KunstNet uses Cookies. Details.
  • Werder.Prenzlmaler | Maurice de Vlaminck 4. April 2007

  • relamlznerP Werder.Prenzlmaler | Maurice de Vlaminck 4. April 2007
    Know-how.Science of Art.Maurice de Vlaminck. 131. Geburtstag. Ehrung berühmter Maler.Prenzlmaler Dieter Raedel,Berlin.

    131. Geburtstag

    Maurice de Vlaminck

    geboren am 4. April 1876 in Paris

    gestorben am 11. Oktober 1958 Rueil-la-Gadeliere

    bedeutender fauvistischer
    französischer Landschafter flämischer Abstammung - auch Maler von Stillleben

    " Der Fauvismus bin ich ! "


    Wichtiger Hinweis :Im Internet widersprechen sich viele biografische Angaben !


    1879 Umzug der Familie nach Vésinet. Eltern sind Musiker. Maurice spielt Kontrabass.
    1888 bis 1891 Unterricht bei Robichon
    1892 nach Chateau ( nahe Versailles )
    1896 nach schwerer Krankheit Arbeit als Musiker

    1900 Begegnung mit André Derain nach einem Zugunglück, der ihn zur Malerei beflügelt.
    Maurice und Derain mieten alte Baracke für Ateliers.

    1901 Besuch einer Ausstellung von Vincent van Gogh, von dessen Malerei er total angetan ist.
    " Vincent bedeutet mir mehr als Mutter und Vater. "

    1902 Begegnung mit Henri Matisse, der ihn für die Ausstellungen im Salon des Indépendents gewinnt
    1904 Besuch von Matisse in Chatou

    1905 Ausstellung im Salon d'Automne ( "Käfig der Wilden" ). Der Kritiker Vauxelles bezeichnet die Maler als "Fauves". Maurice de Vlaminck übernimmt teilweise die Pinselstruktur van Gogh's.

    1906 Vollard organisiert erste Einzelausstellung und kauft das Gesamtwerk auf. Kontakt zu van Dongen und Picasso.
    1907 Periode des Kubismus und erste Einzelausstellung ( Jean Selz : " 1907 : His first one-man éxhibition, at Vollard's " )

    1908 Starker Einfluss Cézannes wird spürbar und die Malerei wird ruhiger.

    1914 Einberufung zum Kriegsdienst
    1918 Atelier in Paris und Ausastellungsvorbereitungen
    1919 Ausstellung bei Druet mit großem Erfolg
    1919 Kauf eines Hauses in Valmondois

    1925 Umzug in das Departement Eure-et-Loire
    1930 Würdigung durch internationale Ausstellungen. Freundschaft zum Schweizer Arzt und Sammler Sigmund Pollag. Er sammelt grafische Arbeiten und schenkt diese 1970 dem Kunstmuseum Bern.

    Maurice de Vlaminck schreibt über 20 Bücher, teilweise von André Derain illustriert.

    Höchster Auktionspreis eines Gemäldes von M.de Vlaminck : 10,1 Mio USD
    für " La Wadenetz à Chatou "

    Quelle: Jean Selz ( eigene Literatur ) und Internet-Recherchen


    36 Werke von Maurice de Vlaminck :
    🔗



    Gruß
    Dieter Raedel, Prenzlmaler, Berlin.
  • Page 1 of 1 [ 1 Post ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures