KunstNet uses Cookies. Details.
  • Auf der Suche nach einer Erklärung, warum mache Bilder seelischen Ausdruck haben - die meisten aber nicht

  • uzuzab
    --- Wollt ihr sie (kunst), wenn nötig, totaler und radikaler, als wir sie uns heute überhaupt erst vorstellen können?“ ---
  • nietSsaiboT



    Stecken da vielleicht zwei verschiedene Schuhe, die kein Paar bilden, in einem Sack?
    Einmal wird den deutschen Abstrakten nach 1945 zugeschrieben, dass sie von Amerikanern unter der theorethischen Federführung von Clement Greenberg und mit Hilfe des amerikanischen Geheimdienstes manipuliert wurden. (Pollock, Rauschenberg usw.)
    Von dieser Zuschreibung habe ich auch schon gehört, mich allerdings nie weiter mit beschäftigt.


    Das Argument die Avantgarde verbünde sich (zu stark) mit der Wirtschaft taugt eigentlich nur als Schuldzuweisung an Künstler bzw. es wird als Argument zu deren Herabsetzung genutzt. "Modernes" zweckgebundenes Kunstsponsoring gibt es schon seit den Medici. Auch heute wird Kunstförderung für Unternehmensziele eingesetzt, allerdings sind die Beziehungen wechselseitig! Kunst wird in der Unternehmenskultur als ein Instrument der Coporate Communications verstanden, als strategisches Instrument zur Erhaltung und Verbesserung des Image eines Unternehmens.
    Die Wirtschaft erwartet neue Impulse für kulturelle Diskurse von den Künstlern! d. h. eigenständige künstlerische Kreativität, durch welche die geldfördernden Unternehmen in ein öffentliches kulturelles Gespräch eingebunden werden - und so Aufmerksamkeit erzielen.
    Das Bild von dem passiven Künstler, der sich kaufen lässt ist viel zu einseitig.
    Nicht dass wir uns falsch verstehen, siku: Dies ist kenesfalls meine Meinung, es ist nur ziemlich häufig in konservativem Diskurs aufgetucht (Schlagwort: Verlust der Mitte), ich finde diese Theorie ziemlich abgeschmackt, und wollte Tom freundlich darauf hinweisen, was für olle Kammellen er hier aufwärmt.
    Desgleichen glaube ich eher nicht dass die meisten Unternehmen es besonders toll finden, abgründige oder "seelenvolle" Kunst zu protegieren.

    Die Arbeiten von Francis Bacon sind für mich sehr ausdruckstark. Ich finde allerdings, wenn Bacon rezipiert wird, liegt der Focus zu stark auf dem formalen Aspekt, selten wird die Farbgestaltung thematisiert, die sehr viel zu den aussagestarken Bildern beiträgt. Wie seht Ihr das?
    Es gibt doch kaum Künstler, die nicht eine schon vorhandene Formensprache mit einbeziehen (eine -begrenzte- Ausnahme ist vielleicht W. Baumeister, der bewußt nach unbekannten Formenbildungen suchte), das sehe ich aber nicht als Nachteil. Außer den verzerrten Formen verbindet Picasso und Bacon vielleicht der Bezug auf die Formen der menschlichen Darstellung von Michelangelo.
    Francis Bacon habe ich immer nicht nur als Schilderer seines Innenlebens bzw. als Darsteller der geschundenen Kreatur Mensch wahrgenommen, sondern auch immer als begnadeten Maler, der in Sachen Pinselführung durchaus mit alten Meistern mithalten kann. Ein Künstler, bei dem Form und Inhalt den gleichen Stellenwert einnehmen, alles immer noch kein Kitsch.
  • M.P. R.
    M.P. R.


    Zum Vergleich mit Bacon vieleicht auch De Kooning, der ebenfalls sehr stark von Picassos Formensprache geprägt ist, und ähnliche Motive wie Bacon bearbeitet.
    Ich finde das, was de Kooning aus dieser Formensprache macht, um Welten besser.

    Klaus



    Der Vergleich trifft!
    Nur: ich verneige mich vor beiden!
    Signature
  • Jetzt bei Amazon günstig Kunstbedarf kaufen.- Werbpartner -
  • uzuzab
    ---- Theoretisch funktioniert sogar der Gedanke an den Weltfrieden ----

    (Mao Sei Ank - strafgefangener Zwangsreisbauer umgeschult auf plasteverarbeitente Zulieferindustriezweige zur Belieferung indischer Capriodachhersteller)
  • nietSsaiboT



    Im Grunde taucht hier doch der Konflikt zwischen einer sehr von einer formalen Innovation geprägten, "klassischen" Moderne, und einer eher durch eine "romantische"
    Moderne geprägten Kunstauffassung auf, die wesentlich mehr Wert darauf legt, inhaltlich eine Aussage zu treffen.
    Gut, dann bin ich eben ein Romantiker, hab ich kein Problem mit, möchte allerdings darauf hinweisen, dass ich "Aussage" auf keinen Fall damit verwechselt haben möchte, Betrachter von einer bestimmten Meinung zu überzeugen, ich habe einen sehr erzählerischen Ansatz, bin sehr vom Film geprägt. Schön finde ich es wann das Inhaltliche und das Formale die Waage halten.
  • nroK
    Und das, diese kichernde kleine Kreatur ... so Antonio Salieri über Mozart in dem wunderbaren Film `Amadeus`. Das! Ja, das! Wenn es doch nur so einfach wäre, dann würden wir große Kunst an Universitäten lehren und dort die kommenden Meister begrüßen. Es ist halt nicht so einfach. Es sah nach nichts aus, eine verrostete Quetschkommode, aber darüber eine Melodie von ...
  • siku

    Desgleichen .glaube ich eher nicht dass die meisten Unternehmen es besonders toll finden, abgründige oder "seelenvolle" Kunst zu protegieren.


    Vielleicht liegt gerade hier ein Mißverständis in sofern vor, dass die Unternehmen nicht beabsichtigen "abgründige oder 'seelenvolle' Kunst zu progegieren", sondern dass sie Künstler als unabhängige Dienstleister im Bereich zeitgemäßer künstlerischer Innovation begreifen, die in der Lage sind einen zeitgemäßen kulturellen Diskurs auszulösen, an denen sich Unternehmen orientieren können - und in der Hoffnung, dass sich noch ein wenig der Glanz der Innovation in ihrem Firmenimage spiegelt.
    Hier habe ich mal ein positives Bild des Kultursponsorings gezeichnet, in der Regel wird Sponsoring eher mit negativer wirtschaftlicher Einflussnahme assoziiert.

    Gruß
    siku
  • siku


    Zum Vergleich mit Bacon vieleicht auch De Kooning, der ebenfalls sehr stark von Picassos Formensprache geprägt ist, und ähnliche Motive wie Bacon bearbeitet.
    Ich finde das, was de Kooning aus dieser Formensprache macht, um Welten besser.

    Klaus



    Der Vergleich trifft!
    Nur: ich verneige mich vor beiden!


    Vergleiche sind häufig kritisch. De Kooning und Bacon haben ganz unterschiedliche Biografien und sie bewegten sich in einem anderen (zeitgenössischen) künstlerischen Umfeld. Beide haben Bezüge zur Formensprache Picassos, damit vereint sie aber relativ wenig.
    De Koonigs kraftvolle "extroverierte" Malweise ist nur schwer mit der "introvertierten" von Bacon zu vergleichen. De Kooning hat ein breiteres Spektrum an Motiven, ein "bunteres" Kolorit und einen furiosen Duktus, vielleicht erscheint er deshalb interessanter.
    Ich würde mich bei der Rezeption der Arbeiten nicht nur auf das Ergebnis, sondern eben auch auf die Intention der Künstler beziehen.

    Gruß
    siku
  • grobeknI
    Was ist nur aus dem thread hier geworden??
    Seelenloser Kunstwortklimbim vom Besten.

    Wäre ich jetzt auf'ner Baustelle, ich würde
    sagen: "Ja leck mich am Arsch, was ist das
    jetzt wieder für ein ************** !!"

    Es ist fast gar nicht zu fassen.
  • nietSsaiboT
    Ist alles meine Schuld ich hab ihn nach oben geholt, und einige kritische Worte zur zeitgenössischen Kunst geäussert.
  • nroK
    Genau darum geht`s doch hier, daß viele, viele noch kaum begriffen haben, woran andere arbeiten, aber ihren Senf draufstreichen wollen.
  • nietSsaiboT
    Wenn im Thread-Titel eine klare Fragestellung vorkam darf ich ja wohl meine Ansicht dazu äussern, oder nicht?
  • nroK
    Mein Lieber,
    hier wird niemand mundtot gemacht, jedenfalls nicht von mir. Wir sind uns doch einigermaßen einig, wenn Du nicht gerade der Beliebigkeit das Wort redest. Denn darum ging es ursprünglich, gegen die Beliebigkeit ein Wort zu reden. Wenn Du also auch denkst, daß die Erde sich um die Sonne dreht, dann haben wir keinerlei Streit. Bin sogar sehr begierig zu erfahren, wie Du mit der Situation umgehst. Denn das ist doch letzten Endes die Frage. Was machen wir daraus, wenn uns die Vorbilder genommen sind?
  • M.P. R.
    M.P. R.
    .....
    Ich würde mich bei der Rezeption der Arbeiten nicht nur auf das Ergebnis, sondern eben auch auf die Intention der Künstler beziehen.

    Gruß
    siku



    Vergleich - Ergänzung ...
    Zwei Seiten einer Medaille?
    Signature
  • siku
    Was ist nur aus dem thread hier geworden??
    Seelenloser Kunstwortklimbim vom Besten.

    Wäre ich jetzt auf'ner Baustelle, ich würde
    sagen: "Ja leck mich am Arsch, was ist das
    jetzt wieder für ein ************** !!"

    Es ist fast gar nicht zu fassen.


    @Inkeborg

    so jetzt werden deine gewichtigen, der Themenstellung gerechten Worte sogar noch einmal wiederholt. - Jeder, auch du, kann hier an den "Thread-Baum p...n.
    Nur beziehen sich gerade die vorher gegangen Beiträge auf die Themenstellung, nur jeder merkt das vielleicht nicht. Gerade in der Diskussion um Kunst ist es besonders schick, sich einzumischen, um den anderen Unvermögen zu attestieren. - wieee laangweilig!

    De Kooning, Bacon bringen in ihren Bildern die hier so gesuchte Seele zum Ausdruck, jedenfalls besser als die ( auch deine) hohlen Herabsetzungen gegen andere Beitragschreiber.

    Gruß
    siku
  • nroK
    De Kooning und Bacon schätze ich sehr wegen ihrer Beiträge zur Moderne, De Kooning beschäftigt mich sehr. Ihn liebe ich geradezu wegen seiner ernsthaften und nicht nachlassenden Arbeit. Gegen was verteidige ich mich denn hier eigentlich? Bin ich so unverständlich?
  • uzuzab
    Vielleicht merkt auch jeder nicht sein „Zitat“: wieee ...
  • nroK
    Ich bin gerne und zu jeder Zeit bereit, über jedes Thema zu diskurieren, aber über konfuses Zeug, über Konfusionen läßt sich wenig sagen. Meinen Standpunkt, denke ich, habe ich ohnehin hinlängnglich dargelegt. Quatsch und Blödsinn interessieren mich nicht.
  • nietSsaiboT
    Dann erklär uns doch mal diesen Satz:




    Genau darum geht`s doch hier, daß viele, viele noch kaum begriffen haben, woran andere arbeiten, aber ihren Senf draufstreichen wollen.



    Wer streicht hier Senf wo drauf?
  • kceit
    - er meint bestimmt, dass A ein künstlerisches werk schafft, bzw. daran arbeitet, und dass B dieses werk nach ansicht von A nicht begreift aber darüber urteilt(senf darauf streicht)... :)
  • Page 9 of 12 [ 227 Posts ]

  • Sign in to respond or to ask a question.

Related topics and pictures