KunstNet uses Cookies. Details.
  • Farbstifte...

  • Diana Fürch
    Diana Fürch Farbstifte...
    Ich will mir schon seit einiger Zeit ein paar "richtig gute" Farbstifte zulegen. Nun bin ich ein bischen ratlos, weil es so viele Hersteller und Sorten gibt. Habe schon ein paar "Prismacolor" Stifte aus den USA, die sind auch recht gut, aber die gibt es hier irgendwie nicht. Welche Firma bietet vergleichbare Stifte an? Bei Boesner gibt es Stifte die heissen "luminance", hat damit schon jemand Erfahrung? Sind die gut? Wäre über Tipps und Erfahrungen von anderen sehr froh.
    lg Diana
    Signature
  • sselemiTmoT
    Von Farbstiften verstehe ich zwar nichts, aber:
    Ich würde experimentieren, die Stifte haben sicherlich unterschiedliche Töne, Deckungsgrade etc. - und mich nicht auf eine ("spezielle"?) Sorte beschränken.
    So lernt auch "der Bauch" am besten...

    mfG
    TT
  • dilettant
    dilettant
    Ja, die Luminance sind schon gut, aber nicht unbedingt besser als die deutlich preiswerteren "normalen" Künstlerfarbstifte. D. h. die inneren Werte sind ok, die äußeren nicht. Die Stifte sind zwar wunderschön aufgemacht, aber leider völlig unpraktisch (unleserliche Farbbezeichnungen und Nummern, keine brauchbare farbige Markierung auf der Fassung).

    Ich hab den Eindruck, dass die Qualität der Minen von Marken-Künstlerfarbstiften durch die Bank sehr gut ist, großartig vertun kannst du dich also nicht. Aber wie TT schon bemerkte, haben die verschiedenen Fabrikate natürlich unterschiedliche Eigenschaften und da wirst du ums Ausprobieren nicht herumkommen. Vorneweg solltest du vielleicht noch wissen, dass es Stifte auf Ölbasis (Faber-Castell Polychromos, Lyra Polycolor) und auf Wachsbasis gibt. Stifte auf Ölbasis beispielsweise sind leicht transparent und eignen sich daher vor allem für helle Gründe. Auf dunklen Gründen verlieren sie deutlich an Brillanz. Sie haben dafür den Vorteil, dass gesättigte Partien nicht so leicht speckig glänzen wie bei Stiften auf Wachsbasis.

    Prismacolor kannst du auch hier in D kaufen z. B. bei farbstifte.net. Wenn dir diese Stifte behagen und du etwas neues ausprobieren möchtest, dann könnten dir z. B. auch die Coloursoft von Derwent oder die Pablo von Caran d'Ache gefallen - allerdings wirst du in diesen Sortimenten nicht so viele Pastelltöne finden wie bei Prismacolor, dafür ist die technische Qualität (Bruchfestigkeit der Mine, Qualität der Fassung) bei den beiden anderen Fabrikaten um Welten besser.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • zinnfigur
    HALLO;
    DIE PRISMACOLORSTIFTE GIBT ES BEI farbstifte.net zu kaufen

    tschüß

    Monika
  • Page 1 of 1 [ 4 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures