KunstNet uses Cookies. Details.
  • Kunststimmen gegen Armut

  • heinrich
    * Uniform gegen Uniform: das ist Krieg
    * Zivilform gegen Uniform: das ist Guerilla
    * Zivilform gegen Zivilform: das ist Bürgerkrieg
    * Uniform gegen Zivilform: das ist Polizeistaat
    Johan Galtung
    Signature
  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl
    Hallo,

    nun habe ich den ganzen Thread und die Website überflogen um mir ein Bild von der Sache zu machen und komme zu dem Schluß, gegen Armut sein kommt immer gut an.

    Nur wo ist in Deutschland die Armut global gesehen?

    Das Existenzminimum für den Einzelnen in Deutschland reicht in anderen Regionen für ganze Familien um sie zu ernähren.
    Sicher die Verteilung ist immer noch ungerecht aber um daran etwas zu ändern müsste man das ganze System verändern.

    Sehe in Deutschland nicht das Problem Armut, sondern das Problem Konsumverhalten.
    Wir leben dermaßen in Saus und Braus von Produkten, dass es krank macht, süchtig.
    Da gilt es im Bewusstsein etwas zu verändern, die Gier nach mehr und noch mehr zu zügeln.

    Das sollten vor allem Künstler und ihre Kunstwerke vermitteln können, durch alternative Lebensweisen, durch demonstrativen Boykott sowie Verzicht und natürlich durch das Vorleben sich nicht mit Kaufprodukten zu befriedigen, sondern durch das kreative Selbermachen.

    Nichts davon habe ich auf der Website gefunden, es geht nur darum, dass es in Deutschland Menschen gibt die zu wenig haben, sie sollen mehr bekommen, vermute, dass es sich ausschließlich um mehr Geld handelt bei der ganzen Aktion.

    Distanziere mich als künstlerisch arbeitender Mensch von dieser politischen Aktion die gegen Armut in Deutschland auftritt und behaupte, dass dadurch die Gier eher noch verstärkt wird unter den Betroffenen.

    Ein Lebenkönnen mit den vorhandenen Ressourcen wird bei dieser Aktion "Kunststimmen gegen Armut" nicht vermittelt.

    gruß fluuu
    Signature
  • sonadora
    sonadora
    ähm...zitieren muss ja vielleicht nicht unbedingt sein, sollte nur ein denkanstoss sein...
    freu mich aber, dass es offensichtlich noch mehr leute hier gibt, die diese meinung teilen :)
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • heinrich
    @fluu,Thank you for no smoking
    Die Bahn ist neuerdings so herrlich rauchfrei. Ich finds gut.

    Das war ehrlich von dir.
    Tja, was soll ich DAZU sagen?
    fluu,mein armer fluu...
    wir sammeln doch kein Geld...
    fluu...
    Hörst du mich, kannst du wirklich lesen?
    fluu...

    @sonadora. Wäre schön wenn du deine Gedanke auch irgendwie selbst kürzer formulierst und da stellst

    🔗
    Das ist dein Gedanke, niemand kann es besser, wie du...
    Signature
  • sonadora
    sonadora
    okay, werd ich tun, muss da aber nochmal drüber nachdenken (weil's leichter fällt, da ne ganze abhandlung drüber zu schreiben, als das kurz zu fassen...)
    im übrigen denke ich aber, dass es hier eine ganze reihe von leuten gibt, die mit sicherheit präziser formulieren können als ich!
    Signature
  • lessud
    Was ihr da abzieht ist nichts anderes als ne billige Promotour in eigener Sache.
    Vier "Künstler", wie ihr euch als Initiatoren nennt, und dann erstmal Euren Krempel vorzeigen. Dazu eine unsägliche Betroffenheitskiste, die auch noch kumpelhaft (z.B. "Ihr" statt "Sie") rüberkommen soll.
    Dass ihr Blogbeiträge löscht, steht auch nirgends.

    Nä.
  • heinrich
    Tbaier und Anna sind sehr beschäftigt, sie können nicht überall gleichzeitig sein.
    Ich versuche kurz auf das Problem des Löschens des Kommentaren in Blog eingehen.
    Es ist eine Plage ein Blog zu haben.Das Netz ist ein hässlicher Ort geworden.
    Zudem ist es so, dass Anwälte, Richter, Marketingler aber auch Proleten, Idioten, Maulhelden und Vollpfosten kurz alle schlechten Menschen im Netz den IE nutzen.

    Löschen ist leider eine Maßnahme, die sein muss.
    Signature
  • kaatsdaR-ennA
    Im Blog wurde ein Kommentar gelöscht? Na so was! Und dann schreiben die dat noch nicht mal dabei? Unverschämt! ;-)

    @ Herr oder Frau Gast: Wer lesen kann, ist auch hier- wie immer - im Vorteil. Schauen Sie doch mal im Impressun unter Nutzungsbedingungen nach.

    Mit anonymen Grüßen
    Anne
  • reiabT
    wer ist dussel?
  • heinrich
    ich glaube dussel ist, der mit augen hört,
    der ist aber nicht von großer bedeutung,
    wer er ist so genau ist...
    Signature
  • inim
    dussel ich bin nicht deiner meinung,

    genau das ist das problem -von vielen-
    dank mal über dich selbst nach
    schöne gedanken
    mini
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    Sehe in Deutschland nicht das Problem Armut, sondern das Problem Konsumverhalten.
    Wir leben dermaßen in Saus und Braus von Produkten, dass es krank macht, süchtig.
    Da gilt es im Bewusstsein etwas zu verändern, die Gier nach mehr und noch mehr zu zügeln.

    überraschung! das seh ich mal ziemlich genauso und mit demselben ergebnis hinsichtlich einer beteiligung an der aktion wie fluu.

    Das sollten vor allem Künstler und ihre Kunstwerke vermitteln können, durch alternative Lebensweisen, durch demonstrativen Boykott sowie Verzicht und natürlich durch das Vorleben sich nicht mit Kaufprodukten zu befriedigen, sondern durch das kreative Selbermachen.

    das jedoch halte ich für eine sehr romantische vostellung von künstlerischer aufgabe...

    im fazit ist mir die gesamte aktion zu tendenziell geprägt. da wird bereits vorgegeben: die bildzeitung ist erwünscht, der spiegel hingegen nicht, richter und anwälte sind "schlechte menschen" und mit pubertärem eifer wird ein "feindbild" klassifiziert, gegen das es sich zu postitionieren gilt.
    nicht mein ding...
    Signature
  • heinrich
    Ich denke, wir müssen ganz speziell über "Armut" reden. Der hat verschiedene Gesichter.
    Finanzieller, geistiger, kultureller, seelischer Armut...
    Und was daraus entsteht,
    welche Folgen, auch welche Kunst?
    Signature
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    und mir fehlt hier ehrlich gesagt auch noch der schlüssige bogen zu den künstlern, nämlich, dass viele künstler in deutschland unter materiellen aspekten als arm eingestuft werden müssen, obwohl sie (jedenfalls theoretisch) einen wichtigen beitrag zur kultur und damit zum leben, zur bilung der menschen in unserem land beitragen.


    mit der einführung dieses themas - der "arme" künstler - bekommt die aktion ein spezielles "geschmäckle" als vehikel für eigeninteressen.

    ich denke, wir müssen ganz speziell über "Armut" reden. Der hat verschiedene Gesichter.
    Finanzieller, geistiger, kultureller, seelischer Armut...

    und wenn man das ganze dann noch komplett verwässern und verquasen will, dann ist dieser rundumschlag mit der ganz grossen schöpfkelle genau richtig.
    Signature
  • nnamtteuH

    geistiger, kultureller, seelischer Armut...

    Und was daraus entsteht,

    welche Folgen, auch welche Kunst?


    Eure Bilder.
  • heinrich
    Dann bleibt schöpfkelle halt leer...
    Signature
  • reiabT
    eigeninteressen.???
    mitmachen nicht rumsabbeln!
  • angela ferkel
    ...denn sie wussten nicht, wie sie denken mussten.

    ach, mein deutschland läuft wunderbar.

    :-)
    Signature
  • heinrich
    Fight - Denn sie wissen nicht was sie tun...

    Sag, ich doch.
    Die Leute finden sich, ihr Leben und, das was sie so machen ganz o.k.
    Also, wir brauchen langen Atem.
    Gut, nicht rummsabbeln, mitmachen.

    🔗

    Also, was mir hier auf kugelar.blog Seite fehlt ist ein GANZ GUT SICHTBARES Ausgangs - Link, das auf

    http://www.kunststimmen-gegen-armut.de

    führt. Also die Verbindung zwischen beiden Seiten.

    Wäre das möglich es zu machen?
    Und noch die Galerieneröffung,
    Wann ist die?
    Das ist doch unsere Visitenkarte, nicht die Texte.
    Ich habe schon die www. überall verlinkt, sogar nach oben, aber ihnen fehlen halt die Bilder.

    Meine zwei sind in Arbeit.
    Signature
  • Kay
    Der Anfang ist gemacht ,wenn die Politiker auch die mit zählen die kein Harz VI bekommen,dann sehen die Zahlen gewaltig anders aus.
    Signature
  • Page 4 of 22 [ 433 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures