KunstNet uses Cookies. Details.
  • Preise?

  • fpok Preise???
    Hallo Zusammen,

    in März ist meine erste Ausstellung und ich habe überhaupt keine Ahnung zu welchen Preisen ich meine Bilder verkaufen soll...
    Was sind in etwas die Richtwerte und nach welchen Kriterien legt ihr die Preise fest?

    Grüsse vom Kopf
  • eirelagkrap
    Was würdest du denn für ein Bild ausgeben?
  • falkeskunst
    falkeskunst
    also ich verkaufe meine bilder fast zum selbstkostenpreis. so hängen sie erstmal bei anderen leuten und viele menschen sehen sie. dadurch habe ich schon einige auftragsarbeiten bekommen!ist ne art werbung für mich!!!
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • paulinekreativ
    meine Preise lege ich nach meinem Richtwert des Gefühls der Arbeit und deren Qualität fest
    es gibt ja Bilder, die haben massig Aufwand bei der Erwarbeitung
    - doch seinen Arbeitsaufwand vollständig einzuberechnen, ist komplett nicht möglich, da dann wiederum keiner das Bild kaufen würde, ein guter Mittelwert ist immer in Ordnung
  • fpok
    @parkgalerie: gute Frage, aber schwierig zu beantworten was ich für meine eigenen ausgeben würde. Für ein Bild das ich unbedingt haben (nicht meine eigenen) würde ich bis max.1000 Euro gehen.

    @falkeskunst: wie deckst Du die Austellungskosten ab, wenn Du sie so günstig verkaufst?

    @all: ich habe mich mit der Galerie in Verbindung gesetzt. Ihre Richtlinie liegt zwischen 200 und 700 Euro.

    Gruss,
    Kopf
  • madame specht
    madame specht
    ich mache es zur zeit so: Bildlänge in cm plus Bildbreite in cm mal 9: ergibt den €-Betrag
    Signature
  • Phrae
  • efwe
    efwe
    ...und ich habe überhaupt keine Ahnung zu welchen Preisen ich meine Bilder verkaufen soll...

    -quasi eine unbeantwortbare frage¿--

    wie waers damit:
    denk dir selbst einen angemessenen preis aus-
    sodann rechne mindest- a/ arbeitsstunde 10euronen-
    beide summen addieren-das ergebnis duch zwei teilen= mittelmass fuer dein gewissen-
    vielleicht klaps mit diesem irrationalenprozedere-- ;)
    Signature
  • Ulf Spuhl
    Ulf Spuhl
    ... zu welchen Preisen ich meine Bilder verkaufen soll...


    ...das ist eine Formulierung die klingt nach Kaufmannsladen, so wie man Kartoffeln verkauft. Bilder in einer Ausstellung sind zunächst zum Betrachten da und dabei kann man sie anbieten falls jemand eins mitnehmen möchte, der Sinn jedoch sollte durch die Betrachtung allein erfüllt sein.
    So spielen die Zahlen auf der Preisliste kaum eine Rolle, alles ist möglich, jede Phantasie denkbar, es gibt keine Preisbindung wie bei Büchern z.B.
    Man kann sich z.B. mit den Preisen auf der Liste bewusst lächerlich machen als Teil der Performance im Gesamtkunstwerk um auf die Dekadenz des Kunstmarktes aufmerksam zu machen.

    gruß fluuu
    Signature
  • Rainer Pfannkuch
    Rainer Pfannkuch
    Das regelt der Markt... Marktwirtschaft pur !!

    Der Preis ist gerade richtig... wenn Du gerade noch verkaufst. Es gibt einige Bilder, die verkaufe ich überhaupt nicht, weil ich der einzige bin der weiß wieviel Aufwand und Mühe drinsteckt.
    Signature
  • Rainer Pfannkuch
    Rainer Pfannkuch
    Das regelt der Markt... Marktwirtschaft pur !!

    Der Preis ist gerade richtig... wenn Du gerade noch verkaufst. Es gibt einige Bilder, die verkaufe ich überhaupt nicht, weil ich der einzige bin der weiß wieviel Aufwand und Mühe drinsteckt.

    Grüße Rainer
    Signature
  • Annett
    meine Preise lege ich nach meinem Richtwert des Gefühls der Arbeit und deren Qualität fest


    Ist bei mir ebenso. Und die besonders guten bilder sollten die Differenz beim Preis für die weniger guten wieder rein holen. Jedenfalls wäre es so optimal. Quadratpreise biete ich nicht an. wer es so macht - soll es halt so machen.
    Für das ansetzen von Preisen beim ersten Mal für den verkauf - lass einfach Dein Gefühl freien Lauf. Mit der Erfahrung - steigt auch der Preis.

    Ich wünsche Dir viel Glück bei der Ausstellung!
  • efwe
    efwe
    -ach @fluu- manchmal zeigst du dich als weltfremder traumtaenzer- :(

    geh doch auf die frage ein- und-- jawohl es ist ein verkaufsgeschaeft- da steht dein romantischer gedanke ziemlich im regen--
    Signature
  • fpok
    Besten Danke für Eure Antworten!

    @frau_specht: Vorteil Deiner Methode ist, das sie für den Interessenten nachvollziehbar wären...

    @phrae: ah ja...

    @efwe. einen Versuch Wert:-)

    @fluu: ja so tönt das wohl. Ungeschickt formuliert, gebe aber immer mein bestes und erhänge mich regelmässig an meinem miserablen Deutsch.
    Mit meinen Bildern will ich nicht reich werden, das wäre langweilig. Könnte ich aber die Kosten der Ausstellung mit ein paar verkauften Bildern abdecken, wäre ich nicht abgeneigt.
    Sind die Bilder zu billig, wird sie keiner kaufen. Und: ja fluuu, das ist definitv dekadent, aber es ist so. Mitmachen oder aussteigen. Ich schaue mich noch um.

    @pfannkuch: danke für Dein Feedback

    @netty: ich denke ich werde die Preise irgendwo zwischen Gefühl, Aufwand und Format einmitteln. Danke für Deine Tips und guten Wünsche für die Ausstellung!

    Liebe Grüsse,
    Kopf
  • haralk
    Gutes Thema (beschäftigt auch mich).
    Ich würde bis zu einem dreistelligen Betrag über einen Kauf nachdenken.
    Alles, was darüber liegt, find ich ein bisschen abgehoben.
    Bei meinen eigenen Werken tu ich mir aber auch schwer direkt den Preis festzulegen.
  • Egon Miklavcic
    Egon Miklavcic
    Für € 1000 arbeiten viele Leute ein Monat ???

    wenn du meinst - verlange es

    aber bedenke dabei , es ist besser , im laufe der Zeit auf Grund des Verkauferfolges den Preis anzuheben

    umgekehrt geht es aber meist nicht gut

    lg,Egon
  • haralk
    was würdest du für meine bilder hinblättern - also rein theoretisch?
  • efwe
    efwe
    hallo @klarah--
    was würdest du für meine bilder hinblättern - also rein theoretisch?


    fuer mich waer einmal die frage verkaufst du die digi-jpg pur-(da waer auch die 2frage der qualli-) oder bereitest du die fotos auf irgendeine weise auf--(druck etc--)

    ps: auf deiner website sind ein paar thumbs falsch zugeordnet-
    manches wiederholt sich...

    gruss-
    Signature
  • haralk
    ja, digitalbilder verkauf ich schon - als druck im 20er Format (fotografien im 30er), gerahmt.
    es wär halt interessant, was ein "echtes" bild (die acryl & öl) kosten kann, wenn es von einem künstler "ohne namen" stammt!?
    das technische problem wird beim nächsten update behoben!

    lg
  • efwe
    efwe
    -hast du oben nicht meine milchmaedchenrechnung gelesen?- so rate ich jedem ders selbst nicht rafft--
    im uebrigen- bringt es egon auf den punkt- :!
    Signature
  • Page 1 of 2 [ 40 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures