KunstNet uses Cookies. Details.
  • Portrait malen - WIE frühlich oder traurig?

  • Hyper_One Portrait malen - WIE frühlich oder traurig?
    Hi,
    ich bräuchte mal bitte dringend Hilfe. Ich muss morgen in der Schule ein Portrait malen (Acrylfarben) und bin mir noch nicht so ganz darüber bewusst, welche Farben ich verwenden sollte und was ich bei der Bildkomposition usw. beachten muss, damit es "richtig" gemalt wird. Damit meine ich, dass also wenn gesagt wird "Malen Sie jetzt vereinfach sich selbst in trauriger oder ebend in fröhlicher Stimmung (nur Kopf und bis zu den Schultern)". Also kann mir mal bitte jemand sagen, was man bei einem fröhlichen und was man bei einem traurigen Portrait, welches NICHT im Stil des Naturlaismus sein sollte, beachten sollte?
    Also ich weiß schon mal, dass man bei einem frühlichen Portrait viele kräftige und warme Farben, wie Gelb und Rot, und vielleicht sogar auch viele Kontraste mit einbringen soll. Und bei traurigen oder ägnstlichen Portraits, kann man diesen Gemütszustand mit getrübsten und "düsteren" Farben, wie Violett und getrübtes Blau, erreichen. Außerdem kann man hier auch noch mit eckigen und spitzen Kanten arbeiten (es soll ja nicht naturalistisch wirken). Aber das wars auch schon, was ich weiß. Kann mir also mal bitte schnell jemand, sagen, was ich noch für eine fröhliches bzw. für ein trauriges oder ägnstliches Portrait beachten sollte? (weil im Internet finde ich ehrlich gesagt so gut wie gar nichts ;(

    Danke schon mal im Voraus,
    Gruß,
    Hyper
  • efwe
    efwe
    stierl nicht in der grossen muellkippe- fang einfach an--
    Signature
  • Hyper_One
    würde ich selbst machen, wenn das nicht benotet werden würde und die Note nach dem Einhalten der Kriterien gewählt werden würde ;)
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • maru
    maru
    würde ich selbst machen, wenn das nicht benotet werden würde und die Note nach dem Einhalten der Kriterien gewählt werden würde ;)


    ja, und welche sind nun die kriterien? ausser, dass es nicht naturalistisch wirken soll?
    und dass ein portrait von kopf bis schulter geht?! bei den minimalen
    einschränkungen dürfts ja gar nicht so tragisch sein. ich mein, ich halts da auch wie efwe:
    anfangen und nicht gross drum rum überlegen!

    nix für ungut, aber deine frage klingt nicht grad so,
    als hättest schon mal ein portrait gemacht?!

    lieben gruss, maru
  • Page 1 of 1 [ 4 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures