KunstNet uses Cookies. Details.
  • Garagentor bemalen

  • Grenzgänger
    Grenzgänger Garagentor bemalen
    Hallo Kunstnetter!
    Ich soll für jemanden ein Garagentor bemalen oder besprühen... Jetzt habe ich nicht das entsprechende Equipment zum Besprühen, also würde ich malen.

    Habe auch Erfahrung mit Lackieren, allerdings habe ich bisher noch kein Bild "lackiert"... kommt noch etwas anderes als Lack in Frage?
    Und sollte man den Lack zum Malen verdünnen? Dann ist die Frage, Acryllack oder Kunstharz... Acryllack wäre ja sehr praktisch wegen seiner Wasserverdünnbarkeit.


    Und dann die Frage: Was nehm ich für ein vollständig bemaltes Garagentor?
    1000 Euro? Oder eher 500? oder ist das viel zu wenig?

    Also es geht einfach um irgendein mediterranes Motiv, also keine große Kunst, für den ders haben will, ist es wahrscheinlich schon KUnst, sonst würd ers ja selber machen oder was weiß ich.
    Handeln kann er ja immer noch.
    Vielen Dank für eure Antworten!
    Signature
  • efwe
  • Grenzgänger
    Grenzgänger
    ja dass es Diskussionen über Preise gibt, ist mir schon klar.

    aber nen Garagentor mit einem hübschen MOtiv ist ja was anderes als wenn ich eine Leinwand bemale. aber nix für ungut efwe ;)
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • orellireug
    ich würde mir überlegen den auftrag überhaupt anzunehmen. der größte teil an dem projekt macht sicherlich das handwerkliche aus, davon scheinst du nicht so richtig ahnung zu haben. im schlimmsten fall versaust du das tor und hast noch ne fette rechnung dafür an den hacken .. man muss nicht alles machen, für solche sachen gibt es professionelle sprüher, die wollen auch leben.

    alternativ würd ich dir raten den entwurf zu machen und dann wen zu engagieren der das für dich an das tor bringt .. sicherlch der gangbarste weg von dem alle was haben.

    zum preis kann ich nicht soviel sagen, wäre auch abhängig davon wieweit der untergrund vorbereitet ist .. wenn alles an dir hängen bliebe ... reinigen, anschleifen, grundieren etc. wären 500euro ein bisschen wenig.
  • ranx
    ranx
    abschleifen und das gut, dann grundieren, Motiv draufballern mit dem Tageslichtprojektor oder so geht am schnellsten, ausmalen mit Lackfarben oder Acryl...paarmal Klarlack drüber und fertig ist die Laube...1000 wären mir zu wenig...viel Spass
  • Mausopardia
    Mausopardia
    motiv draufballern...gute idee...so könnte es was werden! hmm...oder doch lieber guerilleros worten folgen...was kostet eigentlich ein neues garagentor? ;-))))
  • efwe
    efwe
    genau-
    skizze-
    schleifen -
    grundieren (metallprimer) und mit acryl bemalen -
    dann spruehen mit autolack-(spritzpistole->baumarkt- ca 90 euro)
    +- brutto 1000 euro--?
    Signature
  • haralk
    seh das hier wie efwe: 1000 euro und mehr.
    die materialkosten sind ja in dem fall höher.

    bez. lack:
    hab gute erfahrungen mit BOOTSLACK gemacht. deckt super und hält!
  • orellireug
    bootslack ist für holz und muss eigentlich in das holz eindringen können um dauerhaft haltbar zu sein, ausserdem kann das lösungsmittel im bootslack zum sofortigen abblättern der darunterliegenden farbschicht führen, ausser man achtet penibel darauf, dass alle lösungsmittelkomponenten in lack und farbe identisch sind.

    wenn das tor aus metall ist fällt bootslack meiner meinung nach kategorisch weg, wenns aus holz ist und drunter bemalt würd ich das auch nicht versuchen wenn es nicht mein tor ist und ich geld für meine arbeit verlange. sobald man sich für etwas bezahlen lässt steht man in der pflicht die arbeit fachmännisch und mängelfrei durchzuziehen ... nicht nur moralisch, auch rechtlich .. mit lackexperimenten und ohne fundiertes fachwissen und erfahrung würd ich sowas nicht in angriff nehmen.

    ein billiges garagentor kostet ungefähr ab 500 euro .. ein ordentliches so um die 1200 euro. wenn man für das bemalen ein honorar von 1000 euro nimmt und die ganze sache nach nem heißen sommer und nem kalten winter wieder partiell richtung tonne blättert, hat man im schlimmsten fall ne forderung von rund 2000 euro am hals.

    ... ist nicht lohnend .. man lässt bei sowas nur nerven. für mich ein typischer auftrag den man annimmt und sich die ganze zeit nur ärgert dass man das gemacht hat .. das honorar ist dann meist nur schmerzensgeld .. wär mir nix.
  • ranx
    ranx
    ja das ist wahr...sollte schon penibel drauf geachtet werden das die Malerei nicht nach einem Winter die Biege macht, hatte mal vor Jahren bei uns eine Skihüttentür bemalt...habe mir die neue Türe vom Maler schleifen lassen und matt grundieren lassen, danach habe ich mit Acryl Lascaux das Motiv und Schriftzüge draufgepinselt...das ging auch nur weil ich nachher die Türe 8-10 mal Klarlackiert habe... sieht heut noch gut aus...
    ach ja die Türe hatte natürlich ne glatte Fläche.
  • Grenzgänger
    Grenzgänger
    ok, also tausend zu wenig. Danke für den Tip mit den Folgen die passieren könnte... Muss den auch erstmal fragen, wie der Lack aussieht, der da jetzt drauf ist.

    guerillo, mach dir mal keinen kopp, wenn ich mir das nicht zutrauen würde, würd ichs nicht machen :)

    OHP ham die bei uns in der Schule auch für ihre Selbstportraits genommen... neee ich glaub ich bin genauso schnell ohne. Aber das mach man jeder wie er will.

    Also ich recherchiere mal in Ruhe die Materialkosten und dann wird man ja sehen, ob man sich handelseinig wird und ob ich es denn mache.
    Signature
  • Page 1 of 1 [ 11 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures