KunstNet uses Cookies. Details.
  • Schwächen ausgleichen oder Stärken ausbauen?

  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer Schwächen ausgleichen oder Stärken ausbauen?
    Mich würde eure Meinung zu diesem Thema sehr interessieren.
    Welche Art zur Weiterentwicklung wäre wichtiger: seine vorhandenen Schwächen ausgleichen und das lernen, was man nicht so gut kann, oder aber das, was man bereits gut kann, noch besser machen?
    Natürlich wäre beides gut, aber zeitmäßig ist das nicht zu schaffen.
    Dann gibt es wieder Glaubenssätze wie: "eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied" stimmt das auch bei den Maltechniken?

    Wie macht ihr das?
    LG Margit
    Signature
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Das gilt z.B. bei:
    Vermarktung
    Werbung
    neue Techniken lernen
    Zeichentechniken lernen
    oder immer nur das machen was ich eh schon immer mache und weiter immer nur so viel verdienen oder weniger wie ich bisher verdient habe?
    Signature
  • oicinitram
    Kommt darauf was man will. Ich kenne einen hervorragenden Landschaftsmaler, dessen Schwachstelle die Darstellung von Menschen sind.
    Nun, er hat nicht versucht seine figurative Seite zu verbessern, sondern malt weiter hervorragende Landschaften mit seiner ihm eigenen Handschrift und verkauft sie wie warme Broetchen.
    Ich denke der einzige Weg sich zu verbessern ist Schwaechen zu finden (leicht) und diese in staerken verwandeln (schwer)und die Herausforderung suchen. Dadurch ist teil 2:das was man gut kann, besser machen, automatisch miterledigt ( von allein).
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    ich muss nicht alles können. Allerdings schränkt jede Art von Ignoranz ein und darum halt ich es so, wie mit allem. Ich hör auf mein Gefühl. Und bin auch froh über meine Schüler, die immer wieder neue Anforderungen an mich stellen.

    Am schlimmsten ist der Trott oder wenn sich Maschen einschleichen.

    Ich denke, dass alles miteinanderzusammenhängt. Das trainieren von Stärken trainiert auch die Schwächen irgendwo.

    Ich habe ja auch das Figürliche ziemlich ignoriert (Aktzeichnen zwar mitgemacht, weil das ja schon irgendwio sinnvoll ist aber bin da eher eine ziemliche Niete gewesen) und dann musste ich neulich als Autrag eine Figur malen (das hatte ich ja noch nie gemacht). Und es war sogar recht einfach, ich denke unter anderem, weil mir die Vorlage echt gefallen hat. Meiner Meinung nach ist die Begeisterung der Schlüssel und wenn man merkt, dass Schwächen einen behindern kann man ja bewusst daran herumfeilen. Oder besonders schön wie martinico sagt: sie in Stärken verwandeln.
    Signature
  • Page 1 of 1 [ 4 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures