KunstNet uses Cookies. Details.
  • Kunststimmen gegen Armut

  • heinrich
    Ai jo...
    Internetzitat:"...Umweltschutz, politischer Aktivismus oder bewusster Konsum gelten als spie├čig, weil das alles so furchtbar naiv, uncool und so deutschtypisch geordnet rational sei. Einfach mal individuell ausflippen und die Pepsidose nicht recyclen, das ist hip, weil so rebellisch\"
    Signature
  • heinrich
    Und auch Link vom

    ­čöŚ

    http://www.kunststimmen-gegen-armut.de


    zum KN w├Ąre auch sch├Ân...
    Signature
  • motA_negeg_emmitstsnuK
    v├Âllig substanzlos, euere mischung aus verzweifeltem promotionstour-versuchelchen und stammtischger├╝lpse. aber es hat einen hohen g├Ąnsehautfaktor. vor allem, wenn ihr von kultureller armut sprecht :))))

    edit: apropos promotiontour: habs grad gelesen. man will angela merkel die eigenen "kunst"werke schicken, um auf "armut" aufmerksam zu machen.
    wer ist eigentlich dieser "armut"? der malt doch bestimmt super. der malt kunst, nicht wahr?

    was ein verlogenes trauerspiel :)))))))))))

    in der tat: sagenhaft peinlich.
  • Jetzt bei Amazon g├╝nstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • daer
    sagenhaft peinlich.
  • knibla
    Mir isses zu patriotisch prollig. Schon der Uffmacher.

    Vielleicht mal den Schlingensief um Rat fragen.

    :)
  • inim
    der uffmacher mh...

    ja wu bleibt denn dei vorschlag
    net meckere sondern ver├Ąndern
    voll peinlich was mansche schreiwe
    tztzt
    des versteh isch net, na ja
    jetzt haben einige eine tolle idee und andere machen die herunter, diese habe wenigsten den mut dazu..
    sie versuchen etwas zu ├Ąndern anderen darauf aufmerksam machen

    was ist daran falsch
    gut man muss einiges noch ├╝berarbeiten na und
    ich finde das eine tolle sache
    also macht mit
    gestern war meckern, heute ver├Ąndern

    liebe gr├╝sse
    mini
  • sonadora
    sonadora
    zitat brooklyn: "mit der einf├╝hrung dieses themas - der "arme" k├╝nstler - bekommt die aktion ein spezielles "geschm├Ąckle" als vehikel f├╝r eigeninteressen."

    hmm... so hab ich das sicher nicht gemeint... der gedanke war eher als beispiel anzusehen...
    weil mir die beschr├Ąnkung des armutsbegriffs (in Deutschland) auf rein materielle werte zu kurz gegriffen erscheint. "bildungsarmut" ist vielleicht das schlagwort, was hier reinpasst (empfinde ich pers├Ânlich wesentlich schwerwiegender als den reine mangel an geld).
    ich hole mal weiter aus: f├╝r eine funktionierende gesellschaft ist eine sozial-kulturelle struktur, zu der jeder einzelne jederzeit zugriff haben sollte, unerl├Ąsslich. daf├╝r braucht es "kulturschaffende", die gibt es in deutschland, sicher auch genug, viele vielleicht auch (noch) mit ausreichend idealismus, ziele zu verfolgen, die fern allem materialismus liegen. was ich aber definitiv als v├Âllig inakzeptabel befinde, ist die im augenblick vorherrschende "abgreifer-mentalit├Ąt" hier in deutschland- m├Âglichst viel nehmen, ohne zutun, ohne etwas zur├╝ck zu geben- und da bildet vater staat, die politik - what ever- keine ausnahme. der kultur wird in deutschland der geldhahn immer weiter zugedreht, sodass kultureinrichtungen immer h├Ąrter ums ├╝berleben k├Ąmpfen m├╝ssen- was eine erh├Âhung z.b. von eintrittspreisen zur folge hat (mal ganz abgesehen davon, dass notgedrungen "mainstream" weit h├Ąufiger bedient wird als neues und/oder fremdes)- wodurch sich der kreis derer, die sich kulturelle bildung erlauben k├Ânnen, stetig kleiner wird; n├Ąmlich immer h├Ąufiger jene ausschlie├čt, die als "arm" (diesmal im materiellen sinne gemeint) bezeichnet werden m├╝ssen.
    von k├╝nstlern (bildende k├╝nstller, musiker, schriftsteller, etc.) wird aus politischer richtung m.e. aber immer noch gr├Â├čtenteils erwartet, dass sie ihre leistung zur kultur aus mehr oder weniger ideellen beweggr├╝nden heraus leisten (von idealismus wird man aber, wie erw├Ąhnt, selten satt), oder sich wirtschaftlich so gut verkaufen, dass sie dem staat keine sorgen mehr bereiten (womit wir nur allzu oft wieder beim thema "mainstream" angelangt w├Ąren).

    da bei├čt sich die katze mal wieder in den schwanz. oder: es geht eben doch ums geld...


    und zum thema eigeninteresse: ich finde es ehrlich gesagt nicht verwerflich, einen beweggrund anzugeben, aus dem sich sicher etliche k├╝nstler an der aktion beteiligen werden: das bild des "armen k├╝nstlers" ist eben nicht nur ein bild, es ist nicht allzu selten auch schlicht fakt. auch wenn ich Dir recht gebe, dass darauf nicht allzu sehr herumgeritten werden sollte.

    .
    Signature
  • daer
    denken bevor man raus in die welt geht!

    der k├╝nstler imho hat die ksk, da ist eigennutz ein hohn f├╝r die, denen man glaubt helfen zu m├╝sen.

    und warum verschenkt man kunstwerke an die politiker, von denen man behauptet, sie w├╝rden nicht gegen.

    warum keine kunst an die bed├╝rftigen selbst?
    (die k├Ânnten sie dann ja bei ebay versteigern...)
  • inim
    die kunstwerke werden doch nicht verschenkt

    die aktion soll aufr├╝tteln /wachr├╝tteln

    armut ist ├╝berall kinderarmut in deutschland find ich sehr traurig...

    wir k├Ânnten aber die kunstwerke f├╝r die bed├╝rftigen versteigern und verteilen
    mh read guter ansatz ebay?
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    ..f├╝r eine funktionierende gesellschaft ist eine sozial-kulturelle struktur, zu der jeder einzelne jederzeit zugriff haben sollte, unerl├Ąsslich.

    was ist denn eine "sozial-kulturelle" struktur???

    ...wodurch sich der kreis derer, die sich kulturelle bildung erlauben k├Ânnen, stetig kleiner wird

    ach soooo. du meinst, der hartz-IV-empf├Ąnger w├╝rde ja furchtbar gern mal wieder theater, museum, die oper oder vortragsreihen des goethe-instituts besuchen. aber da dort eintritt genommen wird, muss er sich mit dem doofen fernseh- oder videothekenangebot begn├╝gen...

    warum keine kunst an die bed├╝rftigen selbst?
    (die k├Ânnten sie dann ja bei ebay versteigern...)

    das ist auch super! :-)))))))))
    jetzt weiss ich endlich, was genau ein 1-euro-job ist!

    die aktion soll aufr├╝tteln /wachr├╝tteln.
    armut ist ├╝berall kinderarmut in deutschland find ich sehr traurig...

    na jetzt aber!
    mensch mini. wenn du dich mal umschaust, schwirren an jeder ecke fahnentr├Ąger rum, die irgendwen wachr├╝tteln wollen. oder gibt┬┤s hier ernsthaft jemanden, der nicht schon x r├╝ttelversuchen ausgesetzt war?
    wer wirklich direkt etwas tun m├Âchte, hat ohne frage eine menge m├Âglichkeiten dazu. es gibt in jeder region karitative organisationen und initiativen, die spendengelder und verkaufserl├Âse (aus ihren secondhandl├Ąden oder ├Ąhnlichem) verteilen. das kannst du ohne zeit- und energieverschwendung sofort eint├╝ten und deine bildchen spenden - jedoch auch ohne werbewirksames bohei in eigener sache.
    Signature
  • daer
    ich glaube, das auseinander zunehmen macht gar keinen sinn, brooklyn.

    hier hat man sich ja im vorfeld nicht einmal die m├╝he gemacht...
  • heinrich
    :-D
    AKTION - REAKTION
    AKTIV - REAKTIV
    AKTION├äR - REAKTION├äRÔÇŽ
    Signature
  • knibla
    4 Leute und ihre Kiste. So kommt das r├╝ber.

    Ich sag's wie's ist, mich schrecken schon die Beitr├Ąge von 3 von den 4en hier im KN ab.
  • reiabT
    Leut... kn ist nicht die Welt!
    mitmachen!!!
  • inim
    hallo sabine,
    klar, sowas mach ich ja auch aber sei mal ehrlich, etwas ge├Ąndert hat sich nicht...
    das elend wird noch vieeel schlimmer...
    ich finde die aktion klasse
    nur gemeinsam sind wir stark...
    und wenn man das so im stillen und heimlichen ecken macht, ├Ąndert man in der situation n├Ąmlich gar nichts.
    bei uns in der stadt gibt es ein laden, da k├Ânnen bed├╝rftige einkaufen -billiger einkaufen- das ist toll aber da wird ja die stituation nur ein wenig ertr├Ąglicher.. aber ├Ąndern... nein

    stimmt kn ist nicht die welt
  • reiabT
    Leut..Leut
    Warum wird eigentlich alles immer zerquatscht!
    Auf der Page
    kunststimmen gegen Armut
    wird doch alles beschrieben
    warum weswegen usw.
    Wer richtig lesen kann ist im Vorteil!
    Wir k├Ânnen jetzt nicht mehr auf den einzelnen eingehen,
    zuerst rechneten wir mit 100 Zusagen, da konnten wir noch einigermasen auf einzelne eingehen,
    bei 1000 haben wir aufgeh├Ârt es jedem Recht zu machen und nun bewegen wir uns schwer auf die 10000 zu...Es ├╝berrascht mich pers├Ânlich das wir so viele Zusagen bekommen und seit Tagen am Rechner sitzen.
    Also was ich sagen will ist... schaut ├╝ber euren Tellerrand dr├╝ber weg und macht mit!... oder schwimmt weiter mit der Masse mit.
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    och mini. wenn ihr herzchen glaubt, mit ein paar atemlosen appellen (an andere selbstverst├Ąndlich, denn es sind ja schliesslich immer die anderen, die verantwortlich sind f├╝r missst├Ąnde) sei etwas grundlegendes an situationen zu ├Ąndern, die auf jahrzehntelang gewachsenen haltungen und praktiken basieren - na dann nur zu!

    ├╝brigens kaufen in diesen l├Ąden nicht die "bed├╝rftigen" ein, sondern ganz normal-situierte hausfrauen und studis. die mitarbeiter der l├Ąden sind ehrenamtler. die verkaufswaren stammen aus kostenfreien haushaltsaufl├Âsungen bzw. sachspenden. allein der verkaufserl├Âs wird durch die regionale caritas oder andere organisationen zur finanzierung sozialer projekte und politischer kampagnenarbeit verwendet. da ist nichts "im stillen und heimlichen ecken".

    siehe hier:
    https://www.caritas.de/36345.html
    oder hier:
    https://www.caritas.de/15189.html

    es gibt sicherlich auch f├╝r dich m├Âglichkeiten, sich innerhalb einer dieser kampagnen aktiv zu beteiligen.

    aber die m├Âglichkeiten zur unverbindlichen selbstinszenierung mit pressetamtam erscheinen nat├╝rlich viel verlockender...

    Es ├╝berrascht mich pers├Ânlich das wir so viele Zusagen bekommen und seit Tagen am Rechner sitzen.

    mich ├╝berrascht das nicht die bohne. es ist ja alles bereits h├╝bsch vorgekaut und zum download parat. und k├╝nstler suchen ja bekanntlich immer nach kosteng├╝nstigen m├Âglichkeiten, ein wenig attention zu generieren...
    Signature
  • heinrich
    brook, nicht nerv├Âs werden...
    Ruhe ist angesagt...
    Danke f├╝r Links...
    Die helfen uns aber weniger...

    KN ist nicht wirklich die Welt,
    von meiner Seite kann ich nur best├Ątigen,
    dass wir im virtuellen Bereich eine starke Unterst├╝tzung bekommen. Wir werden auch gut beraten.
    Es wird schon schief gehen...

    Ich freue mich, echt...
    :-)
    Signature
  • angela ferkel
    Leut..Leut
    Warum wird eigentlich alles immer zerquatscht ...

    Also was ich sagen will ist... schaut ├╝ber euren Tellerrand dr├╝ber weg und macht mit!... oder schwimmt weiter mit der Masse mit.


    ja tauschen ist in. auch massentauschen. (tauchen w├Ąre falsch)
    ach, wie sehr freue ich mich mit deutschland. wir sind alle k├╝nstler. am bit ionisiert.

    :-)
    Signature
  • motA_negeg_emmitstsnuK
    ich denke es verh├Ąlt sich folgenderma├čen: entweder man macht mit, oder man schwimmt weiter mit der masse mit :))))
  • Page 5 of 22 [ 433 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures