KunstNet uses Cookies. Details.
  • Ateliergemeinschaft

  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl Ateliergemeinschaft
    Hallo miteinander,

    führt es zu etwas wenn man eine reale Ateliergemeinschaft in einer Bayrischen Stadt virtuell zur Sprache bringt?
    Ist es produktiv reale Aktivitäten im Netz auszubreiten?
    Vermute, dass kein einziger der hier aktiven User in der Allgäuer Region lebt und somit an realen Aktivitäten teilnehmen kann außer sein Hobby ist überall hin zu Reisen zum Spaß. Jedoch eine kontinuierliche künstlerische Atelierarbeit erfordert mehr als nur mal zum Spaß sich ein bisschen Treffen.
    So ist generell die Frage ob sich der qualitative künstlerische Arbeitsprozess mit gemeinschaftlichem sozialen Miteinander vereinbaren lässt oder ob das nicht generell strickt zu Trennen ist. Anspruchsvolle schöpferische Arbeit nur allein im inneren Dialog mit sich selbst und davon unabhängig die sozialen ausschweifenden zwischenmenschlichen Kontakte.
    So muss man sich bei einer Ateliergemeinschaft grundsätzlich die Frage stellen, geht es um soziale Kontakte und die Arbeit ist dementsprechend oder geht es um anspruchsvolle authentische Kunstwerke. Es lässt sich wohl nur ganz schwer miteinander verbinden. Oder was für Erfahrungen gibt es?

    gruß fluuu
    Signature
  • El-Meky
    El-Meky
    Hallo fluuu,
    ich habs noch nie ausprobiert , mich einer Gruppe anzuschließen.
    Mein Gefühl sagt mir , dass ich authentischer arbeite, wenn ich allein bin.
    mir ist dann ein Urteil eines anderen ersteinmal ganz egal.
    andererseits denke ich , wenn ich so zurückgezogen immer nur in meinem eigenen Süppchen sitze , dann versauere ich , denn Austausch mit anderen könnte meinen Blick über meinen Tellerrand hinaus erweitern.

    Gruß Ella
    Signature
  • 46nahtaiveL
    ...es kann schon kreatives potential/erfahrung/können
    zusammenkommen...
    nur führts zu nix...wg.des leidigen geldes...

    (*sensible künstlerische egos + rivalitäten mal weglasse)


    http://www.thelongwaydown.de
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Gris 030
    Gris 030
    siehs nich so verbissen.mit dir kommt sowieso bestimmt kein spaß auf!



    im ernst: probiers doch aus!
    Signature
  • tilkareh ateliergemeinschaft
    eine ateliergemeinschaft oder künstlergruppe ist im prinzip vernünftig.
    vor allen dingen, wenn man noch jung ist.
    in der gruppe kann man eine menge projekte verwirklichen, die sonst nicht so einfach möglich wären. auch finanziell gibt es große vorteile. als junger künstler ist es besonders wichtig, sich mit anderen auszutauschen. das erweitert den horizont und verhindert, daß man zu früh zwischen die mühlsteine seiner eigenen vorlieben gerät. das ist auch der sinn von kunsthochschulen, möglichst lange im gepräch mit anderen zu bleiben.
    der ganze privatisimo-brei und das was wir vorschnell als eigenen stil bezeichnen, wird viel zu früh angestrebt. heraus kommt dabei oft nur sentimentaler kitsch und langweilige albernheiten.

    an fluuus stelle würd ich eine anzeige in einem überregionalem blatt seines wohnortes schalten.
    das müßte doch klappen.

    tip: vielleicht solltet ihr euch dann "die aufrichtigen" nennen.

    sorry, war nicht bös gemeint.

    viel glück und gruß

    heraklit
  • uzuzab
    @herrklitoris = 1967 bis 1981 Studium an der Kunsthochschule in Braunauauau
    Abschluß: Führer --- pfüh! Studienversager wie das Photovorbild?

    mfg
    Bazuzu
  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl
    ...das mit dem Spaß ist ja mein Konflikt, die künstlerische Arbeit ist mein Beruf, meine Berufung und dazu gehört das Organisieren einer Ateliergemeinschaft als zwischenmenschliche Herausforderung im realen Leben wenn gerade wunderbare Räume zur Verfügung stehen.
    Hier im Forum darüber Schreiben ist mein Hobby, Internetkommunikation, fast sinnlos aber gerade deshalb macht es so viel Spaß. Darum ist es immer schwierig Spaß und Arbeit mit einem konkreten realen Ergebnis zu verbinden.
    Mir macht Spaß sinnlose Dinge zu tun, das Sinnfreie ist die Erholung von der Arbeit in der ganz praktische Ergebnisse entstehen, nicht nur materiell sondern auch geistig ideell oder in Form eines guten Gefühls.
    In der Erholung und Entspannung entsteht nichts praktisches außer ein Auftanken für neue Kraft und Energie um Arbeit verrichten zu können.
    Davon hier schreiben ist sinnfreies Hobby und die pure Erholung.

    gruß fluuu
    Signature
  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl

    an fluuus stelle würd ich eine anzeige in einem überregionalem blatt seines wohnortes schalten.
    das müßte doch klappen.

    tip: vielleicht solltet ihr euch dann "die aufrichtigen" nennen.

    sorry, war nicht bös gemeint.

    viel glück und gruß

    heraklit


    ...natürlich, Anzeige in der Zeitung war mein erster Gang, inzwischen war auch der erste Treff im Atelier, nur zu dem Termin den der Schlüsselinhaber festgelegt hat konnten viele nicht.
    Es ist eben nicht so, dass ein virtueller Gedanke völlig ohne Realitätsbezug wie er hier möglich ist, mit Menschen in der realen Welt funktioniert, da gibt es ganz viele Dinge die praktisch Einfluss haben bei jedem einzelnen, da muss alles passen.
    "die aufrichtigen" ist doch gar nicht schlecht, wieso ist das ironisch oder soll nicht bös gemeint sein? Es ist sogar sehr gut laut Wikipedia:
    Aufrichtigkeit bezeichnet eines der Merkmale der Ehrlichkeit (neben Lauterkeit und Wahrhaftigkeit). Aufrichtigkeit stellt eine der sieben Tugenden der Bushidō dar. Sie zählt ferner zu den Preußischen Tugenden.
    Das zugehörige Adjektiv aufrichtig (von aufrecht) bezeichnet
    * eine Haltung
    * sich nicht zu beugen
    * sich im übertragenen Sinne nicht einzuschmeicheln
    * sich nicht kaufen zu lassen, andere nicht zu kaufen

    Ist ein sehr guter Begriff für den künstlerisch arbeitenden Vorreiter in der Gemeinschaft.

    gruß fluuu
    Signature
  • reniek
    @herrklitoris = 1967 bis 1981 Studium an der Kunsthochschule in Braunauauau
    Abschluß: Führer --- pfüh! Studienversager wie das Photovorbild?

    mfg
    Bazuzu


    dito!
  • tilkareh lieber fluuu
    sorry,
    nimm dich doch bitte selber nicht so schrecklich ernst und leg nicht alles auf die goldwaage.
    kannst du auch mal über dich lachen?
    das kommt bei dir alles so hart und ungeschmeidig rüber
    verdammt, kunst zu versuchen, alles mögliche mal auszuprobieren, macht auch spaß und die ironie, eines der wunderbarsten waffen im kampf gegen fundamentalisten jeglicher couleur, darauf verstanden sich schon die alten griechen.

    du bist doch ein ganz netter kerl, glaub ich und meinst es richtig ernst mit der kunst, im gegensatz zu den vielen spinnern hier, die sich nur langweilen und hier ihre zeit vertun.

    langsam bekomme ich echtes mitleid mit dir und fange an, mir zu überlegen, wie ich dir mal etwas auf die sprünge helfen könnte

    gruß
    heraklit
  • 46nahtaiveL
    anyway:
    wie könnte den eine zusammenarbeit verschiedener künstler
    ganz konkret ausschauen?
    (nicht das veranstalten von gemeinschaftsaustellungen
    + flyer etc?)
  • tilkareh ilsambazuzukuh oder so
    mensch meyer,

    hast ihn ja erkannt, unseren kleinen süßen.
    das spricht für dich.
    den humor scheinst du aber auch nicht gerade gepachtet zu haben
    der scheint ja wohl hier einigen abzugehen

    beim herakles,ist wohl doch ne teutsche eigenart


    oder soll das ne ironisch sarkastische breitseite gewesen sein?!
    wenn ja, allerdings doch wieder beachtlich, das geistige potenzial dahinter

    respekt, respekt
    solltest mit dem guten fluuu die gruppe der moralisch korrekten und geistig aufrichtigen gründen.


    viel glück und frohes kunstwerkeln

    gruß
    heraklit
  • tilkareh "die aufrichtigen" ?1
    das hast du alles sehr schön herausgefunden in dem netzalmanach;
    meinen glückwunsch.
    ich habe doch gegen diese tugenden überhaupt nichts einzuwenden.
    wie gesagt, ich vermisse den humor, den witz, den schalk,
    den geistesblitz, nicht zu verwechseln mit dem seichten gebrabbel hier allerorts.
    man kann vor lauter aufrichtigkeit und lauterkeit auch erstarren.
    so enstehen sehr schnell ideologien und monsterhafte vorstellungen davon, wie die welt zu sein hat.
    das foto neben meinen beiträgen ist nicht aus jux und dollerei gewählt.
    das hat dieser klops "ilmsam", etwas weiter oben,leider nicht kapiert, obwohl sein text ja ganz ordentlich frech war.

    man kann zum hasnamus werden (kommt aus dem orientalischen) und bedeutet soviel wie : ein mensch, der um seine ziele zu erreichen, auch menschenopfer in kauf nimmt. das ist natürlich eine sehr extreme variante, aber auch die keime davon sind schon recht unapetitlich

    sich, "die aufrichtigen" nennen zu wollen ist dermaßen überheblich, daß mir dabei ganz übel werden könnte.

    ich empfehle ab zu mal eine prise karl valentin zum kopf auslüften
    oder "jenseits von gut und böse", vom alten nietzsche oder von lichtenberg: "vom fruchtbaren zweifel"

    also, auf ein neues und nicht gezaudert,

    viel glück bei der gruppenbildung

    gruß
    heraklit
  • reniek
    Es war nicht mein, sondern bazuzus Text.

    Offenbar bist Du des Lesens nicht mächtig :)
  • tilkareh sorry, bitte um vergebung, ilmsam
    also friedenspfeife,
    bitte um vergebung.
    bazuzus wird hoffentlich merken, daß er gemeint war.

    gruß
    heraklit
  • uzuzab
    Ooooch!
    Bin ich dir auf Deinen liebevoll gehüteten gelben Humorslip getreten - tuhet mir wiiirklich leid.
    Als Entschuldigung:
    Im Atelier von Hilz - oder die wahre Wahrheit über die bäuerliche Venus
  • reniek
    @heraklit: an deiner friedenspfeife werde ich nicht saugen :)
  • tilkareh bauzaun, ooooch ooooch
    na wat,n jlück, daß dat endlich son pohdoshob jibt alter was
    kann icke ja ooch mal wat brutzeln hier so uf de schnelle und icke mir so richtig meese fühlen digger.
    icke bin nun mal nen echten oberanarcho weeste.

    und dat da kener ne pfeife mit schmauchen will, wat juckt dat nen echten genius

    is´n leecker plätzgen hier zum rumhobeln

    na dann bis yesterday
  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl
    ...man o man hier ist ja was los, da brennt die Luft...
    Habe diesen Threat eröffnet um dem schwachsinnigen verspielten Kindergartengelabere etwas entgegen zu setzen aber keine Chance, es wird alles mit dem Schleim des Stumpfsinns überzogen. Mich amüsiert das köstlich aber diese Freude behalte ich für mich, sie wird nicht verbreitet. Gönne fast niemanden hier diese diebische Freude.
    Was die Ateliergemeinschaft angeht hat sich noch nichts neues praktisches entwickelt. War heute Abend mit der Freundin asiatisch Essen und habe dabei die ganze Sache mal laut theoretisch durchdacht. Das Resultat, wenn sich nichts rührt von den teilnehmenden Künstlern werde ich die Initiative in die Hand nehmen und nachhaken. Dann wird sich zeigen welche Möglichkeiten realistisch sind, Optionen gibt es einige...

    gruß fluuu
    Signature
  • tilkareh "da brennt die luft"
    das ist doch nicht schlecht.
    in den laden hier kommt langsam bewegung rein.
    zur gruppengeschichte demnächst noch ein paar anmerkungen.

    gruß
    heraklit
  • Page 1 of 2 [ 31 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures