KunstNet uses Cookies. Details.
  • Kunststimmen gegen Armut

  • heinrich
    ...UND GEHT AB, DIE POST...

    :-D
    Signature
  • andreas walter
    andreas walter
    Ich hab mein Paket am Dienstag Nachmittag abgeschickt,also hätte es pünktlich da gewesen sein müssen.
    Hmmmm...von dieser Aktion war nichts in den Nachrichten zu sehen,aber es wurde das Tema Kinderarmut in Deutschland ausgerechnet heute angesprochen.
    Mag sein,das es nichts mit dieser Aktion zu tun hatte,aber seltsam kam mir das schon vor.
    Signature
  • arteP
    So ging es mir auch ich hatte Heute noch mal eine Nachricht an den Radiosender eine E-Mail gesendet und nochmals auf diese Aktion hingewiesen, kurz darauf wurde Kindermut angesprochen, was die Stunden zuvor kein Thema war ... Zufall ... vielleicht. Mein Paket ging auch am Dienstag Nachmittag raus ... vielleicht kommt ja morgen was ...
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • kaatsdaR-ennA
    Guten morgen,

    ich denke, dass es noch einige Tage dauern wird, bis von der Aktion öffentlich berichtet wird.

    Bis Montag werden die Pakete erst einmal in irgend einem Raum durchleuchtet, bis sie dann ausgepackt werden. Ob Angie bzw. ihr Sekretariat sich dann schnell dazu äußern wird - denke eher nein. Aussitzen ist ja ein Merkmal ihres persönlichem "Arbeits"stils.

    Nun, Journalisten sind von Flensburg bis Kempten informiert. Ein in der letzten Woche stattgefundenes Interview mit dem SWR Radio wird vermutlich erst dann gesendet werden, wenn andere Medienkollegen darüber berichten.

    Diese Woche war Münte das Thema, nächste Woche... schaun mer mal.

    Ich halte es auf jeden Fall schon mal für einen Erfolg, dass überhaupt so viele Leute mitgemacht haben - und dies trotz anfänglicher Bedenken und kontroverser Einstellungen zum Thema und der Herangehensweise hinsichtlich Lösungen für eine sozialere Gesellschaft.

    Liebe Grüße,
    Anne

    ...und Danke natürlich auch an Euch, die sich an der Aktion beteiligt haben! Obwohl sich ja hier in den heiligen KN-Hallen so wenige dazu "öffentlich" geäußerst haben. Warum eigentlich? Nehmt Ihr die Trollos wirklich so wichtig? :-)
  • ok
    Zitat Anne-Radstaak:

    -> Nehmt Ihr die Trollos wirklich so wichtig? :-)

    In deiner lustigen blauen Spielwelt sind wir natürlich die Trollos.

    Trollowelt. Mich ist so gut.

    ;)
  • egarF
    Hallo,

    ich frag mich grade, warum der Thread nicht "Armut gegen Kunst" heisst.

    Gibt es da schlüssige Antworten?
  • ok
    Weiss nicht. Aber wenn du mal sehen willst, wie platt oder arm Kunst im Dienst von Politik sein kann, dann geh mal auf deren Website ...

    lg trollo der hundertste.
  • nuazuab
    Hallo,

    ich frag mich grade, warum der Thread nicht "Armut gegen Kunst" heisst.


    ; )
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    in xing, wo das gesummse ja ebenfalls umtriebigst verbreitet wurde durch anne & co, war die ganze aktion jedenfalls ruckzuck auseinandergenommen und als lachnummer abgetan.
    Signature
  • reiabT
    trotzdem Thank´s an alle die mitgemacht haben!
  • tsagegarF
    Oh, ich bin zu spät... Mist..

    Hättet ruhig etwas mehr
    Öffentlichkeit herstellen
    können, dadurch, daß die
    Aktion so versteckt lag,
    habe ich die Chance ver-
    passt.

    Oder ist das jeden Monat??

    (Oh, ich muß weg...)
  • tnubetueh
    ich hör' nirgends nix -
    was war das nun, als lawine gedacht und zum schneeflöckchen verkommen ?
    meine oma pflegte stets zu sagen, der wille gälte für's werk -und euer werk? totgeburt?
    also was nu' - bin ich nicht im bilde oder was?
  • heinrich
    heutebunt, hast du Merkelchen was geschickt?
    Signature
  • reiabT
    Wer LESEN KANN ist klar im VORTEIL !
    Auch wer sich auf unserer Hompeage http://www.kunststimmen-gegen-armut.de und dem dazugehörigen Blog informiert, anstatt sich auf Forenbeiträge zu verlassen

    Außerdem sind die im Vorteil, die den "ich mach mit" Button angeklickt haben, denn diese Teilnehmer, wurden am 09.11.2007 mit folgender Email informiert:

    =================================
    Hallo liebe Teilnehmer/innen der Aktion KUNSTSTIMMEN GEGEN ARMUT,

    rund 1.000 Leute aus ganz Deutschland senden zum 15.11.2007 ihr persönliches Werk an Angela Merkel. Sie erheben damit gemeinsam mit uns ihre Stimmen gegen die Un-Reform der Agenda 2010, Hartz IV und die fortschreitende Armut in Deutschland.

    Der Countdown läuft! Der Stichtag 15.November 2007 rückt immer näher. Verpackt Eurer Werk gut, und ab geht die Post am 13.11., so dass es am 15.11. in Berlin eintrifft.

    Hier noch einmal die Adresse:
    Frau Bundeskanzlerin
    Angela Merkel
    Platz der Republik 1
    D-11011 Berlin

    Wichtiger Hinweis:
    Nicht ausreichende frankierte Pakete gehen als verweigert zurück. Sendungen ohne Absender gehen in eine
    Ermittlungsstelle der Post, und sollte eine Absenderermittlung nicht möglich sein, werden diese womöglich vernichtet.Wem daran gelegen ist das sein Paket auch ankommt, sollte es also bezahlen und mit seinem Absender versehen. Aus zuverlässiger Quelle wurde uns mitgeteilt, dass die Pakete vorerst in Sicherungsräumen untergebracht werden und nach eingehender Untersuchung erst 2-3 Tage später ausgepackt werden.Daher werden wir Euch weitere Informationen erst einige Tage später zukommen lassen können.

    Begleitschreiben:
    Unter DOWNLOAD gibt es auf unserer Webseite ein Begleitschreiben zum Ausdrucken. Dieses Schreiben stellen wir Euch auch als Blanko-Vordruck zur Verfügung – für Eure ganz persönliche Meinung.

    Last Minute:
    Für Schnellentschlossene könnt Ihr die Aktion noch in Eurem Umfeld verbreiten.

    Am 1.11.2007 haben wir einen offenen Brief "Vom Geben und Nehmen" an Frau Merkel, die Bundestagsabgeordneten, alle Landtagsabgeordneten und an die Vorstandsvorsitzenden der größten börsennotierten Unternehmen gesendet.
    http://www.kunststimmen-gegen-armut.de/brief.pdf

    Wir danken Euch ganz herzlich für Euer Engagement und hoffen, dass die Aktion Impulse setzen wird für eine neue, sozialere Gesellschaft, in der ALLE Bürgerinnen und Bürger an vorhandenen Resourcen teilhaben werden.

    Herzliche Grüße!

    KUNSTSTIMMEN GEGEN ARMUT
    Mona Schwenker, Thomas Beier, Anne Radstaak, Bettina Gladisch
    http://www.kunststimmen-gegen-armut.de
    mailto:info@kunststimmen-gegen-armut.de

    ===================================================

    Ein Gruß an Brooklyn, es wurde nichts auseinandergepflückt, sondern kritisch diskutiert, angeregt und weitergeleitet. Es taten sich dadurch hervorrragende Kontakte , Ideen, und Möglichkeiten auf !
    Auch aus den Xing Gruppen, brand eins Community, Contemporary Art=s,Künstlertreff (at) art , Kunstprojekte und dem Woman Entrepreneur Club gibt es ZAHLREICHE Teilnehmer auf unser Liste !

    Am Mittwoch werden unsere Jounalisten vor Ort eindringlich die Frage stellen , was mit unseren Paketen in den Sicherheitsverwahrräumen des Bundestages geschehen wird !
  • tnubetueh
    @heinrich: um gegen armut etwas zu unternehmen, wurde und werde ich aktiv, am "objekt der bedürftigkeit" sozusagen. und das mach' ich ohne anweisung, gruppendynamik, eigenreklame etc. etc.
    diesem platt gequatschten areal politik noch eine wirkungslose breitseite gut-menschen-geplauder mitzugeben, das wäre mir einfach zu wenig. vorallem wenn geplante "hilfsmaßnahmen" unter mitwirkung dieser egomanen-kaste von politikern ablaufen sollte.
    frau merkel wird das ganze tüchtig am gesäß vorbeilaufen (wie vieles andere auch), aber vielleicht fällt künftig im august schnee und "alles wird gut".

    @Tbaier: jaa jaa, ich hab' mich nicht ausreichend informiert, aber ich erwartete eben eine entsprechende medienpräsenz. bin schon gespannt was "das eindringliche nachfragen der journalisten vor ort" ergibt. sicherlich wohlformulierte umschreibungen des üblichen "la-li-lu - nur der mann im mond schaut zu - wie uns alles scheißegal ist\" ;-)
  • Klaus Kolbe
    Klaus Kolbe
    KUNSTSTIMMEN GEGEN ARMUT,

    Wer ist den Arm ???

    Die nächste Diäten Erhöhung ist doch beschlossen !
    Signature
  • kaatsdaR-ennA
    Vielleicht hilft bei Frau Minten ja auch ein wenig nachdenken http://www.nachdenkseiten.de/?p=2753#more-2753 anstatt sich einer allzu offensichtlchen Stutenbeisserei hinzugeben? Dabei gehören bissige Stuten in die Box und nicht auf die Weide – ebenso wie malende Hausfrauen an den Herd.
  • geradeaus
    geradeaus
    Versteh ich nicht. Weshalb sollen Hausfrauen am Herd malen?
  • andreas walter
    andreas walter
    Um bute Teller herzurichten...
    Signature
  • ebraF
    Damit es nicht schmeckt!
  • Page 21 of 22 [ 433 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures