KunstNet uses Cookies. Details.
  • Thauer - wer kann mir mehr zu diesem Bild sagen?

  • Robert Thauer - wer kann mir mehr zu diesem Bild sagen?
    Guten Abend!
    Endlich hab ich eine Digitalcamera, und endlich kann ich mal das alte Ölgemälde meiner Großeltern fotografieren und einfach ins Internet stellen, um mehr zu erfahren!
    Ich bin froh, das Forum hier gefunden zu haben und hoffe, dass ich hier nicht falsch bin. Also:

    Ich habe hier dieses Gemälde, das mit "F. K. Thauer" links unten signiert ist, bereits in den siebziger Jahren bei meinen Großeltern in München immer bewundert. Es stellt eine "Dünenlandschaft" dar, bzw. so haben wir immer alle dazu gesagt. Was es wirklich ist, wissen wir leider nicht. Und deswegen stell ichs hier ins Forum. Vielleicht kann mir a jemand weiter helfen.
    Über den Maler Thauer konnte ich auch nur wenig aus dem Net erfahren. Vielleicht hat da jemand auch eine gute Quelle?
    Das Bild ist 60.5 x 50.5 cm groß.
    Ich hab mal ein Foto des Bildes mit dem Rahmen (der war immer dabei) und der Signatur angehängt.

    Bin schon auf Nachrichten gespannt!

    Herzlichen Dank im voraus

    Euer
    Robert 🔗
    🔗
  • siku
    ...
  • Robert
    Vielen Dank, siku, für die Antwort,
    aber ich kann das ganze Bild mit den Scrollbars sehe, nicht nur einen Ausschnitt;-))

    Was ich noch weiß, ist folgendes, dass meine Großeltern es Ende der 40er/Anfang der 50er Jahre in München geschenkt bekommen haben, also kurz nach dem Krieg, inkl. Rahmen.

    Viele Grüße

    Robert
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • siku
    ...
  • Dieter Boger
    Dieter Boger
    Hallo Robert,
    Friedrich Karl Thauer weilt, soweit mir bekannt ist, noch unter uns. Er ist Sproß einer Malerfamilie und wurde 1924 geboren. Auch wenn man es bei dieser Seelandschaft nicht vermutet, hatte Thauer, kaum 20 jährig, sehr intensive Kontakte zu Gabriele Münther und dem Murnauer Kreis. Er studierte, und auch dass vermutet man auf den ersten Blick sicher nicht, bei Kokoschka in Wien.
    Seine größten Erfolge hatte Thauer in der Schweiz und in Italien. Mitte der 70er Jahre erhielt er eine der bedeutensten italienischen Auszeichnungen. Mit einer Goldmedaille war die Auszeichnung "Cavaliere Stella al Merito Artistico" verbunden. Diese Ehrung berechtigt ihn, sich Cavaliere zu nennen und das "Cav." vor seinen Namen zu stellen.
    Er wird im Kunsthandel seither als Cav. Friedrich Karl Thauer geführt.
    Der aktuelle Wert seiner Bilder steht leider zur Zeit nicht im rechten Verhältnis zur Qualität seiner Arbeiten. Siku ist auf die Gründe dafür bereits eingegangen.
    Also festhalten, ich bin sicher, dass sich auch für diese Arbeiten über kurz oder lang wieder ein Markt entwickelt.
    Gruß Dieter
  • siku
    ...
  • Robert
    erstmal vielen Dank für die Informationen! Ich hab den Thread zu den pensionierten Künstlern auch schon gelesen, und ich muss zustimmen, wenn die Aussage fällt, dass der, der nicht in Google drin ist, auch nicht existiert! Das ist das große Problem am Web2.0, wie es sich entwickelt hat.
    Es ist zum Glück nicht die einzige Informationsquelle, aber wer von den Jungen checkt das denn überhaupt oder will das wissen? (grins, bin 43)
    Ich werde das Bild in Ehren halten, nicht nur weil es ein Stück Kindheitserinnerung ist, sondern weil ich es einfach mag. Punkt.
    Und der Wert... wird irgendwann steigen, aber das is mir wurschd.

    Ich werd mich mal ein bischen mehr mit Thauer beschäftigen...

    Herzliche Grüße

    Euer

    Robert
  • 123
    Was man durch das Internet nicht alles lernt...
    Ich bin durch Zufall auf diesen Link gekommen und habe mit Interesse die Beiträge von Cav. F.K. Thauer gelesen.
    Auch ich habe ein Bild von F.K.Thauer "Chiemsee", Größe 80x70 o. Rahmen, mit Rahmen 100x90. Ich würde das Bild gerne verkaufen wg. Platzmangels. Das Bild wäre sicher für Bayern sehr interessant, ich weiß allerdings nicht, wie man einen Verkauf überhaupt über Internet bewerkstelligt. Wie hängt man ein Foto des Bildes an diesen Beitrag?
    Gruß
    Lore
  • FranzH Cav. Friedrich Karl Thauer
    Der Maler Cav. F.K. Thauer ist am 20. Januar 2009 verstorben.

    Am 25./26.7.2009 findet in der Stadthalle, Gräfelfing b. München eine F.K.Thauer-Gedächnisausstellung statt.
  • FranzH Cav. Friedrich Karl Thauer
    Die Gedächnisausstellung findet am 25./26.7.2009 im Bürgerhaus in Gräfelfing statt.
  • siku
    Die Gedächnisausstellung findet am 25./26.7.2009 im Bürgerhaus in Gräfelfing statt.


    Wer war Cav. F.K. Thauer?

    Wäre es möglich, etwas mehr über den Künstler zu schreiben? Die Angabe im Internet sind dürftig: keine Biografie, kaum Bilder.
  • FranzH Cav. Friedrich Karl Thauer
    Am 20. Januar 2009 hat der Münchner Maestro der klassischen Malerei, Friedrich Karl Thauer, endgültig seine `sehenden´ Augen geschlossen.
    Der Künstler machte sich in der konsequenten Nachfolge seines Vaters Heinrich Thauer einen Namen, der schon den Entwurf zum Heiligen Benno mit Münschner Kindl am Neuen Rathaus und die Mosaikkuppel der Aussegnungshalle des Nordriedhofes gestaltet hatte.
    F.K. Thauer gehörte zu den letzten bedeutenden Vertretern der klassischen Münchner Schule. Die Werke des ehemaligen Kokoschka-Schülers oszillieren zwischen der klassisch-realistischen Malerei des 19. Jahrhunderts mit seinen einmaligen paysages intimes in romantischem Lichtspiel und den impressionistischen Anklängen der farbstarken Stadtansichen, andere Arbeiten bewegen sich zwischen sakraler Hingabe und realistischer Porträtistik.
  • Page 1 of 1 [ 12 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures