KunstNet uses Cookies. Details.
  • Wieso ist es so schwer, modern zu sein?

  • kcinduridur
    wir können den thread sprachlich wiederholen,das volk kann dann entscheiden ob es ein schwank ist oder eine tragödie,--wir haben doppelt spass alle man und kommen dem formalismus ein stück näher
  • kceit
    - genau, es geht immer darum: wie sehe ich damit aus...was anderes gibts ja gar nicht...deshalb hatte majakowski ja auch ne knallgelbe jacke...
  • kcinduridur
    neoliberal geglättete künstler ,-dann ist die kunst doch tot- ?!?
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • kceit
    - nö...nich unbedingt...
  • kcinduridur
    dann die frage --was ist malerei nach der kunst?-
  • kcinduridur
    im chaos
  • kcinduridur
    stimmt,da wünsch ich alles liebe und überschreite die grenzen -uhu-,als botschafter der moderne mit euro und lira
  • kcinduridur
    ich habs, nach lipari
  • kcinduridur
    was ist, die kunst der wein-und olivebherstellung?
    was ist die wein-und olivenherstellung nach der kunst?
    vielfalt der suppen oder eine suppe
    was ist es,den antrieb zu besitzen gar zu äussern oder in kategorien zu denken,zu entscheiden was mist ist in der malerei,dass bewusste wiederholende handeln einer tätigkeit nach?
    wie kann mensch sich überhaupt äussern einem anderen menschen gegenüber,ausser mit achtung,der die höchste form des menschlichen daseins für sich entwickelt und ausdrucksformen für sich entdeckt,kindlich kopiert und darüber hinaus eine entfaltung anstrebt?ist das die "kohle"-
    wenn es die kohle ist sage ich,ich gehe auch nicht an ein weinregal und kritisier laut chilenischen südafrikanischen oder gar us-amerikanischen wein und nehme dann doch lieber französischen tafelwein aus der büchse,mit unzähligen wassersorten wäre das spiel erweiterbar-einen tatsächlichen theoretischen ansatz habe ich nach korn,s frage,dem unterschied der augenschmeichler von euch künstlern nicht erhalten,stattdessen schreit ihr nach kuben und längst verstorbenen göttern
  • martinicio
    martinicio
    Heute im Feuilleton Süddeutsche Zeitung: Sammler aus den USA stürmen den Kunstmarkt -mit Schwarzgeld

    "(...)Händler zeitgenössischer Kunst verkaufen zur Zeit so gut wie gar nichts mehr: Der Run findet vor allem auf alte Meister und auf wirklich gute Bilder der Impressionisten statt. Bei diesen Werken weiss man, dass sie auch in 20 Jahren noch etwas wert sind - wenn die meisten Steuerdelikte nach US-Recht verjährt sind."

    ;-)
    Signature
  • cobolt
    cobolt
    Na das wunnert nich. In Zeiten von Geldknappheit und Krisen siegt Gewohnheit und Sicherheitsdenke. Das hat dämlicherweise aber mit der Qualität oder Modernität der Arbeiten von heute so rein gar nix zu tun. Der Nachwuchs kann einem schon leid tun, die erleben schwierige Zeiten.

    Neulich gabs n interessanten Bericht dazu:
    Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise auf den Kunstmarkt

    Mit Stellungnahmen von Künstlern, Sammlern, Galeristen, Auktionären etc.
    Kann man runterladen als Podcast bei NDRinfo, wen s interessiert.
    Signature
  • atarip
    ...
  • cobolt
    cobolt
    Da geht es hin, das Thread-Thema, für irgendwelche Blubberblasen.
    Das ist allerdings sehr modern :)
    Signature
  • atarip
    .
  • atarip
    .
  • atarip
    .
  • Page 5 of 11 [ 220 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures