KunstNet uses Cookies. Details.
  • Lagerung von Ölbildern

  • Cedric Mercieca Lagerung von Ölbildern
    Hallo,

    ich weiß, dass dieses Thema hier schon mal besprochen worden ist, aber weiß denn jetzt jemand DEFINITIV, ob Bilder wirklich in dunklen Lagerräumen farblich LEIDEN?? Dunkeln sie wirklich nach in dunklen Räumen? Lagern Profis ihre Bilder alle in hellen Räumen?

    Ich habe eine kleine zwei Zimmerwohnung. Nur im Wohn und Schlafzimmer ist Tageslicht. Dort wo ich die Bilder lagern wollte (Vorratsraum und Keller) ist es stockduster. Das Problem ist, dass ich in Wohnzimmer und Schlafzimmer einfach keinen Platz zum Lagern der Bilder habe.

    Und wie schütze ich die Bilder gegen Kratzer? Tüte drum?

    Wäre lieb wenn ihr mir Antwort geben könntet.

    Gruß
    Cedric
  • Cedric Mercieca
    Achso, noch eine Frage:

    Wie lange muß das Ölbild offen trocknen bevor ich es wegpacken kann zum Lagern?
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Ich habe noch keine längeren eigenen Erfahrungen sondern das gleiche Problem, drum hab ich mich mal umgesehen. Eine Profimalerin z.B. nimmt die Leinwände vom Keilrahmen und lagert sie in einem Regal offen liegend aufeinander. Ganz ideal ist das aber sicher nicht.
    Aufhängen in Räumen ist sicher das Beste. Einpacken in Plastik finde ich bedenklich, weil die Bilder sicher schwitzen. Ich habe meine derzeit in einem Regal hintereinander stehend gelagert.
    Angeblich kann man das Nachdunkeln wieder beheben indem man die Bilder einige Tage vor der Ausstellung dem Licht aussetzt. (Lt. Fachbücher).
    Ich habe bis Februar 07 in einer Einzimmerwohnung gemalt - es war furchtbar, bis ich den kleinen Atelierraum dazu bekommen habe. Aber wirklich für größere Arbeiten ist er auch zu klein sowie für die Lagerung einer Kollektion.
    LG Margit
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • efwe
    efwe
    hallo-
    hatte vor kurzem ein bild hervorgeholt -
    hellblaue farbe war vom oil gelblich verfaerbt-
    das bild stand zuerst verpackt- spaeter umgedreht(ca 2j) an der wand-
    ich hab es in die (volle) sonne gestellt-
    nun sind die farben wieder wie vorher-
    vor allem weiss/blaumischung aendern sich-
    (viell- wars oel schon alt?)

    hab mir vorgenommen diese toene wenns sein muss in tempera od acryl auszufuehren--die gelben flecken ham so gstoert dass ichs schon komplet ummalen wollte-- also dem licht zudreh scheint schon gscheit--
    Signature
  • Anja Schartl
    Anja Schartl
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Farben (nachhaltig) Schaden nehmen, wenn sie im Dunklen gelagert werden - oder sind Museumsarchive alle mit Tageslicht ausgestattet? So weit ich weiß, ist das nicht der Fall.

    Aber "Tüte drum" scheint mir für den Keller zu gefährlich. Die meisten Kellerräume sind ohnehin schon zu feucht, werden die Bilder dann noch in die Schwitzpackung eingetütet, gibt's garantiert Stockflecken.

    Eine Freundin von mir hat sich unter der Zimmerdecke ein paar tiefe Regalböden eingezogen, weil sie auch keinen Platz mehr zur Lagerung hatte. Wäre vielleicht eine Alternative!?

    Liebe Grüße
    Marla
    Signature
  • Margit Gieszer
    Margit Gieszer
    Wenn mein Studio hoch genug wäre, würde ich eine Art Lift bauen und die Bilder in ein Gestell hängen, das dann gesamt raufgezogen werden kann.
    Signature
  • enimreH
    Ich vermache alle Bilder, die älter als 2 Jahre sind (sind eh nicht viel, das meiste geht vorher weg), meiner Heimatgemeinde. Dafür erhalte ich eine stattliche Ermäßigung bei den Müllgebühren.
    Bloß keine Sentimentalitäten und evtl. den Nachwuchs belasten ...
  • Page 1 of 1 [ 7 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures