KunstNet uses Cookies. Details.
  • Kunststimmen gegen Armut

  • Psychotronic
    Psychotronic
    oh mann, wenn ich das hier lese. *kopfschüttel*

    überlegen wir uns doch einmal was es bedeuten würde wenn alle menschen sich emanzipieren oder wie hier so schön gesagt wurde "in die täter/vaterrolle" wechseln.

    1. das würde bedeuten das in deutschland 82310000(31. Dezember 2006, laut wiki)unterschiedliche indiviuen regional und überregional emanzipiert auf gesellschaftlich/politischer ebene aufeinander prallen. jeder dieser menschen ist ein individuum(trotz des oft zu tage tretenden massenverhaltens des homo sapiens). jeder dieser menschen hat einen genetisch/gesellschaftlich bedingten unterschiedlichen intelligenzgrad und diverse andere eigenschaften. daraus resultiert unterschiedliches verhalten, das macht uns zu individuen. alle diese individuen agieren auf reinen eigennutz gezielt(auch wenn manche gemeinnützigkeit heucheln). so und nun haben wir den salat. sowas funktioniert nicht. das würde die abschaffung einer menschlichen grundeigenschaft bedeuten, nämlich dem streben nach eigennutz und der daraus resultierenden ausübung von macht gegenüber anderen menschen bis in die kleinsten winkel zwischenmenschlichen zusammenlebens. "du isst das jetzt auf, sohnemann, sonst gibts morgen kein schönes wetter" ist dann nicht mehr drin. das ist nicht durchführbar... vieleicht wenn die gentechnik soweit ist. selbst wenn das durchgeführt werden könnte, es würde die menschheit in die stagnation und irgentwann in den untergang führen.

    2. betrachten wir doch mal unsere rolle im universum, soweit es wissenschaftlich erklärbar ist. soweit mir bekannt, gibt es im universum ganz viel nichts, viel unbekanntes und ganz wenig etwas und von dem ganz wenig etwas, zählt ein winzig kleiner teil zu dem was wir leben nennen.

    welchen "höheren" sinn hat leben:
    keinen, jedenfalls keinen den wir bisher entdeckt haben.

    welche eigenschaft hat leben:
    ausbreitung.

    es gibt weder sinn noch ziel, nur diese winzig kleine eigenschaft die wir uns als menschen zum ziel setzen können. da wir lustigerweise einen freien willen haben und etwas was wir bewusstes denken nennen, sind wir dazu in der lage uns ziele zu setzen.

    wie auch immer zukünftige menschliche gesellschaften aussehen, es wird immer das gleiche sein. machtverhalten und eigennutz sind natürliche grundeigenschaften. wer glaubt wir sind aktuell schon aus mittelalterlichen oder gar steinzeitlichen zuständen heraus, irrt gewaltig. wir haben nur die schlachtfelder verschoben, von unserer eigenen haustür weg hin in andere länder, in die sogenannte dritte welt. deshalb sind unsere gesellschaftsysteme aktuell stabil, weil wir gelernt haben menschen/kulturen sehr effektiv auf globaler ebene auszubeuten. das ist alles the same shit as usual. so, und nu?

    nix!

    bleibt alles so, ist alles gut so wie es ist. wir haben nämlich ein viel größeres problem und das hat mit dieser kleinen grundeigenschaft zu tun, der ausbreitung. dieser planet wird langsam aber sicher voll, sehr voll. voll von vielen vielen kleinen menschen, viele davon können wir nicht ernähren, geschweige denn sie sich selbst. lustigerweise leben die oft in den ländern die wir ausbeuten. erm... na egal. zurück zur ausbreitung.

    resultierende ziele(meiner meinung nach):
    - energiequellen finden und zwar massiv große!
    - möglichkeiten des terraformings entwickeln oder ähnliches. jedenfalls irgentetwas um den lebensraum zu vergrößern um das leben, unser biotop, die kleine rettende insel die in einer zerbrechlichen eierschale steckt, auszubreiten.

    das sind punkte über die wir uns gedanken machen müssen. die abschaffung von machtverhältnissen und die emanzipation aller indiviuen sind völlig hirnrissige, nicht durchführbare ideen(sorry). aktuell sehe ich da kein licht am ende des tunnels. deshalb sind vieleicht auch die dinge die ich im bereich von ton, bild und wort erzeuge recht apokalyptisch gehalten. irgentwann knallts und danach -> the same shit as usual oder halt garnix mehr, wenn der knall groß genug war. anyway... just my 2 cents.

    bis denn.
  • andreas walter
    andreas walter
    Ja,du hast total Recht.So ist es tatsächlich im Leben.
    Also lassen wir alles wie es ist,ändern können wir eh nix.
    Ändern wollen wir auch garnichts,wir wollen nur auf etwas aufmerksam machen,mit den Mitteln die wir haben.Das ist die Kunst,keine Bomben.Wobei Kunst,wenn sie richtig eingesetzt wird,wie eine große Bombe wirken kann,nur das man damit keine Gebäude oder Menschenleben vernichtet.
    Warum sollen wir nicht mit billigen Mitteln auf Missstände hinweisen können?Das wir damit keine große Politik machen ist doch allen klar.Aber wenn wir garnichts machen,passiert garnichts,was auch allen klar sein müßte.
    Was hat man schon zu verlieren?
    Wieso soll man nicht etwas versuchen,das vielleicht doch großes bewirken kann,nicht global,sondern hier in Deutschland.Spass machts doch allemale.

    **** möglichkeiten des terraformings entwickeln oder ähnliches. jedenfalls irgentetwas um den lebensraum zu vergrößern um das leben, unser biotop, die kleine rettende insel die in einer zerbrechlichen eierschale steckt, auszubreiten. ****
    Du kannst die Erde nicht größer machen als sie ist.Also wirds nichts mit mehr Lebensraum.

    Was man machen kann ist,das die Politiker umdenken und auch von den Großen abkassieren.Das nicht immer nur die Kleinen alles bezahlen.
    Klar ist das streben nach Reichtum eine natürliche,menschliche Eigenschaft,aber das gilt nun mal für ALLE Menschen,auch für die ganz Armen.
    Und die sollten vom Kuchen ein größeres Stück bekommen,wärend die Reichen ihr großes Stück besser aufteilen könnten,damit alle ein besseres Leben führen können.

    Sagen wir mal,das jetzt ein Unternehmen von seinen Einnahmen 45 % abgeben muß.
    Das ist ein richtig fettes Stück,wo sich der Unternehmer etwas ausdenkt,um das zu verhindern.Also wird er zu betrügen beginnen.
    Wieso soll er so viel abdrücken?10% würden auch reichen,aber die würde der Unternehmer gerne zahlen.So hätte der Staat weniger Hinterziehungen zu befürchten und hätte plötzlich mehr Geld im Haushaltssäckl,eben weil mehr Betriebe zahlen würden.Wenn der Staat dann besser wirtschaften würde,weniger Geld für unsinniges Zeugs ausgeben würde,würden alle Bürger besser leben können.

    Der Herr Rütgers sollte mal einen Monat mit 600,-€ in einer Kleinfamilie mit drei Kindern wirtschaften.Er hat es nicht geschafft,damit auch nur eine Woche auszukommen.Das wurde mal im Fernsehn gezeigt.Die Kinder haben ihm gezeigt,wie man einkauft.
    Ja wenn die Politiker so wirtschaften,kann es nicht funktionieren.
    Auch der kleine Mann will leben.Was spricht dagegen?
    Ich will auf die Missstände hinweisen,mit dem was ich kann und was mich nicht ruiniert.Ein Bild...das kostet mich drei Stunden meiner Zeit,3,-€ in Farben und 4,90€ für das Paket.
    Obs am Ende wirklich was bewirkt,ist eine andere Frage.Aber wenn ich nichts mache,hat sich die Frage nach "ob es was bewirkt" sofort erledigt.
    Es schädigt niemanden,also warum NICHT mitmachen?
    Signature
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    was für ein grandioser bullshit!

    wer´s bis jetzt noch nicht geschnallt hat, der kapiert´s spätestens jetzt:
    dieser thread ist das auffangbecken für den selbst verdrehtesten schwachsinn eines jeden, der nicht genug strom auf der spule hat, um gleichzeitig kaugummi zu kauen und über die strasse zu gehen...
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Psychotronic
    Psychotronic
    @ PEST: sorry.. ich hätte quoten sollen, es geht mir hier nicht um die aktion auf die sich dieser Thread bezieht, ich hab nix dagegen auf missstände hinzuweisen. es ging mir allein um dieses posting:

    ...Änderung tritt nur dann ein, wenn wir als Erwachsene selber aktiv bestimmen und handeln. RAUS AUS DER KINDLICHEN OPFERROLLE, REIN IN DIE ERWACHSENE TÄTERROLLE!...


    weil ich genau das für unsinn halte.

    zu der aktion selbst:

    auf missstände hinzuweisen ist ne nette sache, aber ich glaube persönlich nicht daran das das was bewirkt. das verhältnis arm<>reich wird man damit auch nicht verändern können und nur um vorzubeugen: was wenn große bevölkerungsteile mitmachen und massiver druck aus der gesellschaft gegenüber unseren wirtschaftspolitischen verhältnissen entstehen? dann werden sich die großen konzerne weiter ins sowieso billigere ausland zurückziehen, was sowieso schon passiert. da gibts ein paar leute auf diesem planeten die den hals nicht voll kriegen und die könnt ihr nicht ändern, die haben gar keine lust das zu begreifen. was soll man dann machen? revolution? -> danach etablieren sich nur wieder mit der zeit die selben oder ähnlichen machtstrukturen. same shit as usual. sorry, ist nur meine meinung.

    ich hab nix dagegen das ihr sowas durchzieht. ich glaub halt nur an keine wirkung und werde mich deshalb nicht beteiligen.in diesem sinne: have phun ;)

    bzgl. terraforming: die theorien dazu beziehen normal nicht auf den planeten erde. es geht darum energiequellen zu finden die groß genug sind um andere lebensfeindlichen planeten zu lebenfreundlichen umgebungen umzustrukturieren.es ist auch theoretisch denkbar das menschen auf entsprechend großen stationen um die erde oder sonstwo einen lebensraum finden. anyway, alles zukunftsmusik und uns fehlt vor allem die energiequelle für sowas. ohne die, ist eh alles usus.

    so long

    der Psycho ;)
  • nuazuab
    "Wieso soll man nicht etwas versuchen,das vielleicht doch großes bewirken kann,nicht global,sondern hier in Deutschland.Spass machts doch allemale."

    Selbst wenn es etwas bringen würde, dann
    würden sich die Problme aber auf andere
    Regionen / Bereiche verschieben.

    Ist dir das dann egal ?
  • andreas walter
    andreas walter
    Naja,das mit der Täter-Opferrolle kann ich so auch nicht zu hundert Prozent unterschreiben.Dazu haben wir viel zu wenige Mittel.Aber diese Bevormundung und Ausbeutung müssen wir uns auch nicht immer gefallen lassen.

    Klar kann man mit dieser Aktion nicht den Kapitalismus/Imperialismus abschaffen,dazu sind wir Menschen viel zu große Egoisten.Aber man kann ein Zeichen setzen.Den Politikern zumindest sagen,das was nicht in Ordnung ist.
    Die Wirtschaft hat ja schon längst gespürt,das die Massen nichts mehr kaufen.Das kann man an der aggressiven Fernsehwerbung sehr gut sehen.
    Ich denke,das genau deswegen ab kommendes Jahr diese Ein-Euro-Stellen abgeschafft werden sollen und in 400,-€ Stellen umgewandelt werden sollen.Es nutzt den Konzernen nichts,wenn sie produzieren,aber nichts verkaufen und die Lager voll sind.

    **** dann werden sich die großen konzerne weiter ins sowieso billigere ausland zurückziehen, was sowieso schon passiert.****

    Ja,Mercedes hats bitter bereut,in China gebaut zu haben.Die Chinesen haben den dortigen Mercedeskonzern 1 zu 1 kopiert und 100 Kilometer weiter noch mal aufgebaut.Nun bauen die Chinesen auch Mercedesse,nur das diese anders genannt werden.Die chinesischen Mercedesse kosten ein fünftel des Originals,die chinesischen Arbeiter bekommen den dreifachen Lohn und die Autos sind genau so gut wie das Original.
    Das kann jedem passieren,der meint,woanders mehr zu verdienen.
    Ich arbeite selbstständig,aber wenn ich meinem Mitarbeiter alle Tricks verrate,kanns passieren,das er mir sehr schnell so böse Konkurrenz macht,das ich dabei auf der Strecke bleibe.Das hat Mercedes erlebt.

    ****ch hab nix dagegen das ihr sowas durchzieht. ich glaub halt nur an keine wirkung und werde mich deshalb nicht beteiligen.in diesem sinne: have phun ;)****

    Ich glaube nicht an Gott,denn der hat noch nie eine Wirkung verursacht.
    An eine Aktion nicht zu glauben ist dein gutes Recht,aber es erst garnicht zu versuchen...naja,jeder hat die Freiheit,seine eigene Meinung zu haben und diese zu vertreten.Aber was,wenns doch was bewirkt?
    Ist dann dein Nichtglaube schwer erschüttert?

    ****bzgl. terraforming: die theorien dazu beziehen normal nicht auf den planeten erde. es geht darum energiequellen zu finden die groß genug sind um andere lebensfeindlichen planeten zu lebenfreundlichen umgebungen umzustrukturieren.es ist auch theoretisch denkbar das menschen auf entsprechend großen stationen um die erde oder sonstwo einen lebensraum finden. ****

    Das ist ein hochinteressantes Thema,aber darüber können wir entweder in einem anderen Thread diskutieren,oder per PN,denn dazu habe ich auch einige Ideen/Theorien.Wenn du Lust hast,kannst du mir gerne mehr dazu per PN schreiben.

    ***Selbst wenn es etwas bringen würde, dann
    würden sich die Problme aber auf andere
    Regionen / Bereiche verschieben.

    Ist dir das dann egal ?***

    Das wäre durchaus möglich,ist aber nicht sicher zu sagen.Egal ist es nicht.Dann muß eben wieder eine Aktion gestartet werden,die auf die neuen Probleme hinweist.Das ist immer ein Risiko.
    Jede Veränderung kann gutes wie auch schlechtes bewirken.Aber ohne Veränderungen würden wir immer noch auf Bäumen sitzen und Blätter fressen.
    Tun wir nichts,sitzen wir auf Bäumen.
    Signature
  • Psychotronic
    Psychotronic

    Die Wirtschaft hat ja schon längst gespürt,das die Massen nichts mehr kaufen.Das kann man an der aggressiven Fernsehwerbung sehr gut sehen.
    Ich denke,das genau deswegen ab kommendes Jahr diese Ein-Euro-Stellen abgeschafft werden sollen und in 400,-€ Stellen umgewandelt werden sollen.Es nutzt den Konzernen nichts,wenn sie produzieren,aber nichts verkaufen und die Lager voll sind.


    nunja, das passiert zwangläufig, natürliches auf und ab. selbstregulierung.


    Ja,Mercedes hats bitter bereut,in China gebaut zu haben.Die Chinesen haben den dortigen Mercedeskonzern 1 zu 1 kopiert und 100 Kilometer weiter noch mal aufgebaut.Nun bauen die Chinesen auch Mercedesse,nur das diese anders genannt werden.Die chinesischen Mercedesse kosten ein fünftel des Originals,die chinesischen Arbeiter bekommen den dreifachen Lohn und die Autos sind genau so gut wie das Original.
    Das kann jedem passieren,der meint,woanders mehr zu verdienen.
    Ich arbeite selbstständig,aber wenn ich meinem Mitarbeiter alle Tricks verrate,kanns passieren,das er mir sehr schnell so böse Konkurrenz macht,das ich dabei auf der Strecke bleibe.Das hat Mercedes erlebt.

    lassen wir mal bitte die chinesen außen vor. :D
    die sind ein ganz böser feind des kapitalismus und werden es vieleicht sogar schaffen ihn zu zerstören. :D

    "Wenn man es nicht schafft einen Feind mit gewalt zu besiegen, sollte man ihn umarmen und dann langsam und zärtlich erdrücken."(frei nach, Volker Pispers oder dem von dem er das hat *g*)


    Ist dann dein Nichtglaube schwer erschüttert?

    Nö, vollständige Leere kann man nicht erschüttern. Sei es drum, wenns hilft von mir aus doch. Ich wünsche viel Glück. ;)


    Das ist ein hochinteressantes Thema,aber darüber können wir entweder in einem anderen Thread diskutieren,oder per PN,denn dazu habe ich auch einige Ideen/Theorien.Wenn du Lust hast,kannst du mir gerne mehr dazu per PN schreiben.


    Gerne, aber für diese Diskussionsrunde würde ich dann gerne noch Prof. Harald Lesch einladen. Der hat sicher einige interessante Ideen zu dem Thema und vor allem genug fundiertes Hintergrundwissen. Ich weiß allerdings nicht wie er zu Internet/Foren basierten Diskussionen steht. Insofern kann ich nicht sagen ob er auf so eine Anfrage überhaupt reagieren würde. *grübel* Nugut, ich schreib ihm mal ne Email, vieleicht wirds was. Wäre nett.

    (edit: au mann, man verzeihe mir meine Rechtschreibung, ich bin Job bedingt seit 28h auf den Beinen, sollte mich vieleicht mal hinlegen. Verdammte Programmiererei... \o/ )
  • andreas walter
    andreas walter
    Deine Rechtschreibfehler,so sie denn vorhanden sind,seinen dir verziehen.

    Wenn die Chinesen den Kapitalismus zerstören sollten,denke ich werden sie einen neuen Kapitalismus aufbauen.
    Das mit "den Feind zärtlich erdrücken" gefällt mir sehr.
    Du hast eine vollständige Leere?
    Wieso,füll den Platz doch mit was sinnvollem aus.
    Wobei,wenn man mal das Weltall sieht,da soll ja angeblich auch vollständige Leere sein,mal von den Sternen und Planeten abgesehn.Aber wenn eine Sonne explodiert,geht eine Erschütterung duchs All,die wohl auch auf der Erde spürbar sein soll.

    Brauchen wir wirklich einen Professor für die Diskusion?
    Muß sie unbedingt wissenschaftlich fundiert sein?
    Aber wenn du an ihn rankommst,dann wäre ich sehr interessiert,darüber zu diskutieren.
    Signature
  • Psychotronic
    Psychotronic
    Deine Du hast eine vollständige Leere?
    Wieso,füll den Platz doch mit was sinnvollem aus.


    ich such immernoch danach. ;)


    Wobei,wenn man mal das Weltall sieht,da soll ja angeblich auch vollständige Leere sein,mal von den Sternen und Planeten abgesehn.Aber wenn eine Sonne explodiert,geht eine Erschütterung duchs All,die wohl auch auf der Erde spürbar sein soll.


    Vorsicht, es nicht vollständig leer. Vakuum ist ein großer Teil aber es soll einen noch größeren Teil dunkle Energie und dunkle Materie geben. Wobei sich die Wissenschaft heute noch nicht darüber einig ist, was das eigentlich ist.


    Brauchen wir wirklich einen Professor für die Diskusion?
    Muß sie unbedingt wissenschaftlich fundiert sein?
    Aber wenn du an ihn rankommst,dann wäre ich sehr interessiert,darüber zu diskutieren.


    Das würde der Diskussion jedenfalls einen gewissen pepp geben...

    Kannst dir diesen Menschen ja mal in Aktion ansehen:

    🔗

    :>
  • andreas walter
    andreas walter

    ich such immernoch danach. ;)

    Dann nutz doch diese Aktion.Wer weiß,vielleicht gibt siedir wirklich was.Aber zumindest kannst du sagen"ich war dabei".

    AlphaCentaury kenne ich,und du kennst den Professor persönlich?
    Signature
  • Psychotronic
    Psychotronic
    AlphaCentaury kenne ich,und du kennst den Professor persönlich?


    Email Kontakt, mehr leider nicht. Ich hatte ein paar Fragen und er hat sie mir beantwortet. ;)
  • Psychotronic
    Psychotronic
    mir und nem kollegen kam da grad ne idee:

    ihr wollt auf armut aufmerksam machen? dann tut folgendes. importiert 6 afrikanische kinder incl. hütte und wüstensand. richtet einen raum so her das das ganze klimatisch und vom enviroment her passt. hütte in der mitte. die kinder tragen schilder:

    "Bitte eine kleine Spende für Waffen"
    "Ich brauche einen Schuldenerlass"
    "Arbeit gesucht, Vorkenntnisse: Kindersoldat"
    "Ich habe AIDS, du auch?"
    .
    .
    .

    um diesen aufbau installiert ihr lichtschranken. die kinder müssen wirklich halb verhungert aussehen. vor dem enviroment baut ihr, für die kinder nicht sondern nur für die besucher sichtbar, essen und wasser auf.

    wenn einer der besucher sich genötigt sieht den kindern essen und wasser zu bringen, geht er durch die lichtschranke getriggert eine bandeinspielung.

    "HEUCHLER, MÖRDER, HEUCHLER,\"

    am besten unterlegt mit tonaufnahmen von nem arfikanischen massaker.

    mir fehlt leider zeit und mittel um sowas auf die beine zu stellen. vieleicht kann jemand von euch sowas realisieren.
  • andreas walter
    andreas walter
    Es geht dieses mal leider nicht um Afrika.
    Signature
  • Psychotronic
    Psychotronic
    hmmm, okay... war nur so ne idee :)
  • andreas walter
    andreas walter
    Hey,nicht traurig sein.
    Klar wäre es unbedingt nötig,auch in Afrika was zu machen,etwas das den wirklich Betroffenen zu 100 % zukommt,aber erst müssen wir auf die Missstände hier im Land hinweisen.
    Die New York Times hat heute unsere Kanzlerin als "Lost Kanzlerin" betitelt.Eben weil man in Amerika meint,das sich die Kanzlerin mehr um weltliche Prbleme kümmert,als die Probleme im eigenen Land anzugehen.Auch von Westerwelle hat die Kanzlerin ordentlich eins drüberbekommen.
    Man scheint in Amerika zu sehen,was hier passiert.
    Signature
  • Mirko Siakkou-Flodin
    Mirko Siakkou-Flodin
    [ ein weiteres Projekt zum Thema Kunst gegen Armut...
    Kunst-Sponsor oder Kunst-Gäste gesucht!
    Internet-Kunst-Bilder Benefitaktion, Spaltenstein-Projekt in Zusammenarbeit mit
    Art World Project!
    Das in Friedrichshafen Deutschland vor 11 Jahren gegründete http://www.SPALTENSTEIN-PROJEKT.eu beteiligt sich an diesem spannenden Aktion,. Unsere Idee als offene Künstlergruppe ist es nicht nur einen eigenen Bildplatz zu kaufen und zu präsentieren, sondern darüber hinaus bis zu 4 weiteren mittellosen Künstlern auf der Welt pro Kunst-Sponsor einen Bildplatz zu ermöglichen, wobei der Erlös drei Hilfsprojekten zugute kommt.

    Willkommen bei ART WORLD PROJECT !

    …be a part of famous art,
    unter diesem Motto hat ArtWorldProjekt diese benefit Internetplattform konzipiert. Künstler aus der ganzen Welt haben die Möglichkeit, an diesem spannenden und einzigartigen Kunstprojekt teilzunehmen und sich gleichzeitig der Welt zu präsentieren und dadurch Hilfsprojekte zu unterstützen. Nach und nach sollen die 50.000 Beiträge der Künstler mosaikartig zusammenkommen, um so zu einem nie dagewesenen Kunstwerk von 3,5m Höhe und 10,5m Länge zu verschmelzen.
    http://www.artworldproject.com


    Dies ist nun unser 35 Spaltenstein-Projekt und wir hoffen, dass wie bei den vorangegangenen Projekten, wieder viele mittmachen und wir weitere Künstler aus der ganzen Welt bei uns begrüssen können.

    35. SP-Organisation: Mirko Siakkou-Flodin aus Horgenzell in Deutschland
    e-mail: mailto:webmaster@mo-metallkunst.de

    Liebe KünstlerInnen

    Ich habe bis jetzt 5 Spaltenstein-Projekt organisiert an denen sich bis jetzt 180 Künstler, viele mehrmals davon beteiligten. http://www.SPALTENSTEIN-PROJEKT.eu
    Ich finde das ART WORLD PROJECT hoch interessant und habe es mit unserer Konzeptionsvariante für ein gemeinsames alle Künstler verbindendes Spaltenstein-Projekt erweitert und biete Euch mein Organisationstalent an, um Euch so problemlos beteiligen zu können. Zum Grundlagen-verständnis bitte Link: http://www.ARTWORLDPROJECT.com

    Ich habe jetzt 420 Bildplätze auf Reihe 35 (da 35. Spaltenstein-Projekt) horizontal wie ein Banner über alle 7 Bildtafeln = Kontinente gekauft. Du kannst höchstens 5 Bildplätze (1 Bildplatz kostet 10 Euro, gleiche Preis wie ich auch gezahlt habe) erwerben, dabei ist das erste Bild von Dir dem Kunst-Sponsor und je nach der Höhe Deiner weiteren 10er Zahlung entsprechend, stehen damit bis zu 4 Bildplätze für die mittellosen Künstler zur Verfügung. Diese wir über die Zusammenarbeit mit den weltweit agierenden Goetheinstituten kontaktieren, damit sind sie Deine/unsere Kunst-Gäste in diesem Projekt mit je einem Bildplatz.
    Ob Kunst-Sponsor oder Kunst-Gast, jeder kann sich für eine Teilnahme bewerben. Sende ein Foto Deines Kunstwerkes (ausschließlich von Malerei oder Collage! - siehe "Teilnahmebedingungen - ArtWorldProject") an mich per eMail. Folgende Informationen bitte übermitteln ( per email an mailto:webmaster@mo-metallkunst.de):
    0-1. Ein JPEG (im RGB Modus) Foto Deines Kunstwerkes mit mindestens 1 MB bis max. 2 MB im Anhang;
    0-1. Deine ausführlichen Kontaktdaten (Name, Adresse, eMail-Adresse, Webseite etc.)
    0-1. Kurze Biographie
    0-1. Titel des Bildes, Entstehungsjahr, Technik, Originalgröße, Kurzbeschreibung (100 Zeichen)
    0-1. Information ob Du Dein Kunstwerk auch zum Verkauf anbieten willst. Wenn ja,_bitte Preis angeben und ob Du davon eine bestimmte Summe für die Hilfsprojekte_von ArtWorldProject spenden möchtest (freiwillig - nicht verpflichtend!);
    Für den Kunst-Sponsor liegt der Teilnahmebetrag zwischen 20 bis 50 Euro. Bitte kontaktiere mich bezüglich der Zahlungsweise und der Bankverbindung. Nach erfolgtem Zahlungseingang werde ich Deinen Kunstbeitrag mit den entsprechenden Informationen im Projekt in ein Feld der Reihe 35 setzen. Der Kunst-Sponsor wird rechts von den Kunst-Gästen platziert.__Ich freue mich auf Eure Beiträge und hoffe auf gute, virtuelle-digitale Begegnungen weltweit und bestimmt wird der eine oder andere Kontakt interessante live-Erlebnisse nach sich ziehen. Ich bin ebenfalls an einer öffendlichen Präsentation unserer Beiträge in Ravensburg interessiert und vielleicht kann dann auch das fertige Weltbild nicht nur in verschiedenste Museen der Welt sondern auch in die Gegenden der Spaltenstein-Künstler reisen….__Ich freue mich auf Euer Mitmachen!__

    Euer Mirko Siakkou-Flodin__

    Detailinformationen bei http://www.artworldproject.com
    Infos zum Spaltensteinprojekt allgemein
    http://www.spaltenstein-projekt.eu
  • andreas walter
    andreas walter
    Was mir bei der ganzen Sache aufstößt ist der Commerz...da muß man bezahlen und jemand bekommt das Geld.Ob derjenige das Geld auch zu 100% an die Hilfsbedürftigen weiterleitet,lässt sich wohl kaum nachvollziehen.
    Und damit sind wir beim Unterschied zu "Kunststimmen gegen Armut".Bei der Aktion muß niemand Geld auf irgend ein Konto überweisen,um mitmachen zu können.
    Man zahlt die Verpackung und das Porto für das Paket,in dem sich die Kunst befindet und schickt dieses an die Adresse des Bundeskanzleramtes.
    Niemand da,der sich an der Aktion bereichert,oder wo der Verdacht dessen aufkommt.
    Der einzige,der bereichert wird,ist die Kanzlerin mit hoffendlich ganz vielen Geschenken.
    Signature
  • andreas walter
  • kaatsdaR-ennA
    KUNSTSTIMMEN GEGEN ARMUT
    c/o Hauptstraße 26,
    D-56357 Buch, Telefon
    0 67 72 - 96 92 07
    Internet: http://www.kunststimmen-gegen-armut.de
    Mail: mailto:info@kunststimmen-gegen-armut.de


    PRESSEINFORMATION 004 vom 14.11.2007
    Angela Merkel und Deutschland. Zwei, die sich nicht mehr zu kennen scheinen?

    Buch (Rhein-Lahn-Kreis). Innenpolitisches Desaster könnte man den Zustand der Republik nennen, wichtige Außenpolitik nennt die Kanzlerin ihre Reisen in den letzten Wochen.Dabei könnte es sich für die Kanzlerin durchaus lohnen, daheim zu bleiben. Treffen doch am 15. dieses Monats viele an sie adressierte Päckchen im Kanzleramt ein – Päckchen voller Kunst als frühes Weihnachtsgeschenk aus Volkes Hand. Die von vier deutschen Künstlern gegründete Initiative KUNSTSTIMMEN GEGEN ARMUT (http://www.kunststimmen-gegen-armut.de) hatte dazu aufgerufen, ein persönliches Kunstwerk zu den Themen “Hartz IV, fortschreitende Armut” und der Frage “Sind wir wirklich Deutschland?” zu schaffen und nach
    Berlin zu senden. Damit wollen sie ein Zeichen gegen die Auswirkungen einer schwindenden Sozialpolitik setzen. Nicht nur Künstler, sondern auch rund 1.000 Menschen aus unterschiedlichen Berufen, folgten dem Aufruf
    (http://www.kunststimmen-gegen-armut.de/werke.html).

    Am 1. November erhielten Angela Merkel, alle Bundes- und Landtagsabgeordneten sowie die größten börsennotierten Unternehmen einen offenen Brief “Vom Geben und Nehmen, oder warum wir unsere Gesellschaft neu definieren müssen.” (http://www.kunststimmen-gegen-armut.de/brief.pdf) Darin ziehen die vier Initiatoren von KUNSTSTIMMEN GEGEN ARMUT eine Bilanz deutscher Innenpolitik aus Sicht des Bürgers: Politikverdrossenheit, Reformmüdigkeit, Resignation und fortschreitende Armut. Sie fordern darin einen Wertewandel und eine neue, sozialere Gesellschaft. Einige Abgeordnete von Bund und Ländern haben sich zwischenzeitlich zu dem Schreiben geäußert. Von der Kanzlerin gab es bisher noch keine Reaktion. “Sitzt sie es wieder aus, oder flüchtet sie sich auf den nächsten roten Teppich?” fragen sich die Initiatoren. Spannend bleibt auch die Frage, wie die Kanzlerin und ihr Regierungskabinett auf die Kunstwerke und die damit verbundenen Forderungen reagieren werden. Vielleicht kommt es wieder zu einer Annäherung zwischen der Regierung und dem Volk, in dessen Auftrag sie arbeiten.
  • Page 20 of 22 [ 433 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures