KunstNet uses Cookies. Details.
  • Unterschied Gesso und Acrylbinder

  • ngiSc Unterschied Gesso und Acrylbinder
    Hallo,

    ich grundiere bisher Acryl-Bilder immer mit Acrylbinder, der ja sehr klar, glatt, glänzend auftrocknet.

    Jetzt habe ich von Gesso - Acrylkreidegrund gelesen.
    Wie sieht Gesso aufgetragen aus, fühlt sich an? Ist das rauer, matter (-> Kreide)?

    Was ist wann empfehlenswerter: Acrylbinder oder Gesso (Acrylmalerei)?

    Danke.
  • abArt
    abArt
    gesso ist normalerweise weiß (es gibt/gab aber auch schwarzes bei boesner), es saugt mehr als binder und ist matt. etwas kreidig halt...

    was wann empfehlenswerter ist kann ich nicht beurteilen, da ich nicht mit binder grundiere. wenn ich möchte, dass das gewebe - z.b. an den rändern - zu sehen ist, grundieer ich halt garnicht
    Signature
  • Angie V.
    Angie V.
    Ich grundiere die Leinwände immer mit Gesso. Bei Acrylarbeiten mache ich 2-3 Grundierungen, wobei die erste halbehalbe mit Wasser/Gesso erfolgt, die zweite 1/4 Wasser, 3/4 Gesso und, wenn ich sie für nötig erachte, bzw. je nachdem, wie "rau" ich den Untergrund will, dann noch eine nur mit Gesso. Gesso macht, wie abArt es schon sagte, die Leinwand "kreidig", den reinen Gessogrund mag ich sehr für Pastellkreidenzeichnungen, die halten darauf super.
    Aber das Beste ist immer: selber ausprobieren, wie es Dir gefällt!
    LG, Angie
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • 90_yawanur
    Acryl-Binder ist auch nicht für Grundierungen gedacht, oder? Normalerweise sind die Leinwände ja schon grundiert und so sieht Gesso dann aus.
    Ich kenne Binder nur, wenn mann Collagen (Bilder aus Papier) bzw. Steinchen, Stoffe, Ton, Erde oder sonstige acrylfarben-fremde Dinge auf und mit der Leinwand verbinden will. Der Acrylbinder "verklebt" es mit der Leinwand bzw. ist es mit Acrylfarbe übermalbar und fällt nicht irgendwann wieder ab.
  • eirelagkrap
    Hallo,

    ich grundiere bisher Acryl-Bilder immer mit Acrylbinder, der ja sehr klar, glatt, glänzend auftrocknet.

    Jetzt habe ich von Gesso - Acrylkreidegrund gelesen.
    Wie sieht Gesso aufgetragen aus, fühlt sich an? Ist das rauer, matter (-> Kreide)?

    Was ist wann empfehlenswerter: Acrylbinder oder Gesso (Acrylmalerei)?

    Danke.


    Acrylbinder ist nicht zum grundieren da, er isoliert die Leinwand von der Farbe.
    Das was die Farbenherseller heute unter dem Namen Gesso verkaufen ist eben ein fertig
    angemischter Acrylkreidegrund. (eigentlich ist Gesso in der Malerei etwas ganz anderes, nämlich ein Gipsgrund der Renaissance)
    Dieser Acrylgrund ist sicher sehr tauglich, vor allem für Leute, die gerne viel Geld ausgeben, man kann sich seinen Acrylkreidegrund jedoch auch selbst anmischen, oder mit
    hochwertiger Wandfarbe grundieren. (Die Inhaltsstoffe sind nahezu identisch)

    Klaus
  • Page 1 of 1 [ 5 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures