KunstNet uses Cookies. Details.
  • Bilder in die USA versenden oder mitnehmen

  • Jana Frank
    Jana Frank Bilder in die USA versenden oder mitnehmen
    Hallo!
    Ich war neulich in den USA und habe mich um Kontakte bemüht, jetzt hat eine Galerie mich zur Teilnahme an einer Austtellung eingeladen, und einige anderen haben gesagt, sie würden gern einige meiner Originale sehen und für eine weile bei sich behalten, um zu sehen, wie ihre Kunden darauf reagieren.

    Jetzt muss ich im Dezember mit meinen Bildern hin. Allerdings besteht auch noch die Möglichkeit, dass ich aus gesundheitlichen Gründen nicht selber hinfliegen kann, dann muss ich die Bilder versenden.

    Da ich mehrere Galerien ansprechen will, und noch keine habe, die sich wirklich um mich kümmert, muss ich das ganze selbst regeln, und habe keine Ahnung, was da auf mich zukommt.

    Ich habe bei zoll.de nachgesehen und nicht viel gefunden - sie verweisen ewig auf fremde Seiten wo man selbst nach Infos suchen soll (und nichts findet).

    Hat jemand Erfahrung mit dem Versand oder Transport von Bildern in die USA? Ich würde genr näheres erfahren darüber, was ich da für Dokumente brauche, was sowas kostet u.s.w.

    Vielleich kennt jemand auch einen Service der sich darum kümmert (und hoffentlich bezahlbar ist)?
  • MairaM mit DHL geht es so:
    Oh, schade dass ich die Nachricht erst jetzt sehe...
    Die Frage hatte ich auch, etwa vor halbem Jahr (mittlerweile hat es sich schon erledigt). Aber ich habe noch die Mail von der DHL. Ich habe damals gefragt, wie ich die Kunstbilder (aufgezogen auf Keilrahmen: nicht gerollt!) nach USA verschicken kann. Ich habe DHL-Service nicht gebraucht, aber es ist trotzdem gut zu wissen... Ich poste die Antwort auf jeden Fall hier, vielleicht hat noch jemand Interesse daran. :-)


    Auf dem postalischen Versandweg können Sie in die USA leider nur Paketsendungen bis zu den Maßen 120x60x60 und 20 Kilogramm versenden. In den USA würde die Zustellung über die dortige Landespost der USPS dem Empfänger zugestellt, die Laufzeit beträgt auf dem Standardweg 8 bis 12 Werktage exklusive der Verzollung und als Premiumsendung 6 bis 8 Werktage exklusive der Verzollung.

    Bei einer Standardsendung ist das Paket mit einer Grundhaftung versehen, die sich nach dem Gewicht errechnet und im Premium versand haben Sie im Versandpreis eine Transportversicherung bis 500€ inklusive. Eine höhere Versicherung als 500€ gibt es in die USA leider nicht mehr.

    Das DHL PAKET INTERNATIONAL ist mehrwertsteuerfrei und kostet Sie bis 5 Kilogramm Gewicht 32€ €. Die Grundhaftung für das DHL PAKET INTERNATIONAL beträgt bei einem Gewicht von 5 Kilogramm 70,96 €.
    Das DHL PAKET INTERNATIONAL ist mehrwertsteuerfrei und kostet Sie bis 10 Kilogramm Gewicht 42€ €. Die Grundhaftung für das DHL PAKET INTERNATIONAL beträgt bei einem Gewicht von 10 Kilogramm 96,51 €.
    Das DHL PAKET INTERNATIONAL ist mehrwertsteuerfrei und kostet Sie bis 20 Kilogramm Gewicht 62€ €. Die Grundhaftung für das DHL PAKET INTERNATIONAL beträgt bei einem Gewicht von 20 Kilogramm 147,60 €.
    Das DHL PAKET INTERNATIONAL mit dem Service PREMIUM ist mehrwertsteuerfrei und kostet Sie bis 5 Kilogramm Gewicht
    48 €.
    Das DHL PAKET INTERNATIONAL mit dem Service PREMIUM ist mehrwertsteuerfrei und kostet Sie bis 10 Kilogramm Gewicht 74 €.
    Das DHL PAKET INTERNATIONAL mit dem Service PREMIUM ist mehrwertsteuerfrei und kostet Sie bis 20 Kilogramm Gewicht 126 €.

    Wenn Sie eine reinen DHL Versand wünschen, möchte ich Sie bitte die Kollegen unter 01805/345225531 zu kontaktieren, da ich Ihnen hierzu keine Auskünfte geben kann.
  • Jana Frank
    Jana Frank
    Hallo! Danke für die Antwort. Das ganze hat sich noch nicht ganz erledigt - ich fahre in 2 Wochen hin und nehme die Bilder mit.
    Es ist immer noch kompliziert. Es gibt einige Probleme&
    1 - Eigendlich steht in den Geschäftsvbedingungen bei DHL ausdrücklich, dass keine Kunstgegenstände versendet werden dürfen. Viele tun es trotzdem, aber angeblich auf eigenes Risiko.
    2 - Die maximalem Paketmasse bei DHL (und auch anderen Versandservices) sind so klein, dass man da kaum ein größeres Bild hineinkriegt, ganz zu schweigen von mehreren.
    3ß Services wie Fedex nehmen ofiziell auch Kunstwerke, verlangen aber sofort komplett ausgefüllte Zolldokumente und einen Herstellernachweis (viel Bürokratie), man muss auch einen Wert angeben und damit rechnen, dass der Empfänger Zollgebühren zahlen muss, die man vorher nicht einschätzen kann, das es die Zollbehörde auf den anderen Seite festlegt.

    Wenn man Bilder selbst mitnimmt, und sie dort nur austellen will, muss man nur dafür sorgen, dass mann sie Nachher gebührenfrei wieder ins land bringen darf. Dafür muss man sie zur Zollbehörde tragen, fotografieren lassen und abstempeln, usw. Da wird auch so ein spezielles Dokument für die Bilder ausgestellt. Von deutsche Seite interessiert sich sonst niemand dafür, was man sonst mit den Bildern vor hat.

    Wenn man sie verkaufen will, wird es sofort ganz kompliziert! Man muss hier schon wissen, bei welchem Flughafen man dort ankommt, von hier einen Zoll-Broker vom Zielflughafen kontaktieren, der schickt einem dann einige Wochen im vorraus Dokumente, die man hier ausfüllen und vorbereiten muss. Und man muss auch zollgebühren bei der Einreise zahlen.

    Wenn man nur ausstellen will oder die Bilder verschenken, kann man ganz einfach damit einreisen, solange der Gesamtwert unter 2000 Dollar liegt. Allerdings tritt auch hier ein Problem auf:

    Bei normalen Fluggesellschaften hat man zwar in due USA 2 Gepäckstücke frei a 23 kg, aber sie dürfen nicht grösser sein, als ein Jumbokoffer (bei mir hat ein 60x80 cm grosses Bild knapp nich hineingepasst).

    Muss man also auch aufpassen, wie gross man die Bilder macht.

    Es gibt auch einen Versandservice in Berlin, der Kunstwerke in jeder Grösse versendet, das kostet aber ab 200 euro pro Bild (muss man schon einen guten Grund haben, um sowas zu tun, also eigendlich schon einen Käufer mit einem guten Preis).

    Tja, jetzt weiss ich, warum so viele Künstler eher lieber für einen Monat anreisen und dort nach mitgebrachten Enrwürfen schnell ein Paar größere Bilder malen, als sich das ganze hier anzutun...


    Soviel habe ich bis jetzt herausgefunden. Mal sehn, wie ich es mit den (kleinen) Bildern über den Ocean schaffe...

    Da es (hoffentlich) nicht mein letztes Mal ist, würde ich mich immer noch über alle möglichen Ideen zum Thema freuen - angefangen mit Transport und bis zum herstellen neuer Bilder dort...
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • orellireug
    leinwand abspannen, um die keilrahmenleisten rollen, in papprolle stecken, mitnehmen, auspacken, aufspannen .. fertig .. klappt problemlos.
  • Page 1 of 1 [ 4 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures