KunstNet uses Cookies. Details.
  • Kunststimmen gegen Armut

  • bisa
    bisa
    Es sollten sich absolut nicht "alle" angesprochen fühlen!!! Vielleicht lag ich ja in der Tat auch völlig daneben mit meinem letzten Beitrag, aber ich war zunächst wirklich verblüfft, dass eben z. T. Bilder dabei sind, die so rein gar nix mit der eigentlichen Thematik zu tun haben und es hat sich mir die Phantasie aufgedrängt, dass sich dort z. T. Leute "selbstherrlich" auf die Schulter kloppen, sich uuunheimlich politisch und äuußerst engagiert vorkommen, während sie dabei weder einen Finger krümmen, noch ihre Synapsen sonderlich beanspruchen (jaaaaaaa, immerhin t u n sie was, während andere nur reden). Sowas finde ich trotzdem unehrlich und ich glaube zudem, dass dadurch die Aussenwahrnehmung der Ernsthaftigkeit dieser Aktion etwas leiden könnte ... was ich schade fände.
    Naja, ich will ehrlich sein: vielleicht hats mich auch ein bisschen geärgert, wie leicht es sich manche machen, während ich mir schon seit Tagen den Kopf darüber zermartere, ob und wie ich bei der Sache mitmachen könnte... schäm.

    Die Möglichkeit, irgend ein Werk - praktisch symbolisch und vorübergehend bis zur Fertigstellung der eigentlich geplanten Idee - in die Galerie zu stellen, oder (in bester Absicht) einfach ein "altes" Werk zu diesem Zweck zu spenden hatte ich zunächst gar nicht in Betracht gezogen. Wenn´s tatsächlich so gemacht wird, dann ist das auch o. K. und mein Urteil war zu voreilig und unfair.
    Naja, im Endeffekt soll bei der Aktion ja die Wirkung vor allem durch die Quantität erzielt werden und sicher werden die Inhalte der einzelnen Werke nicht unbedingt vordergründig betrachtet werden. Trotzdem finde ich persönlich es spannender und glaubwürdiger, wenn die Akteure sich inhaltlich wenigstens am Rande auf das Thema beziehen.
    lg bisa
    Signature
  • andreas walter
    andreas walter
    Wenn viele Tropfen zusammen kommen,wird der heiße Stein schnell kalt.
    Also in meinem Forum macht einer mit.Der hat auch seine Kinder eingespannt.Also sinds schon drei.
    Ich geh nächste Woche Montag bei uns im Dorf zum Kindergarten und erzähle denen von der Aktion.Vielleicht machen die auch mit.Das wäre ja eine feine Sache für die ganze Gruppe.Außerdem sind hier ganz viele Kinder mitbetroffen.Pasewalk und Greifswald sollen ja zu den ärmsten Gegenden in Deutschland gehören.
    Jaja Hurtzli,Ratzekatz und broklyn,ich weiß,die Aktion die ich vorhabe ist wieder mal sehr naiv,aber es sind Kinder die ich anspreche und die sind auch alle naiv.Die werden mich besser verstehen als ihr drei Geistesgiganten.
    Signature
  • andreas walter
    andreas walter
    Bisa,im Grunde sollte schon jeder ein Bild zum Thema machen,ganz klar.Aber es kann doch auch sein,das man nur sehr wenig Zeit hat und kaum dazu kommt,in dem Zeitraum so schnell etwas fertig zu bekommen.In dem Fall zählt schon das Paket,mit einem anderen Bild.
    Das packen des Paketes ist auch schon eine Zeitinvestition,das Paket zur Post bringen(Ich muß dazu 30 Kilometer fahren),die Gebühr bezahlen.
    Ich denke,das sich im Kanzleramt niemand die Bilder ansieht.Vielleicht sehen sie sich einige an,aber sicher niemals alle.
    Ich finde es wichtig,die Kinder mit einzubeziehen,ihnen die Augen zu öffnen und ihnen zu zeigen,das man mit Bildern etwas auslösen kann.
    Wenn unsere Generation ignorant ist,muß es ja die nächste nicht auch sein.
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • neuangel
    Leute bitte,
    egal ob für oder gegen die Aktion.
    Der Grundgedanke ist gut und es tut niemandem weh.
    Die Entscheidung ob ja oder nein muss jeder für sich selbst treffen.
    Es kostet nichts oder nicht viel, wenn man mitmachen will, es steckt kein finanzieller Aspekt dahinter und die Unterstellung, dass irgendjemand vielleicht das Ganze für sich als Sprungbrett nutzen will - darum geht es doch eigentlich gar nicht.
    Es ist ein Aufruf zum Mitmachen - nix weiter. Zum Animieren, dass andere mitmachen. Und es steht nirgends drin, dass nur "göttliche" Künstler gefragt sind, sondern jeder. Und jeder, der sich mit dem Thema auseinandersetzt, etwas malt, schreibt, "Häckeldeckchen" zaubert oder eben in den Keller geht, hat etwas GETAN. Hier geht es nicht darum wie es aussieht, und wer hat schon das Recht alles zu VERurteilen, was dafür entsteht oder gedacht ist. Das alles denke ich spielt hier überhaupt keine Rolle.

    Viele, die am Anfang kräftig mitdiskutiert haben sind nicht mehr dabei, ja. Aber ob Ihnen die Ideen ausgegangen sind, oder sie sich im Hintergrund reinhängen oder wirklich an einem oder mehreren Werken arbeiten, das weiss doch keiner wirklich.

    Und wer nicht davon überzeugt ist, der macht eben nicht - fertig.

    Es gibt immer 2 Seiten - wie im richtigen Leben, welche die richtige ist wird sich wie ebenfalls wie immer erst hinterher herausstellen.

    Das heisst, vor dem 15.11. braucht es keine Prognosen - was wäre wenn oder wenn nicht - man wird es sehen. Und dann kann entweder die eine oder die andere Fraktion sagen: "Hab ich doch gleich gesagt."

    Bis dahin ist noch viel Zeit und ich denke, bis dahin wird es noch viele erreichen. Und dann sehen wir weiter.

    @Pest - ja, leben und leben lassen

    @bisa - entschuldigung, der Kommentar war nicht persönlich gemeint.

    Und alle, die der Meinung sind, dass es hier viele gibt, die keine Künstler sind, das mag schon sein. Aber sie melden sich vielleicht hier an um Erfahrungen zu sammeln, zu Lernen, sich zu Entwickeln und suchen vielleicht kontruktive Kritik. Und das sollte der Sinn des kn sein und vielleicht auch bleiben.

    1. Kunst liegt wie bekannt immer im Auge des Betrachters.
    2. Es gibt keine Anmeldemodalitäten, so nach dem Motto - zeig uns was Du machst wir prüfen und lassen zu oder nicht.
    3. Der Antrag auf "Kickmodus" für Bilder die einigen Leuten hier nicht zusagen - fraglich. Kann man da nicht einfach drüber gehen, wenn es nervt?
  • andreas walter
    andreas walter
    ***Und alle, die der Meinung sind, dass es hier viele gibt, die keine Künstler sind, das mag schon sein. Aber sie melden sich vielleicht hier an um Erfahrungen zu sammeln, zu Lernen, sich zu Entwickeln und suchen vielleicht kontruktive Kritik. Und das sollte der Sinn des kn sein und vielleicht auch bleiben. ***
    Deswegen hatte ich mich hier angemeldet.
    Signature
  • neuangel
    hmmm,
    da wird es sicher einige geben, die in der zwischenzeit auch wieder weg sind
    und andere die hartnäckig bleiben und bis zum umfallen, kämpfen für ihre überzeugung, ihr können und ihre kunst - bis zum schluss
  • bisa
    bisa
    Falls sich die letzten Beiträge darauf beziehen, dass ich unbedachterweise das Wörtchen "sogenannt" vor den Begriff "Künstler" gesetzt habe, möchte ich noch erwähnen, das ich euch - legnauen und pest - absolut recht gebe. Wenn ich - als noch lernende Hobbipinseltante - das Verhalten eines Künstlers nicht verstehe oder mich über ihn ärgere, dann mache ich daraus einen "sogenannten" - (soll heißen, dass ich mich davon distanziere) mehr steckt da nicht hinter - war blöd und flapsig dahergesagt und ist wohl falsch hier angekommen.
    Signature
  • neuangel
    Falls sich die letzten Beiträge darauf beziehen, dass ich unbedachterweise das Wörtchen "sogenannt" vor den Begriff "Künstler" gesetzt habe, möchte ich noch erwähnen, das euch - legnauen und pest - absolut recht gebe. Wenn ich - als noch lernende Hobbipinseltante - das Verhalten eines Künstlers nicht verstehe oder mich über ihn ärgere, dann mache ich daraus einen "sogenannten" - (soll heißen, dass ich mich davon distanziere) mehr steckt da nicht hinter - war blöd und flapsig dahergesagt und ist wohl falsch hier angekommen.


    bin selbst hobbypinsler
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    Nun,ich sag einfach nur was ich denke und ich schreibe wie ich denke.

    soll das als etwas verstanden werden, das dich von anderen unterscheidet? siehst du hier jemanden, der spricht und schreibt, was und wie er NICHT denkt?


    Es interessiert mich nicht,hier jetzt großkotzig mit Worten zu jonglieren um zu prahlen mit meinem aus Büchern stammenden Intellekt,den man mir vielleicht irgendwann mal in der Schule eingepaukt hat.

    bücher und bildung und manchmal auch die institution schule können dem intellekt durchaus förderlich sein. in dem punkt ist deine beobachtung gar nicht verkehrt. diesen abschätzig mitschwingenden ton jedoch könnte man so interpretieren, dass du das alles für unnützes zeugs hält, zu dem man gezwungen wird und das eh nur zu vorgetragen wird, damit speziell du nichts verstehst.
    über den zusammenhang zwischen "bildungsferne" und arbeitslosigkeit sag ich jetzt mal nichts. der sollte eigentlich klar sein.


    Ich bin gerne vermeintlich naiv,dafür aber ehrlich mit dem was ich schreibe.Ich kann mir guten Gewissens im Spiegel ins Gesicht sehen.

    die moralische dauerkeule: ich bin zwar nicht der hellste, aber dafür ein guter mensch (zu was anderem bin ich nämlich nicht gerissen genug...)

    Menschen im allgemeinen sind faul.Und sich auf andere Gedankengänge einzulassen bedeutet doch,sich (geistig) zu bewegen.Faule Menschen bewegen sich aber nur sehr ungerne.

    da sind wir meinungskonform ;-)

    Der Grundgedanke ist gut und es tut niemandem weh...Es ist ein Aufruf zum Mitmachen - nix weiter...Und jeder, der sich mit dem Thema auseinandersetzt, etwas malt, schreibt, "Häckeldeckchen" zaubert oder eben in den Keller geht, hat etwas GETAN.

    da wären wir dann schliesslich am allerkleinsten gemeinsamen nenner angelangt, auf den man die ganze kiste bringen kann. es ist NICHTS, aber man hat irgendwas-egal-was getan.
    das fühlt sich doch gut an.
    wir dürfen stolz sein.
    --------------------

    ich hatte ein paar seiten zuvor schon mal versucht, die überlegung anzuregen, sich mit einer solchen aktion an eine der praktisch orientierten und zu diesem thema breit aufgestellten organisationen wie die http://www.caritas.de und ihre kampagne "mach dich stark für starke kinder" zu hängen.
    warum nicht synergien bilden und nutzen?
    auch der 🔗 http://www.kinderschutzbund.de verfügt über eine effiziente infrastruktur und pressearbeit. in den verschiedenen projekten von z.b. http://www.offroadkids.de wird reale hilfe für betroffene jugendliche und kinder geleistet.
    das wäre dann zwar fern eines parteipolitischen forderungskatalogs, aber ginge deutlich mehr in die richtung, einen beitrag zu leisten, der ANKOMMT, wo er benötigt wird.
    Signature
  • neuangel
    die überlegung anzuschubsen

    und da ist dann viel getan, bravo
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    die überlegung anzuschubsen
    und da ist dann viel getan, bravo

    sag mal leguan, wo du schon so gerne laberst: um was geht´s dir denn?
    ach so.
    hattest du ja weiter oben bereits verraten: um NIX!

    ansonsten hier noch eine empfehlung zur lektüre:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kritischer_Rationalismus
    Signature
  • lezruh
    ich weiß,die Aktion die ich vorhabe ist wieder mal sehr naiv,aber es sind Kinder die ich anspreche und die sind auch alle naiv.Die werden mich besser verstehen ...


    Ich finde es wichtig,die Kinder mit einzubeziehen,ihnen die Augen zu öffnen ...
    Wenn unsere Generation ignorant ist,muß es ja die nächste nicht auch sein.



    lasset die kindlein kommen, denn ich halte sie für blöd genug, dass sie mir auch trotz fehlender hirnmasse glauben und mich mit feuchten äuglein geil anglotzen wie den heiland. ich bin zwar etwas doof, aber mein herz ist so rein, dass es euch alle überstrahlt und widerhall findet in den dankbaren, liebenden tränen der kinder. *piep

    euer jesus hurzelus
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    "Zitat:
    Menschen im allgemeinen sind faul.Und sich auf andere Gedankengänge einzulassen bedeutet doch,sich (geistig) zu bewegen.Faule Menschen bewegen sich aber nur sehr ungerne."¹

    dem widerspreche² ich³!¼

    faul und nicht eingehen können, spiegeln sich anders wieder als in:

    "Gehe zu Seite Zurück 1, 2, 3 ... 13, 14, 15 Neue Antwort erstellen Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Seite 15 von 15"



    ¹ zitat geklaut von brooklyns zitiererei
    ² die nahrung für jeden der nur sich lübt
    ³ um seinen absichtigen die nötige würze zu geben
    ¼ um das gewünschte klischee ganz zu erfüllen und den blutdruck etwas zu kitzeln ein simples ausrufezeichen - wichtig nur 1 für die intellektualität¹¹
    ¹¹ schreiben sie sich dieses wort in ihren 9.95€
    Jubiläumsduden
    Signature
  • maximasara
    maximasara
    Die Frage ob richtig oder falsch, sich zu beteiligen, stellt sich nicht im Sinne von moralisch richtig oder falsch, sondern wie geht man es an, damit es nicht richtig peinlich wird, wenn am 15.11 die Päckchen im Kanzleramt ankommen, still und heimlich entsorgt werden, und nichts und rein gar nichts von der Aktion öffentlich wird.
    Nicht nur eine kurze Meldung in der Tagesschau müsste u.a. schon drin sein...und nachhaltige Aufmerksamkeit...
    Apropos: Synergien mit Caritas oder Kinderschutzbund ??? fad, nichts Neues ,machen die meisten auf lokaler Ebene doch sowieso schon, ist schon toll, wenn die Aktion erstmal nur von Künstlern ausgeht.Das geht nur leider nicht mal eben so, das muss richtig in Schwung gebracht werden, damit es ein Selbstläufer wird und das Interesse außerhalb der no name kunstszene geweckt wird.
  • elisabeth ledoux
    häkeln gegen hartz IV?

    liebe kunst-aktivistinnen,

    sich von werbung inspirieren zu lassen, hat ja seinen reiz, aber auch sein risiko. der post-spot gibt die aggressivität, den druck ja nur vor, das ist der thomas-gottschalk-marketing-effekt, der in realität ja gar nicht ausgeübt wird. denkt doch nur an die ausgemergelten (ausgemerkelten?) pin-postausträger, die neben ihrem viel zu geringen stundenlohn sicherlich hartz IV beantragen müssen, um überhaupt über die runden zu kommen... soviel zu traum und wirklichkeit...

    vielleicht gibt diese spannung in eurem projekt auch, zumal, wo es eher hier diskutiert als real durchgeführt zu werden, also schon an der basis nicht richtig zu überzeugen scheint.

    kritik an beschwerdebrief und internetauftritt scheinen berechtigt zu sein, da das anliegen doch sehr salopp 'rüberkommt. mal im ernst: welcher hartz IV-empfänger soll geld für kunstwerke haben, wenn nicht mal das geld für schulmaterial für die kinder da ist?

    die bundesregierung hat also prima zeit, um sich bis zum 15. november was nettes einfallen zu lassen.

    und was werden sie dann tun als kanzlers presseverantwortliche im land der ideen? vielleicht mieten sie eine schicke alternative kunsthalle in berlin an, machen sich die kritik zu eigen und spannen sie gleich für eigene zwecke ein, damit sie sich öffentlich liberal und fürsorglich geben können. den verantwortlichen initiatoren geben sie dann einen preis und loben sie hoch für ihr gesellschaftliches engagement. so schnell kann man also berühmt werden... und so schnell die deutungshoheit aus der hand geben.

    den aufwand für diese aktion müssten dann die steuerzahler oder noch besser sponsoren aus der wirtschaft, die ihr kritisieren wollt, bezahlen und sie nutzen das dann prima für kontroverse berichterstattung in der bild-zeitung: so nach dem motto: hätten wir dieses geld nicht besser für bildungsmassnahmen verwendet?

    pakete sind nun mal keine demos ... und wahrscheinlich kommen sie auch gar nicht pünktlich an...:)

    deshalb wäre es vielleicht besser, man riefe mal wieder zu einer demo mit den guten alten spruchbändern auf, dann kommt auch bestimmt das fernsehen...
  • reiabT
    Mach Dir mal keine Sorgen darüber ob wir überzeugt sind!
    Wir haben die Sache ins Leben gerufen, wir bringen die Sache auch zu Ende.
    Seit der ersten Diskussion in einem anderen Kunst Forum sind nun 3Wochen vergangen, jeden Tag werden 300-400Emails versendet die Aktion steht bei Google auf den ersten 10-15 Seiten.
    Demo/ Unterschriftenaktionen/ Ausstellung war alles schon mal da, wir also alle die sich beteiligen wollen mit der Aktion Aktzente setzen .. mehr kann ich momentan auch nicht dazu sagen, es freut uns vor allem sehr das sich so viele Menschen aus so unterschiedlichen Sparten/Richtungen/Kunstvereine/Galerien/ Musiker/Theaterleute usw. uns unterstützen...
    Wie gesagt wir können aus Zeitmangel auch nicht mehr in jedem Forum mitdiskutieren, weil uns die Zeit fehlt...
    Grüße Tom
  • Sabine Kardel
    Sabine Kardel
    Richtig, Tom! Und zu Maximasara: richtig peinlich wird es, wenn die Bilder heimlich entsorgt werden, stimmt auch, aber nicht peinlich für uns! Sollten sie heimlich entsorgt werden, so weiß mindestens das Bundeskanzleramt selbst darum. Und auf DIE kommt es uns an! Pressewirbel oder -wirbelchen ist prima, aber wenn nicht, tut es unserer Intention, unserem Engagement, unserer Empörung keinen Abbruch. Und um dies kund zu tun, schicken wir das, was wir können, Kunst von mehr oder minderer Güte.
    Grüße
    Sabine Kardel
    Signature
  • andreas walter
    andreas walter
    Falls sich die letzten Beiträge darauf beziehen, dass ich unbedachterweise das Wörtchen "sogenannt" vor den Begriff "Künstler" gesetzt habe, möchte ich noch erwähnen, das ich euch - legnauen und pest - absolut recht gebe. Wenn ich - als noch lernende Hobbipinseltante - das Verhalten eines Künstlers nicht verstehe oder mich über ihn ärgere, dann mache ich daraus einen "sogenannten" - (soll heißen, dass ich mich davon distanziere) mehr steckt da nicht hinter - war blöd und flapsig dahergesagt und ist wohl falsch hier angekommen.

    Is schon gut Bisa.Vielleicht haben wir uns auch falsch ausgedrückt.Ich verstehe das Verhalten mancher Menschen auch nicht.Und ob die alle mein Verhalten verstehen wage ich auch zu bezweifeln.

    Kardel,genau das ist es.
    Eigendlich braucht man mehr nicht zu sagen.
    Signature
  • 2arik
    Tom hat gesagt bei Googel steht alles auf den ersten 10 Seiten.
    Ich hätte das bis zum Schluss Geheim gehalten. Das es wirklich wie eine Bombe einschlägt. Um das was beabsichtigt wird auch zutrifft.

    Das wäre von meiner Seite aus der richtige Strategie gewesen um diese sehr gute Idee ins rechte Licht zu rücken.
    So ist das Bundeskanzleramt bestimmt darüber vorzeitig informiert, und wird sich Informationen holen , und Schritte einleiten die alles verpuffen lassen. Oder falsch???
    Etwas übereilig diese ganze Aktion.?
    Nicht immer nur machen.?
    Auch denken und überlegen.?

    G.Kira2
  • lezrup
    also mindestens 5000 Emails = 5000 "Künstler"?
    Wenn da der Spamfilter im Amt mal nicht zuschlägt.
    Und nur 17 Bildlis veröffentlicht bislang.
    Aber 5000 klingt schon beeindruckend, wenn's stimmt (sinda auch ein paar intelligente Prommisssss bei?).
  • Page 15 of 22 [ 433 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures