KunstNet uses Cookies. Details.
  • documenta 12 - Hat Euch irgendwas vom Hocker gehauen?

  • kaatsdaR-ennA documenta 12 - Hat Euch irgendwas vom Hocker gehauen?
    Am WE war ich auf der documenta. Jo, Kassel ist gaaaaanz toll, vor allem das Café Westend, wo ich am Sonntagmorgen mit ner Freundin frühstücken wa1. Aber sonst? documenta?

    Was ich für für elebenswert halte:
    Malerei von Monika Baer /Aue Pavillion
    Samentütchen Grünanlage Installation ca. 50 cm x 10 m / Aue Pavillion (Künstler weiß ich nicht mehr)
    Alte Meister, Holland um 1700, Schloß Wilhelmshöhe

    ... und die Mohnblümenchenwiese vor'm Fridericeaneum ist auch schön, aber auf Autobahndünen gibt's ebensolche schöne, ruderale Mohnblümchen.

    Was heute Euch gefallen, umgefallen, missfallen?

    Sonnige Grüße,
    Anne
  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl
    ..tja documenta, war nicht dort, werde auch nicht extra hinfahren, was ich bisher über die Medien mitbekommen habe und es wird ja viel berichtet, frage ich mich nach welchen Kriterien und mit welchem Geschmack die Arbeiten ausgewählt werden...

    Habe bei allen Berichten nichts entdeckt was in irgendeiner Weise wirklich thematisch zukunftsweisend wäre aber vielleicht bin ich auch weltfremd und habe keinen Überblick.

    Am meisten beeindruckt hat mich der Beitrag von Polylux, da ging es um einen Chinesen der nur Exponate fotografiert die ihn wirklich auf Grund ihrer Aussage ansprechen, er rennt an allen Ausstellungsstücken vorbei bis zu einem Feuerlöschkasten mit zwei Schildern drauf, die fotografiert er eifrig...*lol*

    gruß fluuu
    Signature
  • xer
    davila fand ich ziemlich stark.. zumal ich ihn noch nicht kannte
    🔗

    die gegenüberstellung der alten meister und das aufzeigen gewisser parallelen zu zeitgenössischer kunst, fand ich von der idee her zwar interessant, aber die umsetzung hat mich nicht überzeugt.

    in der documenta-halle fand die anspielung auf die massenvernichtungswaffen sehr stark. die infrarot-blendung, die das offenbarte was man im nächsten raum sah.. nämlich nichts. als sich die augen an den dunklen raum gewöhnten kam ein leerer lkw zum vorschein. sehr schön

    ich weiß zwar nicht wie es in den vergangenen jahren gestaltet wurde, aber bei der diesjährigen d fand ich den zeitlichen rahmen gar nicht mal so schlecht. wahrscheinlich hätten mich ausschließlich neueste "errungenschaften" weniger angesprochen

    alles in allem fand ich die documenta schon beeindruckend. auch der etwas gewöhnungsbedürftige aufbau, der mehr auf beziehnugen der werke untereniander setzte, als auf eine plumpe anordnung, etwa nach autoren oder themen
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • kaatsdaR-ennA
    Fluu: lustige Geschichte! Der Feuerlöscher als aussagekräftiges (Kunst)Objekt. Ja, das ist er ja auch! ;-)

    A propos Chinesen: Ein Herr Wei Wei hat ja 1001 Chinesen nach Kassel gebracht, zum Glück in überschaubaren Gruppen. ;-) Außerdem hat er 1001 antike Holzstühle mitgebracht, die stehen in den Ausstellungsräumen rum, sind unbequem aber außergewöhnlich!

    rex: Ja, den chilenischen Maler Davila hatte ich vergessen zu erwähnen. Sein Bild mit dem ass licking Kängeruh kommt gut. Schön frech und wild seine Malerei!
  • Page 1 of 1 [ 4 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures