KunstNet uses Cookies. Details.
  • Österliche Srohfeuer?

  • osoS Österliche Srohfeuer????
    Was ist aus unserem Elan geworden?

    Wo sind plötzlich alle hin?

    Finde ich persönlich typisch für Kunstschaffende. Eloquent und begeisterungsfähig und dann: ttp

    schade eigentlich

    aber warum steht da keiner zu???

    Soso
  • flow_thgin
    Hier ist generell weniger los, aber dass Krex so schnell im Sande verlaufen würde, hätte ich auch nicht gedacht.
    Schade. Wie kann man die Anfangsmotivation wieder anfachen?

    night wolf
  • osoS Schwellenangst?
    Also, wenns irgendwo einen Brand zu legen gäbe... ich bin dabei.

    Was ich halt als schwierigkeit sehe, ist, dass einerseits meinerseits kein großes Interesse daran besteht, den Animateur zu mimen. Andererseits geht es mir so wie night-wolf, dass ich neben meinen zwei Berufen zu wenig Zeit dazu habe.

    Das heißt für mich, dass ich davon abhängig bin, dass eine Strukturierung und Planung stattfindet... kurzum, dass ein Informationsfluß entsteht und eine konkrete Auseinandersetzung/Arbeit beginnt.

    Bisher sind wir aber über eine gewisse Schwelle nicht herausgekommen und die Grenzen sind bestimmt durch unsere postings.

    So sehe ich den status Quo.

    Soso
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • flow_thgin
    Stimmt, die Arbeit verschlingt viel Zeit und immer mehr, da zumindest bei mir in der Firma die Leute schneller gefeuert werden, als Du Dir ihre Namen merken kannst. Eingestellt wird allerdings keiner mehr.
    D. h. für mich: dass ich mich wirklich wie ein Wolf im Käfig fühle, denn auf der anderen Seite ist die Kunst mein Lebenselixier. Und so renne ich in meinem Käfig umher und könnte manchmal verzweifeln.
    Ich würde gerne mehr tun, aber der Tag hat nur ....... 34 Stunden?!! Ok, wäre schön.
    Die Zeit rinnt mir durch die Hände und rennt davon.
    Geht es uns am Ende allen so?
  • stanko
    stanko
    es glimmt und kann wieder entfacht werden

    eine Auf- und Ab Bewegung, die Zeit verbraucht

    habe keine Eile

    wir lesen uns :-)
    Signature
  • Aziz
    Ich finde nicht, dass das ein Strohfeuer war.
    Vielmehr eine Bedenkzeit. Sie kann auch mal sehr lange dauern. Wenn es sein muß sehr sehr lange.

    Aber keine Zeit, die einfach verschwendet ist. Nein. Sie ist notwendig, um die Erkenntnis zu erreichen.

    Aziz
  • 1znurGam
    Der Panther
    Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
    so müde geworden, dass er nichts mehr hält.
    Ihm ist, als ob es tausend Stabe gäbe
    und hinter tausend Stäben keine Welt.

    Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
    der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
    ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
    in der betäubt ein großer Wille steht.

    ... Das wusste schon Rainer Maria Rilke

    Na ja. Aziz hat recht. Es gibt keine verschwendete Zeit in dieser Hinsicht, nur notwendige ...
  • nilrebxerk
    Manch einer kommt mit RM Rilke, der andere mit gruppendynamischen Interpretationen. Manch einer kommt mit dem Verweis auf berufs-strategische Notwendigkeiteten. Ein anderer verweist mit Schweigen auf Gründe, die hier nicht besprochen werden sollten.

    Manch einem fällt gar nichts mehr ein!

    Und das ist schade, und das ist gut! Es kristallisiert diejenigen hinaus, die die Idee der INTERKREX virtuellen Künstlergruppe weiterhin ernsthaft inter(!)essiert. Die nicht wollen, wollen nicht.

    Um der Sache Pfeffer zu geben:

    -Menschen, die Bock auf INTERKREX haben. melden sich bei mir (mailto:martin@tomasik.de) mit "Ja, ich will"

    - Verbindlich: Wir sprechen uns darauf hin ab, was passieren soll: Zu einer virtuellen KG passt eine Homepage plus Forum.

    - Auch wenn das Forum erst mal unbeachtet bleiben sollte: Die Leute, die mitmachen (wir!?) sind inteessant.

     - Und schließlich, aber nicht zu letzt, glaube ich, dass eine SELBSTSELEKTION die Qualität der Arbeit nur verbessern kann. Wer nicht will...


    ... der hat schon!



    krexberlin 2002
  • Selbstselektion? Spreu und Weizen trennen?
    Warum?
    Und wozu mag ich zählen?
    Und wer oder was entscheidet was ins Kröpfchen und was ins Töpfchen kommt?
    Die "Qualität" der Arbeiten?
    Die Schärfe der hier dargebrachten Gedanken? Oder die sprachlich gefällige Variante? Oder auch die verworrenheit der Gedanken?
    Argumente richtig abgeleitet nach der richtigen philosophischen Schule?
    Die beliebtheit in der virtuellen Gruppe?
    Das innovativste künstlerische Konzept?
    Upppss - ich sehe gerade: eine e-mail reicht.
    Und dann? Was weiter?
    Was ist dann anders als bisher, außer dass die Offenheit aufgegeben wird?
    Beteiligen sich dann mehr Leute aktiver? Ich bin gespannt.
    (Obwohl ich glaube zu wissen, wie es weitergeht)
  • flow_thgin
    Selbstselektion?
    Schon wieder Schubladen, Raster aus denen ich rausfallen werde/muss?
    "Ja, ich will" Aber so, dass es alle mitbekommen können. Berufs-strategische Notwendigkeiten? Allerdings, von Luft und Liebe wird der Magen nicht satt. Ich weiss, dass mancher Vollblut-Künstler nun verächtlich die Nase rümpfen mag. Und trotzdem: "Ja, ich will!" Allerdings ohne Auslese und in aller Offenheit.
    night wolf
  • osoS
    YEP, da schliesse ich mich night-wolf an. Ja, ich will... aber nicht anonym im stillen Kämmerlein klamm heimlich in die Tastatur getippert...

    Sondern offen und laut heraus: Ja

    Aus den Postings entnehme ich, dass ich wohl ungeduldiger bin als ihr, effizienz und sofortige beschäftigung mit den anstehenden Projekten gewohnt bin. Mein temporallappen vibriert, meine Suggestionen tanzen, assoziationen, kontemplationen, implosionen warten, warten und verharren; jede intelligenz-bildende Faser in mir schreit, wann geht es los, wie geht es los...

    DAS ist natürlich die falsche Haltung. Geduld und Demut sei geübt. Endloses lesen von Postings und ansätzen zu vielleicht versandenden Impulsen. Einstellen und auseinandersetzen mit beginnenden Prozessen... und dann wieder absacken und abwarten. Irgendwie sind wir ja so lieb zueinander....

    Denke, es geht mal wieder nur mir soso

    Soso
  • ich weiss nicht wohin mit der Adresse, vielleicht lenkt es ab, vielleicht inspiriert es:

    http://www.freemanifesta.org/deutdir.html


    möglicherweise kann man dort wertvolle Hinweise für konkreteres zusammenarbeiten an einem gemeinsamen Projekt finden.

    (Ich dachte, dass SOso die homepage für INTERKREX schon in Angriff genommen hätte)

    Und wozu ein neues Forum, wenn das hier doch funktioniert.

    (Bis auf die kleine "redaktionelle" Überarbeitung eines meiner Beiträge .. Constantin weiss schon was ich meine... )
  • hüstel...
    Ich würde natürlich gerne die Verfallsdiskussion, die sich daran anschließende Gründung von INTERKREX,
    die noch herzustellenden überblendeten Selbstbildnisse (gerne natürlich auch Enrique Abachos Beitrag
    zur Kommunikation) als Beitrag zur free manifesta schicken. So etwas wie Work und Findung in
    progress...  + neue medien + interaktion..
    also, was ist....?
  • flow_thgin
    Mensch, Heinz! Da hast Du aber ein echtes Fundstück präsentiert. Ich drücke mir gerade am Monitor die Nase platt um die Site flüchtig zu durchstöbern.
    Wär' doch 'ne klasse Sache, da was zu machen!
    ;D
  • stanko
    stanko
    Danke für den Manifesta Link
    Werde mich heute noch an die Arbeit machen und Ideen umsetzten, die schon länger brodeln.

    Seid Ihr auch dabei?

    lg stanko
    Signature
  • 1znurGam
    Ja, schon schön ...
    wäre das nicht die Gelegenheit hier ein bisschen Stress zu machen, um gemeinsam kurzfristig eine Projektidee auf die Beine zu stellen ? Sagen wir mal so bis zum 25. Juni. Dann blieben uns noch ein paar Tage um Termine abzustimmen und die Anmeldung rechtzeitig abzuschicken ... Ich mach mal einen Kanal auf, auf dem man sammeln kann...
  • nomeaL
    Mal 'ne ganz ganz blöde Frage:
    Worum geht es eigentlich bei krex?? Unter welchem Thema soll alles stehen.

    Was wollt ihr erreichen und wer darf mitmachen?
    Wenn jeder mitmachen darf, wo ist dann der Unterschied zu Menschkunst oder dieser Website, also Kunstbasar??

    Virtuell ist ein bißchen sehr weitläufig, denn virtuell ist es sowieso schon ab dem Zeitpunkt wo eine Homepage zusammengeschustert wird.

    Meineserachtens sind viele grundlegende Dinge einfach noch nicht geklärt, was wiederum auch die Stagnation der Fortentwicklung dieses Projekts aufzeigt.
    Es fehlt ein Konzept nach dem sich alles richtet. Es mag sein das ihr froh seit in Freiheit zu schwelgen und lieber ungebunden eurem Tatendrang nachgehen wollt, aber so bekommt man nicht ein solches Projekt zustande, was mehrere Künstler in einer Gruppe vereinen soll.
    man muß sich doch nach irgendwas richten können!? Worum geht es überhaupt?
    Wenn kein vernünftiges Konzept da ist, wird das Projekt doch gar nicht ernst genommen! Dann ist es nur ein zusammengewürfelter Haufen von Künstlern die sich wieder auf einer unter tausenden Homepages zeigen. ???

    Ich habe viel Vereinstätigkeit hinter mir und das was sich mir jetzt auftut klingt nicht wie ein Schaffensprozess mit kreativer Pause mit fortführenden Gedanken, sondern es IST Stagnation. Es ist die Verwirrung weil man nicht weiß um was es überhaupt gehen soll. Und es ist ganz normal das wohl die meisten einfach kein Interesse haben bei etwas mitzuwirken und zuzuarbeiten wo keiner weiß wo's lang geht.
    Offenbar brauchen Menschengruppen immer einen Leithammel, der sagt was als nächstes gemacht wird. Was wiederum ganz normal ist, denn warum gibt es sonst in jeder Firma einen Leiter der für ein Projekt zuständig ist und die Zügel in der Hand hält. Das ist effektiv und zum anderen erspart es Frust, Mehrarbeit und ein Mögliches "im Sande verlaufen" wo jede zuvor rein gesteckte Arbeit für die Katz' ist. :(

    Sorry dass ich hier so fleissig rummopper und eigentlich bisher noch nichts mit dem Projekt krex zu tun hatte, aber mich stört es einfach zu sehen, wie man sich hinter einer kreativen Schaffenspause versteckt. >:(
    Man muß einfach zusehen ein Konzept zu entwickeln, was sich von anderen unterscheidet und einen Projektleiter finden, der Aufgaben weitergibt. Ansonsten kann man's gleich bleiben lassen... tjapp... wer stellt sich freiwillig zur Wahl und gibt nicht schon nach drei Monaten auf?? Das wird Arbeit...  :-/
  • stanko
    stanko
    Du meinst auch hier sollte gleich gelten:

    "ich Chef Du nix!"

    Auch ne Möglichkeit, doch übersiehst Du eines dabei. Alle Interessiert sind in keiner Weise voneinander abhängig, wie soll ein Projektleiter dann Irgendetwas, im Zweifelsfalle Unpopuläres durchdrücken.

    Solange der Laden brummt, ist das vielleicht kein Thema, aber sobald etwas strittiges auftaucht, wird es schwierig
    Signature
  • nomeaL
    Nein, so meinte ich das ganz bestimmt NICHT.
    Ich sehe nur wie sich langsam verrannt wird und da sollte einer eben die Zügel in die Hand nehmen und den Überblick behalten... es hängt ja auch ziemlich von dem Typus Projektleiter ab, wie er/sie damit umgeht. Wenn's ein diktatorisches Arschloch wird, hätte ich auch kein Bock auf das Projekt.
    Ich verstehe nicht ganz was Du mit dem 'Unpopulären Durchdrücken' meinst!?

    Grüße,
    Laemon

    P.S. *lach* oh... die Funktion kannte ich noch gar nicht... mein A******* wurde zu "kein netter Mensch" umkonfiguriert... amüsant...  :D
  • osoS
    Das ist ja nett, dass ich schon in Arbeit an einer HP gewähnt werde...

    Spassig, zumal mein Posting dazu eindeutig anders lautete. Ich dachte, ich hätte klar gemacht, dass ich zuarbeiten kann.

    Aber ist ja typisch: Zeigt man Engagement, dann lassen alle die Löffel fallen.

    Irgendwie habe ich das Gefühl im falschen Film zu sein, weil ich dachte, 'Gruppe' hätte etwas mit Kommunikation und Zusammenarbeit zu tun...

    Aber irgendwie sind da wohl 250 Postings und 720 Mails an mir vorüber gegangen.

    Schade aber auch

    Bei uns sitzt man halt in der letzten Reihe

    Soso

    *stinkig*
  • Page 1 of 2 [ 27 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures