wie in den verschiedenen Foren mit neuen Usern umgesprungen wird. Anstatt behilflich zu sein, wird mit dem Holzhammer drauf gehauen. Ist das wirklich notwendig? Haben wir tatsächlich die vernünftige Kommunikation verlernt?

    O.k. lange Rede, kurzer Sinn. Sorry, dass ich mich in dieses Forum verirrt habe. Soll nicht wieder vorkommen. Es gibt einen schöneren Zeitvertreib, als sich hier treten zu lassen. Bleibt mal unter Euch.

    Ich wünsche Euch eine schöne Weihnachtzeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr und eine gehörige Portion mehr Toleranz gegenüber anderen Menschen.

    Licht und Liebe,
    Hoffnung und Vertrauen,
    Erkenntnis und Vergebung.

    Liebe Grüße
    Sirius
  • ominoreg
    hi, diese Frage wird wohl nie zu einer befriedigenden Antwort führen, schon allein aufgrund des Zeitgeistes, der ja wie wir wissen oftmals ziemlich daneben liegt. Beliebigkeit hat auch m.E. nichts mit Kunst zu tun. Können und wie hier bereits gesagt wurde "Künden" scheinen uns nah an die Quelle zu bringen. Bildchen und Filter drauf sicher nicht. Kunst ist für mich in erster Linie Kommunkation, ohne die Benutzung eines komplizierten Codes. Die darstellende Kunst scheint dabei eine besondere Rolle zu spielen, wohl auch deshalb, weil wir, sprich der Mensch, ein "Sehtier" ist. Kunst ist mehr als die Einhaltung formalistischer ästhetischer Regeln. Wenn man "Kunstwerke" aus ihrem gesellschaftl., geschichtl. und sozialen Kontext reisst verlieren sie oftmals ihre künstlerische Aussagekraft, vielleicht sind diese Dinge doch recht intensiv miteinader verwoben.

    anyhow, ich halt es da eher mit Beuys

    geronimo
  • ominoreg
    hi, also wenn wir mal zurück schauen, dann hat Kunst für uns immer so etwas wie kulturelle Identität bedeutet. Man kann das bis in die Höhlenmalerei zurückverfolgen in der sich das bereits spiegelte. Kunst "muss" keine starke Message haben, aber ich glaube sie hat in jedem Falle ein kummunikatives Element, selbst wenn es der Dialog des Künstlers mit sich selbst ist. Kunst besitzt auch keinen parktischen Sinn, warum sollte sie. Ist ein Gedicht, ein Roman oder Bach's Fugen praktisch...?

    Die Provokation die in dieser Frage steckt, scheint mir ein Grundprinzip von Kunst zu sein.
  • cisin
    @AxVx
    Verwirrung, Denkanstöße oder plakative Emotionalität sind Mittel der Kunst aber nicht die Kunst selbst. Alls Beispiel eine Provokation ist ein Mittel um die Jenigen die sich dein Werk betrachten dazu zu bringen sich mehr über das Obkekt zu unterhalten sich mehr Gedanken zu machen doch ohne Aussage macht dies keinen Sinn.

    Und zu deiner Frage warum Kunst immer eine message haben muss zurück zu kommen Philosophie ohne message ist keine Philosophie. Die Kunst hat eine Aufgabe wenn sie diese nicht erfüllt dann ist das Objekt halt etwas Anderes aber keine Kunst.


    @ Siriun Harte kritik muss nicht unbedingt beleidigend sein ich glaube das es hier einfach Leute gibt die die Sachen schnell auf den Punkt bringen und nicht lange um die Sache herumdiskutieren da hab du doch bitte ein bischen Toleranz *gg*
  • ulli_p
    .
  • Pierre Menard
    Pierre Menard
    kunst ist ein mit filzstift geschriebenes bild von ben vautier.
    Signature
  • grebnehcie
    wenn überhaupt ist das hier kunst

    EXOTISCHE SCHWANZ-FUSSHOCKER
  • Page 1 of 1 [ 12 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures