KunstNet uses Cookies. Details.
  • Trocknungszeiten und Firnis?

  • eikonI Trocknungszeiten und Firnis???
    Hi, ich bin gelernte Porzellanmalerin aus Meißen und möchte bald mit der Ölmalerei beginnen. Ich möchte mit Lasuren arbeiten und diese in verschiedenen Schichten aufbauen.
    Hab mich auch schon durch das Forum gelesen und habe leider immer noch einige Fragen.

    1. Wie kann ich feststellen das die Ölschichten ganz durchgetrocknet sind? (durchgetrocknet bis zur Leinwand)

    2. In wie fern ist ein Trocknungsbeschleuniger Hilfreich um "zügig" an einem Bild zu arbeiten?

    3. Kann mir jemand den Unterschied zischen "Schlussfirnis & Zwischenfirnis" erklären?

    Vielen Dank für eure Antworten...
  • issirhc
    1. Trocknen dauert 6 Monate bis 1 Jahr je nachdem wie "dick" Du gemalt hast.
    2. Fuer Trocknungsbeschleunger gilt auch "fett auf mager", d.h. mit jeder Schicht weniger verwenden.
    3. Zwischenfirnis verleiht dem Bild einen Glanz und dunkelt manche Farben etwas ab. Du kannst sehen wie das Bild aussieht mit Firnis und hast aber die Chance noch Farbkorrekturen vorzunehemen. Zwischenfirnis besteht aus Firnis mit einem hohen Anteil an Terpentin oder gibt es fertig zu kaufen.
    Gruss, Christiane
  • Jürgen Stieler
    Jürgen Stieler
    Moin,
    1. Durch einen Querschnitt (*lach*), nee mal im Ernst, ein durchschnittliches Ölbild ist etwa nach einem Jahr DURCHgetrocknet; bis das Öl aber so richtig echt hart ist und der Fingernagelprobe widersteht, vergehen etwa noch mal 20 bis 40 Jahre. Nach einem Jahr kannst du firnissen.

    2. Im Prinzip ja, aber jeder Zusatz verändert die Farbe, welche die Hersteller mit viel Sorgfalt und Laborarbeit optimiert haben. Lass das Zeug ganz weg, denn wenn du es nicht gleichmäßig benutzt und dann noch unterschiedlich in einzelnen Lagen, hilfst du Rissen und Sprüngen auf die Sprünge.

    3. Sagt eigentlich der Name. Zwischenfirnis soll untere Schichten gegen Anlösen schützen, wenn man darauf weitermalt. Kann auch als "schneller" Schlussfirnis verwendet werden, wenn man kein Jahr warten will. Danach stanken früher immer solche jährlichen Ausstellungen, wenn die Maler ihre frisch gemalten Bilder noch schnell mit einem Überzug versehen haben. Sie sind nach Ansicht von den Materialkundlern mit äußerster Vorsicht zu genießen und es wird von der Verwendung abgeraten. Schlussfirnis zum Schluss, also oben auf das durchgetrocknete (1 Jahr) Bild als Schutz bzw bei glänzendem Firnis Steigerung der Farbtiefe.

    Gruß - Johnny
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • eikonI
    Muss es den immer so sein das der Trocknungsbeschleuniger die Farbe verändert?

    Wenn man die Farbe mit Trocknungsbeschleuniger bearbeitet wird dadurch die Farbe "magerer" oder "fettiger". Ich frage wegen dem fett auf mager malen. Bei Terpentin wird die Farbe, laut Anleitung in einem Buch, magerer.

    Vielen Dank für die Antworten. Das bringt mich schon mal etwas weiter...


    Gruß Inokie
  • issirhc
    Terpentin = mager
    Leinoel, Mohnoel, etc = fett

    Trocknungsbeschleuniger enthalten noch andere Bestandteile, stinkt oft ganz doll, ich krieg davon Kopfschmerzen. Im Prinzip sind sie schon "mager" da sie schneller trocknen, aber ich weiss nicht wie das langfristig ist. Die Trocknungszeit der Farben haengt auch von den Pigmenten ab. Erdige Toene trocknen schneller als weiss oder rot. Duenne Faerbschichten trocknen schneller als dicke. Das muss alles beim Bildaufbau beachtet werden.
    Ich als Anfaenger verlasse mich lieber auf die zwei oben genannten Malmittel.

    Wenn Dir das Trocknen zu lange dauert, mal doch die unteren Schichten mit Acryl.
  • Page 1 of 1 [ 5 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures