KunstNet uses Cookies. Details.
  • Kunststudium

  • Carina Weber
    Carina Weber Kunststudium
    Was für Anforderungen haben Unis an Künstler???
    Muss man irgentetwas besonderes beachten und wie wird man am ehesten aufgenommen?
    Gibt es vielleicht sogar Themen über die man keine Bilder malen sollte, weil sie den Unis schon zum Hals heraushängen?
    Signature
  • revresbo_neila
    jo. den unis hängt viel zum hals raus:
    treppen, zimmer, studenten und so...

    und wie man am ehesten absorbiert, äh... aufgenommen wird?
    jo... mei... da musst halt lieb sein, irgentetwas beachten, zb. sogar themen über die man keine bilder malen sollte.
    stell dich am besten gleich nachher vor ne uni und frag sie.

    :)))
  • 90_yawanur
    ein erster schritt wäre hier bilder hochzuladen. das was online ist bei dir, da solltest du dir das nochmal überlegen mit dem Studium.
    Ansonsten wären eigener stil, beherrschen von verschiedenen techniken, komposition, räumliches verständnis, gefühl für farben und stimmungen sicher eine gute idee. oder?
    einfach uni anschauen gehen und dort mit eigenen arbeiten nachfragen, ob du ne chance hast.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • nroK
    Die Uni kann nur herausholen, was ohnehin in Dir steckt. Ich will sie nicht schlecht reden, das Handwerk vermitteln mag sie ganz gut, aber Künstler hervorbringen, das vermag sie nicht. Wie auch? Ein Künstler ist durch seine Haltung geprägt, nicht durch sein Können oder sein Wissen.
  • Jonas
    Jonas
    Korn:
    naja wenn du an der uni bist hast du aber sicher einen intensiveren umgang um deine haltung auszuprägen wenn du dich mit vielen anderen auseinandersetzten kannst... heute ist es aber leider so, dass wenn du kommerziellen erfolg mit deinem eigenen stil haben willst dir eine gute ausbildung von vorteil ist (ohne meisterschüler geht da fast garnix).
  • aduabalG
    runaway_09, was hat denn das hoch laden von Bildern hier in dem Forum damit zu tun ob man zur Studium kann?

    ... _carina ich kann dir nur empfohlen geh hin schau dir die Leute an der Hochschule an. die Professoren wie die wo studieren und informiere dich auch mal vielleicht vor Ort. dann mach einfach Sachen die du für geeignet hältst in die Mappe und dann nur noch hoffen. vielleicht klappt es vielleicht nicht.
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    Ein Künstler ist durch seine Haltung geprägt, nicht durch sein Können oder sein Wissen.


    Erstens sollte man schon mal davon ausgehen, dass "Haltung" nicht an einen dranfliegt, sondern ein aktiver Entwicklungs- und Auseinandersetzungsprozess und nichts statisches ist (ausser natürlich, wenn man erst 18 Jahre alt ist - da hält man ja schnell "Meinung" für "Haltung").
    Und das mit dem "herausholen, was ohnehin in dir steckt", würde ich günstigstenfalls mal so auslegen, dass man sich von vielen voreilig aufgesetztem und ankonditioniertem Voreinstellungskram lösen muss (dazu müsste man sich über dessen Vorhandensein aber erst mal bewusst werden!).
    Und das ist die Art von Wissen und Können, die überhaupt den Weg in Richtung "Haltung" frei macht.
    Gerade die Uni bietet doch die Möglichkeiten und die Vielfalt, sich ausgiebigst damit auseinanderzusetzen und aus dem Vollen zu schöpfen - falls man diese Herausforderung liebt und annimmt...
    Signature
  • eirelagkrap
    Ich will sie nicht schlecht reden, das Handwerk vermitteln mag sie ganz gut, ...

    Also bitte!
    Eine Uni ist kein schlechter VHS-Kurs.
    An einer Kunsthochschule wird kein Handwerk vermittelt.
    Ihr habt vieleicht merkwürdige Vorstellungen von einem Kunststudium.

    Klaus
  • eirelagkrap

    Muss man irgentetwas besonderes beachten und wie wird man am ehesten aufgenommen?

    Die Bewerbungsmappe ist ein Anfang.
    Man sollte sich viel Zeit nehmen um mit großem Engagement eine erste eigene Bildvorstellung zu entwickeln. Dabei sollte man großen Wert auf die eigene Fortentwicklung legen, die kritische Hinterfragung der eigenen Arbeiten, und so viel wie möglich über den "eigenen Tellerrand" hinausblicken. Die fertige Mappe dokumentiert dann diesen ersten Entwicklungsprozess.
    Die Frage, was die Unis sehen möchten, sollte man schnell vergessen.

    Klaus
  • 90_yawanur
    [quote="p207730"]runaway_09, was hat denn das hoch laden von Bildern hier in dem Forum damit zu tun ob man zur Studium kann?

    mehr publikum gibts kaum und schnelles feedback... meinste nicht. außerdem gibt es hier genug leute, die ne vernünftige beurteilung abgeben können. man muss nur mit der zeit herausfinden, auf wen man hören kann.

    zudem gibt es schon genug beiträge zu diesem thema...
  • herzknochen
    herzknochen
    Also bitte!
    Eine Uni ist kein schlechter VHS-Kurs.
    An einer Kunsthochschule wird kein Handwerk vermittelt.
    Ihr habt vieleicht merkwürdige Vorstellungen von einem Kunststudium.


    dem stimme ich zu ---
    kunst und handwerk sind nicht dasselbe und werden gewöhnlich nicht gleichzeitig unterrichtet.

    um kunst zu lernen, gibt es in d-land zahlreiche taugliche kunstakademien -
    wie gesagt, schau dir welche an und besuche die dortigen mappenkurse/mappenbesprechungen, damit du weißt, ob die dein zeug nehmen würden.

    wenn du aber handwerk auf hohem niveau lernen willst, gibt es im ausland, vor allem in new york, mehrere private akademien und ateliers, aber auch einige staatlich anerkannte schulen: https://www.artrenewal.org/ateliermap.asp
    Signature
  • Page 1 of 1 [ 11 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures