KunstNet uses Cookies. Details.
  • Casein Farben herstellen

  • Elisabeth Koch Casein Farben herstellen
    Hallo,

    habe mir Pigmente und ein Kasein-Bindemittel von Schmincke gekauft, um Casein Farben herzustellen.Wer hat Erfahrungen mit dem Mischungsverhältnis und wie lange kann ich die aufbewahren?
    Freue mich über euere Antworten

    Elisabeth
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    Ich rühre immer nur kleinere Mengen des Bindemittels an - so etwa 0,2 Liter.
    Entweder
    Ei + Dammarharzlösung + Leinöl (= Eitempera)
    oder
    Quark + Salmiakgeist bzw. Boraxlösung (= Kaseintempera).

    Aufbewahrung im geschlossenen Behälter im Kühlschrank hat für eine Woche bisher immer funktioniert.
    Signature
  • Matthias
    Matthias
    servus,

    was genau ist denn Caseinfarbe?
    uund für welche techniken etc. verwende ich diese denn?
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • Stephanie Ziehler
    Stephanie Ziehler
    Kaseinfarbe kann man ganz einfach mit Buttermilch und Pigmenten anrühren-ein altes Rezept und nicht gerne gehört in allen Künstlerbedarfsläden.Dies Farbe eignet sich sehr gut zum lasieren auf Holz oder Pappier.
    Elvie
  • kceit
    Hallo,

    Kaseintemperafarbe reibe ich immer soviel an, wie ich ungefähr aufbrauche. Die lässt sich nicht aufheben. Aber die Emulsion habe ich im Schraubglas über ein halbes Jahr im Kühlschrank aufheben können.
    Das Rezept ist aus DuMonts Handbuch zur Technik der Malerei.

    Kaseinleim:
    5 Teile(10g) Kaseinpulver in 15 Teilen(30g) kaltem Wasser ca. 24 Stunden vorquellen, dann umrühren.
    1 Teil(2g) Borax in 15 Teilen(30g) heißem Wasser lösen; verrühren und zerdrücken, bis es aufgelöst ist.
    Die Boraxflüssigkeit in die vorgequollene Kaseinlösung unterrühren. Dies nennt man "aufschließen". Die sämige Kaseinlösung verdickt zu einem glasigen Brei, dem Kaseinleim. Kaseinleim bindet sofort gegen Wasser ab und soll getrocknet gegen jedes Lösemittel unempfindlich sein.

    OW - Kaseinemulsion:
    12 Teile frischer Kaseinleim(ca. 4 Suppenlöffel) in ein Gefäß gießen.
    1 Teil dicker Dammarfirnis(1:1) und 2 Teile Leinöl(zusammen ca. 1 Suppenlöffel) unter ständigem Rühren dem Kaseinleim tropfenweise zugeben. Der Kaseinleim wird während des Einrührens der Öl-Harz-Komponente milchig weiß und immer zähflüssiger, bis er Mayonnaiseartig verdickt

    Diese Emulsion ungefähr 1:1 mit Pigment vermischt und fertig ist die Farbe. Gut für die Untermalung, für die Übermalung nicht so, da sie sehr gilben soll. Das weiß ich aber nicht so genau.

    vG
    tieck
  • Page 1 of 1 [ 5 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures