KunstNet uses Cookies. Details.
  • FH Bewerbung

  • 777etihwwons FH Bewerbung
    Vor 2 Wochen kam die erste Absage ins Hausgeflattert. Meine Mappe hat der FH wohl nicht gefallen und es wurde kritisiert, dass zu wenig Skizzen darin währen.
    Ich habe jetzt noch einen Termin an einer anderen FH offen und würde gerne wissen mit welchen Skizzen man "punkten" könnte.
    Ich meine was man verwenden sollte (Kohle, Graphit, etc.) und welche Motive dafür gut geeignet sind. Könnte man in einer Skizze vielleicht einzelnes anfangen auszuarbeiten (Quasi in der Skize einen Teil der Haare und die Augen detail getreu und realistisch zeichnen?
    Ich gehöre zu der "Mit Kuli auf DinA4 rumzeichnen" Fraktion. Das mache ich manchmal nebenbei im Unterricht oder Arbeit. Könnte ich das evtl. auch mit einbringen?
  • nodiorc
    ich denk, das die auswähler sehen wollen,
    wie du mit einem motiv umgehst,
    und wie du es begreifst.
    also akte, natur, stilleben.
    ich weiss nicht welche fh,
    aber da du nichts hier reingestellt hast,
    wirds halt nur ein tipp bleiben.
    c+
  • Gris 030
    Gris 030
    zeige vielfalt in der wahl der motive und technik oder veruche einen entwicklung zu zeigen.
    deine kugelschreiberteile MÜSSEN rein, sie scheine dich ja auszumachen.
    die meisten wollen einen küntlerischen menschen, der technisch nicht zu schlecht, aber auch nicht zu gut ist. iwchtig ist, das du künstlerische prozesse aufzeigst, mit anderen worten wie du mit einem thema umgehst.
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • eirelagkrap
    Vor 2 Wochen kam die erste Absage ins Hausgeflattert. Meine Mappe hat der FH wohl nicht gefallen und es wurde kritisiert, dass zu wenig Skizzen darin währen.


    Hallo,

    die Aussage mit den Skizzen bedeutet etwas völlig anderes.
    Man kann in deinen Arbeiten keinen Prozess einer konsequenten Beschäftigung und Weiterentwicklung, und keine ausreichende Auseinandersetzung mit formalen Fragestellungen erkennen.
    Durch skizzenhafteres Arbeiten möchte man dich anregen,in solch ein prozesshaftes Arbeiten einzusteigen.


    Könnte man in einer Skizze vielleicht einzelnes anfangen auszuarbeiten (Quasi in der Skize einen Teil der Haare und die Augen detail getreu und realistisch zeichnen?

    Ich fürchte, deine Vorstellungen von detailgetreu und realistisch sind das Problem.
    Das ganze Blatt sollte funktionieren, nicht nur ein Detail.
    Kugelschreiber ist alles andere als das optimale Zeichengerät.

    Das alles unter dem Vorbehalt, dass es im Grunde schlicht nicht möglich ist, dir etwas Hilfreiches zu sagen, ohne deine Arbeiten zu kennen.

    Klaus
  • 777etihwwons
  • eirelagkrap
    Hm,
    diese "surrealistischen" Versuche bleiben irgendwie immer wahnsinnig naiv (nicht nur bei dir, sondern generell in Mappen.)
    Ob es nun an der Überbetonung des narrativen Charakters,der Collagemethode des Bildaufbaus,dem Erfundenen der einzelnen Bildelemente, oder dem Figürchenhaften der Elemente auf einer weiten leeren Ebene liegt?
    Oder ist Dalis Bildaufbau selbst schon so zum Klischee geworden?

    Beschäftige dich mal mit den einzelnen Bildelementen. Dein Vogel sitzt weder auf der Hand, noch fliegt er. Der Sockel nebendran wird nach hinten größer, Berge und Blume entstammen einer Kinderzeichnung.
    Stein bröckelt nur im Comic auf diese Weise,die Hand sieht schwer gichtgeplagt aus.

    Versuche mal, das Erzählerische Moment aus deinen Zeichnungen zu verbannen und "nach der Natur" zu zeichnen, um ein Gefühl für Raum, Pespektive, Körper, Licht und Schatten, ein einheitliches Bildgefüge zu bekommen.
    Beschäftige dich ganz allgemein mehr mit formalen
    Fragestellungen in der Zeichnung.

    Klaus
  • Natalie
    Natalie
    Also wenn die schreiben, dass denen Skizzen fehlen, dann meinen die wohl auch wirklich Skizzen und nichts Detailgetreues. Dabei ist es auch egal, welchen Gegenstand du betrachtest. Ich z.B. erstelle auch gerade eine Bewerbungsmappe und beschäftige mich mit Rosen. Dies klingt zwar langweilig, aber es kommt immer drauf an, was man aus dem Gegenstand herausholt. Versuche das Wesentliche, was deinen Gegenstand ausmacht, in Skizzen festzuhalten und durch z.B. Veränderungen des Lichts unterschiedliche Wirkungen zu erzielen. Ich denke, dass du dich nicht mit den Details aufhalten solltest, denn dann verliert sich zum einen dieses Skizzenhalfte und zum anderen bist du noch kein "geschulter Künstler" und machst bei den Details vielleicht Fehler, die dem geschulten Auge sicherlich nicht entgehen.
  • Page 1 of 1 [ 7 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures