KunstNet uses Cookies. Details.
  • Aktzeichenkurs mit Michael Fuchs

  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer Aktzeichenkurs mit Michael Fuchs
    Liebe Kunstnetter,
    auf Wunsch einiger Kursteilnehmer hat sich Michael Fuchs entschlossen, einen akademischen Aktzeichenkurs abzuhalten. Gezeichnet wird ein supertolles männliches Modell, drei Tage, eine Position. Medium: graues Mi-Teint Papier, Kohle und Kreide.

    Termin: 22; 23; und 24. September 06
    täglich von 9 bis 18 Uhr

    Kosten: 290,-- Euro plus Modellkosten ca 45 Euro.

    Ort: Villa Michael Fuchs, Klosterneuburg bei Wien, Hermannstrasse 12.

    Anmeldungen und nähere Infos bei mir.
    Liebe Grüße
    Margit
    Signature
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Liebe Interessierte,
    es sind noch Plätze frei, bitte um rechtzeitige Anmeldung!
    Auch wegen einem Quartier wäre es wichtig, rechtzeitig Bescheid zu sagen.
    Liebe Grüße
    Margit
    Signature
  • imihsas
    hast das modell schon betrachtet, oder woher weisst du das es supertoll ist..? :0))
    klingt aber hochinteressant... auch wenns ein billaverkäufer wär... hihi... der würd wenigstens weniger kosten... hehe
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Ich kenne das Modell, weil ich es schon oft gezeichnet habe, es ist ein Profimodell der auch auf den Akademien Modell steht. Er steht wie eine Statue, auch in schwierigen Posen - ganz abgesehen jetzt von seinen optischen Qualitäten, und nett ist er auch noch!
    Signature
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Ich habe für den Aktzeichenkurs noch 2 Plätze frei, wenn noch jemand Interesse hat, bitte rasch melden!
    LG Margit
    Signature
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Hallo,
    ich habe gerade ein wunderschönes Wochenende hinter mir, beim Aktzeichenkurs mit Michael Fuchs. Der Kurs war wieder überaus spannend und lehrreich, und es hat sich herausgestellt, dass von uns allen kein einziger die Grundlagen der Zeichnung beherrschte wie richtiges Bleistiftspitzen, Maß nehmen und Schraffuren anlegen. Gewohnt von diversen anderen VHS Kursen und Husch-Husch Seminaren mussten wir alle erst umlernen. Das Modell war traumhaft schön, und nicht nur wir Frauen waren verzückt vor Begeisterung. Mittags genossen wir die Pause beim nahen Japaner bei Sushi und knuspriger Ente.
    Es wurden Freundschaften geschlossen und ein Wiedersehen vereinbart. Auch eine Teilnehmerin aus Deutschland war mit von der Partie.
    Es haben alle ausnahmslos ganz große Fortschritte gemacht, obwohl wir mit der richtigen Zeichnung eines Aktes auf akademische Weise in drei Tagen dann doch überfordert waren.
    Aber die Ergebnisse sind trotzdem recht gut geworden und wir nehmen sehr viel Wissen mit nach Hause.
    Auf allgemeinen Wunsch hat der Meister Michael Fuchs uns eine Kurs für Grundlagen des Zeichnens versprochen, wo intensiv an der Basis gearbeitet wird, um ein Standbein für weitere Arbeiten aufzubauen. Der Kurs findet im November statt, ich freue mich schon sehr darauf und hoffe, genügend Zeit zum Üben aufbringen zu können.
    LG Margit
    Signature
  • musrednar
    möchtest du auch eines der resultate herzeigen?
    *neugierigdribbel*
  • orellireugtsnuk
    neeeee ... nur werbung machen :)
  • El-Meky
    El-Meky
    neeeee ... nur werbung machen :)

    "Nur" ist gut . töff töff blubb

    ich bin überfroh, dass ich durch Margits 'Werbung' hier im Forum ,
    Michael Fuchs kennenlernen konnte. ich betöre dich eindringlich liebe Margit ,
    mich ja bitte IMMER schön auf dem Laufenden zu halten, wenn Michael neue Kurse anbietet !!!

    ich bin ja kurz in den GENUSS gekommen , eine kleine Einführung in die Zeichenlehre bei ihm bekommen zu haben !

    Ich werde 2007 garantiert wieder nach Wien kommen !

    Gruss Ella

    im Atelier
    Signature
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    barbara_rapp: klar doch, du hast schon recht, denn ich möchte unbedingt bei ihm lernen, und für mich alleine macht er keinen Kurs. Privatstunden sind sehr teuer, die habe ich auch, aber wenn ich eine Gruppe zusammenbekomme, dann ist es für jeden möglich, sich einen Kurs zu leisten, und bisher waren mir alle sehr dankbar für den Tipp! Jeder ging überglücklich, dass er so viel gelernt hat, und wir hatten immer sehr viel Spaß miteinander.
    Von wem soll man sonst was lernen wenn nicht von einem Meister?

    Leider habe ich in der Hektik meine Zeichnung liegen lassen, sobald ich sie habe, stelle ich sie natürlich sehr gerne hier ein.

    Aber um was es geht ist ja nicht das Produkt, sondern es geht um den Lernprozess. Sicher kann ich mit durchpausen und ausmalen eines Fotos zu einem optisch besseren Ergebnis kommen, keine Frage. Aber von einem richtigen Modell nach der Natur zu zeichnen, ist eine andere Sache. In drei Tagen kann ich da natürlich kein perfektes Bild zaubern. Aber ich habe grundlegendes gelernt, dass ich in all den Jahren in der künstlerischen Volkshochschule nicht gelernt habe. Und das in nur 3 Tagen.
    Danke Ella, es waren wieder alle sehr dankbar, dass sie von dem Kurs durch mich erfahren haben, und ich bin allen hiermit dankbar, dass der Kurs durch ihr Mitmachen auch für mich überhaupt zuwege gekommen ist!
    Es waren wieder lauter "Fortgeschrittene" dabei, die schon lange gezeichnet oder gemalt oder beides hatten.
    Aber keiner davon konnte den Bleistift richtig halten und in der richtigen Position vor der Staffelei stehen. Fuchs musste uns des öfteren den Stift aus der Hand nehmen und uns zurecht rücken. Das kann man aus keinem Buch lernen, denn da korrigiert niemand.
    Ich bin sehr froh und dankbar für alles, was ich bei ihm gelernt habe, denn ich möchte weg kommen von der kindlichen Zeichen- und Maltechnik und mir eine akademische Zeichen und Malweise angewöhnen.
    Ich bin deshalb sehr froh und werde gerne den nächsten Kurs bekannt geben, auf den ich mich schon sehr freue, und möchte diesen auch anderen zugänglich machen, sodass wir genug Leute sind, damit der Kurs zustande kommt.
    Ich freue mich schon sehr darauf!
    LG Margit
    Signature
  • ESEIR_RETOR
    anscheinend gibt es nur eine richtige position wie man den stift hält und wie man vor der staffelei steht und da rückt einen der meister gleich zurecht wenn man nicht so in der einzig korrekten akademischen haltung vor der staffelei steht!

    hierfür empfehle ich eine schablone für die richtige handhaltung und rasterpapier, wie und in welchem abstand man sich vor der staffelei positioniert - des weiteren abstandhalter nach oben und zur seite
    empfehlenswert auch die positionierungsschablone für malmittel farben und schnaps

    wer hilfe benötigt dem soll sie zuteil werden - auf ewigliche dankbarkeit

    wie man sieht arbeitet heliopo streng nach vorschrift ;)
  • orellireugtsnuk
    herr riese, da nehmen sie mir ja die worte aus`m mund .. oder die gedanken aus`m kopf... wie man will.

    nun nutz ich die gelegenheit und mach mal propaganda für meinen kurs : "akademisches leinwändegrundieren für den großen meister" ... 5euro die stunde, und ein merkblatt zum ergonomischen klabbatsch-halten leg ich noch oben drauf ...

    jeden tag steht ein dummer auf --> man muss ihn nur finden.

    ----->ich

    PS: in drei tagen kann man drei perfekte bilder zaubern .. wenn man fleissig ist auch sechs .. ausser man setzt perfektion mit akademischen hingekrampfe gleich und nordet seine staffeleiposition alle zwei minuten mipm kompass neu ein.
  • El-Meky
    El-Meky

    wie man sieht arbeitet heliopo streng nach vorschrift ;)


    :o))))

    Ich habe tatsächlich die ersten Tage damals schwer gegen meine alte Gewohnheit ankämfen müssen, um 'richtig' an meiner Staffelei zu stehen.
    aber schlussendlich war die von Michael korrigierte Haltung die Bessere, denn mein Rücken hats mir gedankt nach den vielen Stunden stehen an der Staffelei .

    und , tatsächlich ist die 'richtige' Haltung der Hand und des Stiftes wichtig, um das Handgelenk und den Strich so lose und beweglich und gleichmässig wie möglich zu halten.

    allein schon zu lernen, wie die Bleistifte 'richtig' gespitzt werden , die Wahl des optimalen Papiers und die Benutzung einer Zeichenschiene war mir eine Bereicherung, nun gleich 'richtig' das Zeichnen zu üben. :o)))

    Michael Fuchs ist ein ausgezeichneter Lehrmeister.

    Gruss Ella
    Signature
  • sinA
    Und das ist der Vater von Michael Fuchs?
    http://images.google.de/images?hl=de&q=Ernst%20Fuchs&btnG=Suche&sa=N&tab=wi

    @Ma_gie."...ich möchte weg kommen von der kindlichen Zeichen- und Maltechnik und mir eine akademische Zeichen und Malweise angewöhnen."

    Das möchte ich auch gerne. Ich mache auch einen Malkurs in der Gruppe. Unser Meister macht "gar nix". Er sagt dir nichts, solange du ihn nicht selber fragst. Genau das schätze ich bei ihm...
  • El-Meky
    El-Meky
    Und das ist der Vater von Michael Fuchs?
    http://images.google.de/images?hl=de&q=Ernst%20Fuchs&btnG=Suche&sa=N&tab=wi


    Ja Anis, ist er . :o)
    ich finde die Bilder von Ernst Fuchs sehr gut . besonders die , wo er Frauen gemalt hat .

    lg Ella
    Signature
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    wie jennifer?
    hamm wa etwa den gleichen Namen?
    Signature
  • Stefan M.
    Stefan M.
    ..einer der beliebtesten Namen in den 80er
  • El-Meky
    El-Meky
    ups sorry Jennifer, ich habs geändert. ich meinte Anis :o))

    keine Ahnung warum du in meinem Kopf rumgeschwirrt bist . :O)))
    Signature
  • ESEIR_RETOR
    zitat heliopo: und , tatsächlich ist die 'richtige' Haltung der Hand und des Stiftes wichtig, um das Handgelenk und den Strich so lose und beweglich und gleichmässig wie möglich zu halten.

    ich behaupte:
    das lernt doch jeder männliche jugendliche rein autodidaktisch aus dem efef

    vermutlich ist das aber bei damen anders
    :)
  • orellireugtsnuk
    @riese --> genau ... die damen haben dafür mehr fingerspitzengefühl .. darauf kommts beim kunstmachen aber nicht an .. hehe .. verloren --->oder den meister fragen
  • Page 1 of 2 [ 33 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures