KunstNet uses Cookies. Details.
  • Gibt es bereits genug Tarot - Künstler?

  • efacdnamronel Gibt es bereits genug Tarot - Künstler?
    Halli Hallo!

    Habe vor einiger Zeit angefangen, mein eigenes Kartendeck zu gestalten, 2 Karten sind bereits fertig gestellt, eine davon kann man zeigen (s. meine Sonne)

    Jetzt möchte ich nun die nächste Karte angehen und versuche, es so gut wie möglich zu gestalten, dann kommt aber immer wieder die Frage: gibt es schon genug Tarot - Kkünstler oder kann man, wenigstens für die eigene Seelenruhe, ein eigenes gestalten?

    Was denkt Ihr?

    Viele Grüsse!

    Luiza

    http://lenormand-cafe.de/
  • hcsratfaS
    HÄ?
  • grobeknI
    lenormandcafe, leg dir doch ein Keltisches Kreuz und beantworte dir deine Frage selbst. Oder reichen hierfür deine divinatorischen Fähigkeiten nicht aus? Dann kannst du dein Tarot-Deck doch knicken.
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • hcsratfaS
    Ich glaube die Reihenfolge ist falsch. Erst die Tarotkarten pinseln und dann mit deren Hilfe die Frage selbst beantworten. Wenns nicht klappt, die Karten wegschmeissen und bei Frau-TV anrufen.
  • grobeknI
    Vielleicht hat sie die entscheidende Karte schon gezogen: 7 Schwerter
    (Vergeblichkeit)
  • efacdnamronel
    Oh Mann. Die "Künstler" reden nicht mit jedem ordentlich oder haben die Frage nicht verstanden. Egal.
  • efwe
    efwe
    -es gibt sowohl kuenstler als auch tarotkartendesigns genug--

    mfg --
    Signature
  • Robert Wolter
    Robert Wolter
    Halli Hallo!
    Jetzt möchte ich nun die nächste Karte angehen und versuche, es so gut wie möglich zu gestalten, dann kommt aber immer wieder die Frage: gibt es schon genug Tarot - Kkünstler oder kann man, wenigstens für die eigene Seelenruhe, ein eigenes gestalten?



    a) Ja, es gibt (mehr als) genug (Tarot-)Künstler.
    b) Für die eigene Seelenruhe kannst du gestalten, was du willst.


    Was für eine Art von Antwort hast du denn auf diese Frage erwartet?
    Signature
  • efacdnamronel
    Guten Morgen!

    @efwe: danke;-)
    @RoWo: naja, ich habe nicht erwartet, dass ich eine Frage stelle und wirklich kindische Antworten bekomme. Man kann sich ja lustig machen, das ist kein Thema, aber man kann ja trotzdem normal reden. Nur weil sich jemand für Tarot interessiert, ist er noch lange kein geistig minderbemittelter, oder? Ich bin keine Kartenlegerin, die irgendwelche Leute betrügt, sondern mich interessieren Symbole aus dem Mittelalter und es hätte sein können, dass sich hier jemand findet, der sich ebenfalls mit so etwas beschäftigt und man findet zu einem netten Kontakt;-)

    Guten Start in den neuen Tag und viel Sonne!

    Viele Grüsse aus Holland,

    Luiza
  • Stab aus Basel
    Stab aus Basel
    *hüstel*
    nebenan... bei unseren Nachbarn, hat gerade jemand einen riesigen Beitrag geschrieben über eine neue Verlagsgründung

    Hex Libris Mintaka - Neuer Verlag für Hexen- und Heilthemen

    Ich kopiere mal hier die Kontaktadresse ein. Vielleicht haben die noch Bedarf an neuen Tarotkarten

    mailto:hexlibrismintaka@aol.com
    oder
    mailto:spells@lexxhexx.com
  • efacdnamronel
    Guten Abend!

    Vielen Dank, werde es mal suchen;-)

    Schönen Abend und viele Grüsse aus Holland!

    Luiza
  • sselemiTmoT
    Hallo Luiza!
    Durch´s Tarot ""die" Symbolsprache erlernen" halte ich für eine gute Idee.
    Allerdings sollte man aufpassen, diese nicht über zu bewerten im "täglichen Leben",
    es kann bei intensivem Studium passieren, dass die Mitmenschen zu Symbolfiguren und damit instrumentalisiert werden,
    der absolut wichtige "spirituelle Fokus" wäre verloren,
    das ganze wird "zu" (dunkel-) magisch und geht "nach hinten los"...

    Willst Du allerdings auch ein für "die Gesellschaft" brauchbares Deck herstellen, so bedarf dies wohl einigen Aufwandes und wäre eine mehrjährige Aufgabe, so du fast täglich einige Stunden dafür aufbringen magst.

    Jede Karte besteht aus vielen Symbolelementen, die in der passenden Form, Grösse, Position und Ausrichtung dargestellt werden müssen.
    Dafür musste wohl viele Bücher durchackern, Listen erstellen etc.
    Ich denke, erst dann "kannst" Du beginnen mit dem ersten Bild.
    Zudem natürlich andere Quellen durcharbeiten, die sich mit Symbolik beschäftigen...

    Es ist wohl auch angesagt, mit mehreren professionellen oder zumindest erfahrenen Tarotlegern zu kommunizieren.

    Vielleicht mag eine sehr intuitive und künstlerisch begabte Person solche Karten auch "aus dem Ärmel schütteln",
    aber aufgrund der Komplexität "anspruchsvoller" Decks halte ich das für eine absolute Ausnahme.

    Ein "Lenormand"-Tarot beabsichtigst Du aber nicht, oder?!
    immerhin weniger Karten, wird jedoch aber kaum angewendet...

    zitat inkeborg:
    "lenormandcafe, leg dir doch ein Keltisches Kreuz und beantworte dir deine Frage selbst. Oder reichen hierfür deine divinatorischen Fähigkeiten nicht aus? Dann kannst du dein Tarot-Deck doch knicken."

    - gar kein so abwegiger Gedanke, wenn das Tarot ja-nein Fragen zuliesse, tut es jedoch nicht...

    aber Fleiss und ein gutes Konzept können schon was bewerkstelligen...

    hier noch eine Adresse:

    🔗

    mfG
    TT
  • efacdnamronel
    Hi TT!

    Vielen Dank für Deine Worte!
    Du hast ja soooo Recht. Ich weiss genau, welche Aufgabe das ist. ICh sammle Tarots, habe bereits an die 400 Decks, einige sind in meinem Blog besprochen, alle weiteren folgen mit der Zeit - und das ist schon eine Aufgabe ( http://pixel-cafe.de/ )
    Was Kartenlegen im Alltag und für Entscheidungen angeht: wenn mich jemand fragt, lege ich ihm/ ihr die Karten, aber für mich mache ich das nicht, das verwirrt. Bin eher ein Mensch des Ostens.

    Ein Lenormand - Tarot scheint zumindest für mich die schwerste Aufgabe. Zum einen muss man sich auf zweierlei Symboldeutung und -verknüpfung konzentrieren, andererseits wenn es einem nicht aus dem Ärmel gefallen kommt, ist es lediglich eine Aufgabe, diese wird aber nur mit viel Willen und noch mehr Zeit gelöst. Besonders die Zeit fehlt mir:-(

    Was mein (Wunsch)Deck angeht: meine neue Leidenschaft, neben den Symbolen aus dem Mittelalter, sind die Symbole der Hopi - Indianer. Und da bin ich erst ganz am Anfang und habe deshalb erst nur die Sonne gemacht. Das war einfach, denn die Sonne hat so gut wie überall die gleiche Bedeutung und als leichten Einstieg kann man dadurch die Form gut üben. Wahrscheinlich werde ich sie irgendwann überarbeiten oder sogar neu machen, aber vorerst bin ich mit der Bescheidenheit sehr zufrieden, falls ich es mir leisten kann:-)
    http://farm4.static.flickr.com/3514/3206134262_8cd24f2681_m.jpg
    Als nächstes würde ich gerne das Rad machen, aber da forsche ich noch einer Höhlenzeichnung und suche den entscheidenden Tipp. Habe schon angefangen mit einer ersten Zeichnung, aber es ist halt nicht so einfach, denn ich will weder die Höhlenmalerei, noch den zukünftigen Betrachter beleidigen:-)

    Allgemein gesehen ist das Tarot und all die vielen Decks die zu haben sind, absolut die beste Schule um Symbolik zu verstehen. Ausschliessen möchte ich aber ein Deck: Isabel Tarot. Von Frau Isabel Krsnic aus reiner Geldgier entworfen. Es beinhaltet weder Symbolik noch sonst etwas, das an Tarot erinnert. Aber das gehört nicht hierher.


    Wünsche Dir einen tollen Abend!

    Viele Grüsse!

    Luiza
  • efwe
    efwe
    ...Zudem natürlich andere Quellen durcharbeiten..-


    da hat einer fast ins schwarze getroffen --
    und vor allem muesstest du die "kabbalah" unter einbeziehung der tora gnostischer und unzaehliger anderer ueberlieferungen- durchackern im wahrsten sinn des wortes-- gruss-
    Signature
  • efacdnamronel
    Guten Morgen!

    Ja, da beschäftige ich mich schon länger mit. Es gibt da ein tolles Deck, das King Salomon Orakel ( http://pixel-cafe.de/2009/03/king-salomon-cards-bestellt/ ) Das beinhaltet sehr viel Symbolik.

    Guten Start in den Donnerstag!

    Viele Grüsse

    Luiza
  • sselemiTmoT
    na, Luiza, dann weisst Du ja wohl, worauf Du Dich einlässt!
    Ich wünsche Dir viel Spass und Erfolg dabei.
    Schön, wenn wir hier mehr sehen werden...

    lGT
  • efacdnamronel
    ...das stimmt:-)
    Werde es auf mich zukommen lassen und sobald nur der kleinste Erfolg sich abzeichnet, sofort bescheid geben:-)
    Du weiss so viel über Symbolik. Beschäftigst Du Dich mehr damit?

    Schönen Abend!

    Viele Grüsse

    Luiza
  • grobeknI
    Hilfe! Eso-Terror!

    :)
  • efacdnamronel
    Keine Angst:-)
  • sselemiTmoT
    Hi Luiza!
    Nur peripher, ich kenne die "Grundgesetze" des Geistes,
    davon lässt sich ja intellektuell und intuitiv fast alles ableiten...

    Na ja, und als "Esoteriker" mit ein paar Jahrzehnten mehr auf´m Buckel als Du, da lernt man schon so einiges...

    Und ich habe/hatte das Glück, dass viele Freunde "spezialisiert" sind und man tauscht aus...

    lGT
  • Page 1 of 5 [ 83 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures