KunstNet uses Cookies. Details.
  • Mir ist aufgefallen...

  • sselemiTmoT
    tja, am besten ´ne eigene Partei gründen,
    da weiss man, was man hat...

    ich denke, die Plakate sollen
    "nüchtern und sachlich" sein,
    sonst gewinnt der mit dem grössten (Werbe-)Budget,
    und das wäre kaum im Sinne der Demokratie.

    wollte auch schon mal so ´ne Partei gründen -
    DFE - die fast ehrlichen...
    hätte ja allen etwas voraus...

    aber wenn man sich die gesichter anschaut...
    so will ich nicht werden!
  • simulacra
    simulacra
    Das Werbebudget der Parteien staffelt aber nach ihrem Abschneiden bei der letzten Wahl. Ist aber auch egal...
    Signature
  • sselemiTmoT
    eben, auch die kleinen Parteien sollen
    die gleichen Darstellungsmöglichkeiten haben!
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • simulacra
    simulacra
    *seufz* Nein, ich schreibe jetzt nichts :)
    Signature
  • sselemiTmoT
    schade eigentlich...
    ;))
  • hcsratfaS
  • reltiE_onrA
    Tom Timeless, also du gründest die Partei. Du regelst dasübliche Anfangschaos
    und die Partei wächst und gedeiht und dann: die erste Wahl rückt näher.

    Wie würden die Plakate aussehen?? Wie anders, gemessen an denen, die jetzt gerade
    überall an den Laternenpfählen hängen?? Deine Partei - würdest du dann auch die
    Plakate selber gestalten??

    Immer Euer
    Hotte
  • sselemiTmoT
    natürlich lasse ich machen und ziehe die Fäden im HG!
  • reltiE_onrA
    Tom ist dom. ; )

    Immer Euer

    Hotte
  • tsivobretni
    herr eitler,
    es macht mir nichts aus drum verweise jch drauf:
    ... A oder E ...

    so in der art wäre mein wahlplakat.

    :))))

    p.s. es ist übrigens mein eigener arsch.
    jch habe tatsächlich etwas abgenommen und will ihn retten.

    g.russ
    ib.
  • reltiE_onrA
    Also, weiterklettern auf dem Weg zu einem vorher verlassenen Niveau.

    Na, wenn ich eine Partei hätte, wüßte ich genau, wie eine Wahlwerbung aussehen
    würde - auch wenn ich sie nicht selbst machen würde. Immer und überall dabei das
    Logo der Partei, dann ein schmissiges Symbol für die gerade laufenden Dinger, das
    würde groß auf einem gedachten allgemeinen Plakat/ Internetseite und kleiner auf
    denen der Personen erscheinen, noch kleiner und mit einem regionalen ergänzt auf
    denen des ländlichen, kreisigen und kommunalen Wahlkampfs, so wird Platz geschaffen
    für die Bilder und Inhalte der den Leuten real bekannten Kandidaten. Um etwas zu er-
    reichen werden die auf jede veranstaltung geschickt. Die müssen mehr touren, als es
    Uriah Heep heutzutage muß.

    Andererseits würde ich nie eine Partei gründen. Der Weg ist vorgezeichnet, egal ob
    erfolgreich oder nicht. (Als beispiel: die Grünen schwenkten von der eher linken
    Friedenspartei-mit-Umweltanteil zur Kriegspartei-mit-behauptetem-Umweltanteil.)
  • cobolt
    cobolt
    ... daß die Wahlplakate im großen und ganzen aussehen, wie etwas, das minderbegabte Werbeleute neben einem Fruchtjoghurtauftrag lustlos ausgeführt haben können

    Wieso eigentlich der Vergleich mit Politik? Wenn ich mir hier diverse Auftritte durchlese, diese Mischung aus Geltungsbedürfnis, Rechthaberei und luftleerer Rhetorik, kann ich keinen Unterschied zur Politik feststellen. Das Wählt-mich-TamTam der Kunst ist jenau so minderbegabt, wie dort auch :) Und begabter in puncto Werbeleute ist da niemand.

    Immerhin tröstlich: Alles bleibt, wie s ist :)
    Signature
  • reltiE_onrA
    Welch Erleichterung, einen an Bord zu haben, der ganz genau weiß wie es ist und es
    auch sagt. Immer wieder sagt. ;)

    Ich habe kein Verhältnis dieser Wahlplakata zur Kunst gesucht, weil es darum gar
    nicht geht. Es geht um das Bild, es geht um das öffentliche Bild, es geht um eine mögliche Wirkung... um den Umgang, und es sind Dinger, über die man frei sprechen kann
    weil sie keiner hierher gestellt hat.


    Eine Kunstdiskussion daraus zu machen, das wäre doch Verharmlosung. Nach ein paar meilen herumlesen, sehe ich wie hier oft der Hase läuft: letztlich läuft jede nicht
    ganz wertlose Diskussion darauf hinaus, daß sie entwertet wird, durch irgendwelche Klugscheisser und Besserwisser und so.
    Da mache ich doch lieber eine Bilddiskussion, und hier hat jeder die Beispielevor
    Augen, das Kinn ist zu schwach, der Kopf ist anatomisch nicht richtig, nimm mal eine passende Schrift, was istn das fürn Scheiß - das muß keiner auf sich mehmen.

    Immer Euer
    Hotte
  • siku Wirkung: Standort


    Ich habe kein Verhältnis dieser Wahlplakata zur Kunst gesucht, weil es darum gar nicht geht.
    Eine Kunstdiskussion daraus zu machen, das wäre doch Verharmlosung.


    Um Aufmerksamkeit für Werbung zu erzielen, ist es schon mal ziemlich kontraproduktiv in bestimmten Zeitintervallen sämtliche Bäume an großen Straßen alle 5 Meter mit dem gleichen Motiv zu bestücken. Wenn so massiv vervielfältigt wird, schaut kaum noch jemand auf die Plakataussage.
    Wahlplakate müssen so formuliert sein, dass die mitstreitenden Parteien nicht dagegen Einspruch erheben können: die Aussagen bleiben im Allgemeinen hängen, mit bekannten Köpfen bestückt, die man meist sowieso ständig im Fernsehen sehen kann.
    Ein gutes Beispiel, wie man mit einem "langweiligen" Plakat Aufmerksamkeit erregen kann, bietet gerade die Werbung einer Kleinstadt, die in einem Parkhaus einer nahegelegenen Großstadt mit Umweltzone für ihren Standort ohne Umweltzone wirbt. Prompt regen sich die Grünen auf, das gestalterisch unauffällige Plakat kommt auf die Titelseite des Lokalteils der Großstadtzeitung - so lässt sich Aufmerksamkeit erzielen.
  • heinrich
    Also, Arno
    irgendwie deine Kommentare,
    Bilder und hier dieses Thread...

    Irgendwie ist es zu "depri"...
    Nöööööö...

    cobolt."Immerhin tröstlich: Alles bleibt, wie s ist :)"

    Wenn du so denkst,
    dann verstehst du nur Bahnhof...
    Signature
  • cobolt
    cobolt
    Frau Heinrich ist eh ihre eigene Partei, harharhar ....
    Jenau so langweilig, wie n CDU-Plakat. Und genauso beständig :)

    Aber ich bin dafür, dass zur Abwechslung mal Künstler ALLE Wahlplakate gestalten. Das gibt wenigstens mal n Bruch mit den Sehgewohnheiten, wenn dann die Landschaften zugepflastert werden.
    Signature
  • Robert Wolter
    Robert Wolter Wahlplakate
    Ich achte schon lange nicht mehr auf die Plakate, die sind eh allesamt gelogen, verfälscht und retuschiert. Und ich glaube auch nicht, dass ein mündiger Bürger sich allein durch ein "gut" oder "interessant" gestaltetes Plakat zur Wahl einer bestimmten Partei/Vereinigung verleiten lässt. Er wird vielleicht eher sagen: "Das ist ja interessant gestaltet, aber ich wähle trotzdem meine xyz."
    Signature
  • reltiE_onrA
    Ich achte schon lange nicht mehr auf die Plakate, die sind eh allesamt gelogen, verfälscht und retuschiert.

    Da das bei Personendarstellung in allen Medien Standard ist oder gerne wäre, ist also
    die ganze Welt gefälscht? (Außer die modernen, computergemachten Filme die müssen mangels Fälschungsmasse dann logischerweise echt sein.)

    Und ich glaube auch nicht, dass ein mündiger Bürger sich allein durch ein "gut" oder "interessant" gestaltetes Plakat zur Wahl einer bestimmten Partei/Vereinigung verleiten lässt. Er wird vielleicht eher sagen: "Das ist ja interessant gestaltet, aber ich wähle trotzdem meine xyz."


    Das wäre auch ein bißchen vermessen, von einem Plakat zu verlangen, daß es die Meinung ändert -- wenn es nichtmal für ein eindeutiges Produkt wirbt. Auch wenn es, nach denselben Richtlinien wie bei Fernseh und Radiowerbung, als Trommelfeuer auf die armen Menschen presselt, als endlose scheinende Reihe von Gesichtern.
    Andererseits wenn das so ist, frage ich mich, ob damals überhaupt einer diese NSDAP gewählt hat, schließlich haben die Leute vorher oder nachher alle SPD gewählt oder so eine Partei. Und wenn das so ist, warum wird überhaupt noch Geld für Plakate ausgegeben? Dann wäre es doch sinnvoller, die Plakate und die Finanzierung den Ortsvereinen zu überlassen. Und auf Bundesebene lieber in zielgerichtete Werbemittel zu investieren.

    Immer Euer
    Hotte
  • Page 2 of 3 [ 46 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures