KunstNet uses Cookies. Details.
  • Kopie trifft Leinwand

  • Wiebke
    Wiebke Kopie trifft Leinwand
    Eine fachliche Frage: wie bekomme ich eine Kopie auf eine Leinwand. Finde diese Art an Collage total spannend, hab aber leider keine Ahnung wie das gemacht wird.

    Liebe Grüße

    Wiebke
  • efwe
    efwe
    leim/acrylbinder/...etc
    Signature
  • klimperdibimper
    klimperdibimper
    acryllack aus dem baumarkt geht auch
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • otaner
    Hi!Was meints du mit Kopie auf leinwand?
    Oder meints du ein bild auf leinwand drucken?Meine bilder bitte nicht..:)
    Benutz ein nadel..werde original sein:)
  • Wiebke
    Wiebke
    okay, ich werd's mal versuchen ...

    ich weiß halt nicht, wie es auf den bildern war, die ich gesehen hab. war mal in köln in ner galerie. und da war der kölner dom direkt auf die leinwand gedruckt. so saß zumindest aus. war echt toll.

    @ renato: keine sorge, ich laß dir deine werke ;)
  • otaner
    ufaaa!
    danke:)
    gruß
  • Martin Mißfeldt
    Martin Mißfeldt
    Du hast es dir ja schon selbst beantwortet, glaube ich: man kann mittlerweile Fotos direkt auf die Leinwand drucken, auch große Formate. In Berlin gibts so einen Laden in der Dunckerstr, glaub ich. Selber machen wirst du das nicht können...

    Oder eben die klassische, aber aufwendige Methode: Foto mit Projektor auf Leinwand projezieren, saubere Vorzeichnung machen und dann malen, malen, malen... So ala Franz Gertsch. Du solltest so ein Bild von vorn herein riesig planen (mind. 2 x 4 Meter), sonst wird das Resultat leicht langweilig.
    Viel Erfolg
    Signature
  • rim
    Mann kann jedes Foto auf Leinwand drucken lassen. Entweder ein Foto mit digital Kammera erstellen oder vorhandenes Bild einscannen. Das Bild kann danach in jeder Grösse über Drucker (Plotter) auf Leinwand gedruckt werden. Du kannst das bei fast jeden Kopierladen machen lassen. Viel Spass Nasrin
  • Kay Ernst Dettmer
    Kay Ernst Dettmer
    Es gibt da noch die Methode der Nito-frottage. Da bei wird die Kopie mit dem Gesicht auf die z.B. Leinwand gelegt und rückseitig mit Nitroverdünnung eingestrichen. Dann mit einem Lappen reiben(Frottage) Das führt dazu, das sich der Toner von der Kopie löst und ein spiegelverkehrtes Abbild seiner selbst auf der Leinwand hinterlässt. Je nach Art und Weise und Beschaffenheit des Toners ganz interessante Ergebnisse. Natürlich keine 1 zu 1 Übertragung. Mal probieren. Ist aber auch nicht ganz ungiftig!!
  • Page 1 of 1 [ 9 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures