KunstNet uses Cookies. Details.
  • seht ihr Graffiti als Kunst an?

  • andi_1432 seht ihr Graffiti als Kunst an??
    Hi,
    Würdet ihr Graffiti als eine Kunstart bezeichnen??
    Ich spreche jetz allerdings nich von schnellen Straßen "Tags" sondern richtig aufwändig, durchdachte und anspruchsvolle Stücke.
    würde mich stark interessieren wie ihr dazu steht.
  • zrehtsnuk
    unbedingt - wenn es nicht, wie du schon sagtest, die üblichen schmierereien sind.
    ich finde, es hat in den ursprüngen sogar etwas revolutionäres gehabt.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • colorator
    colorator
    hättest du die drei zeilen darunter weggelassen,
    würd' ich mit nein antworten.
    mlg col.
  • Gris 030
    Gris 030
    selbstverständlich
    und die, für manche, so lästigen taggs AUCH. mindestens weil sie einfach dazugehören.
    Signature
  • 46nahtaiveL
    mir egal obs kunst ist wenns eh nur nervt
  • bbulbbbulb
    wenn es so was ist wie: SANDRA, ICK LIEBE DIR" mit ein paar silberumrandeten Herzchen - dann NEIN!
  • Gris 030
    Gris 030
    was mich ärgert ist diese doppelmoral: wenns toll ist und vom könner(nur wenige,vor allen außenstehende, können das richtig erkennen) dann ists gut, aber die doofen schmierereien sind scheiße.

    klar ist ein "sandra, ick liebe dir" nicht unbedingt schmückend, da geb ich dir recht blubbblubb.und meistens ist es ein produkt von alkoholisierten nächten, wie vieles was auch nicht-sprüher so verbrechen.

    taggs, seien sie nun schön oder nicht, könnt ihr sie nun lesen- oder gar beurteilen- oder nicht, gehören nun einmal dazu.
    man kann eben nicht nur die tollen bunten bildchen gut heißen und die "bösen"taggs verurteilen?


    wer mich verwundert ist leviathan, dem ich anscheinend fälschlicherweise ein wenig mehr über- und durchblick zugesprochen habe. ...schlechten tag begonnen?


    grade hier , im KUNSTnet hab ich mir mehr offenheit erwartet. für eine kunst die als art revolte begann, sich gegen bestehendes aufrichtete, es nach außen trug.wieviele jugendliche ( und da schließ ich mich damals mit ein) hätten richtige scheiße bauen können, saßen aber am schreibtisch, übten, machten skizzen, lasen grafitti-magazine, fanden den weg zur malerei oder anderen künsten übers "schmieren" oder gingen raus und malten.

    die links von zerocool geben das vielleicht tiefgründiger und verständlicher wieder- also einfach mal draufklicken und lesen
    Signature
  • 46nahtaiveL
    wir haben aber nicht newyork vor 25 jahren...*g*
    mir ists egal obs von einem "könner" ein grosses bild
    ist oder ein tag..das nicht lesen zu können mir auch reichlich
    schnurz ist...
    nein diese kleinen aufgewühlten ich-botschaften nerven einfach
    auf dem weg in die stadt...öder grauer beton ist schlichtwegs
    entspannender...nicht aufmerksamkeit auf sich ziehend wollend...
    nicht so stressend... ausserdem wirkts einfach verkommener
    durch das gekrakel...

    debatten um architektur + stadtgestaltung sind was anderes
    und um empörte hauseigentümer gehts auch net
    mfg

    http://www.thelongwaydown.de/
  • k-ztul
    wenn ich so was schon hör.
    wer keine Ahnung von dem hat was er erzählt sollte vielleicht gar nichts sagen.
    das schreiben von seinem "Tag" ist das eigentliche Graffiti. die Urform und gehört untrennbar zur Kunst dazu. ob s euch nun gefällt oder nicht! das ist es was egal ist, ob s gefällt oder nicht, es wird nämlich nicht durchs gefallen von Leuten die keine Ahnung haben zur Kunst sondern durch eine authentische Umsetzung.
  • 66sakul
    Dito
  • eirelagkrap
    War das jetzt auf den Kartoffelknülch bezogen?
  • bbulbbbulb
    völlig klar: graffiti ist eine eigenständige und wichtige kunstrichtung, aber nicht alles, was auf die wand gesprüht wird, ist bemerkenswert.
    um gut oder nicht gut gehts dabei nicht in erster linie, die aussage ist wesentlich.
    was mir am besonders dabei gefällt, ist die (oft nicht unproblematische) aneignung von öffentlichen flächen.
  • 46nahtaiveL
    98% nervt..bedauernwert wer das nicht einfach zugeben kann
    wie wärs mal mit aneignung von werbeflächen blubbi???
  • bbulbbbulb
    aneignung von werbeflächen?

    ja, nicht schlecht, wenn es nix kostet ...
  • 46nahtaiveL
    hehe das wäre aber illegal
    stichwort: addbusting
  • Gris 030
    Gris 030
    bedauernswert, wen sowas nervt...
  • ldnaJ
    bedauernswert, wen sowas nervt...


    Also so was würde mich schon nerven:

    ahlimbsmühler wand
    Das dürftest du dann schön wieder wegmachen.
  • Gris 030
    Gris 030
    das WÜRDE mich nicht im geringsten interessieren * jandl !

    *siehe nächster kommentar
  • Page 1 of 2 [ 22 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures