KunstNet uses Cookies. Details.
  • Ausschreibung GWK Förderpreise Kunst 2009

  • Constantin
    Constantin Ausschreibung GWK Förderpreise Kunst 2009
    Infos: http://www.gwk-online.de

    GWK Förderpreise 2009


    Allgemeine Voraussetzungen

    Die GWK vergibt 2009 fünf Förderpreise, je zwei für Bildende Kunst und Klassische/Neue Musik und einen für Literatur. Ausgezeichnet werden junge Künstlerinnen und Künstler aus Westfalen-Lippe, die in ihrer Sparte überdurchschnittliche Leistungen erbracht haben und Herausragendes auch für die Zukunft erwarten lassen.
    Allgemeine Voraussetzungen
    Bewerberinnen und Bewerber müssen in Westfalen-Lippe geboren sein, dort seit mindestens zwei Jahren leben oder aber ihren Hochschulabschluss in der Region erworben haben.
    Westfalen-Lippe
    Westfalen-Lippe besteht aus den Regierungsbezirken Arnsberg, Detmold und Münster. Das sind die Kreise: Borken, Coesfeld, Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke, Olpe, Paderborn, Recklinghausen, Siegen-Wittgenstein, Soest, Steinfurt, Unna, Warendorf, der Hochsauerland-, Ennepe-Ruhr- und der Märkische Kreis, außerdem die kreisfreien Städte: Bielefeld, Bochum, Bottrop, Dortmund, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm, Herne und Münster.
    Kunst: Spezielle Voraussetzungen
    Sie sollten nicht älter als 35 Jahre sein, einen Hochschulabschluss haben oder an einer Hochschule studieren.
    Bewerbung
    Sie bewerben sich mit einem formlosen Anschreiben, dem Sie beifügen:

    1. eine Mappe DIN A4 mit Fotos (keine Dias) von höchstens 20 Arbeiten der letzten zwei Jahre

    2. Ihren Lebenslauf

    3. bei Videoarbeiten: DVD, CD-Rom (Format angeben) und ausgewählte Stills, die für Ihre Arbeiten exemplarisch sind

    Wir schicken Ihnen Ihre Mappe nach dem Auswahlverfahren zurück. Für deren Verlust oder Beschädigung oder bei Unzustellbarkeit übernehmen wir allerdings keine Haftung. Bitte geben Sie unbedingt auf allen eingesandten Materialien Ihren Namen und die aktuelle Adresse an! Sollte Ihre Adresse sich während der Zeit, da Ihre Bewerbung bei uns liegt, ändern, teilen Sie uns bitte unverzüglich Ihre neue Adresse mit.
    Jury
    Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Fachjury.
    Dotierung
    Die zwei Förderpreise für Kunst sind mit je 8.000 € und einer Preisträgerausstellung im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel (23.08. - 18.10.2009) dotiert. Von der Summe werden je 2.500 € ausgezahlt, je 5.500 € sind für einen Einzelkatalog und die Ausstellung zu verwenden. Der Katalog muss im Jahr 2009 produziert werden, andernfalls verfallen die Mittel.
    Preisverleihung
    Alle Förderpreise werden am 23. August 2009 im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel verliehen.
    Rechtsweg
    Mit Ihrer Bewerbung erkennen Sie die Verleihungsbedingungen an. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Bewerbungsschluss: 27. März 2009 (Poststempel)


    Ihre Bewerbung schicken Sie bitte an unsere Geschäftsstelle:


    Fürstenbergstr. 14
    48147 Münster

    fon: 0251. 591 30 41
    fax: 0251. 591 65 40
    email: mailto:gwk@lwl.org

    <a href="http://www.gwk-online.de" target="_blank" rel="nofollow">http://www.gwk-online.de</a>
    Signature
  • Günter Haberecht
    Günter Haberecht
    Nett,ich bin 47, komme aus Rostock und durfte zu DDR-Zeiten nicht studieren. War nicht parteitreu.
    Danke Constantin. lg Günter
  • Constantin
    Constantin
    Du hattest 20 Jahre Zeit das nachzuholen... Was hat das mit der Ausschreibung zu tun?
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • etirovaFynnoJ
    An vielen künstl. Akademien gibt es eine Altersbegrenzung bis 30 Jahre. 1989 war nordlicht f a s t in diesem zarten Alter :)

    Denk ma aber für uns Olle gibt es auch noch genügend andere Entfaltungsmöglichkeiten :)

    lg
  • Constantin
    Constantin
    Oh, dann dann muss ich wohl meine Zukunftspläne abbrechen oder ich mach einen BR Kurs ;)
    Signature
  • Günter Haberecht
    Günter Haberecht
    Mit der Ausschreibung hat das nichts zu tun. Aber mit 30 Jahren Schichtsystem bei der Bahn, gleich 0 Chance, weil Wochenende, Feiertage und ähnliches wie Familie da keine Rolle spielen. Da sieht es schlecht aus für ein Studium. Ich meine nur, daß Menschen, die solche Bedingungen haben und die Kraft aufbringen nach Feierabend dieses schöne Hobby ausführen, doch so einige Nachteile haben. Lustig wird es dan auch bei einigen Kommentaren auf den eigenen Werken. Constantin, Deine Arbeit ist löblich und es war wohl ein Missverständnis. lg Günter
  • Page 1 of 1 [ 7 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures