KunstNet uses Cookies. Details.
  • kann mir da jemand helfen(cmyk und photoshop)?

  • tibboh kann mir da jemand helfen(cmyk und photoshop)?
    hallo,

    ich hab schon photoshop-erfahrung, hier geht es eher um was spezielles.

    ich habe folgendes problem: ich möchte ein bild in die farben cmyk(also in die üblichen druckfarben cyan,magenta, yellow und black)aufteilen und zwar so, dass diese farben getrennt von einander sind, sinnvollerweise auf einzelnen ebenen.
    dass ich ich das bild dafür in den cmyk-modus umwandeln muss, ist mir klar, aber wie geht´s dann weiter? photoshop kann das doch bestimmt, oder?

    falls das vo bedeutung ist: ich arbeite immer noch mit photoshop 6(ich kenn auch cs2, hatte aber bisher nicht das gefühl, dass sich besonders viel verändert hat. für meine zwecke hat ps 6 bisher ausgereicht.)
  • nodiorc
    moin.
    gehe in die kanalpalette rechts oben auf den pfeil,
    kanäle teilen, und schon hast du 4 neue fenster !
    c+
    klar "reicht" nen sechser,
    läuft aber aufm mac OSX nicht mehr.
    daher weis ich nicht, ob der secher diese funktion hat.
    sonst kanäle einzeln in neues fenster ziehen.
  • tibboh
    aha, das ist schonmal gut. ob das bei ps 6 auch funktioniert, kann ich grade nicht ausprobieren, bei cs3 hab ich´s verstanden.

    aber gibt es eine simplere möglichkeit, die kanäle in ebenen umzuwandeln, als die kanäle zu trennen, auszuschneiden und in einem bild wieder einzufügen und weiter zu bearbeiten? ich möchte die einzelnen farben bearbeiten, aber dabei eben die anderen im blick haben. darum ist es am besten, die einzelnen farben befinden sich auf eigenen ebenen, so dass ich alle im blick habe. mit den kanälen komm ich da irgendwie nicht klar.

    danke jedenfalls schonmal für die antwort.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • nodiorc
    schalt doch einfach die augen der anderen kanäle aus,
    dann kannst du diese doch bearbeiten ...
    c+
  • tibboh
    hmmm... ja, ich bin mir nicht sicher, ob ich dann das machen kann, was ich vorhabe... ich muss damit erstmal etwas experimentieren.

    masterfrage:

    gibt es eigentlich die möglichkeit, eigene farbkanäle zu bestimmen? anstatt cyan z.b. ein grün. also, ich meine nicht, den cyan-kanal farblich zu verändern, sondern quasi einen anderen farbfilter(z.b. eben grün) zu benutzen.

    vielleicht ist es am einfachsten, wenn ich erkläre, was ich letztendlich vorhabe:

    ich möchte etwas mit der photographischen übertragung von bildern auf druckplatten experimentieren und auf kurz oder lang auch mehrfarbig werden. vorlagen dafür will ich mit photoshop erstellen, bzw. vorhandene bilder so aufteilen, dass ich einzelne farbvorlagen auf klarsichtfolie drucken lassen kann, um sie zum belichten zu benutzen. dabei möchte ich nicht unbedingt auf die cmyk-farben beschränkt sein, soll heißen: wenn ein bild kein blau, aber grün enthält, sehe ich keinen grund, blau und gelb zu drucken, wenn ich auch direkt grün drucken könnte. dafür brauch ich dann aber eine grün-vorlage, logisch.

    danke jedenfalls, croidon, für deine mühen.
  • nodiorc
    ach, ist das lange her, probiers mal mit duplexen unter modus.
    oder mehrkanal.
    male grade, verstehe aber glaube ich was du meinst.
    werd morgen mich mal wieder reinarbeiten.
    c+
    ansonsten, alles ausprobieren, mit mehrkanälen hab ich schon ewig nicht mehr gaéarbeitet.
    ansonsten einfach die unerwünschten kanäle löschen, oder entsprechend graduieren.
  • tibboh
    ach, du muss dir wegen mir nicht extra mühe machen. ich bin sowieso grade am überlegen, ob die farbauswahl dafür nicht am geeignetesten ist.
    das problem ist dann nur, dass die farbauswahl die farben nicht in ihre bestandteile aufteilt. ich meine, dass ein braun, um mal bei dem grünbeispiel zu bleiben, ja grün-bestandteie enthält. wenn ich also rot und grün drucke, bekomme ich braun. wenn ich aber mit der farbauswahl grün auswähle und die toleranz so einstelle, dass das braun auch teilweise ausgewählt ist und ich das ausgewählte in eine neue ebene bringe, habe ich kein grün an den braunen stellen, sondern ein braun, meistens durchscheinend. ist klar, was ich meine?

    ziemlich kompliziert, alles...
  • tibboh
    so, ich hab natürlich selber etwas gebastelt und experimentiert und erzähl einfach mal, was so passiert istz:

    ich hab(im rgb-modus) die alte, analoge repro-technik imitiert: tabelle mit den cmyk-grundfarben erstellt und das bild per auswahl halbiert, ,,umkehren´´ benutzt und die daraus resultierenden farben quasi als farbfilter benutzt, indem ich ein rechteck über das zu bearbeitende bil gezogen habe und das rechteck auf ,,multiplizieren´ gestellt habe. bei den daraus resultierenden bildern habe ich die verlaufsumsetzung angewandt, erst in schwarz-weiß, um sicherzustellen, dass die flächen, die die filterfarbe haben, weiß werden, dann habe ich statt dem schwarz die entsprechende cmyk-farbe aufgenommen. bei den drei so entstandenen ebenen habe ich dann unter fülloptionen multiplizieren eingestellt und siehe da: es kam tatsächlich ein ild heraus,dass dem orignal nahe kam. das alles ist natürlich relativ überflüssig, aber jetzt, wo ich den prozess verstanden habe, hoffe ich, damit experimentieren zu können: zwei der grundfarben lassen sich z.b. auf eine ebene reduzieren(mit auswahl auch nur an den gewollten stellen) und dder daraus resultierende mischmasch, der am besten noch mal mit der verlaufsumsetzung bearbeitet wird, um sicher nur noch eine farbe drin zu haben, mit farbe ersetzen und anderen spielzeugen weiterbearbeitet werden... ich hatte noch nicht übermäßig viel zeit, herum zu experimentieren.

    eine ander möglicheit ist ,,farbauswahl´´+ ,,verlaufstumsetzung´´ auf eine schwarz-weiß-ausgabe der vorlage gelegt, das sieht dann aus wie ein nackoloriertes s/w-foto

    ...und hat das alles sinn? noch nicht wirklich... naja, mal sehen.


    ach ja:

    kennt jemand einen einfacheren weg, dass aus dem ,,gefilterten´´ bild, also z.b. einem bild, das aus blau und schwarz besteht, ein bild wird, bei dem die blauen flächen weiß sind? bei den mir bekannten verfahren geht photoshop immer von graustufen aus, so dass ich ohne tricks kein reines weiß hinkriege...
  • nodiorc
    wie wärs mit farbbereich auswählen ?
    c+
  • tibboh
    hab ich versucht, scheitert aber daran, dass die toleranz nicht ausreicht. ausserdem ist das wieder interpretationsspielraum wie es bei anderen herangehensweisen auch der fall ist. ich bräuchte ein werkzeug, oder einen filter vielleicht, der vollfarben erkennt und in schwarz, bzw. die entsprechende grau-schattierung umwandelt, unabhängig von ihrem grauwert. ich kann mir aber gur vorstellen, dass es in phooshop so ein werzeug nicht gibt. ich bin, wie gesagt, schon mit anderen werkzeugen zum ziel gelangt, aber ich hätte gerne reprodizierbare ergebnisse.
  • simulacra
    simulacra
    Du kannst doch jede nur erdenkliche Auswahl als neuen Kanal festlegen/speichern und entsprechend eine neue Ebene mit der entsprechenden Auswahl farblich füllen wie du magst.
    Wenn du also einen Kanal mit blauen Farbtönen auf schwarzem Hintergrund hast so wird das als dunkles Grau auf Schwarz im Kanal angezeigt, so wie du meintest. Einfach den Kanal duplizieren und mit Gradationskurven entsprechend verändern, so dass die dunkelgrauen Bereiche völlig weiss werden. Je nach Bild musst du noch ein paar andere Einstellungen vornehmen, aber im Prinzip arbeite ich immer so.
    Signature
  • Page 1 of 1 [ 11 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures