KunstNet uses Cookies. Details.
  • Environment

  • lisa
    lisa Environment
    mal eine Frage habe:

    Könnte ich rein theoretisch davon ausgehen, daß

    eine "Überwindung der Trennung zwischen Kunst und Leben" oder "die Auseinandersetzung mit der Alltagswelt"

    auch für meine Bilder gilt? ;)

    oder sind für den Begriff Environment Gegenstände/Waren unerläßlich?
    Signature
  • Horst Fischer
    Horst Fischer
    Falls Du das
    (englisch, environment = das Umgebensein, Umgebung)
    für Deine Arbeiten in Anspruch nimmst, warum nicht?
    Nur die Begrenzung auf Gegenstände/Waren ist zu kurz gegriffen.
    H.
  • lisa
    lisa
    und wie weit darf der Begriff Umgebung ausgedehnt werden?
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Horst Fischer
    Horst Fischer
    Wenn Du´s bedenkst: unendlich,
    Grenzen setzt Du Dir selbst.
    Soll sagen: alles, im Wortsinn, ist letztlich Deine persönliche Umgebung in der es keine Trennungen von Kunst und Leben gibt.
    H.
  • lisa
    lisa
    ja, aber ganz speziell bezogen auf diesen Kunstbegriff muß es doch eine bestimmte Definition geben? Sonst kann absolut jedes Werk von jedem darunter eingeordnet werden?
    Signature
  • o-yarg
    Was willst du, für DEINE Kunst, aber
    mit einer Definition, die so von
    ANDEREN geprägt wurde, anfangen?

    Die ganzen Stile, Schulen, Defi-
    nitionen erscheinen nur durch den
    Blick durch den Staub der Zeit
    als fest und klar und Vorgaben.

    Es sind Nachgaben.
    (Wenn du genau hinhörst, beim
    Lesen über den 'Expressionismus',
    'Surrealismus' usw. hörst du im-
    mer noch das Gröhlen der Künst-
    ler über den verfassten Schrunz,
    Grind - den ganzen aufgesetzten
    Quatsch.)
  • lisa
    lisa
    gray-o, ich brauch das nicht für mich, ich betreibe Lisaismus ;)
    ich würde einfach nur gerne genauer wissen, was mit diesem Kunststil gemeint sein soll.
    Signature
  • Fyxo
    "Environment" (als Begriff in der Kunst) besteht immer aus Gegenständen bzw. Gips-/Plastikfiguren (oft in Originalgröße). ist fast immer begehbar, ein Bild ist kein Environment also.
    PS: schau dir ein paar Seiten im Internet über Kienholz z.B. oder George Segal
  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl
    Hallo,
    ganz so weitschweifend, dass alles möglich ist, es hängt nur vom eigenen Tun oder Denken ab, würde ich den Begriff Environment nicht sehen. Es gab klare Entwicklungen in den 50er Jahren die diesen Begriff prägten. Im Gegensatz zur Installation setzt sich Environment mehr mit der Alltags- und Warenwelt auseinander.
    Es ist auf jeden Fall immer skulptural bzw. raumbezogen auf die Umwelt zu sehen und nicht abbildend. Diese Verbindung zwischen Kunst und Leben ist in jeder Hinsicht interessant, so entsteht eine Lebensphilosophie als Künstler.
    Mit etwas Googeln lässt sich das alles wunderbar nachlesen...

    gruß fluuu
    Signature
  • heinrich
    Dieser Begriff kann man auch auf KN übertragen...
    Spielt- oder spiegelt sich im KN-Kunstforum, wirkliche Leben ab?
    Oder nur seine komische Auswüchse? .-)

    Sind dann die Kunstwerke, die aus dem "KN-Kunstleben" entstehen und es illustrieren, richtige Kunstwerke oder nur so...für Hausgebrauch gut?

    Merken die Künstler überhaupt, das das wirkliche Leben ihnen am A..vorbei läuft oder nicht?

    Wo holen solche Künstler dann ihre Inspirationen her, wenn eines Tages ihr PC kaputt ist?
    Signature
  • lisa
    lisa
    warum goggeln, wenn es kunsnet gibt? ;) nein, vielen Dank für die hilfreichen Kommentare.

    Ach Heinrich ..
    Signature
  • sumixorp
    heinrich, du tust ja gerade so, als ob die leute im kunstnet ihr leben ausleben würden, dat is nur ein popel-forum für künstler, kunstinteressierte, kunst-laien,- amateure mehr nicht...(wie eine popel-zeitschrift am kiosk, nur virtuell und unmittelbar) (ich wüßte nicht, wo ich hier eine aktion finde, etwas zu trinken) (häää?) xD
    also ich bin nur mal so nebembei drinne, wenn ich grad mal was mache am rechner...
    is klar oder?
    oki, wer "the secound life" und/oder "world of warcraft" braucht, weil er im echten leben keine ebenso große freude mehr empfindet (offensichtilich) , muss es halt für sich selbst wissen, aber menschen neigen generell zu klammerhafter störung, (sei es gott und das nichtige leben im mittelalter, oder die bergbaukinder der aufstrebenden kapitalisten des 18/19 Jahrhunderts, oder faschos, terroristische erziehungscamp von tali-bahn und israel-neu-semiten , es ist alles die gleiche menschliche hirnkacke... ) nur mal so am rande , (neben-fiktiv)
    :/
  • sumixorp
    und das thema hier, na ja, find ick unsinnig, immer zu viel aufgeschissenes bla bla,
    mensch, !
    also ich red mal von mir:
    Ich male bildchen, weil(jetzt komm es ) ,
    a) es macht spaß (händeklatsch)xD
    oder b) es liegt mir einfach
    (übrigens, wir sitzen gerade bei günther jauch:-)
    c) es ist meine bestimmung
    d) es wäre verschwendung, es nicht zu tun.
    oder so :P
  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl
    ...das KN-Forum und die KN-Plattform ist ja nun überhauptnicht der Rede wert wenn es um den praktischen künstlerisch/kreativen Prozess geht, sonder eine reine Spielerei als Pause von Kreativität und Kunst...

    gruß fluuu
    Signature
  • heinrich
    Kunst und Leben!
    The "Second Live" ist nicht mein Ding...
    PC-Spiele doch, ja...

    Da oben waren nur Fragen, die man so sich selbst ab und zu stellt...
    Was bringt mir das, warum mache ich das? usw...
    Signature
  • Page 1 of 1 [ 15 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures