KunstNet uses Cookies. Details.
  • ________Massenausstellung von 100 KN´lern in Berlin_____________________

  • siku
    oh oh profi nicht profi jury...

    macht ruhig so weiter dan ist bekommt ihr die hundert nie zusammen


    Wenn die Ausstellungsteilnehmer selbst ihre guten Werke auswählen, haben die "Mentoren" keine Arbeit.
    @kunstliebhaber
    Wieso fühlst du dich hier angesprochen? Man muss bei dem Gedanken an eine Auswahl ja nicht gleich mißtrauisch werden. Von einer guten Werkqualität profitieren alle Ausstellungsteilnehmer.
  • trofgniR
    Es scheint nun doch wieder in Richtung Auswahl zu tendieren. Ich glaube irgendwo hier gelesen zu haben, dass "Jeder" mitmachen darf und es keine Auswahl geben sollte... *grübel*
    Dazu noch ne Jury, nöö tut mir leid - das kann ich nicht nachvollziehen.
    Jeder "blamiert" sich doch selbst, oder auch nicht...

    @manni: ich auch
  • siku


    nachdem die jury der kunsthochschule düsseldorf
    eingesetzt ist
    DIE BESTEN PROFIS AUS DEM KN

    lach mich weg


    kunstliebhaber,ich sehe hier eher eine Verunsicherung deinerseits, von der "Uni Düsseldorf" war ja gar nicht die Rede, haste vor deren Absolventen Furcht?

    ...wer zuletzt lacht, lacht am besten. Auch Demokratie hat ihre Grenzen ;-) - und die dienen manchmal sogar dem Selbstschutz oder der eigenen (künstlerischen) Entwicklung.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    Hallo Ihr, das sind alles Vorschläge über die man nachdenken kann. Zudem es eher wohl eine Beratung sein wird, als eine Auswahl. Das wäre dann wohl auch mal die hier vielfach eingeforderte konstruktive Kritik.

    Zum Thema: Jeder blamiert sich selbst.
    Bei einer Gruppenausstellung gilt das nur bedingt.
    Man sollte nicht leugnen, dass es so etwas wie einen Gesamteindruck von der Ausstellung geben wird.

    Bitte nicht gleich so negativ.
    Signature
  • Manfred Olde Steege
    Manfred Olde Steege
    Wenn die Ausstellungsteilnehmer selbst ihre guten Werke auswählen, haben die "Mentoren" keine Arbeit.
    @kunstliebhaber
    Wieso fühlst du dich hier angesprochen? Man muss bei dem Gedanken an eine Auswahl ja nicht gleich mißtrauisch werden. Von einer guten Werkqualität profitieren alle Ausstellungsteilnehmer.
    weil ich der meinung bin...
    eine gute sache und dafür halte ich die ausstellung
    man durch kleinigkeitskrämerei auch zerreden kann..
    meint ihr den das die teilnehmenden " nicht Profis"
    gerade ihre schlechtesten sachen dort hin schicken?..
    und wen ...ist das ein weltuntergang bei 100 leuten?..
    und wer sind die profis die das beurteilen wollen/können..
    und ich frage mich...wieso stellen die profis hier ein..wo sie doch genau so neben den "nicht Profis"
    stehen?
    oder gibt es demnächst hier auch ein auswahlverfahren?..
    gruss manni
  • tanhan
    tanhan
    ... jedoch die nachricht, dass sockel für skulpturen leider nicht vorhanden sind ...


    Besteht gleichwohl die Möglichkeit mit einer Skulptur teilzunehmen (durch bspw. Wahl von kleinem Format, Sockel selbst zur Verfügung stellen o.Ä.)?

    Zweite Frage: Sind die Druckkosten für den Flyer gesichert? Und falls nein, besteht Interesse daran, sich nach Sponsoren (Druckerei etc.) umzusehen, die - gegen entsprechenden Hinweis auf dem Flyer (VB) - die Druckkosten kostenfrei oder -vergünstigt übernehmen würden?
    Signature
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    kunstliebhaber, in meinen Augen bist du derjenige, der mit den hier immer gleichen ängstlichen Vorurteilen etwas zerredet. Zudem lassen sich auch Profis beraten, welche Werke sie ausstellen und besprechen das gemeinsam mit dem Galeristen etc.

    wer hier Profi ist und wer nicht und was überhaupt ein Profi ist, das ist allerdings problematisch. Auf freiwilliger Basis klappt es aber vielleicht. hoffentlich, könnte sein.
    Signature
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    @ tanhan Juchu Skulpturen ;) spielst du mit dem Gedanken mitzutun?

    Flyer wollte ich bei Flyeralarm.com drucken lassen, die sind echt günstig, von daher also kein Problem, das Porto sehe ich eher als Problem.

    (so ich muss jetzt arbeiten, also machts gut ihr Lieben :))
    Signature
  • Manfred Olde Steege
    Manfred Olde Steege
    @ malsupilahmi
    beratung ist etwas anderes als auswahlverfahren...
    die ist sicher zu begrüssen..
    damit schluss von meiner seite...
    macht weiter...auf das es ein erfolg wird..
    ich drücke euch die daumen..
    manni
  • Ingrid Müller
    Ingrid Müller
    Natürlich klingt das gut mit dem Mentorensystem. Aber ich denke auch, dass das ganze Porjekt nur Sinn macht, wenn man es unreglementiert läßt.

    Jeder, der hier einstellt, meint seine eingestellten Werke hätten etwas mit Kunst zu tun, sonst wären sie nicht hier zu sehen - natürlich die Auffassungen über Kunst gehen weit auseinander - deshalb lassen wir diese Einschätzung doch die Besucher übernehmen.
    Selbstverständlich stechen dann manche Arbeiten besonders hervor - das finde ich begrüßenswert.

    Ich würde die Ausstellung auch nach diesem Motto ausrichten "ist das wirklich Kunst"? Ein bisschen mit Selbstironie...wenn man das Ganze jetzt so ernstahft angeht von wegen Gesamteindruck etc. macht in meinen Augen eine Massenausstellung keinen Sinn mehr, dann ist es sinnvoller die Profis machen "best of", aber was hat das dann mit kunstnet zu tun?


    Gerade das macht das KN für mich aber noch spannend, die Disukssionen, die aufkommen, "soll das Kunst sein", "wo fängt reine Dekokunst an", "ist jeder, der einen Pinsel halten kann, gleich ein Künstler?" "Ist ein Kunststudium nötig oder geht es auch autodidaktisch?"

    Für mich ist das alles auch sehr zeitgemäßt, wir sind alle irgendwie vernetzt, obwohl wir uns real nicht kennen, es ist wie ein Spiel, das mit dieser Ausstellung auf einmal in der realen Welt greifbar wird.

    Ich würde von Anfang an, auch in der PR-Arbeit den Begriff Kunst in Frage stellen, theoretisch könnte man als Auftaktveranstaltung auch eine Diskussion über Kunst, sogar über einige ausgestellte Werke ankündigen.

    Ich habe mal etwas ähnliches bei dem Projekt Bilderwand gemacht - wer sich noch erinnert (ein Bild davon ist in meinem Account zu finden) Einige beteiligte Künstler saßen wie beim literarischen Quartett um einen runden Tisch in der Aula einer Schule und der "Moderator" hat verschiednene Fragen gestellt, auch unbequeme, zB. warum eine erwachsener Mensch so schmiert oder ob ein Herz wirklich Kunst ist etc.

    Warum nicht aus der Fülle der Kunstausstellung herausstechen, in dem wir es in Frage stellen, was wir zeigen?

    Gruß Ingrid
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    meine Meinung dazu:
    auch Profis oder sagen wir mal einfach nur Künstler, machen nur dann Kunst, wenn alles zusammenpasst und dann muss auch noch etwas geschehen, worauf der Künstler wenig Einfluss hat. Nämlich das Werk bewegt etwas beim Betrachter /bei sehr vielen Betrachtern. (teilweise sind diese aber auch schon verbildet oder verblödet, so dass man sich von der Meinung nicht beeinflussen lassen sollte). Demnach gibt es grundsätzlich sowieso sehr wenig, nennen wir es mal, "echte" Kunst.

    Allerdings wenn die Technik stimmt und das Auge wach und offen ist, ist die Wahrscheinlichkeit zur Kunst wohl etwas höher.
    Ausstellung mit Diskussionsforum.
    Wir sollten uns allerdings auch nicht zu sehr in Frage stellen, ich kann mir nicht vorstellen, dass so etwas Publikum lockt. Lieber schockieren, übertreiben, kitzeln und ein wenig ärgern.
    Signature
  • Annett
    Also wir sollten auch den Kern der Veranstaltung nicht aus den Augen verlieren und auch die wichtigen Punkte zusammen fassen, die da wären:

    - Organisationsteam, wer macht was (verbindlicher Ansprechpartner! auch außerhalb des Netzes)
    - Wann, Wo und Wie lange genau wird die Ausstellung sein?
    - Unter welchem Banner? Kunstnet? Profis und Freizeitkünstler? Die Liebe zur Kunst? etc.
    - Bis wann ist die verbindliche Anmeldung incl. Geldeingang bzw. erst nach Geldeingang? Zu wem?

    Mal eine blöde Frage: Wie ist es denn mit der Versicherung? Wenn etwas beschädigt wird, wer haftet? Der Vermieter, der Künstler (eigene Haftpflicht)? Wir haben ja immerhin auch Profis unter uns ;-)


    Erst sollten wir das Organisatorische verbindlich festmachen und dann können wir darüber plauschen ;-) und kleine Wünsche berücksichtigen.

    Kleinere Querreleien sollten außen vor gelassen werden, denn wir sind ja nicht im Kindergarten ;-) Live miteinander gesprochen stellt sich vieles ganz anders dar.

    Ich finde, jeder sollte für sich selbst entscheiden, was man ausstellen möchte. Wer Beratung möchte, kann sich an die Person seines Vertrauens herantreten. Es sind vorgegebenen Kriterien an die man sich halten sollte wie zum Beispiel Größes des Werkes. Im Moment war die Größe bei 40cm - 50 cm im Quadrat oder? Einige haben diese Größe gar nicht ... wie ich zum Beispiel. Ich male eigentlich größer ;-) Mein kleinstes Bild war zwar 50 x 50 cm, aber ist schon verkauft.

    Zuerst die Lokalität ausfindig machen, bis zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Pipeline halten für die Nachzügler und dann fixieren oder nicht. Dann kommt die Kostenfrage die vorher nur pie mal Daumen berechnet wurde. Dann ist da alles drin, von der Miete, Werbung bis zum Flyer oder Beköstigung oder andere Dinge.

    Das Organisationsteam hat dann einige Befugnisse, die vorher klar definiert wurden. Denn jeden einzelnen Punkt hier ständig abzufragen - soll ich oder nicht - ist nicht gerade fördernd.

    :-)
  • trofgniR
    @netty: danke schön :-)

    Ich häng hier nochmal die Teilnehmerliste dran, die verlieren wir sonst ganz aus den Augen:

    grins2 . blubbblubb . mahlsupilami . barbara_rapp . keiner . maruschko . nuska . bambina . baslerstab . brooklyn . ingrid0 . kiluga . parkgalerie . kunstnatter . koo . geradeaus . Maler von Homburg . ullysses . louisiana . badbasilisk . scalatore . tieck . femalesiam . rmel . grunz2 . heyrevilo. suzanne. diefrenze . Nienor . parame . netty1712 . alperkara . creativlabor . Lilli . Ringfort . marla . Ranx . gruen

    ACHTUNDDREISSIG
  • rent-a-gallery
    so - endlich kommen die wandmasse:

    5x 2,30 meter
    2x 2,00 meter
    2x 5,50 meter
    1x 1,80 meter
    1x 1,50 meter
    2x 1,30 meter

    beste grüße!
  • Bina
    Bina
    Alle raumhoch ?
  • rent-a-gallery
    ja, alle raumhoch 3,60 meter.
  • rent-a-gallery
    zu beachten:

    wir haben nicht für 100 bilder befestigungsmaterial.

    an den waenden sind bilderschienen mit metallschnueren und oben gleiter, unten haken, aber nur für maximal 30 bilder.

    eine ausstellung mit 100 bildern war nie angedacht ;)
  • 2znurg
    NÄGEL tuns auch, meinste nich? *ggg*
  • egleh-pop
    Ziehe meinen Beitrag zurück. Sorry, war einfach nicht mehr mit ihm zufrieden.
  • maru
    maru
    dann könnte man es auch nennen KN, das Beste
    ausgewählter Werke ...


    bin die neuesten beiträge jetzt nur überflogen, mag sein
    dass ich vielleicht wesentliches überlesen habe, aber
    sorry, sollte es wirklich in die richtung gehen, dass
    hier ausgesiebt wird und nur das beste vom besten in
    die ausstellung darf,
    dann werd ich mir den weg nach berlin wohl eher nicht
    antun.

    lieben gruss, maru
  • Page 12 of 24 [ 463 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures