KunstNet uses Cookies. Details.
  • Aktion Seelenheil ;)

  • lleiret
    huch... meinte - die preise
  • rene falk thomasius
    war ein spruch, derer viele vielen...
    da du aber noch online bist und in münchen erfahrung hast... wie sind gerade (weil da weiss ich in der tat weniger von) beim laser sintering...
    sach mal ne hausnummer für ein kleineres objekt auf ner einfachen grundlage



    @terriell

    bin gerade in riga.wie kommst du auf muenchen ?
    ah verstehe...ich kenne dort eine firma die gute ergebnisse abliefert ;).
    wollen wir nicht lieber zum schaffensprozess zurueckkehren ?

    greeetnx safari
    Signature
  • lleiret
    ne, danach


    edit:

    den thread hatteste eh schon für lebensweisheiten aus der renderfarm missbraucht ;)
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • rene falk thomasius
    ne, danach



    🔗


    und die hausnummer ist...bei 15 stueck bei einer groesse na sagen wir handgross so bei nr...500-700...je nachdem wie viel nachgefummelt werden muss...
    Signature
  • lleiret
    thx, ok...dann weiter... aber mach du konkret nen anfang, bin aus dem kontext
  • rene falk thomasius
    thx, ok...dann weiter... aber mach du konkret nen anfang, bin aus dem kontext



    @teriell

    ist eigentlich banal.in dem augenblick wo du "im stadium des schaffensprozesses" bist (nur meine Erfahrung...ergo Subjektiv) befinde ich mich in einem (nennen wir es)meditativem Zustand...dieser wirkt fuer mich befreiend...ergo ersetzt den gang zum psychologen...ist wie schlafen waehrend des wachseins...und das ist der sinn fuer mich...der rest...also das fertige ergebniss dieses prozesses...ist mir sowas von egal..;)

    greetnx safari

    p.s.wir koennen aber auch tiefer einsteigen...
    Signature
  • lleiret
    ja, na gut... wenn's um lettische fernsehsender geht, die verwestlicht werden sollen, kann ich das ja verstehen, auch bei din-0-renderings, wo 2 wochen warten gut durch meditation überbrückt werden kann. hört sich böse an, is aber nicht so gemeint... (nur etwas ;) )
    aber, es gibt ja schon noch anderes neben "verarbeitung" (psychotechnisch), oder nicht?
  • rene falk thomasius
    ja, na gut... wenn's um lettische fernsehsender geht, die verwestlicht werden sollen, kann ich das ja verstehen, auch bei din-0-renderings, wo 2 wochen warten gut durch meditation überbrückt werden kann. hört sich böse an, is aber nicht so gemeint... (nur etwas ;) )
    aber, es gibt ja schon noch anderes neben "verarbeitung" (psychotechnisch), oder nicht?



    @teriell

    nach 10 jahren 3d und ueber 500 musiktracks (ich meinte 15 jahren audio) als referenz zu dem was ich zum "schaffensprozess" sagen kann ist es
    ebend genau das.in diesem augenblick (der natuerlich wochen ,monate,oder laenger andauern kann)entledige ich mich meiner intelligenz...hoert sich auch boese an ist aber nicht so gemeint...es wirken ergo na ja..kraefte waere nicht passend formuliert aber es wirkt "etwas"das dich cleart und zwar effektiver als schlafen...wie ist es bei dir ?

    greetnx safari

    p.s.daher kann mir das ganze kunstgeschwafel kreuzweise...;)...kreieren ist medizin mit oder ohne noten ...lach...

    p.s.s.und als folge dieses anscheinend (fuer mich) superclearings...kann ich danach mit meiner intelligenz weitaus hoehere sphaeren erklimmen...hoert sich jetzt bestimmt auch bizzar an ;)

    p.s.s.s

    wenn du meine beitrage auf schlendering verfolgst wirst du feststellen das ich mit absicht die bewertung meiner werke ablehne...mir ist es naemlich herzlichst wurscht was andere darueber denken...denn sie sind entstanden damit ich ebend in dieser zeit (waehrend des schaffensprozesses) ebend nicht denken muss...ist das so zu verstehen ?.wenn nicht dann wirds zeit meine
    pillen einzuwerfen ;)
    Signature
  • lleiret
    geht mir ähnlich...
    allerdings finde ich nicht unattraktiv, wenn man diese nicht nur für seinen kontostand verwendet.

    ps - naja, renderingszeitgeschwafel oder polycounting empfinde ich ähnlich

    pss - stimmt
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    ja und ne, wie ich oben schon mal sagte schau ich mir meine Bildkes später gern nochmal an, weil sie mir was erzählen, was in dem ganzen Gewirbel und Chaos im Kopp eh nicht durchkommt



    @safari erzählst du dir auch mal Witze? das würde ich gern besser können.
    weil das ist es doch auch fürs Leben Spaß, Erfüllung ...
    Signature
  • sumixorp
    bohr. malsupi-dingens :-)
    bist ja schon früh auf
    und das am sonntag :-O

    ach, den safari-park find ich toll,,... muss man einfach mal hingefahren sein ..natürlich mit Kind und Kegel :-))))
    (um mal etwas abzulenken)
  • rene falk thomasius


    @safari erzählst du dir auch mal Witze? das würde ich gern besser können.
    weil das ist es doch auch fürs Leben Spaß, Erfüllung ...
    @malsupilahmi

    witze..lach..ich halte mir einfach nen spiegel vor das gesicht...das reicht ;).

    @proximus

    hast du deinen platz im safaripark schon gefunden ;)?

    greetnx safari
    Signature
  • sumixorp
    :-)

    armes ding
  • rene falk thomasius
    :-)

    armes ding



    @proximus

    so arm wie dein gefasel...man versucht sich ja anzupassen...sprich niveauassimilierung ;)

    greetnx safari

    p.s.hast du inhaltlich noch was zu sagen zum thread ?
    Signature
  • sumixorp
    blub :-)
  • lleiret
    safari "p.s.hast du inhaltlich noch was zu sagen zum thread ?"

    proxi "blub :-)"

    ergo - ne, hat er nich... hatte er vielleicht auch nie
    ok, vielleicht ja wer anders... ?
  • NIWREW
    Es spielt schon eine wesentliche Rolle mit welcher Einstellung ich an eine Arbeit gehe.
    Sobald eingefädelt ist übernimmt der Autopilot.
    Ich würde gerne mal reduziertere Arbeiten ins Leben rufen ,doch das machen schon fast alle anderen ,und so wie es läuft gibt mir das Volk recht.
    Schaffensprozess ist für mich Schwebezustand und was passiert ist seh ich immer erst Tage später.
  • lisa
    lisa
    die Grenzen der Materie..

    Teriell, ich fang auch mal mit persönlich an, mal sehen, wie wenig ich überhaupt von dem, was Du meinst, verstanden habe:

    Vor kuzem hab ich noch geglaubt, mein Mittel der Wahl sei gar nicht die Malerei. Ich dachte, ich hätte mich in eine fixe Idee verrannt und sollte langsam mal zur Besinnung kommen. Aber heute seh ich es wieder völlig anders.
    Meine Momente: Diese Beschreibungen, dieses Festhalten, das Konglomerat all dessen, was zu einem bestimmten Zeitpunkt vorhanden ist, und im nächsten Augenblick sich schon wieder verändert hat, das kann ich gar nicht anders festhalten als mit malen. Ich kann es nicht in alles beschreibbare Sätze fassen, ich kann es nicht fotografieren, musikalisch geht bei mir eh nix, da bin ich völlig talentfrei, halt stop, ich könnte es noch mit Töpfern versuchen, oder Töpfern kombiniert mit Pantomimik. Oder ich erfinde noch die für mich passendste Möglichkeit. Frag in 20 Jahren noch mal :)
    Was die Grenzen der Materie Acryl angeht, da geht sicher noch vieles, was ich noch gar nicht ausprobiert habe, schön, was ich noch alles vor mir habe ;)
    danke für den Thread:)
    Signature
  • NIWREW
    Eine ganz andere Schubkraft hat derjenige ,der viele Dramen hinter sich hat.
    Man nehme Ursache und Wirkung und stiehlt aus der Mitte die Urheberrechte!
  • lleiret
    hi nochmal werner, die beschreibung mit einfädeln und autopilot find ich ganz treffend für so manchen prozess... irgendwie hat man seinen ansatz vor augen (der kann durchaus auch total thematisch sein, oder eher formal - oder dies in beziehung) und dann fängt die kiste an... ich empfinde das immer als dialog... wie ein system (mal abstrakt gesehen), welchem ein anderes gegenübersteht und der austausch dazwischen ist gegenseitige einflussnahme, kommunikation und ist die arbeit als solche. ich würde im übrigen behaupten, dass dieser zustand DAS charakteristikum künstlerischen arbeitens ist und so oder so konsequenz. selbst, wenn es sich um eine völlig durchkonzipierte arbeit mit völliger ergebnisorientiertheit ist.

    @lisa - danke für den beitrag. klar hast du verstanden, worum es geht...
    zur talentfreiheit... (die du selbst behauptest) - das kann sehr viel freiheit verschaffen. manch einer bekommt talent auf's auge gedrückt, muss z.b. von 5-80 geige spielen (weil's ihr/ihm nicht so extrem schwer zu fallen scheint) und ist insofern ja doch eher ferngesteuert. talent wird masslos überschätzt, ist zumindest meine auffassung. für die eigenen prozesse muss talent nicht hilfreich sein, sondern kann dem auch sehr im wege stehen. edit: vielleicht ist somit talent sogar die bärtige zirkusdame im gesellschaftlichen verwertungssystem. immer nen hingucker und eintritt wert, aber persönlich nicht wirklich entscheidend

    nochmal @werner - das letztere hab ich nicht ganz verstanden...
  • Page 2 of 3 [ 49 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures