KunstNet uses Cookies. Details.
  • Ganz dringend Hilfe bitte

  • Cindy Ganz dringend Hilfe bitte
    Hallo

    Ich bräuchte dringend mal HILFE im Bereich Kunst... und zwar arbeite ich im Moment an einer jahresarbeit unter dem Motto: Der elfte September und die Kunst die danach entstand...
    Jetzt ist das Problem dass ich mich noch nie so sonderlich viel mit Kunst beschäftigt war und irgendwie nicht durch steige durch die unheimliche Flut an Informationen...
    Und da hoffe ich, dass vielleicht einer von euch etwas Zeit und Lust hat mir zu helfen?
    Ich wäre euch wirklich unheimlich dankbar
    Lg
    Leia
  • beeJay
    beeJay
    warum um Himmels Willen wählst Du so ein Thema, wenn Du Dich nicht auskennst???
    Signature
  • Cindy
    weil mir das thema vorgegeben wurde...
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Gunther
    Oh, da muss ich Dich warnen, da bist Du hier nicht ganz richtig.

    Es ziemt sich nicht, nach Hilfe zu fragen, die man auch selbst hätte machen können. Nur weil man zu faul ist oder andere flausen im Kopf hat.

    Hier sind Künstler, die haben sich alles selbst erarbeitet...das ist so, als mache man sich selbst die Mühe und macht die Hausaufgaben und alle anderen schreiben ab...das is doch SCHRECKLICH!

    Musste es am eigenen Laibe erfahren...hier werden sie nicht geholfen...hier redet man nur über Dinge, die eh schon jeder weiß, so als ob einem im Kino der Nachbar die Szene kommentiert, die man eh schon sieht.

    Verstehst...?!?

    Also setz Dich mit Deinem Allerwertesten hin und mach Dir die Mühe den Durchblick zu bekommen...ein Experte in "Kunst nach 9/11" zu werden...das ist die pädagogische Aufgabe, die Du bekommen hast...nicht das Thema an sich.

    Viel Spaß noch...es wird sich lohnen nicht immer abzuschreiben -:))

    Alles Liebe

    Dein Günnie
  • xer
    Wenn es eine Jahresarbeit ist, dann kann es ja so dringend nicht sein.
    Davon abgesehen hat der 911 in keiner erwähnenswerter Weise zum Kunstgeschehen beigetragen. Zwar meinten daraufhin einige Hohlköppe, die müßten "gemeinschaftliche Gegenwarts- bzw. Vergangenheitsbewältigung" in ihren ach so geschichtsträchtigen und ach so unvergesslichen Werken zum Ausdruck bringen, aber das war´s dann auch. Kurz, nicht der Rede wert.
    Die Geschehnisse überschlagen sich. Die Kunst, so vorausschauend sie doch ist, ist gerade beim IIWW angelangt.
    Frag also noch mal.. sagen wir mal in 50 oder 100 Jahren nach. Falls es uns da noch gibt, finden sich vielleicht tatsächlich einige bedeutende Küsntler, welche du dann in deiner Jahresarbeit erwähnen kannst.
    *zwinkerzwinker*

    PS: Kunst ist kein beschissener Nachrichtensender der auf jeden beschissenen Furz (und sei dieser noch so bedeutsam oder auch tragisch) mit lauten Getrommel antwortet. (Das wäre nicht opportun *zwinkerzwinkerzwinkerzwinker*)
    Ansonsten guck dir mal SpidermanIII an. Der sagt doch alles zum Thema
  • Pierre Menard
  • Gunther
    Och, Kunst kann sich doch ganz schnell entwickeln rex, grade in der heutigen schnelllebigen Zeit. Und auch namhaft zu werden mit nur einem WErk!
    Es gab n Film, Green Days großartiges Album wäre nie entstanden! (schreib das leia ok?)

    Dat is kunst

    Man muss ja ein ziemlich großer Procrastinierer sein, wenn man 50 Jahre lang wartet bis das Geschehen einen inspiriert hat.

    Schlimmer noch, man war gar nicht dabei und will Kunst im Namen des Eventes erschaffen...pfui

    Hehe, war schon Lustig als Jameson einen Elektroschock gekriegt hat als er die falsche Pillendose greifen wollte...hihi

    Keine Angst Leia...uns wird es noch länger als 100 Jahre geben! Sind die Gorillaz im Jahr 2000 ausgestorben...nÖ!!!
  • Gunther
    Ey das mit der Kerze is doch nur noch pervers...
  • xer
    Da hast du es Leia!
    Der 911 ist eines der erfolgreichsten Bild/Medienereignisse!!!
    Ist dolle Sache was? *zwinkazwinka*
    Na ja, zumindest für jene, für welche die "gemeinschaftliche Gegenwartsbewältigung" in GROSSBUCHSTABEN an die Zeitgenossen verkündet werden muss.
    Diese senden ihre Botschaften natürlich entsprechend verpackt. Etwa so: "Shalabi / Rosenfeldt als Porzelanferkel im Elefantenhaufen der großmächtigen Ästhetik...oder ein Beitrag für die soziokulturellen 11. September Kästen zu Nürnberg 2004"
    Und wie sieht das dann aus?
    Na sooo!:
    http://www.muenster.org/cuba/haus/cultur/Foyer2004/wuerfel/wuerfel-3.jpg

    Ob es auch ein wenig bedächtiger na sagen wir mal zugänglicher geht?
    Aber klar doch!
    Wofür haben wir sie denn, die Kunst?!
    Bitte schön:
    http://www.koselleck.de/andere%20bilder/halil_shalabi2.jpg

    *zwinkazwinka*
  • Gunther
    hä?
  • Jürgen Stieler
    Jürgen Stieler
    Also eine Nachwirkung war das hier symbolisch Dargestellte, die Diskrepanz zwischen Missionieren und fremdem Bewusstsein, an dem ein arrogantes Sendungsbewusstsein scheitern muss -
    du kannst interpretieren, ob da was schlaff an der Stange baumelt ...
    Oder ob es eine Ästhetik und Impulse für einen Aufbau gibt



    Fragwürdiger Triumph

    LG - J.
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann

    [...]
    Hier sind Künstler, die haben sich alles selbst erarbeitet...das ist so, [...]...das is doch SCHRECKLICH!
    [...]


    Genau
    Signature
  • levat-naej
    für rexchen:

    http://www.med1.de/Forum/Augen/22675/

    *zwinkerzwinkerzwinkerzwinker*
  • tra_ennaej
    Es ziemt sich nicht, nach Hilfe zu fragen, die man auch selbst hätte machen können. Nur weil man zu faul ist oder andere flausen im Kopf hat!


    Nach Hilfe fragen, ist nix Schlimmes (dafür gehen manche in die Psychotherapie, weil sie das erst lernen müssen ;) )
    Faul sein und Flausen im Kopf haben ist auch eine (Lebens)-Kunst (Pippi Langstrumpf)
    Eine Hilfe selbst machen - hä?

    Hilfe
  • Gunther
    Oh ich bitte vielmals um Entschuldigung für diesen vehementen Fehler.

    Es muss natürlich heißen: "..., nach Hilfe zu Fragen FÜR EINE ARBEIT, die man auch selbst hätte machen können."

    Ich lese den Text nicht nochmal durch, geschweige denn drücke diesen "Rechtschreibprüfbutton" hier in diesem Erwachsenenforum.

    Und schon wieder wurde ich entblöst. Ich bin ein Nichts...ein Niemand, der noch nicht mal die Deutsche sprache beherrscht...Es tut mir leid.

    Ich hab ehrlich gesagt noch kein Forum erlebt, wo so viele Grammatikfetischisten und Schreibstil Sadisten sind, die es für nötig halten, jemanden darauf anzusprechen...
  • lleiret
    Im Gegenteil, ich werde ungefähr alle 1/10 aller beiträge irgendwie auf formulierung, arroganz durch grammatik, unverständlichkeit weil nicht absolut strassenniveau ... usw. angesprochen... du solltest hier also bestens klar kommen. man neigt zu folgern - halt doch mal den ball flach ipsche, nich nur heulen, sei mal konstruktiv
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann

    Und schon wieder wurde ich entblöst. Ich bin ein Nichts...ein Niemand, der noch nicht mal die Deutsche sprache beherrscht...Es tut mir leid.

    Ich hab ehrlich gesagt noch kein Forum erlebt, wo so viele Grammatikfetischisten und Schreibstil Sadisten sind, die es für nötig halten, jemanden darauf anzusprechen...



    Im Gegenteil, ich werde ungefähr alle 1/10 aller beiträge irgendwie auf formulierung, arroganz durch grammatik, unverständlichkeit weil nicht absolut strassenniveau ... usw. angesprochen...


    schön
    :)
    Signature
  • efwe
    efwe
    Der elfte September und die Kunst die danach entstand...


    11 september 1973 ¿ ;/
    Signature
  • Page 1 of 2 [ 28 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures